Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Thema: Werte meines Sohnes (11einhalb)

  1. #21

    Standard AW: Werte meines Sohnes (11einhalb) Brauche bitte eure Hilfe!

    Kann niemand was dazu sagen?

    Reagiere ich über? Sehe ich Gespenster? Würde mich über Input freuen......

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.086

    Standard AW: Werte meines Sohnes (11einhalb) Brauche bitte eure Hilfe!

    Zitat Zitat von FreddieMercuryFan Beitrag anzeigen
    Für Kinder würden andere Grenzwerte gelten als für Erwachsene ( äh, ja- als ob der KINDERarzt das nicht wüsste und die Referenzwerte zugrunde gelegt hat) .
    Ich sehe eigentlich nicht wirklich, dass hier andere Referenzwerte zugrunde gelegt wurden. Sofort und am deutlichsten würde man es am TSH sehen, ist aber nicht der Fall.

    Guck dir mal die bunte Grafik an, da bekommst du ein Gefühl dafür, wo und welche Abweichungen es gibt. Du siehst die Schilddrüsenwerte in der unteren Hälfte, die Skala für die Einheit pmol ist unten in der rosafarbenen Zeile eingetragen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Refere...s_and_molarity

    Zum TSH: http://www.ht-mb.de/forum/showthread...=1#post3493250

    Ob irgendwas mit seiner Schilddrüse ist, dazu kann/will ich nichts sagen, Obiges ist nur versuchte Hilfe für die Werte.
    Geändert von panna (12.08.17 um 23:09 Uhr)

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    142

    Standard AW: Werte meines Sohnes (11einhalb) Brauche bitte eure Hilfe!

    ich finde die werte sehr auffällig und würde unbedingt einen arzt suchen, der dich und dein gefühl, dass da etwas nicht stimmt, ernst nimmt. (du könntest auch versuchen bei frau b hilfe zu bekommen). leider wollen die meisten ärzte kinder nicht behandeln. warum auch immer...
    ich wünsche euch alles gute und dass dein sohn lt bekommt, wenn er das braucht.
    lg delija

    @panna: hast du kinder mit hashi und somit erfahrung, oder möchtest du nur allen ausreden, dass ein kind sd problene mit unschönen symptomen haben könnte? ich frage mich, was das bringen soll.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.086

    Standard AW: Werte meines Sohnes (11einhalb) Brauche bitte eure Hilfe!

    Zitat Zitat von Delija Beitrag anzeigen

    @panna: hast du kinder mit hashi und somit erfahrung, oder möchtest du nur allen ausreden, dass ein kind sd problene mit unschönen symptomen haben könnte? ich frage mich, was das bringen soll.
    Hast du meinen Beitrag wirklich gelesen, auch den letzten Satz, diesen auch verstanden - oder greifst du einfach so bind an?

    Es ist wichtig zu wissen, dass und wie die Werte von Kindern anders liegen. Und dieses Wissen ist hundertprozentig unabhängig davon, ob und wie viele Kinder mit Hashimoto man hat oder nicht hat.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.02.12
    Beiträge
    405

    Standard AW: Werte meines Sohnes (11einhalb) Brauche bitte eure Hilfe!

    warum soll dennn jetzt was gemacht werden, wenn es sohni gut geht? das verstehe ich nicht...
    lg hannama (mit tochter, die definitiv hashi hat und dysfunktionale werte und keine symptome und deshalb derzeit auch noch kind sein darf ohne medikamente zu nehmen, die sie noch früh genug bekommen wird)

  6. #26
    Benutzer
    Registriert seit
    16.04.17
    Beiträge
    246

    Standard AW: Werte meines Sohnes (11einhalb) Brauche bitte eure Hilfe!

    Zitat Zitat von Delija Beitrag anzeigen
    leider wollen die meisten ärzte kinder nicht behandeln. warum auch immer...
    Weil Kinder eben keine kleinen Erwachsenen sind! Dosierungen von Medikamenten können z.B. nicht einfach auf das niedrigere Körpergewicht heruntergerechnet werden. Viele Medikamente können bei Kindern nur aus Erfahrung und "Off Label" angewandt werden, da sie logischerweise an Kindern nicht getestet wurden. Das ist eine sehr große Verantwortung für Ärzte und Eltern.

    Ich hatte das Glück, dass meine HÄ die Behandlung meines Sohnes übernahm. Sie hat aber sehr oft Rücksprache mit Pädiatern auf der Kinderklinik gehalten, wenn sie sich nicht sicher war. Aber bei meinem Sohn war das durch die Verquickung mehrerer Erkrankungen noch etwas komplizierter.

    @FreddieMercuryFan:

    Von uns hier kann und darf keiner eine Ferndiagnose stellen und schon gar nicht beurteilen, ob eine Behandlung sinnvoll/notwendig ist.

    Was ich machen würde: in ca. 6 Monaten einen Kontrolltermin für die SD-Werte mit Ultraschall (Schall bitte beim NUK oder Endo - die können die Bilder der SD am Besten bewerten).

    Es gibt durchaus auch HT-Patienten die gar keine oder erst nach Jahren eine SD-Hormonsubstitution benötigen. Die SD meiner Mutter ist z.B. klein und inhomogen, AK vorhanden - dennoch braucht sie seit der Diagnose vor etwas über 30 Jahren kein LT. Natürlich werden alle 6 Monate Werte genommen und der Verlauf beobachtet.

    Wichtig ist natürlich auch das Befinden des Kindes, wobei auch da zu berücksichtigen ist, dass es schon allein durch die Entwicklung und beginnende Pubertät zu Schwankungen kommen kann.

    LG
    Kapsc

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Jeder hat das Recht nach seinem Gusto zu leben; ich eben auch.
    Beiträge
    9.076

    Standard AW: Werte meines Sohnes (11einhalb) Brauche bitte eure Hilfe!

    Eine kleine Bemerkung am Rande:
    Eine Userin meinte, wäre die Diagnose früher gestellt, könnte meine SD gerettet werden.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass eine Mutter sich Sorgen um ihr Kind auch aus dem Grund macht nach dem Prinzip: Ich will mir eines Tages nichts vorwerfen müssen.

    Ob es auch wissenschaftlich standhaft ist, sei dahin gestellt. Lieber öfter testen und entscheiden, als später irgendwas bereuen.

    DonnaS., mit zwei erwachsenen Hashi-Töchtern, eine mit, die andere ohne LT und zwei gesunden Enkeln.

  8. #28

    Standard AW: Werte meines Sohnes (11einhalb) Brauche bitte eure Hilfe!

    Ich gehöre ja selber zu den Hashis, die jahrelang ohne MEdikation durchgekommen sind. Ob das unterm Strich so gut war, da ich ja auch in den Schwangerschaften ohne LT war, lasse ich mal dahin gestellt.
    Seinerzeit hat in meinem Umfeld niemand die Diagnose ernst genommen, weder der Hausarzt noch die Gynäkologin und später, als es mir schlecht ging, auch die NUK, die die Diagnose in 2000 gestellt hat, nicht.

    Egal. Ich warte jetzt die Werte ab, die wir am Mittwoch bekommen sollen. Dann telefoniere ich mit der Kinderärztin, was sie zum weiteren Vorgehen vorschlägt und ich werde meinen Sohn weiterhin genau beobachten. Er hat seit Herbst letzten Jahres immer wieder neue oder wiederkehrende Symptome, die mir sehr bekannt vorkommen und die er vorher nie hatte. Sollte es ihm wieder schlechter gehen- und das wechselt leider schnell bei ihm, es kann ihm vormittags prima gehen und nach körperlicher Anstrengung ist er nachmittags total platt- werde ich ihn erneut zur Blutentnahme schleppen.

    Was anderes scheint ja nicht übrig zu bleiben.

    Und ja, Donna bringt es auf den Punkt: ich will nichts verpassen und ihm etwas vorenthalten, was er für seine Entwicklung benötigt.

  9. #29
    Benutzer
    Registriert seit
    16.04.17
    Beiträge
    246

    Standard AW: Werte meines Sohnes (11einhalb) Brauche bitte eure Hilfe!

    Zitat Zitat von FreddieMercuryFan Beitrag anzeigen
    Und ja, Donna bringt es auf den Punkt: ich will nichts verpassen und ihm etwas vorenthalten, was er für seine Entwicklung benötigt.
    Ist ja klar, das geht allen Müttern so !

    Aber du bist ja dran mit Werten und Beobachtung, da hast du dir wirklich nichts vorzuwerfen.

    LG
    Kapsc

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    11.794

    Standard AW: Werte meines Sohnes (11einhalb) Brauche bitte eure Hilfe!

    Schreibe einfach Miezi an oder suche sie mal im anderen Forum. Sie kann dir einen Arzt nenen der einen Versuch wert ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •