Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Hashimoto - welche Abklärung bereits am Anfang?

  1. #1
    Benutzer Avatar von laly
    Registriert seit
    13.04.16
    Beiträge
    217

    Standard Hashimoto - welche Abklärung bereits am Anfang?

    Liebe Hashimoto-Gemeinde!


    Wenn ihr nochmals am Anfang euerer Diagnose wäret, was würdet ihr aus heutiger Perspektive anders machen?


    Welche Untersuchungen würdet ihr machen?

    Internist? Unverträglichkeiten etc.?
    Gynäkologin - Gesamthormonstatus abklären?

    Habt ihr wegen Haarausfall mit dem Färben aufgehört oder ist das egal?

    Vllt gibt es auch Dinge, an die ich gar nicht denke...

    Vielen Dank bereits im Voraus!

    lG

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von DasOriginal
    Registriert seit
    31.01.14
    Beiträge
    5.061

    Standard AW: Hashimoto - welche Abklärung bereits am Anfang?

    Hallo,

    mit dem Färben der Haare habe ich aufgehört, allerdings "nur" mit Chemiefarbe. Ich töne jetzt mit Pflanzenfarbe. Aber das nicht nur wegen HT sondern einfach weil ich keine Chemiefarbe mehr möchte.

    Alles andere würde ich nach Befinden abchecken lassen.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.079

    Standard AW: Hashimoto - welche Abklärung bereits am Anfang?

    Färbe weiter, allerdings nur mit Kadi (Henna). Haarausfall hat mit färben ja nur was zu tun, wenn so was wie Azofarben, Resorcin und Co drin sind.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.855

    Standard AW: Hashimoto - welche Abklärung bereits am Anfang?

    Zitat Zitat von laly Beitrag anzeigen
    Liebe Hashimoto-Gemeinde!


    Wenn ihr nochmals am Anfang euerer Diagnose wäret, was würdet ihr aus heutiger Perspektive anders machen?


    Welche Untersuchungen würdet ihr machen?

    Internist? Unverträglichkeiten etc.?
    Gynäkologin - Gesamthormonstatus abklären?

    Habt ihr wegen Haarausfall mit dem Färben aufgehört oder ist das egal?

    Vllt gibt es auch Dinge, an die ich gar nicht denke...

    Vielen Dank bereits im Voraus!

    lG
    - komplette SD-Diagnostik mit allen Blutwerten und Ultraschall
    - Vitamin D, Vitamin B und Holo-CT, Ferritin, Magnesium, Calcium
    - Gesamthormonstatus (inkl. Testo und DHEA)
    - Cortison-Tagesprofil zur Abklärung einer Nebennierenschwäche
    - Immundiagnostik (T-reg-Zellen etc.)
    - Histamin- und DAO-Wert bestimmen
    - Laktose, Fructose, andere Unverträglichkeiten abklären

    Ich würde
    - nicht mehr allein den Ärzten glauben, sondern mich ausführlichst informieren und mir Rat bei Betroffenen holen
    - nicht zu all den Fachärzten rennen und mir Fibromyalgie und Depression bescheinigen lassen, obwohl ich ein SD-Problem habe
    - stattdessen konsequent und mit Geduld die Einstellung der SD vorantreiben
    - mir einen Vertrauten in meinem Umfeld suchen (Partner, Bruder, Freundin), der/die mir als Korrektiv und Sparringspartner dient - diese Person über alle möglichen Symptome etc. informieren und sie die Krankheit verstehen lassen - weshalb? Weil ich im Brain Fog der Unterfunktion oft monatelang nicht gemerkt habe, was mit mir los war. Jemand von außen hätte das klar gesehen, mich aufgefordert, die Werte zu prüfen und entsprechend die LT-Dosis anzupassen.

    Alles Gute!

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    27.11.15
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    58

    Standard AW: Hashimoto - welche Abklärung bereits am Anfang?

    Ich würde sofort Sonografie und Antikörper testen lassen denn das brachte bei mir die Erklärung...
    Und auch den Arzt würde ich kritischer hinterfragen...

  6. #6

    Standard AW: Hashimoto - welche Abklärung bereits am Anfang?

    Bienchens Antwort unterschreibe ich voll und ganz! Ich würde es genauso angehen.
    Ergänzend:
    Falls stressige Lebensweise: etwas "entschleunigendes" suchen z.B. Yoga, Tai Chi (wems gefällt) o.ä., außerdem sich regelmäßig etwas verwöhnen lassen mit einer professionellen Massage, einer Shiatsu-Behandlung etc. Das ist nur als Anregung gemeint. Eine Autoimmunkrankheit ist meist das Tüpfelchen auf dem I nach langem Raubbau mit dem Körper (müssen wir oftmals gar nicht bewußt bemerken). Auf eine gute Ernährung achten ohne das es zum Zwang wird.
    Und ja, ganz wichtig: Niemals auf die Psychoschiene der Ärzte hereinfallen! Es sei denn man hat wirklich Bedarf und braucht Unterstützung von dieser Seite.
    Der Mediziner, der vor 6 Monaten meinen Hashi feststellte sagte mir ich soll froh sein, dass es so schnell entdeckt wurde, da viele Leute erstmal auf der Pschoschiene landen und evtl jahrelang falsch behandelt wurden....
    Übrigens es ist erstaunlich wie viele Menschen in meinem Umkreis sich mit Hashi outen seit neuestem. Also ruhig mal umhören. Da entstehen ganz neue Verbindungen!
    Bei unerklärlichen Beschwerden evtl auch Autoimmunkrankheiten als "Beigepäck" untersuchen lassen z.B. weiße Flecken auf der Haut...
    Liebe Grüße
    C.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    30.249

    Standard AW: Hashimoto - welche Abklärung bereits am Anfang?

    Zitat Zitat von Bienchen10 Beitrag anzeigen
    - komplette SD-Diagnostik mit allen Blutwerten und Ultraschall
    - Vitamin D, Vitamin B und Holo-CT, Ferritin, Magnesium, Calcium
    - Gesamthormonstatus (inkl. Testo und DHEA)
    - Cortison-Tagesprofil zur Abklärung einer Nebennierenschwäche
    - Immundiagnostik (T-reg-Zellen etc.)
    - Histamin- und DAO-Wert bestimmen
    - Laktose, Fructose, andere Unverträglichkeiten abklären

    Ich würde
    - nicht mehr allein den Ärzten glauben, sondern mich ausführlichst informieren und mir Rat bei Betroffenen holen
    - nicht zu all den Fachärzten rennen und mir Fibromyalgie und Depression bescheinigen lassen, obwohl ich ein SD-Problem habe
    - stattdessen konsequent und mit Geduld die Einstellung der SD vorantreiben
    - mir einen Vertrauten in meinem Umfeld suchen (Partner, Bruder, Freundin), der/die mir als Korrektiv und Sparringspartner dient - diese Person über alle möglichen Symptome etc. informieren und sie die Krankheit verstehen lassen - weshalb? Weil ich im Brain Fog der Unterfunktion oft monatelang nicht gemerkt habe, was mit mir los war. Jemand von außen hätte das klar gesehen, mich aufgefordert, die Werte zu prüfen und entsprechend die LT-Dosis anzupassen.

    Alles Gute!

  8. #8
    Benutzer Avatar von laly
    Registriert seit
    13.04.16
    Beiträge
    217

    Standard AW: Hashimoto - welche Abklärung bereits am Anfang?

    Vielen, vielen Dank für eure Mühe und Geduld - das ist genau das was ich wollte
    Sabinchens Liste ist richtig

    Ich habe bisher keine Unverträglichkeiten, eher das Gegenteil...Verstopfung und es wird nicht besser (nehme aber erst knapp zwei Wochen 50 mg Euthyrox). Allerdings habe ich nach dem Essen auch so einen - wie hier allseits bekannten - aufgeblähten Bauch. Im Übrigen war genau das das erste Symptom, welches meinen Freundinnen aufgefallen war, da ich früher nie einen Bauch hatte.



    Wird das mit der Verstopfung mit der Zeit besser oder muss man auch was dafür tun?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.822

    Standard AW: Hashimoto - welche Abklärung bereits am Anfang?

    Das müsste mit optimaler Dosis wieder weg sein. Wenn der Stoffwechsel in UF nicht mehr richtig arbeitet, streikt halt auch der Darm.
    LG

  10. #10
    Benutzer Avatar von laly
    Registriert seit
    13.04.16
    Beiträge
    217

    Standard AW: Hashimoto - welche Abklärung bereits am Anfang?

    Kurzes Update:



    War gestern bei meiner Hausärztin. Ich hatte eine lange Liste, was ich alles abklären wollte
    aber aus der Praxis kam mich mit lediglich einem Wert: TPO AK

    LG

    ps großes Blutbild habe ich bereits und auch 2 Sonos von meiner Schilddrüse. Aber dazu ein anderes Mal....muss los....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •