Seite 11 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 111

Thema: Arbeitslosigkeit und Rente mit 63..

  1. #101
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von B.Anna
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    9.050

    Standard AW: Arbeitslosigkeit und Rente mit 63..

    Herzlichenn Dank

    Kapsc für deine Aufmunterung..

    ich werde es versuchen. es ist schwer von dem Druck runterzukommen wenn es einem jeden Morgen schlecht geht und die pANIK ist sicher auch hormonell verursacht zum Teil.

    ps. ich hab zwar keinen Arbeitsdruck mehr aber Bewerbungen schreiben muss ich trotzdem :/ sonst kommen die Repressalien automatisch..

    liebe Grüsse
    B.Anna

  2. #102
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Mag, kann und will nicht mehr!
    Beiträge
    383

    Standard AW: Arbeitslosigkeit und Rente mit 63..

    Zitat Zitat von B.Anna Beitrag anzeigen
    Aber Bewerbungen schreiben muss ich trotzdem.
    Dann ran an die Arbeit --> 1 Standard-Anschreiben, 1 Standard-Motivationsschreiben + 1 LL ...... und raus mit 1 - 2 Bewerbungen die Woche . Die vom Jobcenter wissen genau, dass du wenig bis gar keine Chancen mehr hast. Wenn du bei jedem Termin die Bewerbungsbelege mitbringst sind die mehr als zufrieden mit dir. Ausserdem müssen sich die dortigen Angestellten - auf jeden Fall z.B. bei uns in Österreich auch immer rechtfertigen, was sie wem wann und warum genehmigen, auch da wächst der Druck.

  3. #103
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von B.Anna
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    9.050

    Standard AW: Arbeitslosigkeit und Rente mit 63..

    Hallo Kaps

    was ist denn ein 1 Standard-Motivationsschreiben ?

    kenn ich garnicht.

    ich weiss schon...

    eins nach dem anderem

    ich sitze noch bis Mitte nächster Woche im Büro und heute mit knallharten Muskeln und irgendwie den ganzen rücken Durchblockiert,....

    wenn ich so fitt wäre, wie Du implizierst..hätte ich ja nicht kündigen müssen
    das mit dem Amt ist ein saublödes Spiel..


    meine Chefin hat sich heute von mir verabschiedet SIE hat gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd, dass sie mich endlich los ist...und warum fühl ich mich jetzt so sch....????

    lg
    b.anna
    Geändert von B.Anna (06.07.17 um 19:51 Uhr)

  4. #104
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Mag, kann und will nicht mehr!
    Beiträge
    383

    Standard AW: Arbeitslosigkeit und Rente mit 63..

    Zitat Zitat von B.Anna Beitrag anzeigen
    Hallo Kaps

    was ist denn ein 1 Standard-Motivationsschreiben ? Nervenschonende Vorbereitung auf die nötigen Bewerbungen, die sowieso mit einem höflichen Absageschreiben enden werden. Du brauchst dann nur noch Adressat und ggf. Bezeichnung der ausgeschriebenen Stellen ändern. Die meisten Dienstgeber wollen heute nur noch digitale Bewerbungen - für den Sendenbutton, brauchst du nicht fit sein, nicht mal das Haus zu verlassen. Glaub mir, ich war lange genug Personalerin, meist gibt es nicht mal mehr eine Absage (denkbar unhöflich, aber immer weiter verbreitet), nur die Standard-Empfangsbestätigung, dass die Bewerbung eingegangen ist und bearbeitet wird - die kannst du dann am Amt vorlegen. Solltest du dennoch zum Berwerbungsgespräch vordringen, erkläre gleich mal, was du alles aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr machen kannst - hab ich oft genug erlebt.

    kenn ich garnicht.

    ich weiss schon...

    eins nach dem anderem

    ich sitze noch bis Mitte nächster Woche im Büro und heute mit knallharten Muskeln und irgendwie den ganzen rücken Durchblockiert,....

    wenn ich so fitt wäre, wie Du implizierst..hätte ich ja nicht kündigen müssen Ich weiss ja wie schlecht es dir geht, darum war die Kündigung auch die einzig richtige Entscheidung.

    das mit dem Amt ist ein saublödes Spiel..Du bist noch im "Arbeitsmodus" und setzt dich zu sehr unter Druck! Zeig dich mit Bewerbungen kooperationsbereit indem du sie nachweist oder lass dich eine Weile krank schreiben (Panikstörungen sind sehr schwer und sehr langwierig zu behandeln). Ist doch egal was das Kind für einen Namen hat, Hauptsache du kannst zur Ruhe kommen.


    meine Chefin hat sich heute von mir verabschiedet SIE hat gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd, dass sie mich endlich los ist...und warum fühl ich mich jetzt so sch....???? Du bist enttäuscht, das ist doch klar! Aber irgendwie war das aber auch zu erwarten, nach dem was du da so mitgemacht hast.

    lg
    b.anna
    Immer mit der Ruhe, nicht hekteln, Strategie festlegen wie du die Zeit bis zur regulären Rente rumkriegst.

    Und das sag ich als jemand, der in seinem ganzen Leben immer mehr als einen Job hatte. Ich hatte nur das Glück, dass die Stellen sehr gut für mich und meine gesundheitlichen Einschränkungen (ich kann z. B. nicht länger als 1 Stunde am Stück sitzen, maximal 1 Stockwerk mittels Treppe überwinden, ......) passten und auch die Teams sehr nett waren. Das hilft schon sehr.

    Das alles hattest du nicht, im Gegenteil, in den letzten Jahren noch massives Mobbing. Eigentlich bist du de facto arbeitsunfähig.

    Lass dir die Hoffnung nicht nehmen, dass es gesundheitlich nochmal besser wird!!!!!!!!!

    LG
    Kapsc
    Geändert von KapscII (07.07.17 um 11:43 Uhr)

  5. #105
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von B.Anna
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    9.050

    Standard AW: Arbeitslosigkeit und Rente mit 63..

    danke für deine aufbauenden Worte

    nur eins noch: das Team war sehr nett...allerdings viel ist von dem Ursprungsteam eh nicht mehr übrig.

    ich finde es trotzdem nervig, dass man über 60 noch Bewerbungen schreiben soll.

    da gab es doch mal diese 58er Regelung bei uns , aber mittlerweile leider nicht mehr.

    Du bist/warst Personalerin? interessant

    Lass dir die Hoffnung nicht nehmen, dass es gesundheitlich nochmal besser wird!!!!!!!!!
    da muss ich echt sehr viel Glück haben dafür..:

    im Moment bzw. seit längerem leide ich nur noch unter massivem Haarausfall, Nagelbruch, dickem geblähten Bauch, Durchfall jeden Morgen , harte schmerzhafte Muskeln, und Übelkeit.
    Kein Tag vergeht ohne Symptome
    ich hab keine Ahnung, wo ich da anfangen soll.


    ich gehe nach 2 Jahren mit Abzügen in Rente aber auch egal.



    liebe Grüsse
    B.Anna
    Geändert von B.Anna (07.07.17 um 17:48 Uhr)

  6. #106
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von helleborus63
    Registriert seit
    28.06.09
    Ort
    "Das Gehirn ist ein diskondierender Mechanismus" (Maria Semple)
    Beiträge
    1.238

    Standard AW: Arbeitslosigkeit und Rente mit 63..

    Hallo B.Anna,

    auch wenn du es dir noch nicht vorstellen kannst - du wirst mit jeder Woche zuhause ausgeglichener werden und dich wohler fühlen! Es gibt nichts schlimmeres als sowieso schon krank täglich zu einem Job zu laufen den man haßt und wo man sich nicht wohlfühlt. Das macht im Laufe der Zeit viele körperliche Beschwerden, die dich massiv behindern können.

    Der erste Morgen, an dem du wach wirst und dein Kopf dir sagt "da mußt du nie mehr hin!" ist nicht mit Gold zu bezahlen.

    Gruß von Andrea

  7. #107
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von B.Anna
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    9.050

    Standard AW: Arbeitslosigkeit und Rente mit 63..

    Danke Andrea

    ich weiss noch nicht ich hab nur noch Angst

    wache jeden Morgen mit knallharten Muskeln und Kopfdruck sowie Durchfälle auf und denke daran wird sich auch in der Freizeit nix ändern.
    da liegt noch viel Arbeit vor mir.

    mit Wohlfühlen hat das dann wohl nicht viel zu tun.
    im Gegenteil..wenn man arbeitet, kann man das viel besser wegdrücken und ist wenigstens abgelenkt.

    ach egal bin eh grad irgenwie mies drauf.

    trotzdem vielen DAnk für den Versuch, mich aufzumuntern !

    liebe grüsse
    B.Anna

  8. #108
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von B.Anna
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    9.050

    Standard AW: Arbeitslosigkeit und Rente mit 63..

    nächste Woche muss ich zum Arbeitsamt, danach Bewerbungen schreiben.

    momentanes Befinden..: Panik beim Aufwachen, unruhiger Schlaf, hartte Muskeln wie Brett, Würgen im Hals. >Matschbirne..

    mir graust, wie soll das nur gehen.

    man braucht einen klaren Kopf für Bewerbungen

    schon schlimm, das ganze

    lg
    b.anna

  9. #109
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von B.Anna
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    9.050

    Standard AW: Arbeitslosigkeit und Rente mit 63..

    sonst noch jemand arbeitslos, nicht gut eingestellt? wie macht Ihr das?

    danke

    lg
    b.anna

  10. #110
    Benutzer
    Registriert seit
    14.03.13
    Beiträge
    122

    Standard AW: Arbeitslosigkeit und Rente mit 63..

    Liebe Anna,

    ich wollte Dir eine Antwort per Privatnachricht schicken, aber Dein Postfach scheint voll zu sein.

    Erst hatte ich Dir hier geantwortet, aber das ist mir zu heikel, weil evtl. etwas nachzuvollziehen ist.

    Ggfs. das Thema in "nichtmedizinische Themen" verschieben, da kann dann wenigstens nicht jeder die Antwort lesen.
    LG
    Meonchen
    Geändert von Meonchen (12.08.17 um 16:23 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •