Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Nachmittags 16.00 Uhr Blutabnahme - LT morgens nehmen?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.421

    Standard AW: Nachmittags 16.00 Uhr Blutabnahme - LT morgens nehmen?

    Zitat Zitat von Kathrinchen Beitrag anzeigen
    Das ist mir suspekt, denn die Prozentzahlen stimmen ja ziemlich genau mit denen
    bei der HÄ überein. Vor längerer Zeit habe ich mal Werte innerhalb einer Woche
    machen lassen bei beiden Ärzten, da haben die Prozentzahlen exakt überein gestimmt.
    Daher zweifle ich die Werte im Verhältnis zu den Normbereichen nicht an.
    Ich fand bei dir alte Referenzbereiche (vermutlich? vom Hausarzt?) und rechnete aus purer Neugierde um, nämlich die fT4-Norm aus deinem Profil (pmol/l) in die fT4-Norm des ?Hausarztes? (ng/dl) , zumindest ging ich davon aus, dass diese hier vom HA waren:
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread...-Werte-nach-OP

    Jedenfalls, witzig, beide sind unüblich "überbreite" fT4-Referenzbereiche, und noch dazu haargenau identische bis auf die Maßeinheit, so dass 13-28 per Umrechnung mit dem Faktor 0,0777 aus pmol in ng/dl exakt 1,0-2,1 ergibt. Da ist es klar, dass (zumindest bei fT4) die Prozente übereinstimmen, aber das ist ein totaler Zufall.

    PS
    ich sehe dein Edit im Beitrag erst jetzt - und klar, will dich gar nicht überzeugen, du kommst klar. Jedenfalls solange dein Labor sich nicht auf eine sehr andere Messmethode verlegt ;-) - denn dafür gibt es hier Dutzende von Beispielen mit den aberwitzigsten Prozentunterschieden und Verwirrungen.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.10.07
    Ort
    PLZ 63xxx
    Beiträge
    2.012

    Standard AW: Nachmittags 16.00 Uhr Blutabnahme - LT morgens nehmen?

    Aber es heißt doch immer, man solle die Werte in Bezug zu den Referenzbereichen
    setzen. Jetzt habe ich jede Menge Normwerte anzubieten, und die Werte liegen
    prozentual gleich hoch.

    Glaubst Du, dass die Werte anders wären, wenn das Labor die "üblichen" Normwerte
    verwenden würde, also vielleicht 2 - 4,4 und 0,8 bis 1,7 oder so ähnlich?
    Wären die Werte theoretisch dann höher oder niedriger in den Normbereichen?
    Da die jetzigen Normwerte die Einnahme von LT anscheinend berücksichtigen,
    müssten meine Werte im engeren Normbereich theoretisch höher sein.
    Geändert von Kathrinchen (10.09.17 um 22:04 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.421

    Standard AW: Nachmittags 16.00 Uhr Blutabnahme - LT morgens nehmen?

    Hallo Kathrinchen,

    wenn du bei deinen Werten immer diese beiden Referenzbereiche hattest, also der vom Profil und der vom Hausarzt, die ja zufälligerweise identisch sind (bis auf die Messeinheit, aber nach Umrechnen deckungsgleich), dann glaube ich das, ja. Und zwar besonders eklatant ist das bei der Obergrenze 2,x von fT4 (bzw. in pmol umgerechnet: ab 25 pmol). Das waren meine Werte, wo mir das erste Mal ein Licht aufging bezüglich 2,x als ObergrenzefT4 und überzeugend, weil total gleiche Dosis, 3 Tage Unterschied, gleiches TSH:

    24.05.2011 ……………….. unter 112,5 LT
    fT3 2,6 (1.5 – 3,5)
    fT4 1,7 (0.8 – 2.0) ........ca oberes Drittel
    TSH 0,07


    27.05.2011 … Kontrolle …. Unter 112,5 LT (anderes Labor)
    fT3 3,0 (2,0- 4,4)
    fT4 1,9 (0,93 – 1,7) ......über der Normgrenze
    TSH 0,07
    Das hat sich dann wiederholt hier, bei etwas reduzierter Dosis:

    13.02.2012 .................... unter 100 LT + 5 T3 Retard (LABOR1)
    fT3 2.7 (1.5 – 3,5) pg/ml
    fT4 1.3 (0.8 – 2.0) ng/dl..... mittig
    TSH 0,88


    31.1.2012................ unter 100 LT + 5 T3-Retard (LABOR2)
    fT3 2,1 (2,0- 4,4) pg/ml
    fT4 1,6 (0,93 – 1,7) ng/dl ......... dicht an Obergrenze
    TSH 0,67
    In Summe, die 2.x-er Obergrenze ist mehr als suspekt.
    Geändert von panna (11.09.17 um 10:52 Uhr)

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.421

    Standard AW: Nachmittags 16.00 Uhr Blutabnahme - LT morgens nehmen?

    Guck mal Kathrinchen, ich musste an dich denken
    2 BE am gleichen Tag in zwei Labors:
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread...=1#post3510411

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.103

    Standard AW: Nachmittags 16.00 Uhr Blutabnahme - LT morgens nehmen?

    Die verworrene Ausführungen über die Obergrenze bei 2 beweisen gar nichts, die Beispiele mit den Werten auch nicht.
    Mir ist nicht mal klar geworden, was Du mit dem allem sagen willst....Wenn etwas als "suspekt" anzusehen werden sollte, sind das die ungenauen Meßmethoden/Meßkits, und nicht die Obergrenzen selbst, die mehr oder weniger, frei wälbar sind, je nach Meinung des Labors.

    In dem Link hat Nepal Tabletten vor der BE bei NUK genommen.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.421

    Standard AW: Nachmittags 16.00 Uhr Blutabnahme - LT morgens nehmen?

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Die verworrene Ausführungen ...
    Haben sie dich verwirrt? tut mir leid

    In dem Link hat Nepal Tabletten vor der BE bei NUK genommen.
    Nein, hat her offensichtlich nicht:

    Zitat Zitat von Nepal Beitrag anzeigen
    nein, an diesem Tag habe ich LT weggelassen...
    NUK und Endo waren am gleichen Tag.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.103

    Standard AW: Nachmittags 16.00 Uhr Blutabnahme - LT morgens nehmen?

    Hier hat sie die Unwahrheit erzählt, s.Post #6.

    Zitat von Nepal aus einem anderen Thema.

    Ach ja, der Arzt meinte, dass ich ganz normal vor der BE die Tbl. Nehmen sollte, das hab ich dann auch gemacht.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.421

    Standard AW: Nachmittags 16.00 Uhr Blutabnahme - LT morgens nehmen?

    Maja, du zitierst wohl einen früheren Beitrag von heute (gibst leider nicht an). Ja, Nepal hat missverständlich geschrieben (über die früheren Male, wo er LT eingenommen hat), aber nun vor wenigen Minuten noch einmal eindeutig klargestellt:


    Zitat Zitat von Nepal Beitrag anzeigen
    ja, bisher habe ich die tbl vor den BE´s immer auf anraten meines ARztes genommen. Jedoch nicht an diesem besagten Tag, als ich beim NUK und Endo war.
    Geändert von panna (12.09.17 um 19:54 Uhr) Grund: verbuchstabenwechseltes gedreht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •