Seite 9 von 9 ErsteErste ... 6789
Ergebnis 81 bis 83 von 83

Thema: Der Sommer der KARDIOVERSIONEN und der ABLATION!

  1. #81
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.715

    Standard AW: Der Sommer der KARDIOVERSIONEN und der ABLATION!

    Hallo
    na da klingt ja leider nicht so gut.

    Lixiane statt Pradaxa : das sind neue Blutverdünner.... ich glaube nicht, dass die einen direkten Einfluss auf die Flimmerei haben
    Ich wünsche dir ein baldige Besserung... als Ex Flimmerer weiß ich wie ekelhaft das ist
    lg
    Klaus

  2. #82
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Leni
    Registriert seit
    26.04.05
    Ort
    Linnich, nähe Aachen
    Beiträge
    1.847

    Standard AW: Der Sommer der KARDIOVERSIONEN und der ABLATION!

    Danke für eure guten Wünsche, die kann man brauchen.

    Am 9. Oktober ging das Geflimmere wieder los. Heute muss ich ins Kh, kriege wieder Elektoschock, und werde auf die neuen Medikamente umgestellt.

    Mann oh Mann, hoffe, dass alles prima klappt und das alles mal ein gutes Ende nimmt.

    Grüße euch ganz lieb
    Leni

  3. #83
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    3.919

    Standard AW: Der Sommer der KARDIOVERSIONEN und der ABLATION!

    Zitat Zitat von Leni Beitrag anzeigen
    Ich soll nun andere Medikamente nehmen - Lixiane statt Pradaxa und Multaq statt Propafenon.
    Liebe Leni,

    das tut mir leid, dass Du immer wieder mit dem Herz Probleme bekommst. Ich kenne das ja so ähnlich von meiner Mutter. Ist keine schöne Sache.
    Mich überrascht jetzt beim Lesen, dass Du neu auf Multaq eingestellt werden sollst. Meine Mutter hat es ein paar Jahre genommen, bis es dann bei permanenten Vorhofflimmern kontraindiziert war und sie es absetzen musste. Sie gehörte zu den ersten Patienten in der Praxis, die Multaq bekamen und im Laufe der Zeit gab es dann einige sehr ernste Rote-Hand-Briefe mit Warnungen. Während der Einnahmezeit war sie zufrieden mit Multaq, aber das Medikament ist wohl nicht ganz ohne. Ein Klinikarzt erzählte mir auch vor längerer Zeit, dass es bei ihnen nicht mehr eingesetzt wird.
    Belies Dich vielleicht noch mal in Sachen Multaq, wenn Du Dir nicht sicher bist. Falls der verordnende Arzt der Arzt Deines Vertrauens ist, wird er aber auch alles richtig abgewogen haben.

    Alles Gute und liebe Grüße,

    sugarhashi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •