Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Ausschabung - Erfahrungen

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    2.382

    Standard Ausschabung - Erfahrungen

    Hallo zusammen,

    da ich eine zu dicke Gebärmutterschleimhaut habe, steht mir eine Ausschabung bevor.
    Ich habe höllische Angst davor und vor allem, dass ich im Scheidenkanal verletzt werde. Es kann ja außerdem noch zu einer starken BLutung kommen.

    Wie sind die Erfahrungen?

    Liebe Grüße
    Geändert von jeschi (02.05.12 um 16:55 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Maiglöckchen79
    Registriert seit
    18.03.11
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    274

    Standard AW: Ausschabung - Erfahrungen

    Hallo Du,

    also ich kann aus meiner Erfahrung sagen, das ist eigentlich nicht schlimm. Bei mir wars halt wegen Fehlgeburt, das war schon schrecklich.

    Aber der Eingriff an sich war echt nicht schlimm. Hin, in den OP und nach 3 Stunden wieder heim. Eine Woche Bauchweh (wie Mens) und leichte Blutungen. Dann war´s rum und ich hatte zwei Wochen danach direkt wieder meinen Eisprung.

    Brauchst also echt keine Angst haben.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    2.382

    Standard AW: Ausschabung - Erfahrungen

    Man hat mir gesagt, dass die Gebärmutter verletzt werden, durchlöchert werden kann.
    Außerdem verstehe ich nicht, wie die Curette eingeführt wird. Die ist doch scharf und wie geht sie durch den Scheideneingang?
    Ich glaube, ich packe das nicht. Zudem kommt hinzu, dass ich wahrscheinlich eine leichte NNS habe. Habe Angst bei der Narkose.
    Habe das der Narkoseärztin gesagt, aber die kannte natürlich auch keine NNS, nur Morbus Addison. Und das wurde ja bei mir ausgeschlossen.

    Liebe Grüße

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.11.05
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    4.363

    Standard AW: Ausschabung - Erfahrungen

    Ich hatte eine Ausschabung nach FG und ca. zwei Monate später eine Hysteroskopie. Ergebnis: ein kleines Loch mit "Verwachsungen", höchst wahrscheinlich von der AS. Macht keine Beschwerden, ist trotzdem doof. Die Curette ist löffelförmig, vorher wird mit so "Stäben" die Größe des Eingangs gemessen, dann erst das Instrument eingeführt. OP an sich war unspektakulär, wenig Nachblutung, schnell wieder heim. Allerdings ist da eben die "Verwachsung" geblieben und eine Empfindlichkeit bei bestimmten "Positionen" beim GV, die angeblich nicht daher kommen kann, aber seither erst aufgetreten ist. Vermute da eine Sensibilität durch die zwei OPs. Allerdings liegt bei dir eine medizinische Indikation vor. Wenn es also nicht anders geht, wirst du durchmüssen. Wenn es eine andere Variante gibt, dann würde ich schon aus Angst darauf verzichten.
    LG Anke

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Maiglöckchen79
    Registriert seit
    18.03.11
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    274

    Standard AW: Ausschabung - Erfahrungen

    Ich habe auf Chefarztbehandlung bestanden, die hatte sehr viele OPs und daher viel Erfahrung.

    Risiken gibt´s bei jeder OP. Die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen. Ich hatte in diesem Fall leider keine andere Wahl.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    2.382

    Standard AW: Ausschabung - Erfahrungen

    Oh je, jetzt habe ich total ANgst!!!
    Glaube, werde den Termin absagen.
    Wenn die was an meiner Gebärmutter verletzen würden und ich würd keine Kinder mehr kriegen können, dann würd ich mein Leben nicht mehr froh werden.
    Außerdem habe ich es bei der Aufklärung so verstanden, dass der Arzt gar nicht sieht, wo er genau ausschabt. Das ist ja auch total beängstigend. Was ist, wenn er dann irgendwann zu viel ausschabt und die GEbärmutter verletzt?? Schlimm.
    Und auf Schmerzen beim GV kann ich auch gut verzichten. Und ich bin sowieso sehr empfindlich was das Fleisch unten angeht. Die können mir auch nicht erzählen, dass die im Scheidenkanal nichts kaputt machen können, wenn die mit nem scharfen Löffel durchgehen.

    Liebe Grüße

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    2.382

    Standard AW: Ausschabung - Erfahrungen

    Hallo Maiglöckchen,

    wieso hattest du keine andere Wahl, wenn ich fragen darf?
    Das geht doch gar nicht, dass die Dir ein Loch in die Gebärmutter gemacht haben... langsam habe ich den Eindruck, die schaben einfach ohne wirklich irgendwas zu sehen, wie weit sie gehen. Furchtbar.

    Liebe Grüße

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Maiglöckchen79
    Registriert seit
    18.03.11
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    274

    Standard AW: Ausschabung - Erfahrungen

    Ich hatte keine Wahl Weil die Fehlgeburt nicht von alleine abgegangen wäre! Hatte bereits starke Blutungen! Bei mir ist alles gut gegangen nichts wurde verletzt! Während der Ausschabung wird mittels Ultraschall kontrolliert! also ich kann nichts negatives berichten

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    03.03.08
    Ort
    Schwaebische Alb
    Beiträge
    137

    Standard AW: Ausschabung - Erfahrungen

    Hallo Jeschi,
    Natürlich kann bei einer OP immer etwas geschehen, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering. Ausschabungen werden jeden Tag in Deutschland auf jeder gynäk. Station gemacht und es passiert selten etwas. Ich hatte 2 wegen sich nicht lösender Fehlgeburten und es war jedes Mal kein schlimmer Eingrifff. War auch nach 3 Stunden wieder daheim mit leichter Blutung. Du musst das Risiko, das wirklich sehr gering ist gegen den Nutzen abwägen. Starke Blutungen jeden Monat sind doch auch kein Pappenstiel. Frag Deinen Operateur doch mal wie oft er das macht und wie oft schon etwas passiert ist, er muss Dir ehrlich antworten. Über die Technik der OP würde ich mir nicht allzu viele Gedanken machen, das wird schon so lange gemacht und die Geräte sind ausgefeilt. Kein Mensch würde Küretten verwenden, wenn bei vielen Eingriffen die Scheide verletzt wird. Meines Erachtens kannst Du den Eingriff nur machen lassen, wenn Du Vertrauen zum Operateur hast, sonst machst Du Dich nur verrückt.
    Alles erdenklich Gute für Dich
    LG von Stern

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.11.05
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    4.363

    Standard AW: Ausschabung - Erfahrungen

    Hallo Jeschi,

    ich wollte keine Panik verbreiten! Sondern einfach nur erzählen, wie es bei MIR war. Das Löchlein soll wohl dem KiWu nicht im Weg stehen. Vielleicht ist inzwischen auch alles verheilt, weiß ich nicht. Es war auf jeden Fall kurz nach der OP da. Im Eingangsbereich hatte ich, wie gesagt, eine Sensibilität, die hat sich aber auch gegeben (inzwischen macht GV auch wieder vollen Spaß). In den allermeisten Fällen passiert nichts. Ich persönlich fand ja eher das Rasieren vorher bzw. die Reaktion auf sonst unrasierter Haut mehr als unangenehm Alles andere geht schnell vorbei. Aber Vertrauen in den Arzt musst du schon haben!
    LG Anke

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •