Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Wie lange schreibt Euer Arzt krank?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    23.02.10
    Ort
    zwischen Hamburg und Lübeck
    Beiträge
    91

    Daumen runter Wie lange schreibt Euer Arzt krank?

    Hallo zusammen,

    Bin etwas genervt, weil mein HA mich immer nur in "Häppchen" krankschreibt...

    Eine Woche , wieder ne Woche...

    Es geht mir nicht darum, jede Woche wieder hin zu müssen, ich merke nur, dass ich nicht zur Ruhe komme

    Außerdem muß ich dann natürlich jedesmal auch wieder bei meiner Arbeit anrufen, was mir sehr schwerfällt.

    Kennt Ihr das auch?

    Ich hab auch schon mal gefragt, ob er mich nicht mal länger krankschreiben kann und da sagte er, das dürfe er nicht. Hab ich nicht verstanden...

    Gibt es da vllt.eine Regelung für die Ärzte, wie lange eine AU am Stück gehen darf?

    Eine etwas genervte Anja

    Bin grad echt fertig mit den Nerven, weil ich schon viel zu viel an die Arbeit denke und das macht mir Druck...
    Und Stress ist ja nicht gut bei Hashi

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Aurorasutra
    Registriert seit
    29.07.06
    Ort
    Wenn immer die Klügeren nachgeben, regieren die Dummen bald die Welt
    Beiträge
    6.192

    Standard AW: Wie lange schreibt Euer Arzt krank?

    hast du ihm das denn genauso erklärt, wie uns jetzt?

    oder hast du "nur" gefragt? Wie begründet er das denn, dass er dich nur in Häppchen krankschreiben "darf"?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.03.10
    Ort
    nrw
    Beiträge
    455

    Standard AW: Wie lange schreibt Euer Arzt krank?

    Hallo ich bin zur zeit auch krankgeschrieben.
    Meine Ärztin macht deas immer sofort für 2 Wochen.
    Ich hab aber auch von Fällen gehört die 4 Wochen an einem stück krankgeschrieben waren.
    Mehr weiß ich darüber leider nicht
    lg nathi

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    15.03.10
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    172

    Standard AW: Wie lange schreibt Euer Arzt krank?

    Zitat Zitat von suisebert Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Bin etwas genervt, weil mein HA mich immer nur in "Häppchen" krankschreibt...

    Eine Woche , wieder ne Woche...

    Es geht mir nicht darum, jede Woche wieder hin zu müssen, ich merke nur, dass ich nicht zur Ruhe komme

    Außerdem muß ich dann natürlich jedesmal auch wieder bei meiner Arbeit anrufen, was mir sehr schwerfällt.

    Kennt Ihr das auch?

    Ich hab auch schon mal gefragt, ob er mich nicht mal länger krankschreiben kann und da sagte er, das dürfe er nicht. Hab ich nicht verstanden...

    Gibt es da vllt.eine Regelung für die Ärzte, wie lange eine AU am Stück gehen darf?

    Eine etwas genervte Anja

    Bin grad echt fertig mit den Nerven, weil ich schon viel zu viel an die Arbeit denke und das macht mir Druck...
    Und Stress ist ja nicht gut bei Hashi
    Hallo Anja,

    Dein Arzt hat recht, er darf immer nur für eine Woche Krankschreiben in den ersten 6 Wochen, weil hier eine "engmaschige" Überwachung und Diagnosefindung stattfinden soll. Wenn Du Dich nach 6 Wochen immer noch nicht besser fühlst, darf er dann in 14-täglichen Rhythmus krankschreiben, es sei denn, Du hast Dir in den ersten 6 Wochen auch ne Überweisung für einen Neurologen über Pychotherapeuten geholt. Die dürfen auch in längeren Abständen krankschreiben.

    Wenn Du dann Krankengeld erhältst, kann die AU-Bescheinigung bis zu 4 Wochen ausgestellt werden.

    Ausnahmen bestätigen aber die Regel, z.B. wenn Du im Krankenhaus bist,
    oder andere schwerwiegende Erkrankungen wie Krebs z.B. hast.

    So, wie ich das hier im Forum verstanden habe, wird hashi und seine Symptomatik noch immer nicht soooo anerkannt, wie wir als Gesamtheit der Betroffenen es gerne hätten. Gerade daran wollen und sollten wir alle arbeiten.

    Schönen Tag noch
    LG Lucy

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    23.02.10
    Ort
    zwischen Hamburg und Lübeck
    Beiträge
    91

    Standard AW: Wie lange schreibt Euer Arzt krank?

    Hi,

    das Problem, das ich immer mehr bei meinem HA feststelle, ist, dass er immer eher kurz angebunden ist und sich (inzwischen) nicht mehr viel Zeit nimmt.

    Er sieht mich und sagt dann immer gleich:"Sie muss ich weiter krankschreiben"
    Erfragt nicht nach meinem Befinden (immerhin hab ich in der Zeit seines Urlaubs mit der L-Thyroxin Einnahme begonnen, die mir allerdings die Endo verschrieben hat)

    Bei seiner Diagnose ( Schlüssel - Nr.)auf der AU steht auch nichts von Hashi.
    (s. auch Thema "Schlüssel" in diesem Forum)

    Für nächste Woche nehme ich es mir fest vor, mein Problem ihm nochmal deutlich zu machen
    Ich berichte Euch dann...

    Danke für Eure Antworten und fürs "Zuhören"

    LG Anja

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    23.02.10
    Ort
    zwischen Hamburg und Lübeck
    Beiträge
    91

    Standard AW: Wie lange schreibt Euer Arzt krank?

    Hallo Lucy,
    unsere Beiträge haben sich zeitlich überschnitten...

    Antwort an Dich: Danke schon mal für die Ausführlichkeit!
    Ich bin heute die 7. Woche krankgeschrieben, allerdings einmal zwischendurch von dem Endo, weil mein HA Urlaub hatte.
    Deswegen ist die AU von gestern auch wieder eine "Erstbescheinigung".
    Hab extra nochmal nachgefragt, ob das so richtig ist.Ja, wurde mir gesagt.

    Mein Krankengeldanspruch wird grad bearbeitet...

    Dann besteht ja Hoffnung, dass das nicht ewig so weiter geht.

    LG Anja

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    22.08.09
    Ort
    NRW
    Beiträge
    239

    Standard AW: Wie lange schreibt Euer Arzt krank?

    Meine Erkrankung fing mit Krankenhausaufenthalt an und seid dem bekomme ich im 4-Wochen-Rhythmus die Krankschreibungen. Wenn der Doc im Urlaub war, bekam ich auch mal eine 5 wöchige Krankschreibung.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    15.03.10
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    172

    Standard AW: Wie lange schreibt Euer Arzt krank?

    Hallo Anja,

    Zitat Zitat von suisebert Beitrag anzeigen
    Hallo Lucy,
    unsere Beiträge haben sich zeitlich überschnitten...

    Antwort an Dich: Danke schon mal für die Ausführlichkeit!
    Ich bin heute die 7. Woche krankgeschrieben, allerdings einmal zwischendurch von dem Endo, weil mein HA Urlaub hatte.
    Deswegen ist die AU von gestern auch wieder eine "Erstbescheinigung".
    Hab extra nochmal nachgefragt, ob das so richtig ist.Ja, wurde mir gesagt.

    Mein Krankengeldanspruch wird grad bearbeitet...

    Dann besteht ja Hoffnung, dass das nicht ewig so weiter geht.

    LG Anja
    Sind es denn auch verschieden Diagnosen, wenn Du jetzt wieder eine Erstbescheinigung hast?

    Bei verschiedenen Diagnosen geht die 6 Wochen-Frist von vorne - also aufpassen-!

    Du kannst für ein und diesselbe Erkrankung max. 72 Wochen Krankengeld bekommen.
    Wenn es mehrere Diagnosen sind, vielleicht kannst Du sie für einen evtl. Antrag auf Schwerbehinderung oder für die Beantragung der Zuzahlungsbefreiung bei der KK zu deinem Vorteil nutzen. (Das mit der Zuzahlungsbefreiung habe ich auch gerade in einem anderen Thread für mich erfahren).

    Geh nicht zu früh arbeiten. Hole Dir erst wieder richtig Kraft, sonst kann das für Dich nach einer Woche Arbeit vielleicht wieder in Stress ausarten, der dir nicht so gut tun könnte. Musst Du aber selbst entscheiden, wie fit du dich fühlst. Hattest ja geschrieben, das es dir schon schwerfällt, deinen Arbeitgeber telefonisch über die AU-Verlängerung zu informieren.

    Das musst Du leider auch weiterhin machen. Es sei denn, dein Arbeitgeber trifft in Absprache mit dir bei Krankengeldbezug die Entscheidung, das Du dich nur wieder melden musst, wenn sich etwas ändert.
    Sprich das also ruhig an, aber nicht weshalb du Krankengeld bekommst oder erwähne deine Diagnose.

    Also dann, viel Glück
    Lg Lucy

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    23.02.10
    Ort
    zwischen Hamburg und Lübeck
    Beiträge
    91

    Standard AW: Wie lange schreibt Euer Arzt krank?

    @Maus22:

    Ich kriege immer mehr das Gefühl, dass mein Arzt meine Krankheit nicht ernst genug nimmt, sonst wüsste er vllt. auch, dass es mit dem Besserwerden dauern kann und dann könnte er mich ja auch länger krankschreiben, oder?

    Ich denke allmählich auch darüber nach, den Arzt zu wechseln...

    @Lucy:

    Ich gehe sicher nicht so bald wieder arbeiten.Fühl mich noch weit entfernt davon, wieder belastbar zu sein.Kann mich gerade mal so um meine Kinder kümmern und ein bisschen kochen...

    Mein Arbeitgeber kennt die Diagnose, leider schreibt mein HA mich ja nicht wg. Hashi krank, deswegen hab ich auch nicht so genau verfolgt, was er immer schreibt.

    Letzes Mal:Z03.9G: Beobachtung bei Verdachtsfall, nicht näher bezeichnet
    F48.0G: Neurasthenie
    (so stehts im Schlüssel)

    Wie meintest Du Deinen letzten Satz?
    Sollte mein AG die Diagnose lieber nicht wissen?

    Ich hoffe, Du steigst durch mein Geschreibsel durch...
    Bin grad sehr durch den Wind...

    LG
    Anja

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von mesarthym
    Registriert seit
    08.08.09
    Ort
    Ich verabscheue Opportunisten zutiefst! Sie merken's nicht oder merken sie nichts?
    Beiträge
    4.050

    Standard AW: Wie lange schreibt Euer Arzt krank?

    Deinen AG geht die Diagnose nichts an. Du musst sie ihm nicht mitteilen, dein Arzt darf das eigentlich gar nicht.

    Und Neurasthenie ist ja irgendwie auch eine sehr nette Beschreibung für "die Alte ist etwas durch den Wind"...

    LG mesarthym

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •