Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 71

Thema: Muss man Vitamin D einschleichen???

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Imi78
    Registriert seit
    29.10.07
    Beiträge
    514

    Frage Muss man Vitamin D einschleichen???

    Hallo zusammen,

    ich habe einen Vitamin-D3-Mangel. Gemessen wurde das 25er:

    - kleiner 4.0 mcg/l (Norm: 30-70)

    Jetzt habe ich mir 1000er von Hevert besorgt und vorgestern und gestern jeweils eine Tablette (1000 I.E.) genommen und hab eine starke Unruhe / Energie bemerkt. Konnte auch nur sehr schlecht einschlafen...

    Jetzt frage ich mich wie ich weiter vorgehen soll.

    Sollte man Vitamin D eventuell einschleichen?? Erstmal 500 I.E. zum Anfangen?

    Gruss

    ImI

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.01.07
    Beiträge
    11.743

    Standard AW: Muss man Vitamin D einschleichen???

    Hallo Imi,

    nimmst Du es abends? Vielleicht liegt es daran.

    Einschleichen muss man Vitamin D normalerweise nicht, und 1000 IE sind keine hohe Dosis.

    Viele Grüße
    Irene

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.02.08
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    10.966

    Standard AW: Muss man Vitamin D einschleichen???

    Mir wurde als erste Vit-D-Verordnung eine Ampulle mit 200.000 Einheiten gegeben. Ich war auch etwas ängstlich und nahm (wie ich das fast bei allen neuen Medikamenten mache ) erst mal etwas weniger als die Hälfte, also etwa 90.000 IE.
    In der darauffolgenden Woche nahm ich die 2. Hälfte der Ampulle. Anschließend 24.000 IE einmal die Woche über viele Monate, bis mein Vit-D-Wert halbwegs auf eine annehmbare Höhe kam. Inzwischen in den Wintermonaten nehme ich wieder 24.000 IE/Woche.

    In Hinblick auf Schlaf oder Nervosität habe ich nichts zusätzlichs gespürt. Ich war zu der Zeit noch in UF, was mir sowieso sehr zugesetzt hat. Was bei mir durch Vit. D eintrat waren verstärkte Knochenschmerzen in den ersten 5 - 6 Wochen.

    Ich denke, dass bei deinem niedrigen Wert eine höhere Dosis angebracht wäre.

    LG
    Schwalbe

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Imi78
    Registriert seit
    29.10.07
    Beiträge
    514

    Standard AW: Muss man Vitamin D einschleichen???

    Mich würde interessieren womit diese Energie / Unruhe zusammenhängt. Hatte hier auch gelesen dass es anderen auch so erging...

    Ich könnte momentan so schätze ich nicht mehr als 1000 I.E. am Tag nehmen.

    Vielleicht ist es ja ähnlich wie beim T4 und ich muss einschleichen....

    Ich werde auch noch das 1,25 D bestimmen lassen um einen Überblick zu bekommen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.07
    Beiträge
    1.478

    Standard AW: Muss man Vitamin D einschleichen???

    hallo!

    von einschleichen hab ich noch nie gehört, ich nehm genau diese auch, hab die bisher auch abends genommen, keinerlei unruhe oder dergleichen gehabt...naja, jeder reagiert halt anders, viell. ist die doch ein bisschen zu hoch dosiert für dich, oder probier es tatsächlich mal morgens zu nehmen, oder über tag...

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.09.05
    Ort
    München
    Beiträge
    601

    Standard AW: Muss man Vitamin D einschleichen???

    Hi,

    mit 1000 I.E. wirst Du nie in den grünen Bereich kommen! Da braucht es eine viel höhere Dosis. Wenn Du Dich mit einschleichen wohler fühlst, dann tu das, aber Du brauchst viel mehr. Ich hatte einen nicht messbaren

    Spiegel und ich habe mit 200.000 I.E. einen "Schuß" bekommen. Danach meinetwegen mit 1000 weiter, weil man durch die hohe Dosis in den grünen Bereich kommen konnte und die 1000 dann eine gute Versorgung

    sein können.

    Irgendwie klingt es, als ob Du nicht mit Deinem Arzt über den Wert gesprochen hast bzw. der sich nicht auskennt?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.01.07
    Beiträge
    11.743

    Standard AW: Muss man Vitamin D einschleichen???

    Vielleicht kommen die Beschwerden ja von zu niedrigen Schilddrüsenwerten, und Dir ist es erst aufgefallen, als Du Dich wegen Vitamin D selbst intensiver beobachtet hast?

    Oder Du hast evtl sogar Symptome bekommen, weil Du es erwartet hast. Aber haben andere tatsächlich geschrieben, dass sie von 1000 IE Probleme bekamen? Da ging es doch evtl um höhere Dosen, soweit ich mich vage erinnere.

    Und ich denke auch, dass 1000 IE am Tag bei Dir längst nicht reichen.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Imi78
    Registriert seit
    29.10.07
    Beiträge
    514

    Standard AW: Muss man Vitamin D einschleichen???

    Zitat Zitat von eliza Beitrag anzeigen
    Hi,

    mit 1000 I.E. wirst Du nie in den grünen Bereich kommen! Da braucht es eine viel höhere Dosis.
    Ich weiss. Nur momentan wüsste ich nicht wie das funktionieren sollte...

    Irgendwie klingt es, als ob Du nicht mit Deinem Arzt über den Wert gesprochen hast bzw. der sich nicht auskennt?
    Sowohl als auch. Also das Vitamin D (25) wurde genau vor einem Jahr gemessen, von meiner damaligen HÄ. Sie verschrieb mir dann 400.I.E zusammen mit Calcium in Form von Kautabletten. Von diesen bekam ich jedoch Durchfall, weswegen ich die nicht nehmen konnte und mich erstmal auf andere "Baustellen" konzentriert hab.

    Ab dem Frühjahr bin ich dann nicht mehr zu dieser HÄ gegangen. Sie ist meiner Meinung nach schlichtweg nicht kompentent und aufmerksam.

    Als ich ihr z.B einmal sagte ich kriege von den 200mcg Selen die sie mir verschrieben hatte innere Unruhe meinte sie nur: "Das hab ich ja noch nie gehört!" Und damit war das Thema für sie gegessen. Dabei ist das eine bekannte Nebenwirkung von Selen!

    Jetzt war mein Plan das mit dem Vitamin D auf eigene Faust und in Kooperation mit meinem sehr guten Endokrinologen zu machen. Bei dem hab ich Mitte Januar einen Termin.

    Bis dahin wollte ich lamgsam mit 1000er anfangen....

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Imi78
    Registriert seit
    29.10.07
    Beiträge
    514

    Standard AW: Muss man Vitamin D einschleichen???

    Zitat Zitat von irnee Beitrag anzeigen

    Oder Du hast evtl sogar Symptome bekommen, weil Du es erwartet hast.
    Nein überhaupt nicht! Ich hab ehrlich gesagt nicht viel erwartet. Als ich dann die zweite Nacht in folge wach lag dachte ich: "Was war den jetzt anders die letzten 2 Tage? Irgendwas gegessen? Getrunken? Uii! Das Vitamin D!"

    Erst danach hab ich dann im Forum von Unruhe bei manchen gelesen...

    SD-mässig bin ich denke ich recht gut eingestellt.

    Ich habs jetzt erstmal komplett gelassen mit den 1000ern, eventuell müsste ich mit 500 anfangen, vielleicht sogar nur alle 2 Tage!

    Das ist echt kein Witz! Das Zeug haut bei mir wirklich rein!

    Edit: Was ich dazu natürlich noch sagen muss: Irgendwie ist das ja auch ein gutes Zeichen. Das Vitamin D scheint mir mehr Energie zu geben, nur eben ein bischen viel auf einmal vielleicht...
    Geändert von Imi78 (20.11.09 um 13:07 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.02.08
    Ort
    Frankreich
    Beiträge
    10.966

    Standard AW: Muss man Vitamin D einschleichen???

    Du hast ja leider keine Werte oder Verlauf im Profil stehen, sodass man auch gar nicht überlegen kann, woran diese Nervosität bei dir liegen könnte.

    Auf jeden Fall mehr Energie kannst du dir von der richtigen LT-Dosierung holen oder auch von einer richtigen Einstellung bestimmter Sexualhormone, wenn sie aus dem Lot waren. Auch Eisensubstitution bringt Energie zurück wenn es gefehlt hat; aber das Vit. D braucht man zum Knochenaufbau. Energie hat es mir nicht gebracht; es hat mir meine Knochenschmerzen genommen.

    1000IE sind eine sehr geringe Dosis, damit kann man keinen Vit-D-Mangel ausgleichen.

    LG
    Schwalbe

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •