Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Phlogenzym und Symbio Flor 1 - Wer hat Erfahrung damit?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.01.08
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    1.261

    Standard Phlogenzym und Symbio Flor 1 - Wer hat Erfahrung damit?

    Hallo,

    da mich mal wieder eine Nebenhöhlenentzündung plagt, hat mir mein HA zur Stärkung des Immunsystems
    Phlogenzym und
    Symbio Flor 1
    verschrieben.

    Im Beipackzettel steht u.a. Eigenschaften von Phlogenzym:

    Enzyme steuern nahezu alle Lebensvorgänge und spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Immunsystems (körpereigene Abwehr). Bei ungenügender Aktivität und Bildung solcher Enzyme kommt es zu tiefgreifenden gesundheitlichen Störungen und chronischen Erkrankungen. Phlogenzym ist eine Kombination von zwei sich ergänzenden natürlichen Enzymen mit pflanzlichem Rutosid: Bromelain und Trypsin bauen entzündliche Stoffwechselprodukte beschleunigt ab. Rutosid normalisiert die Durchlässigkeit der Gefäßwände. Schwellungen und Blutergüsse bilden sich so schneller zurück.

    Bei Symbio Flor 1 steht bei Anwendungsgebiete:
    Regulierung körpereigener Abwehrkräfte, immer wiederkehrende Infektionen der oberen Atemwege, Entzündungen im Mund-, Nasen-, Rachenraum und Mittelohr, Erkältungskrankheiten, Störungen der Magen-Darmfunktion.

    Kennt jemand die beschriebenen Produkte und hat Erfolge damit erzielt?

    LG Baerchen

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.02.09
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    287

    Standard AW: Phlogenzym und Symbio Flor 1 - Wer hat Erfahrung damit?

    Hallo Baerchen,

    kenne beide Produkte.

    phlogenzym nehme ich immer bei "diversen Schubvarianten" bzw. Ischialgien. Bilde mir ein es hilft. Muß man aber bei sich selbst testen. nebe dann folgendes Entzündungsschema:
    3 x 3 Tabletten 3 tage lang,
    3 x 2 tabletten 2 Tage lang, und
    3 x 1 Tablette 3 Tage lang
    danach geht es mir meistens schon besser.

    Symbioflor gibt es verschiedene Produkte - diese wirken aber wie eine Kur und sollten min 1/4 bzw. besser 1/2 Jahr angewendet werden.

    ACHTUNG: Immunmodulierend, da auf die Darmflora wirkend!!!
    Ist bei Hashi nicht unbedingt angesagt!

    Ansonsten sind die Produkte sicherlich top - doch alles braucht seine Zeit !

    Gruß Lulatsch74

  3. #3

    Standard AW: Phlogenzym und Symbio Flor 1 - Wer hat Erfahrung damit?

    Phlogenzym wurde in seiner Geschichte für schon so manche Krankheit angepriesen. Immer andere...
    Es wurde mit der Zeit immer wieder und wieder festgestellt, was auch logisch ist: Enzyme sind zu groß, um durch spezifischen Transportkanäle der Darmzellen ÜBERHAUPT ins Körperinnere aufgenommen zu werden. Im Magen heißt ja nicht, dass es auch ins Blut kommt.
    Die Enzyme werden wie ganz normale Nahrung auch zerspalten und kommen in Form von maximal Disacchariden (Doppelzucker) und kleineren Proteinen sowie diversen fettlöslichen Stoffen (da auch größere) vom Darminneren in den Körper (durch die Dündarmzelle hindurch). Da ist von der spezifischen Funktion des Enzyms, welche zumeist sogar nur in bestimmtem Säure / Base Milieu fuunktioniert und da beinahe alle Enzyme unter Einwirkung starker Säuren irreversibel denaturieren (kaputt gehen), rein gar nichts mehr vorhanden.
    Bereits mehrfach wurde in Studien die Nichtwirksamkeit von Phlogenzy festgestellt.
    Einzige regelmäßig auftretende Wirkung war weicherer Stuhl, da die Enzyme zum größten Teil nicht mal zerstört werden, sondern gar nicht aufgenommen werden und einfach "Ballaststoffe" sind.
    Aber ich will nicht bestreiten, dass das Zeug bereits dieversen Menschen gegen die unterschiedlichsten Dinge geholfen haben soll.
    Ich kenne das Zeug seit den späten 80ern und habe mindestens vier unterschiedliche Indikationen zur Anwendung miterlebt, welche dann jedesmal der wissenschaftlichen Überprüfung nicht standgehalten haben. Wohlgemerkt:
    Es waren VOLLKOMMEN unterrschiedliche Anwendungsgebiete für die die Firma glaubte, ihr Produkt vermarkten zu können!
    Das andere kenne ich nicht.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.01.08
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    1.261

    Standard AW: Phlogenzym und Symbio Flor 1 - Wer hat Erfahrung damit?

    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten.
    Das SymbioFlor habe ich mal abgesetzt, da ich den Eindruck hatte, dass es mir davon ziemlich übel wird.
    Ich fragte meinen HA, ob die Übelkeit von SymbioFlor kommen und es eine Art Erstverschlimmerung geben könnte, was er allerdings verneinte.

    Ich getraue mich im Moment es nicht weiter zu nehmen. Das hat mich wieder einiges gekostet und steht jetzt im Kühlschrank.

    LG Baerchen

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sally71
    Registriert seit
    22.07.09
    Beiträge
    2.169

    Standard AW: Phlogenzym und Symbio Flor 1 - Wer hat Erfahrung damit?

    Hallo Bärchen

    Also Bromelain wirkte bei mir gut gegen Entzündungen der Atemwege, Augen und Erkältungssymptome (keine richtige Sinusitis). Ich nahm Traumanse (rezeptflichtig).

    Phlogenzym versuche ich zur Zeit, es scheint aber nicht so gut zu wirken, die Symptome kommen zurück, obschon es höher dosiert ist gem. Packungsbeilage. Und zudem habe ich Blähungen davon bekommen.

    Aber da hilft wohl nur ausprobieren. Ich für mich werde wohl den Arzt bitten, mir Traumanase weiter zu verschreiben.

    Liebe Grüsse, Sally

    PS: ich nehme an, beim Phlogenzym liegt das bei mir an einem der Inhaltsstoffe, vielleicht Lactose oder Rutosid, bei Traumanase steht leider nicht, was sonst noch drin ist, so kann ich's nicht vergleichen
    Geändert von sally71 (05.11.09 um 23:55 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •