Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Blasenentzündung ohne Keime ? Wer kennt das ?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.06
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    369

    Frage Blasenentzündung ohne Keime ? Wer kennt das ?

    Hallo liebe Leute ,

    Öfter mal was Neues . seit zwei Wochen plagt mich eine lästige BE.
    Anfangs 3 Tage Antibiotika , ganz milde Dosis.
    Doch leider keine Besserung.
    Erneut eine Probe abgegeben und daraufhin eine Urinkultur machen lassen.
    Das Ergebniss - unglaublich aber wahr : KEINE Keime nachweisbar.
    Habe aber heftige Blasenkrämpfe und dauernden Harndrang.
    Durch massenhafte Trinkerei geht es alle 10-20 Minuten zum WC.
    Lästig und unangenehm. Erst morgen Termin beim Gyn. , nächste Woche
    beim Urologen. Bis dahin Schmerzmittel und Trinken , trinken , trinken.
    Nehme auch Schüsslersalze , trinke Blasentee , hochdosiert Vit. C und Zink.
    Keine Besserung. Und das macht mir etwas Sorge...
    Nun meine Frage : Kennt das noch jemand hier ?
    Ich weiß - erstmal zum Urologen.. ist aber noch ne Woche hin.
    Ob mein Gyn was feststellen kann , werde ich morgen erfahren.
    Gibt es sowas wie eine Autoimmun-Blasenentzündung ???
    Bitte schreibt mir , wenn Ihr einen Tip habt.
    Liebe Grüße ,
    Ingrid

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.04.05
    Beiträge
    977

    Standard AW: Blasenentzündung ohne Keime ? Wer kennt das ?

    Hallo Ingrid,
    ich hatte so eine Blasengeschichte im Sommer 2007. Zunächst waren jede Menge Keime im Urin, aber nach 2mal AB-Therapie war der Urin sauber, jedoch meine Beschwerden immer noch komplett vorhanden. Hatte Stechen in der Blase, Brennen in der Harnröhre und dauernd das Gefühl, auf´s Klo zu müssen. War beim Urologen, beim Gyn, beim Internisten. Keiner konnte noch irgendwas finden. Hatte mich damals dermaßen in die Sache reingesteigert, dass ich überzeugt war, dass da, wenn der Urin längst in Ordnung ist, noch irgendwas anderes Gefährliches los sein musste. War letztendlich sogar zum CT. Alles ohne Befund.
    Meine HÄ erklärte mir damals, dass die Schleimhäute des Urogenitalbereiches sehr empfindlich reagieren könnten und es auch länger nach einem Infekt durch Bakterien zu Reizzuständen kommen könnte. Ich sollte Geduld haben.
    Tja und wirklich erst nach Wochen war´s dann irgendwann vorbei.
    Ich kann dir also raten, viel zu trinken und die Blase mit Cranberrysaft oder Vitamin C zu pflegen.
    Natürlich würde ich an deiner Stelle auch zum Urologen gehen, aber wie gesagt, es kann sein, dass alles i.O. ist und du noch längere Zeit diese fiesen Beschwerden hast.
    Ich wünsche dir viel Geduld und gute Besserung.
    LG,
    Ute

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.06
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    369

    Standard AW: Blasenentzündung ohne Keime ? Wer kennt das ?

    Hallo Ute ,
    Danke für Deine mutmachenden Worte. Ich werde mir Cranberry besorgen.
    Ich denke auch , daß da nichts Schlimmes hinter steckt , denn Blutwerte und
    Allgemeinbefinden sind soweit okay. Aber da ist doch im Hinterkopf immer
    wieder die Angst , daß es doch etwas Ernstes ist.
    Mein Hausarzt meinte noch , daß ein Hormonmangel (wechseljahrsbedingt)
    dahinterstecken kann.
    Also abwarten und weiterhin -Tee trinken - wie man so schön sagt.
    Danke nochmal , Deine Antwort hat mich ziemlich beruhigt !
    Liebe Grüße ,
    Ingrid

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von dieSanfte
    Registriert seit
    05.04.07
    Beiträge
    3.309

    Standard AW: Blasenentzündung ohne Keime ? Wer kennt das ?

    Es gibt eine interstitielle Zystitis. Das eine ist chronische, abakterielle Blasenentzündung, bei der die Drangsymptomatik und Schmerzen von Becken und Harnblase im Vordergrund stehen. Das solltest du abklären, dass dies nicht bei dir der Fall ist.

    Schau hier mal nach: http://www.urologielehrbuch.de/inter..._zystitis.html

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.07
    Beiträge
    255

    Standard AW: Blasenentzündung ohne Keime ? Wer kennt das ?

    Hallo Ingrid,

    aktuell habe ich gerade eine nicht zu beeindruckende Blasenentzündung mit Keimen aber BE ohne Keime kenne ich auch von früher.
    Vor allem wenn ich seelisch ein bißchen aus dem Gleichgewicht war.
    Deshalb teste ich bei Blasenentzündung immer erst mit Combur Teststreifen.
    Wenn Keime da sind - auf zum Arzt, wenn nicht- mit viel Tee und Wärmeflasche auf die Couch und entspannen.
    Als absolutes Highlight-Medikament habe ich Mictonorm vom Arzt bekommen.
    Ob das nur eine Ausnahme-Indikation war, weiß ich allerdings nicht.

    http://medikamente.onmeda.de/Medikament/Mictonorm.html

    Bei mir hat dieses Medikament die Blase entspannt, so dass ich weniger und weniger schmerzhaft auf Toilette musste.

    Liebe Grüße und Gute Besserung
    Emma

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.01.09
    Beiträge
    568

    Standard AW: Blasenentzündung ohne Keime ? Wer kennt das ?

    Hallo Ingrid,

    Du ärmste, ich kenn das so gut, es ist einfach nur unangenehm wenn man sowas hat.

    Ich hatte auch über Jahre hinweg alle 4-6 Wochen eine BE, und manchmal sagte der Urologe mir dann auch, daß keine Keime vorhanden wären.
    Da kam ich mir echt wie ein Volltrottel und Simulant vor ....

    Es war dann wohl so, wie Ute schrieb, daß die gereizten Schleimhäute halt so neben der Spur waren, daß sie Symptome machten, ohne daß ein wirklicher Grund dafür bestand.

    Ich hatte allerdings auch schon mal einen Pilz in der Blase, der dann mit Blasenspülungen behandelt wurde.
    Wurde darauf schon mal untersucht?

    Wäre es nicht nach Jahren doch irgendwann mal besser geworden bei mir, dann hätte ich es auch mit Cranberries probiert. Doch mittlerweile (toi-toi-toi) hab ich zum Glück Ruhe damit.

    Da bei Dir eine bakterielle Infektion vorhanden war und behandelt wurde kann ich mir eher vorstellen, daß es noch überreizt ist.
    Also immer schön weiter Tee trinken, warm halten und Dich schonen.

    Ich drück Dir die Daumen und wünsch gute Besserung.

    Liebe Grüße
    Versatile

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von SabineBerl
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    283

    Standard AW: Blasenentzündung ohne Keime ? Wer kennt das ?

    Hallo Ingrid,

    na sowas hatte ich auch mal... !

    Das ging so weit, dass ich dermaßene Schmerzen hatte und deutlich sichtbares Blut im Urin - dass ich damit dann voller Panik ins Krankenhaus marschiert bin - natürlich mit Null Erfolg, da sie dort auch nix anderes gemacht haben, als mit Combur zu sticksen und ja dabei keine Keime festzustellen waren.

    Ich habe seinerzeit auch brav Blasentee getrunken und Vitamin C in mich hineingestopft... Das stellte sich im Nachhinein aber in meinem Fall leider als sehr ungünstig heraus. Offenbar ist eines oder sind mehrere dieser Kräuter der Schleimhaut meiner Blase auf einmal gar nicht mehr bekommen und die Säure des Vitamin C hat diese massive Reizung dann noch getoppt.

    Nachdem ich dazu übergegangen bin, nichts Reizendes mehr zu mir zu nehmen und "normalen" Tee zu trinken wurde es etwas besser. Allerdings nicht wirklich gut. Daraufhin kriegte ich dann noch andere Geschosse, die auf anaerobe Keime losgehen sollten (die lassen sich anscheinend mit den üblichen Testmethoden nicht feststellen.. oder so... )

    Das klappte dann glücklicherweise auch!! Magenmäßig war das zwar nicht so der Hit, aber ich war einfach nur froh, dass dann endlich wieder Ruhe einkehrte! (Das Mittel war ursprünglich nur ein Test des Urologen, weil ich mich nicht habe abspeisen lassen. Schließlich konnte es so ja nicht weitergehen!)

    Ach so.. meine HP hat mir damals ein Mittel gegen das Krampfen gegeben, ich glaube es war Colocynthis..

    Ich drück Dir jetzt erstmal die Daumen, dass Du das bald wieder los wirst und wünsch Dir ganz viel gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Sabine

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    30.10.08
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    237

    Standard AW: Blasenentzündung ohne Keime ? Wer kennt das ?

    Hallo,
    genau so wie du das beschreibst, hatte ich das eine eine Zeitlang auch - immer wieder das Gefühl, eine Blasenentzündung zu haben, und beim Test kam nix raus...
    Nach einer Bauchspiegelung wegen einer Eierstockzyste kam heraus, daß ich Endometriose habe. Ich hatte einen Herd auf dem Blasendach, ich denke daher kamen die Beschwerden.
    Also, falls du gleichzeitig auch starke Menstruationsbeschwerden, Rückenschmerzen oder sonstwas in der Richtung hast....
    Will dich nicht beunruhigen, aber ich wollts einfach mal erzählen, falls noch andere Symptome in die Richtung hindeuten.
    Liebe Grüße
    Nastasia

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •