Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Anregung der Lymphe

  1. #1
    Benutzer Avatar von Dagmar
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Rhein-Erft-Kreis
    Beiträge
    174

    Standard Anregung der Lymphe

    Hallo Ihr Lieben,

    kennt sich jemand von Euch mit dem Thema aus und möchte mir Tipps geben?

    Ich werde mich soviel wie möglich bewegen, viel trinken (Tee + Wasser) und am monatg meine TCM Ärztin anrufen, weil ich glaube, dass man da auch mit Akkupunktur unterstützen kann.

    Wie ist das z.B. mit Ernährung? Was sollte ich vermeiden?

    Es wäre schön, wenn ich ein paar Tipps bekomme.

    Viele Dank. http://www.cosgan.de/images/more/bigs/c017.gif

    Dagmar

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Erkelenz
    Beiträge
    375

    Standard

    Liebe Dagmar,

    warum versuchst Du nicht mal eine Lymphdrainagebehandlung? Ich komme damit gut zurecht. Der HA verschreibt sie. Sie unterstützt das Lymphsystem. So wird zum Beispiel die Immunabwehr gestärkt und Ödeme (Wasseransammlung im Gewebe) abgebaut. Die Lymphdrainagebehandlung besteht aus feinen und langsamen Streichungen, die den trägen Lymphfluss anregen. Die leichte Massage wird von innen nach außen (Gesichtsmitte zu den Schläfen hin) durchgeführt. Man kann leichte kreisende Massagen machen, oder einfach nur mit beiden Händen von Gesichtsmitte nach außen streicheln. Fange am Hals an und gehe bis zur Stirn. Immer nach außen streichen, wieder in der Mitte beginnen. Bis Du oben angelangt bist.

    Es gibt doch wieder Spagel. Der entwässert auch.

    Alles Gute für Dich Brigitte

    Anhang:

    Den Lymphfluss anregen
    Vor allem die Lymphdrainage und die Streichmassage bieten sich für eine Vital-Massage an. Eine Lymphdrainage hilft zum Beispiel, die Haut zu entwässern und Schlacken wie abgestorbene Zellen, Zelltrümmer, Bakterien, Staub oder Schmutzteilchen abfliessen zu lassen. «Durch gezielte Massagen kann man den Lymphfluss anregen. Das geschieht bei der Lymphdrainage, einer Massage, bei der die Aktivität der Lymphgefässe im ganzen Körper stimuliert wird», erläutert die Heilpraktikerin und Leiterin der Berufsfachschule für Kosmetik in Stuttgart Margarete Franczak. Unschöne Wasseransammlungen im Gesicht - vor allem rund um die Augen - können somit entwässert werden. Vor allem nach einer durchfeierten Nacht, wenn morgens das Gesicht noch verquollen oder die Augenumgebung angeschwollen ist, biete sich dieses «Schnellverfahren» an.
    Die Streichmassage ist eine Kombination aus sanften, streichenden oder leicht knetenden Bewegungen. Kann in der Kinnpartie oder im Wangenbereich bedenkenlos auch leicht geknetet werden, so solltet man sich bei den empfindlicheren Gesichtspartien auf Streichbewegungen beschränken. Am besten führt man die Streichmassage stets vor dem Spiegel durch, um Fehlgriffe gleich korrigieren zu können.

  3. #3
    Benutzer Avatar von Dagmar
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Rhein-Erft-Kreis
    Beiträge
    174

    Standard

    Liebe Brigitte,

    danke für deine Antwort.
    dachte ich erst dran. Aber de neue AA meint, dass das in meinem Fall zur Zeit nicht angezeigt wäre, das die Ödeme von der OP kommen. Er sagt, dass durch die OP Lymphbahnen verletzt wurden und die erst einmal wieder "zusammenwachsen" müssen. Da es sich um eine Verletzung und eine Entzündung handelt, wäre eine Drainage nicht das richtige Mittel.

    Hat sich für mich erst einmal logisch angehört.

    Spargel, klar.... werde ich umsetzen

    Liebe Grüße
    Dagmar
    Geändert von Dagmar (31.03.06 um 13:40 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Erkelenz
    Beiträge
    375

    Antwort Noch einige Tipps!

    Liebe Dagmar,

    Du kannst auch den Spargelsud trinken.

    Brenneseltee entwässert gut und spült auch die Giftstoffe aus dem Körper.

    Auf Salz verzichten, denn Salz bindet Wasser.

    Annanas entwässert.

    Wichtig: viel Mineralwasser trinken.

    Denke daran, dass beim entwässern viele Vitamine verloren gehen auch Kalium.

    Kartoffeln enthalten viel Kalium und Vitamine.
    Kartoffeln entwässern sehr gut. Aber mit wenig Salz kochen.

    Ich hoffe es geht bald aufwärts mit Dir.

    Liebe Grüße
    Brigitte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •