PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie wird Vitamin D3 zur Supplementierung hergestellt?



yophea
23.10.13, 21:55
… sprich, woher wird das Cholecalciferol (als Vorstufe des aktiven Vitamin D) in Tabletten oder im Vigantol-Öl bezogen? Aus Fettfischen? Könnte das evtl. auch synthetisch hergestellt werden?

Vllt weiß das ja jemand...

Azalee
24.10.13, 00:43
Keine Ahnung, aber das Thema interessiert mich auch.

Was ich schon mal gehört/gelesen habe, ist dass Vitamine aus dem Fischöl rausgefiltert werden.

Jutta K.
24.10.13, 10:49
Hallo Yophea!


… sprich, woher wird das Cholecalciferol (als Vorstufe des aktiven Vitamin D) in Tabletten oder im Vigantol-Öl bezogen? Aus Fettfischen? Könnte das evtl. auch synthetisch hergestellt werden?
Guckst du hier:

Cholecalciferol is produced industrially for use in vitamin supplements and to fortify foods by the ultraviolet irradiation of 7-dehydrocholesterol extracted from lanolin found in sheep's wool. Paraphrasing a more detailed explanation,[6] cholesterol is extracted from wool grease and wool wax alcohols obtained from the cleaning of wool after shearing. The cholesterol undergoes a four step process to make 7-dehydrocholesterol, the same compound that is stored in the skin of animals. The 7-dehydrocholesterol is then irradiated with ultra violet light. Some unwanted isomers are formed during irradiation. These are removed by various techniques, leaving a resin which melts at about room temperature and usually has a potency of 25,000,000 to 30,000,000 International Units per gram.
Cholecalciferol synth.png
Cholecalciferol is also produced industrially for use in vitamin supplements from lichens, which is suitable for vegetarians and vegans.[7][8]
An alternative compound is ergocalciferol (also known as vitamin D2) derived from the fungal sterol ergosterol.
http://en.wikipedia.org/wiki/Cholecalciferol

Liebe Grüße
Jutta

P. S.: lichens = Flechten

yophea
25.10.13, 15:23
Danke euch beiden! :) Sind ja nun zwei unterschiedliche Angaben, hm, vllt mal so mal so.

@ Azalee: Hast du eine Quelle (Link)?

@ Jutta K.: Was sind Flechten?

Klingt jedenfalls insgesamt schon ziemlich synthetisch. Naja, Sonne pur ist natürlich nicht so leicht zu ersetzen, müssen wir uns eben damit begnügen. :rolleyes:

Liebe Grüße :)

Azalee
25.10.13, 18:45
@ Azalee: Hast du eine Quelle (Link)?



Leider nicht.

Azalee
25.10.13, 18:50
Klingt jedenfalls insgesamt schon ziemlich synthetisch. Naja, Sonne pur ist natürlich nicht so leicht zu ersetzen, müssen wir uns eben damit begnügen. :rolleyes:



Ja, leider. Bin nicht so begeistert, synthetisches Zeug zu schlucken, aber einen Vit. D-Mangel möchte ich nie wieder haben.

Lebertran soll viel natürliches Vitamin D enthalten, aber dabei auch viel Vit. A, und damit sollte man aufpassen.

Jutta K.
25.10.13, 19:49
Hallo Yophea!


@ Jutta K.: Was sind Flechten?
http://de.wikipedia.org/wiki/Flechte

D3 wird von Flechten gebildet und daraus für die D3-Gewinnung extrahiert. Dieses D3 wird als "veganes" D3 angeboten - wobei vegan eigentlich Augenwischerei ist, denn Flechten sind streng genommen gar keine Pflanzen, sondern Lebensgemeinschaften von Pilzen mit Bakterien oder Algen.

Klingt jedenfalls insgesamt schon ziemlich synthetisch.
Nein, die Herstellung von D3 aus Lanolin ist nicht synthetisch. Denn man bastelt den "Grundstoff" für die Herstellung 7-dehydrocholesterol ja nicht künstlich im Labor zusammen, sondern extrahiert es aus dem Wollfett von Schafen. Und das aus dem Wollfett extrahierte 7-dehydrocholesterol ist genau dasselbe 7-dehydrocholesterol, das auch Menschen (und jedes andere Säugetier) aus Cholesterin in der Haut bilden, wenn Sonne auf die Haut scheint.

Und es ist auch nicht synthetisch, dass man das aus dem Wollfett extrahierte 7-dehydrocholesterol dann mit UVB-Licht bestrahlt und dass dabei dann Prävitamin D3 und danach schlussendlich D3 (Cholecalciferol) entsteht. Denn auch das 7-dehydrocholesterol in der menschlichen Haut wandelt sich erst durch (weitere) UVB-Bestrahlung der Haut zu Prävitamin D3 und dann zu D3 um. http://de.wikipedia.org/wiki/Cholecalciferol (Abschnitt "Lichtinduzierte Synthese"). Das einzige, was vielleicht ein wenig "synthetisch" ist, ist, dass man bei der UVB-Bestrahlung auch entstehende Nebenprodukte wie Tachysterol u.a. aus dem Fett erst wieder mühselig entfernen muss (während der menschliche Körper solche Nebenprodukte eben einfach selbst abbaut).

Was die Herstellung aus Fischöl (= Fischlebertran) angeht: auch hieraus wird das D3 nicht synthetisch hergestellt, sondern da extrahiert man sogar bereits fertiges D3 aus dem aus Fischen gewonnenen Tran.

Die Herstellung daraus hat allerdings den Nachteil, dass die Fische dafür ihre Leben lassen müssen - Schafe müssen dagegen für die Nutzung als "Rohstofflieferanten" für die D3-Herstellung nicht getötet werden, weil man für die Gewinnung nur die Wolle und das Wollfett daraus braucht und die Schafe dafür nur scheren muss.

Liebe Grüße
Jutta

yophea
26.10.13, 22:08
@ Azalee:


Lebertran soll viel natürliches Vitamin D enthalten, aber dabei auch viel Vit. A, und damit sollte man aufpassen.


Danke, hatte damit auch schon geliebäugelt, aber das mit Vit.A wusste ich nicht, fällt dann für mich weg. ;)


@ Jutta:

Ok, deine genauere Beschreibung der Abläufe macht es verständlicher und beruhigt mich auch ein wenig. ,)

Allerdings sind es vermutlich keine Bio-Schafe, bekommen also wahrscheinlich Antibiotika, Kortikoide etc. und genmanipuliertes Futter und leben auf engstem Raum, wie die Rinder und Schweine in der Massentierhaltung auch. Und das stört mich als Bio-Verfechterin schon. ;) (diese Giftstoffe landen dann ja auch im 7-dehydrocholesterol, vllt auch nur zum kleinen Teil, aber immerhin) Synthetisch ist - neben der Entfernung von Nebenprodukten wie Tachysterol - auch die Bestrahlung mit künstlichem UVB-Licht, wenn mans genau nimmt, aber zu krümelkackerisch wolln wir dann mal nicht sein, nech? :biggrin:

Woher weiß ich aber nun, ob in einem Produkt nun Flechten oder Wollfett verwertet wurden? Würde die Flechten ja eindeutig bevorzugen!! (Pilze und Algen sind ja in Ordnung, Bakterien kommen überall vor). Weißt du, was in Vigantol-Öl drin ist?

Liebe Grüße
yophea