PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Rescue-Tropfen bei Panikattacken?



waterfront
22.05.12, 10:09
Hallo.

Habt ihr Erfahrungen mit den Rescue-Tropfen von Bach gegen Panikattacken? Wirken diese, habt ihr irgendwelche Nebenwirkungen bemerkt. Soll man sie verdünnen oder unverdünnt verwenden? Gibt es sonst was, dass schnell bei Panik hilft (nicht verschreibungspflichtig bitte)?

Gruß und schon mal vielen Dank
waterfront

mucki36
22.05.12, 11:07
Hallo Waterfront,

ich nehme seit fast 20 Jahren die Rescue Tropfen wenn ich sie brauche. Es gibt bei Bachblüten keine Nebenwirkungen, das einzigste was passieren kann ist, dass es halt nicht hilft. Mein Sohn (13 Jahre) hat oft Juckreiz am ganzen Körper und nimmt dann vorm Einschlafen 5 Tropfen Rescue, er sagt, dass es ihm hilft. Vielleicht informierst Du dich noch ein bischen über Dr. Bach, dann kannst Du lesen, was wofür hilft. Ich habe selber seit vielen Jahren immer wieder mit Panicattacken zu kämpfen und gehe nicht ohne die Tropfen aus dem Haus. Ich würde aber nur die Originaltropfen aus der Apotheke holen, kosten zwar etwas mehr, aber ich weiß nicht ob in der billigeren Variante vom Drogermarkt wirklich das Gleiche drin ist.
Viele Grüße

Mucki

Tschutschumu
22.05.12, 11:08
Ist so ne Ansichtssache mit den Tropfen..wer weiss ob die helfen aber ich nehme sie auch bei Panikattacken alleind er Gedanke denke ich hilft mir schon :)

Achja wegen dem Mit DM und Apotheke grad eben. Ich war ja in der Ausbildung zur PTA und daher weiss ich, dass da leider nicht alles gleich ist. Es ist das selbe drin aber leider nicht in der selben Dosis und das ist der Unterschied zur Apotheke. Also die Wirkung ist auf jeden Fall eher gewährleistet wenn man es in der Apotheke holt ist aber leider etwas teuer :(

Cordie
22.05.12, 11:16
Ich hatte aus der Apotheke die Rescue-Bonbons nach Bach ... die haben mir immer geholfen ... allein schon das langsame im Mund zergehen lassen, bzw drauf rum kauen (es waren so Gummidrops). Ich kann sie also uneingeschränkt empfehlen :)

ottilie55
22.05.12, 12:06
Hallole,
ich geh nie ohne die Rescue aus dem Haus.. hab mir globuli gekauft..
in jeder Tasche schlepp ich das mit rum.. oft brauch ich es dann aber nicht.

gruss Otti

Susemaus
22.05.12, 13:07
Hi,

hab auch meistens Rescue Tropfen dabei. Wenn man dran glaubt denn hilft es ;)
Für eine Attacke unterwegs nehm ich die Tropfen so - Menge je nach Bedarf. Wenn ich einfach nur unruhig bin, und/oder viel stress habe, denn trink ich täglich ein Glas Wasser in dem so 5-12 Tropfen drin sind über den Tag verteilt. Der Gedanke, dass sie helfen könnten, beruhigt mich schon.

Was alledings bei mir besser hilft als Rescue Tropfen, ist Baldrian. Das macht jedoch zusätzlich auch müde, und dewegen nehm ich das denn nicht so oft wie die Tropfen.

Johanneskraut hilft auch einigen Leuten über langfristiger Sicht. Mir hat das jedoch nie was gebracht, außer das ich noch sonnenempfindlicher war als sonst.

LG, Suse

nicht-noch-einmal
23.05.12, 07:51
Da kann man mal sehen wie stark wir von unserem Glauben/Gedanken beeinflusst werden.

Mir hat der Arzt für die absoluten Notfälle (meistens nachts) Diazepan 5 Tropfen verschrieben. Sie stehen auf dem Nachttsich und ich habe sie bis jetzt nicht genommen, aber alleine die Tatsache dass ich im unerträglichem Notfall etwas habe hilft mir.

Seit einiger Zeit nehmen ich Ignatia C30 Globuli. Empfohlen wurden sie mir wegen meinen Verspannungen und Verkrampfungen im Nacken/Schulter Bereich. Ich nehme es jetzt seit 4 Wochen einmal wöchentlich 6 Stck. Seitdem bin ich etwas gelassener und auch die Panikattacken sind weniger geworden.

LG Thea

waterfront
23.05.12, 16:46
Vielen Dank für eure Antworten

Ich musste etwas suchen bis ich meinen Eintrag wiedergefunden habe, nachdem er verschoben wurde;) Ich habe mir heute die Tropfen in der Apo gekauft, haben stolze 14€ gekostet, aber ausprobieren kann man es ja mal. Wenn ich gewusst hätte, dass es auch Bonbons etc. gibt, hätte ich mir vielleicht diese geholt. Gibts die auch in der Apotheke? Ich leide öfters unter Panikattacken, will meinem Arzt aber nichts davon sagen, da ich hier schon von vielen gelesen habe, dass sie dann zum Seelenklempner geschickt wurden und da will ich nicht hin:)

Habe in nächster Zeit mehrere Prüfungen und drehe deshalb phasenweise etwas am Rad:redface: also werde ich sie mal ausprobieren, schaden kann es ja nicht und eventuell hilft es ja:)
Gruß waterfront

Diane
23.05.12, 16:59
Huhu :-)

Ich hab auch Monatelang die Drops mit mir rumgeschleppt, und natürlich auch genommen.
Ob's jetzt 'ne Kopfsache ist, oder nicht : Es kann nicht schaden ;)
Mein Arzt hat mir auch für den Notfall Diazepam verschrieben, aber ich hab so großen Respekt davor, das ich sie wirklich nie genommen habe.
Letztens wanderte die Flasche abgelaufen zurück Richtung Apotheke :biggrin:
Ja, die Drops gibts ebenfalls in der Apotheke

Liebe Grüße !

Tigerlilly
24.05.12, 00:58
Hallo,
ich finde Arsenicum Album als homöop. Tropfen sehr gut. Arsen macht ja viele Symptome u. dementsprechend hilft das Mittel bei vielen Symptomen.

Ansonsten kann klopfen verschiedener Meridianpunkte helfen, googel mal nach EFT. Augenbrauen Innenseite, Augenbrauen Außenseite, unter dem Auge, unter der Nase (auf der Oberlippe), Kinngrübchen, Schlüsselbein. Ich merke direkt ein tiefes Durchatmen.

LG Tigerlilly

ottilie55
24.05.12, 08:10
Hallole,

http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/homoeopathische-mittel/Argentum-nitricum.shtml

das Mittel wurde mir empfohlen .. gruss Otti

Amelie-Joceline
24.05.12, 08:28
Also ich kann die Tropfen und Globulis und was es da noch alles gibt wirklich empfehlen. Ich hab Sie immer und überall dabei. Und wenn die Panik kommt dann Tropfen, ich nehm
Sie unverdünnt, nehmen und alles beruhigt sich wieder etwas.

Ich habe zusätzlich noch ein paar einzelne BachBlüten Tropfen für spezielle Situationen. Und die helfen wunderbar. Kann Sie dir nur empfehlen.

Haben in der Apotheke zwar ihren Preis, aber sie helfen :)!

Liebe Grüße
Amelie

karlk1
02.01.13, 09:00
Ich seh das genau so - Wenn es eine Kopfsache ist und mir hilft - Dann ist es ja trotzdem eine Gute Sache - Auch wenn keine Wirkungen von diesen Tropfen nachgewiesen werden können. Wenn es mir dadurch besser geht dann find ich solche Sachen vollkommen in Ordnung. Gleiche gilt für Meditations und Atemübungen, welche mir gut halfen. Ich bin auch ein Freund der Globili Tropfen , versuche aber auch an mir slbst zu arbeiten mit Ratgebern wie diesen hier (http://ebooks-im-test.com/korper-und-geist/weg-mit-der-panik-panic-away) . Ich finde alles was einem selbst hilft ist auch gut egal was andre sagen.

Tanja12
02.01.13, 11:42
rein damit,entweder Pur 5 tröpfchen ,oder ganze Pipette,in ein Glas wasser über den Tag verteilt.
Aus die Pumpe wenn sie spinnt ,aus die Pulsadern,aus den Nacken bei verspannungen.usw TRAU dich