PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neu hier, brauche Hilfe



Peki Mogwai
10.01.12, 19:14
Hallo liebe Community,

über ein anderes Forum, bin ich hier gelandet, Dank eines Tipss einer Mitleserin. Bei mir wurde ein Hashimoto diagnostiziert, mit unzähligen Knoten und/oder Zysten. Ein Szinti wurde auch gemacht und Blutwerte genommen. Aber das war es, keine Tabletten oder sonst irgend etwas, dass es mir mal wieder ein bissl besser geht.

Seit ca. einem Jahr, erkenne ich mich selbst nicht wieder. Ich bin nur noch k.o. und kriege rein gar nichts mehr auf die Reihe und zur meiner Arbeitsstelle muss ich mich selbst jeden Tag zwingen, da mir einfach die Kraft/Elan fehlt. Ich bin oft total launisch geworden, ohne Gründe. Ich habe Schlafstörungen, liege oft stundenlang wach. Ich könnte rund um die Uhr essen. Im Gesicht habe ich dunkle Flecken bekommen und an den Unterarmen sind kleinere Flecken (weiß). Mir tun schrecklich die Ellbogen weh, überhaupt alle Knochen und Muskeln. Cholesterin viel zu hoch, Zucker viel zu niedrig. Meine Periode kommt und geht wann sie will. Ich verliere sehr viele Haare. Mein Gesamtzustand ist mies; so würde ich mich derzeit selbst einschätzen.

Am schlimmsten ist für mich, dass ich immer, aber wirklich immer rund um die Uhr nur kaputt und fertig bin. Ich habe keine Lust auf aufstehen, jeder Schritt ist einer zu viel. Selbst duschen usw. ist mir derzeit zu viel und ich muss mich wirklich jeden Tag aufs neue selbst bezwingen, um die alltäglichsten Dinge auf die Reihe zu bekommen. Ich bin total vergesslich geworden und wirklich konzentrieren kann ich mich auch nicht mehr.

Die Ärzte (mittlerweile 3 Stück) sagen: Da soll nichts gemacht werden (oder kann nicht), ich solle abwarten, so langsam werde ich agressiv. Den Befund habe ich nicht vorliegen, aber es stand drin Hashimoto Thyreoditis. Dafür habe ich die Blutwerte (vom 30.03.11), die neuen werden erst am 16.01. genommen. Vielleicht könnt ihr mir helfen oder wenigstens sagen, wass Ihr von den Blutwerten haltet, denn ich bin mit meinem Latein am Ende.

FT3 = 3.3 Norm 1.8-4.8
FT4 = 1.2 0.8-2.0
TSH = 1.21 0.4-2.5
JODU = 56.7 (vom 06.04.) keine Angabe
JODUK = 51.5 (vom 06.04.) keine Angabe aber Fett gedruckt
TPO = 19.7 <34
TRAK = <1.0 <1.0
CALC = <2.00 <5
PTHI = 88.7 16-87
VID = 15.0 10-40
VID 125 = 36.0 16-65
AP = 63 35-104
CA = 2.3 2.0-2.8
PHOS = 3.41 2.5-4.5
GE = 6.9 6.5-8.0
ALB = 4750 3500-550
KREAE = 0.71 0.5-0.9
GFRB = 95 72-12
KREAU = 0.71 keine Angabe
NA = 138 136-145
K = 3.90 3.7-5.0
GGT = 14 <40
GOT = 16 <35
HS = 4.31 2.4-5.7
TRIG = 236 50-200
CHOL = 299 130-200
LDLD = 191 <155
HDL = 58.4 45-65
QLDHD = 3.3 <2.7
QCHD = 5.1 <5
GLUCN = 92 50-100
CRP = 0.04 <0.30
BKS1H = 6 2-12
BKS2H = 12 keine Angabe
Ery = 4.35 4.2-5.4
HB = 13.4 12-16
HK = 39.7 37-47
MCH = 30.8 26-35
MCHC = 33.8 32-36
MCV = 91.3 80-96
RDWC = 16.0 11-16
LEUK = 10180 4300-100
THRO = 375000 140000-3

Aber meine geschwollenen Lyphdrüsen (besonders in den Leisten und am Hals) sind nach 3 Monaten und 5 versch. Antibiotikas wieder abgeschwollen. Aber ich bin permanent erkältet. In dem Befund stand noch was von einem Virus, also das ich mal das Drüsenfieber gehabt haben muss, derzeit aber nicht aktiviert ist????

Was haltet Ihr davon? Bin für jede Anregung, Tip usw. dankbar.

Sabinchen
10.01.12, 19:37
Hallo Peki,
erst mal herzlich willkommen :)
Mit den ganzen Abkürzungen kann ich persönlich nicht viel anfangen. Aber es wäre hilfreich, wenn du besonders bei fT3 und fT4 die Normwerte dazu schreibst, denn jedes Labor hat andere. Darunter steht was mit Jod..., ist das erhöht?

Liebe Grüße
Sabinchen

Flügellahm
10.01.12, 19:41
Hallo und willkommen hier im Forum,

bitte ergänze noch die Normwerte zu deinen Angaben. Diese stehen oft in Klammern dabei oder irgendwo dahinter.

Ohne Normwerte kann man nicht so viel zu deinen Werten sagen. Sieht jedoch so aus, als ob die freien Werte eher zu niedrig sind, dein TSH ist jedoch recht gut, deshalb wirst du nicht behandelt, weil die meisten Ärzte nur auf den TSH schauen.

Was mir noch auffällt: Vitamin D ist zu niedrig, macht u.a. Knochen und Muskelschmerzen, hier müsstest du auch auffüllen. VitD Mangel ist bei Hashis häufig.

Es fehlt mir die Angabe zum Ferritin. Wichtiger Wert, Mangel macht auch Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Haarausfall usw.

Liebe Grüße

Peki Mogwai
10.01.12, 20:02
Ferritin habe ich nicht da stehen. Vitamin D nehme ich jetzt seit März 2011, aber keine Besserung. Den Rest habe ich oben dahinter geschrieben.

Sabinchen
10.01.12, 20:09
Du mußt jetzt erst mal die neuen Werte abwarten, hoffentlich wird auch wieder fT3 und fT4 abgenommen. Dann kannst du nur hoffen, dass mindestens einer sich verschlechtert hat, damit du endlich behandelt wirst. Damit muß man nicht warten, bis die UF massiv ist. Mit L-Thyroxin wird die SD entlastet, hoffentlich tut dein Arzt endlich was. Sonst hilft nur: anderer Arzt.

Flügellahm
10.01.12, 20:24
Hallo,

also die freien Werte könnten wirklich weiter oben liegen. TSH sollte bei Hashis unter 1 sein.

Du hast die Diagnose, jetzt musst du einen Arzt finden, der die Behandlung beginnt. Einen der mehr auf das Befinden achtet, als auf den TSH.

Schade, dass derjenige, der die Diagnose gestellt hat, noch nicht behandeln will. Könntest du hier vielleicht Überzeugungsarbeit leisten, ob man nicht doch einen Versuch machen könnte?

Was sagt der Hausarzt, Frauenarzt? Einfach man alle ansprechen, ob sie dir LT verschreiben. Eigentlich brauchst du ja nur mal ein erstes Rezept. Wenn es dir dann besser geht, kannst du den Arzt vielleicht zu Folgerezepten und zu den notwendigen Steigerungen überreden.

Oder, wenn du bei deinen Ärzten keine Chance hast, immer weiter einen besseren Arzt suchen. (Mussten leider viele von uns durchmachen). Kennst du schon bens liste? (<anklicken)

PS Hilfe findest du auch im Lexikon. z.B. zu Vitamin D. Dort steht genau wie es geht. Wieviel nimmst du denn? Viele Ärzte dosieren zu niedrig! Und nicht vergessen zusätzlich Magnesium dazu zu nehmen.


Viele Grüße

Peki Mogwai
10.01.12, 21:02
Erst einmal Danke an Euch für die Antworten.

Mein erster Hausarzt meinte ich hätte ein BurnOut und soll das nicht so eng sehen mit der SD.
Der zweite neue Hausarzt schickte mich zum Endokrinologen (hoffe ist richtig geschrieben).
Der Endo sagte, ja, böse, über 20 Knoten kalte und heiße, aber heute behandelt man sowas nicht und OP gibts so schnell auch nicht.
Mit dem Befund wieder zu einem anderen Allgemeinmediziner, der sagte auch, warten. Medikamente würden nicht gehen, wegen heiß+kalt und OP macht man heutzutage nicht so schnell mehr, weil die Werte ja im grünen Bereich wären.
Die SD wäre nicht für mein derzeitiges "Unwohlsein" verantwortlich. Aber es wurde auch nichts anderes festgestellt, was meine Symptome erklären könnte.

Meine Augen sind so dermaßen schlecht geworden, ich friere ständig. Die Finger schlafen mir ein und die Arme vor Kälte, ich weiß echt nicht weiter.

Die Liste habe ich mir angesehen und wenns gar nicht anders geht, werde ich wohl von Dortmund aus nach Düsseldorf fahren.Hier habe ich leider nichts gefunden. Sollte ich mit meinem Gynäkologen reden? Kann der mir sowas auch verschreiben?


HM von Magnesium hat mir keiner was gesagt. Ich nehme 100 mg pro Tag, aber merken tu ich davon gar nichts. Muss ich auch Calcium nehmen?

Flügellahm
11.01.12, 13:52
Hallo,

ein Frauenarzt kann LT verschreiben. Wenn du einen guten Draht zu ihm hast, kannst du ihn schon fragen. Klar kann er sich auch rausreden, ist ja nicht eigentlich sein Fachgebiet.

Ansonsten bleibt dir nur immer weiter den Arzt zu wechseln und bei Bedarf auch weiter zu fahren.

Wieviel VitD nimmst du? Sehr oft wird zu wenig genommen, orientiere dich an unserem Lexikon.

Magnesium unbedingt zum VitD dazunehmen, an besten -citrat. Dosierung ca. 300 mg täglich, kann auch etwas mehr sein. Magnesium ist bei Überdosierung nicht schädlich, man bekommt jedoch Durchfall. Also so dosieren, dass man es verträgt.

Calcium am besten nicht über NEM zuführen, (zuviel ist nicht gut für die Nieren) sondern durch calciumreiche Ernährung: Milchprodukte usw.

Peki Mogwai
14.01.12, 20:55
Also Vitamin D nehme ich 100 mg pro Tag. Aber was ist "citrat"?

Bin wieder heftigst krank, liege seit Freitag auf der Couch, Mandeln dick, Hals geschwollen, Husten, keine Stimme mehr und noch weniger Kraft als vorher.

Diese ständigen und immer wiederkehrenden "Wehwechen" gehen mir total auf die Nerven. Jetzt hatte ich grade mal 2 Tage, an denen es mir halbwegs gut ging.

Wie kriegt Ihr das hin? Ich will meine Kraft und Energie wieder zurück, sonst verliere ich noch meinen Job, keine Konzentration, kann mir die einfachsten Dinge nicht mehr merken und bin immer k.o.

Peki Mogwai
14.01.12, 20:57
Aha:

http://www.magnesium-citrat.de/

Das ist bestimmt gemeint, werde ich am Montag holen, hab nur die Brausetabl. hier.

Große Eiche
14.01.12, 21:11
Achtung
auf Citrat kannst du Durchfall bekommen.
event. gibt es da in einer anderen Form?
l.g. g. Eiche

Große Eiche
14.01.12, 21:23
Habe da mal was von RiechReload mal bekommen. :)

überflüssiges Vitamin D wird nicht ausgeschieden! das ist nur bei den wasserlöslichen vitaminen so: vitamin C und B-vitamine, die fettlöslichen vitamine - A, E, D, K - werden angereichert bzw. in ihre speicherform umgewandelt, also man kann sich schon überdosieren (v.a. mit vitamin E), aber bei VD gelten 2000IE täglich auch ohne mangel als sicher.

aber es wäre besser wenn du vorher einen wert nehmen lässt, bei echtem mangel kämst du mit 2000IE nämlich nicht weit.

Peki Mogwai
14.01.12, 22:07
Danke. Ja, habe nächste Woche Termin zur Blutentnahme und im März ein Besprechungstermin mit einer neuen Ärztin, mein behandelnder ist nicht mehr in dieser Endo Praxis. Nun habe ich ja die Hoffnung, dass sie was macht und nicht auch wieder sagt: geht nicht.

Sorry aber wie viel sind 2000IE für einen Laien in mg?

Turboline
14.01.12, 22:37
Huhu Peki,
herzlich willkommen!
Meiner Meinung nach solltest du dringend und unbedingt mit LT behandelt werden,deine Symptome verbunden mit dem niedrigen Speicherhormon sind auf jeden Fall ein Behandlungsversuch wert !!!
Ich hatte auch einen niedrigen TSH, war nicht einfach zum LT zu kommen, aber heute ist alles gut!
Vielleicht versuchst du es mal beim NUK ?
Oder guck bei Internisten
Guck mal hier rein : top-docs.de
Es gibt hier ein Lexikon, guck mal in der Leiste oben, dort gehst du auf Vitamin D und liest es dir durch,
am besten auch gleich B12, Ferritin...
Viel Erfolg!
LG
Turboline

Peki Mogwai
14.01.12, 22:59
Danke Dir ;-)

Ja werde ich mir sofort nochmal anschauen. Ich MUSS was tun, das geht so nicht weiter.

Peki Mogwai
14.01.12, 23:01
Wieso habe ich keine Ferritin Werte in meiner Liste?

Große Eiche
14.01.12, 23:32
Hi,
Bzgl. Vitamine bin ich noch nicht so weit.
Dieses Thema ist noch zu neu für mich.
Ich hoffe auf weitere Antworten hier.
Ist dann gut für und beide. :biggrin:
Gute Nacht g. Eiche

Große Eiche
14.01.12, 23:42
Äh, nächste Woche BA und im März Gespräch?
Ich hoffe, dass das nicht das Gespräch bzgl. d.BA ist
Wenn ja, dann ist das sehr spät. Bei mir haben sich die
Werte innerhalb eines Monats um das doppelte erhöht.
Schau mein Profil
Bis dann :-)

Peki Mogwai
14.01.12, 23:50
Äh, nächste Woche BA und im März Gespräch?
Ich hoffe, dass das nicht das Gespräch bzgl. d.BA ist
Wenn ja, dann ist das sehr spät. Bei mir haben sich die
Werte innerhalb eines Monats um das doppelte erhöht.
Schau mein Profil
Bis dann :-)



Doch leider, genau so ist, aber schon seit über einem Jahr. Es liegen immer Wochen/Monate dazwischen.

Peki Mogwai
14.01.12, 23:55
Dann gehe ich davon aus, dass Du ganz genau weißt, wie ich mich derzeit fühle. Alle Muskeln und Knochen, besonders mein Bandscheibenvorfall mit mittlerweile schwerer Arthrose machen mir das Leben zur Hölle. Mag nicht aufstehen und auch nur einen Schritt gehen. Auf der Arbeit läufts auch nicht gut, kann mich nicht konzentrieren.

Müde bin ich nicht, aber permanent krank und schlapp. Sogar das duschen, Haare machen, Hunderunde, Kaffee kochen, ist mir alles zu viel. Ich quäle mich zur Arbeit, meist bleibe ich länger, weil ich keine Lust habe auf zu stehen und nach Hause zu fahren. Aber wenn ich irgendwann da angekommen bin, sitze ich bis zur letzten Runde mit dem Hund, dann muss ich wieder zwingen und dann sitze ich bis ich ins Bett gehe. Zum schreien, wirklich, das bin nicht ich.

Peki Mogwai
15.01.12, 00:12
Hab den Zettel rausgesucht. Blutentnahme am 26.01. um 17:30 und Besprechung am 15.03. um 11.30.

Große Eiche
15.01.12, 14:39
Befundbesprechung fast 2 Monate später geht gar nicht.
Was ist das denn für ein Arzt?
Da solltest du was ändern.
L.G. G.eiche

Große Eiche
15.01.12, 23:50
Peki,
Wie geht es dir? Hast du dich ausruhen können?
L.g. g. Eiche

Peki Mogwai
16.01.12, 18:56
Hallo,

mir gehts richtig mies. Bin sowas von erkältet, Schüttelfrost, fette Mandeln usw., wie immer.

Ich bin auch über die Verfahrensweise meines Endokrinologen ziemlich enttäuscht, das geht gar nicht oder? Was kann in 2 Monaten schon alles wieder anders sein. Mich nervt das ganze langsam echt, wieso hilft mir keiner?

Die müssen doch mal mein Befinden beurteilen, oder mir zuhören und alles abwägen. Ich spinne doch nicht und den ganzen Mist von wegen Burn Out, oder Psyche, ich kanns nicht mehr hören. Ich will doch einfach nur ein wenig meiner Power zurück, nicht ständig erkältet sein und mich nicht zu allem zwingen zu müssen, weil ich keine Kraft habe.

Große Eiche
16.01.12, 21:44
Hallo Peki,
Ich hoffe deine Erkältung geht bald vorbei und dir geht es bald etwas besser.
Was ist, wenn du deine WErte bekommts und sie dann ins Forum stellst und fragst was die Leute hier dazu sagen?
Was ist mit deinen HA. Kennt sich der etwas aus?
Eigentlich brauchst du nur einen Arzt der dir sagt welches und wieviel Medi du nehmen sollst.
Jammern (sorry) darfst du hier.
Du bekommst hier gute Ratschläge, schau sie dir an und mach was draus!
Hast du hier schon nach einen anderen Arzt in deiner Nähe gesucht?
Ich melde mich später, ich such was.

Große Eiche
16.01.12, 21:46
http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?1097550-die-bl%F6desten-Spr%FCche-Eurer-%C4rzte
schau mal da rein

und da

Arztliste, von Betroffenen fuer Betroffene.

http://www.top-docs.de
Bitte auch registrieren und selbst daran mitarbeiten!

Tipps, wie man mit seinem Arzt besser klarkommt
http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1069365

Peki Mogwai
16.01.12, 22:06
Hallo und Danke,

bin ja jetzt mittlerweile beim 3. Hausarzt gelandet. Aber auch der wollte mir keine Medis geben, alles noch nicht sooooooooo schlimm, abwarten, meinte er. Klar, er steckt ja auch nicht in meiner Haut.

Sag mal, ich wurde auf Pfeiffersches Drüsenfieber untersucht. Im Befund stand dann sowas wie: EBV wurde nachgewiesen, also so ähnlich, wie das ich vor einiger Zeit mal das Pfeiffersche Drüsenfieber gehabt haben soll. Spielt das mit eine Rolle? Denn wenn ich so überlege, liegt das alles ziemlich nah zusammen zeitlich.

Ich hatte ja Monate die Lymphdrüsen geschwollen, bis dahin gings mir aber sonst richtig gut, bin nur wegen den Lymphen zum Doc. Dann bekam ich in Abständen 3-4 verschiedene Antibiotikas verschrieben und ab dann gings richtig bergab. Die Lymphen waren zwar irgendwann abgeschwollen, aber da fing mein Leid an, denn ab da war ich nur noch schwach.

Hab jetzt stundenlang gelesen, Hashimoto, EBV, Gürtelrose, Borreliose, aber ich weiß es auch nicht.

Ja einen Arzt hier in der Nähe habe ich nicht gefunden. Der Endo wo ich derzeit bin, hat eigentlich einen guten Ruf hier und arbeitet auch in einer hiesigen guten Klinik. Eine gute Bekannte von mir (die hat mich dahin empfohlen) bekommt jetzt mit 25 J. eine Radiojodtherapie, weil er bei ihr was festgestellt hat. Aber mir persönlich hat es nichts gebracht. Oder kann es wirklich doch was anderes sein?

Hab mir die Ärzteliste mehrfach angesehen, aber da brauche ich wohl einen Tag Urlaub ;-) denn da muss ich woanders hin, hier in Dortmund ist nichts dabei.

Große Eiche
16.01.12, 22:38
Oh, das ist was neues für mich.
EBV habs zwar gegoogelt aber da trau ich mir nix sagen. Aber du hast dich ja eh auch schon hineingelesen.
Da bin ich genau so schlau wie du.:_o:
Was haben sie dir denn für Blutwerte abgenommen. Stells mal in dein Profil!
l.g. g. Eiche

Peki Mogwai
16.01.12, 23:14
Ja, hab ich. Ich denke ich sollte mir nochmals die ganzen Befunde/Bilder usw. besorgen. Bin gespannt was am 26.01. bei den Werten rauskommt.

Große Eiche
17.01.12, 21:09
Was ist Joduk.

Peki Mogwai
17.01.12, 22:18
Gute Frage, steht absolut nichts dahinter, auch keine Normwerte

Einheit: ug/g K keine Ahnung

Parabell
29.01.12, 15:27
Huhu Mogwai,

ich lese jetzt auch hier mit. :)
Bleib dran, Du hast ja jetzt auch schon von anderen zu lesen bekommen,
dass Du dringend behandelt werden solltest.

Eine Frage: sind zu dem EBV denn nur ein einziger Antikörper-Wert genommen worden
oder mehrere?

Mein Dr. in Düsseldorf nimmt immer drei ab, an denen kann man sehen, ob
es ein aktives Wiederaufflackern ist.

Achja - und eindeutiger (auch für den Arzt) werden Deine Werte, wenn Du auf die
Einnahme von jodhaltigen Lebensmitteln verzichtest. Also auf die Packungen schauen,
ob Jodsalz oder jodiertes Speisesalz zugeführt worden ist, wenn da nur "Salz" oder "Speisesalz"
steht, kannst Du es ohne Bedenken essen.

Dann werden Deine Werte zwar wahrscheinlich noch weiter absacken, aber das Jod ist
bei Hashi eben kontraproduktiv und wenn Deine Werte weiter runtergehen, wirst Du eher
behandelt als mit den Werten noch im Normbereich.

Wie gesagt - auf Jod solltest Du nach der Diagnose Hashi sowieso verzichten, um das
nicht noch weiter anzuheizen und der Autoimmunprozess selbst macht auch müde und
ein Krankheitsgefühl, selbst ohne Unterfunktion.

Schöner wäre es natürlich, einen Arzt zu finden, der hier schon behandelt, aber ich hatte
ja das gleiche Problem, das sich einfach dank heißer Knoten immer irgendwie am unteren
Bereich des Normbereichs lag, und meine Beschwerden nicht ernstgenommen wurden.

Es ist nicht fair, das steht fest.

Äh.. vielleicht wäre Dir damit geholfen: meine Frauenärztin, in Dortmund
ist auch ein bissl auf Schilddrüse spezialisiert. Schilddrüsenhormone kosten als
Privatrezept nicht wirklich viel. Vielleicht wäre sie ja noch ein Anlaufpunkt für
Dich in der Nähe.

Sie hat mir Cortison verschrieben, weil ich zusätzlich auch Cortisolmangel habe und
die reine Einstellung auf Schilddrüsenhormon nicht gereicht hat. Und sie hat mich
auf Armour, also tierisches Schweinehormon umgestellt, womit ich auch sehr
zufrieden bin.

Und falls Du doch mal nach Düsseldorf oder zu meiner anderen Ärztin in Do möchtest -
ich biete mich jederzeit als liebevoller Hundesitter an und weiß ja, dass man mit
Deinem Wauwi etwas vorsichtig sein muss. :)

Viele liebe Grüße,

Monica

fugel 2007
29.01.12, 17:19
Ich kenn das leider nur zu gut mit dem nicht voran kommen ich habe immer das Gefühl drei Schritte vor und fünf zurück und dieses ständige ko sein macht mich wahnsinnig lg

Peki Mogwai
12.10.12, 22:00
Nach langer Zeit und null Erfolg, bin ich auch mal wieder hier.

Endlose Radiologen, Endokrinologen, Allgemeinärzte, Internisten usw., bin ich keinen Schritt weiter und mein Zustand hat sich weiter verschlechtert.

Meine Arbeitsstelle habe ich zum 31.10. kündigen müssen, da ich einfach keine Kraft mehr habe. Ich bin auf Burnout krank geschrieben und Depressionen, wobei ich mich nicht davon abbringen lasse, dass meine körperliche Schwäche auch was körperliches ist und nicht nur die Psyche.

Meine Augen werden immer schlechter, es blitzt abends im dunkeln in den Augen, so dass ich ohne helles Licht hier abends nicht mehr fernsehen kann. Meine Knie schmerzen und auch die Hüfte und Ellenbogengelenke schmerzen. Dauernd sind meine Lymphdrüsen geschwollen, wie jetzt gerade auch wieder. Die dunklen Flecken im Gesicht werden von der Substanz her immer dünner, also die Haut mit den Flecken ist so dünn wie Pergamentpapier. Ich hab schrecklichen Haarausfall. Ständig Kopfschmerzen und der Nacken knackt ständig und schmerzt. Ich mag überhaupt nicht mehr aufstehen. Kaffee kochen, Haushalt, Hund usw. usw., ist derzeit nur möglich, wenn ich mich selbst in den Hintern trete und zwinge, aufzustehen.

Alle Ärzte schieben meinen Zustand auf die Psyche. Ich bin fertig mit den Nerven und weiß nicht weiter und ich hab auch bald keine Kraft mehr, noch weiter zig Ärzte auszusuchen um immer wieder das selbe zu hören. Vielleicht sollte ich einfach liegen bleiben und mich nicht mehr zwingen aufzustehen, aber das würde mein Hund nicht verstehen.

Fast zwei Jahre geht es mir schon so bescheiden und kein Ende in Sicht. Was denkt Ihr? Könnte das auch Borreliose sein?

Fix und fertige Grüße aus Dortmund

Parabell
15.10.12, 11:17
Huhu..

also es wäre wirklcih wichtig, wenn Du hier mal Deine Schilddrüsenwerte einfügen würdest, sonst
kann man zumindest dazu gar nichts sagen. :-(

Deine Werte darfst Du Dir aushändigen lassen, da hast Du ein Recht drauf.

Du brauchst:
ft3, ft4, TSH, TPO-AK und TRAK.
Und diese Werte schreibst Du hier mitsamt Referenzwert.

Ich kann Dir nur raten, einmal nach Düsseldorf zu meinem Arzt zu fahren, denn er nimmt eben auch
solche Krankheitswerte ab wie eben Borelliose, Pfeiffersches Drüsenfieber und so weiter.
Lange Wartezeiten sind zwar garantiert, leider, aber da erfährt man wenigstens genauer, was
Sache ist.

Also - ruf bitte bei Deinem Arzt an, der Schilddrüse untersucht hat und zeige uns einmal die Werte,
ja?

Ansonsten - es ist ja schonmal Hashi diagnostiziert worden - Du gehörst also behandelt.
Ich kann Dir nur den Tip geben, zu einem Arzt von Bens Liste zu gehen, der eben auch behandelt
udn nicht sagt "alles noch nicht so schlimm, abwarten". Aber da musst Du dann schon selbst hin,
leider.
Ich kann Dir nur anbieten, mich, wenn Du doch mal zu meinem Arzt nach Düsseldorf oder einem
anderen möchtest, ganz liebevoll auf Deinen Hund aufzupassen.

Aber Fakt, Du musst behandelt werden und ich weiß, wie schwer es ist, einen Arzt zu finden, der
einen bei Werten, die "noch nicht so schlimm" sind, überhaupt behandeln will.

Liebe Grüße!

Peki Mogwai
31.10.12, 13:24
Hallo zusammen

und Danke für Eure Antworten.

Eben habe ich mit meinem Hausarzt telefoniert, wegen der Blutwerte. Angeblich sind die SD Werte alle im grünen Bereich, aber der Cholesterinwert (normal 200) liegt bei 370 und ich soll schnell vorbei kommen.

Eine Überweisung zum Radiologen habe ich hier liegen mit der Diagnose: Autonomes SD Adenom (D34 G)/Struma (E04.9 G),
ich habe ein Auto und jetzt ja auch viel Zeit. Also zu welchem Arzt fahre ich? Wie heißt denn der gute Düsseldorf? (Gerne auch per PN). Dieses mal möchte ich, dass mir geholfen wird, denn es geht mir wirklich schlecht. Wartezeit ist überhaupt kein Problem, ich will nur endlich Hilfe.

In der Liste stehen mehrere in Düsseldorf, ich weiß nicht, welcher der richtige ist.

Einen Borreliose Test habe ich auch machen lassen, Ergebnis bekomme ich spätestens am Freitag.

Parabell
31.10.12, 14:22
Hallo zusammen

und Danke für Eure Antworten.

Eben habe ich mit meinem Hausarzt telefoniert, wegen der Blutwerte. Angeblich sind die SD Werte alle im grünen Bereich, aber der Cholesterinwert (normal 200) liegt bei 370 und ich soll schnell vorbei kommen.

Naja - meine Werte waren auch immer "im grünen Bereich" - sprich innerhalb der Normwerte - trotzdem hatte ich Hashimoto und
habe von einer Behandlung profitiert. Lass Dir bitte die genauen Werte aushändigen, lass Dich nicht mit solchen Aussagen abspeisen.


Also zu welchem Arzt fahre ich? Wie heißt denn der gute Düsseldorf? (Gerne auch per PN). Dieses mal möchte ich, dass mir geholfen wird, denn es geht mir wirklich schlecht. Wartezeit ist überhaupt kein Problem, ich will nur endlich Hilfe.

In der Liste stehen mehrere in Düsseldorf, ich weiß nicht, welcher der richtige ist..

Schreib ich Dir gleich!

LG

Sabinchen
31.10.12, 22:58
Naja - meine Werte waren auch immer "im grünen Bereich" - sprich innerhalb der Normwerte - trotzdem hatte ich Hashimoto und
habe von einer Behandlung profitiert. Lass Dir bitte die genauen Werte aushändigen, lass Dich nicht mit solchen Aussagen abspeisen.

LG
Sehe ich auch so.
Und laß dir keinen Cholesterinsenker aufschwatzen, den verträgt so gut wie keiner!
Das Cholesterin beruhigt sich nach erfolgter SD-Einstellung!

Viel Erfolg!

Parabell
01.11.12, 09:30
Genau - in der Praxis, wo ich bin, habe ich viele gesprochen, die astronomisch hohe Cholesterinwerte
hatten, das hängt tatsächlich mit unbehandeltem Hashi zusammen.

Ich mach das immer so mit den Werten: ich rufe in der Praxis an und bitte die Sprechstundenhilfe, mir
kurz die Werte durchzusagen oder zu faxen, da ich die (falls die das nicht schon von mir kennen) für
einen anderen Arzt brauche.

Es wäre jetzt wirklich unglaublich interessant, mal Deine echten Werte zum jetzigen Befinden zu kennen.

Und frag gleich den Referenzwert mit ab, ja?

LG!!

Peki Mogwai
02.11.12, 11:41
Hallo zusammen,

ich komme gerade von meinem Hausarzt, der hatte ja auch die SD Werte genommen. Also:

TSH basal 1,798 Referenz 0,550-4,780
FT3 2,88 Referenz 2,30-4,20
FT4 1,00 Referenz 0,89-1,76

Aber mein Cholesterin ist die Hölle:

TRiglyceride + 365 Referenz 35-150
HDL Cholesterin - 52 Referenz > 60
LDL Cholesterin + 238 Referenz < 150
Cholesterin (gesamt) 370 Referenz < 200

Jetzt sitze ich hier mit einer 100er Packung Simvastasin :-(

Ich werde am Montag in Düsseldorf anrufen, mir reichts, ECHT. Wobei ich heute mit meinem Gynäkologen gesprochen habe, war bei ihm zur Hormonspiegelung und der meinte, ich solle ihm mal die Werte mitbringen, vielleicht könne er was machen. Aber, die SD Werte bestimmen lassen DÜRFTE ein Gynäkologe nicht mehr.

Sabinchen
02.11.12, 22:56
Sag mal, bekommst du immer noch kein LT??!!
Dein fT4 ist schon nahe der Unterkante, kein Wunder wenn es dir schlecht geht!

Vielleicht verschreibt dir der Gyn welches?

Viel Erfolg!
Sabinchen

Parabell
02.11.12, 23:06
Das ist ähnlich meinen Werten im Moment:

fT3: 2,73 (2.0-4.4)
fT4: 1,11 (0.9-1.7)

Die Referenzen sind etwas anders, aber die Einheit ist ja gleich.

Ich weiß, wie man sich da fühlt - nicht besonders gut!
Hatte letztes Jahr einen Schub und war plötzlich in der Überfunktion, musste dann weit
herunterdosieren, im Dezember war ich plötzlich am Tiefpunkt von allem, hab neue Werte
genommen und war plötzlich bei beiden Werten von ehemals 80% vorm Schube bei nach
dem Schub unter 30%.
Seitdem bemühe ich mich, wieder auf wenigstens über 50% zu kommen, aber tue mich
beim Höherdosieren sehr schwer. Geht mir auch noch nicht wieder gut, fühl Dich gedrückt!

Also - mach einen baldigen Termin in Düsseldorf und nimm diese Werte mit.
Er gibt Dir bestimmt sofort ein Rezept mit, wenn er die sieht, auch wenn er natürlich
gleich noch ein Bündel abnimmt, aber dann fängst Du schonmal an, bevor Du den nächsten
Termin bekommst.
Borelliose gehört bei ihm übrigens zum Standardprogramm, genau wie Pfeiffersches Drüsenfieber
und noch einige andere Werte.

Sag Bescheid, wenn Du Hilfe brauchst, hatte Dir ja eine PM geschrieben!

Peki Mogwai
04.11.12, 01:16
Hallo,

nein, leider bekomme ich immer noch nichts. Vl. muss man erst einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleben, damit einem geholfen wird.

Hab was sehr interessantes gefunden, vl. sollte ich das meinem Doc mal mitnehmen.

Der Normwert auf den meisten Laborzetteln liegt bei etwa 0,4-4,0 mIU/l (kleine
Abweichungen sind von Labor zu Labor möglich). Neuere Empfehlungen der Endokrinologen
(„Fachärzte für Hormone“) gehen jedoch dahin, den optimalen Bereich auf 0,5-2,0 mIU/l
einzugrenzen. Wenn dieser Wert bei Ihnen beispielsweise bei 3,2 liegt, sagt Ihnen Ihr Arzt
vermutlich: „Wunderbar, alles im grünen Bereich!“ Tatsächlich kann schon eine
Schilddrüsenunterfunktion vorliegen – besonders dann, wenn Sie bereits Symptome einer
solchen aufweisen (siehe Tabelle).

Wirklich sehr interessant und dabei schon aus 2007. Wer mag:

http://www.habichtswaldklinik.de/media/files/newsletter%20naturheilkunde/Naturheilkundlicher_Newsletter_April_2007.pdf

Sollte mein Gyn mir auch nicht helfen, fahre ich definitiv nach Düsseldorf. Ich habe mir heute Selen geholt, nehmt Ihr das auch? Hilft es?

Lg Silvia

Sabinchen
05.11.12, 00:25
Sollte mein Gyn mir auch nicht helfen, fahre ich definitiv nach Düsseldorf. Ich habe mir heute Selen geholt, nehmt Ihr das auch? Hilft es?
Das mach mal! :good:
Vielen hilft es, manche vertragen es nicht. Mußt du ausprobieren.

Peki Mogwai
12.11.12, 13:39
Borreliose ist es nicht, ich habe es testen lassen. Also zu meinem Gyn und hoffen, dass er mir hilft, ansonsten Düsseldorf in Angriff nehmen.

Selen nehme ich jetzt seit einer Woche ohne Probleme. Was können denn da für Unverträglichkeiten auftreten?

Am Freitag muss ich zum medizinischen Dienst von der Krankenkasse, wegen meiner AU bzgl. Burnout und Depressionen, bin ja mal gespannt, was dabei raus kommt. Ist das alles nervig echt.

Peki Mogwai
13.11.12, 13:37
Ich mag nicht mehr.

Gestern war ich beim HNO, da ich auf dem rechten Ohr nur noch sehr wenig höre und es sich ganz komisch anfühlt. Ich habe einen Hörsturz und Medikamente verschrieben bekommen.

Was denn noch alles? Kann das auch mit der Hashi zusammen hängen?

Beim Hausarzt war ich auch und hab ihn unter Tränen gebeten, mir doch endlich Thyroxin zu geben, es wenigstens mal einen Monat zu testen, wie es wird. Hat er aber nicht getan. Am 18. bin ich bei meinem Gyn, mal sehen was der sagt.

Ich hoffe, dass der Hörsturz wieder weg geht, vor allem aber das "brummen" im Ohr :sad:

Parabell
13.11.12, 13:52
Ganz ehrlich?
Ich würde nicht mehr warten, und mir sofort einen Arzt von Bens Liste in der Nähe suchen und
dort mit den SD-Blutwerten hingehen, koste es, was es wolle. :-(

(Passe auch kurzfristig auf Hundi auf, wenn Du willst)

Ob der Gyn Dir helfen kann oder will, weiß ich nicht, ich kenne keinen, der noch SD-Hormone
verschreibt, das ist vor Jahren aus dem Leistungskatalog gestrichen worden, obwohl SD-Status
und Empfängnisfähigkeit so eng zusammenhängen. Einige machen das noch als Privatleistung,
das wäre eine Möglichkeit. Hat Dein Gyn denn Andeutungen gemacht, dass er das machen würde?

Schieß Deinen Hausarzt ab, das hat offensichtlich keinen Sinn mehr.

Deine hochschießenden Cholesterinwerte gehören behandelt, es kann natürlich sein, dass das
mit Deinem Hörsturz zusammenhängt, also den Hashi behandeln.

Es tut mir so leid für Dich, dass Du einfach keine Hilfe bekommst, mir ging es damals genauso. :-(

Peki Mogwai
13.11.12, 14:08
Hallo,

naja der Gyn medinte, er will mal sehen, ob er was für mich tun kann. Das die keine SD Blutwerte machen dürfen usw., hat er mir auch erzählt.

Ich bin echt fertig und ich friere, ich werde verrückt hier. Ich glaube ich schaue mir nochmal die Liste an. Nur wenn ich die Überweisung abgegeben habe, bin ich ja erst einmal für dieses Quartal "gebunden" und wenn die mir auch wieder nicht helfen?

Wie ist das denn in Düsseldorf. Machen die Blut, Szinti usw. selbst oder muss ich das mitnehmen? Dann müsste ich sowieso vorher nochmal los und neue Werte machen lassen. Aber was bekommt der dann für eine Überweisung? Ich verliere so wahnsinnig viele Haare, habe sie mir jetzt abschneiden lassen, weil die total "ausgedünnt" sind.

Ich hab das Gefühl, mir frieren die Finger weg hier, ich könnte echt nur noch heulen.

Parabell
13.11.12, 14:15
Ich glaub Dir, dass Du nur noch heulen könntest, mir ging es damals genauso und
zwischendurch geht es mir auch immer noch so. Fühl Dich mal ganz lieb umärmelt.

Also - "gebunden" bist Du nicht in dem Sinne - Du kannst noch zu einem anderen Arzt,
musst dann halt nur die Praxisgebühr nochmal zahlen, wenn ohne Überweisung.
Aber Du kannst auch versuchen, eine Überweisung zum "Allgemeinmediziner" zu bekommen -
der düsseldorfer Arzt schreibt z.B. auch Überweisungen für "Arzt vor Ort". Das geht also.

In Düsseldorf wird Blut genommen (viel Blut für viele Werte), für Szinti schicken sie weiter,
aber je mehr Du mitnehmen kannst, um so eher gehst Du direkt mit einem Rezept nach
Hause. Von wann sind Deine letzten Werte?
Ich würde die trotzdem mitnehmen.

Bis zum 18. ist es ja eigentlich nicht mehr weit, aber ich würde mal beim Gyn anrufen,
und ihn versuchen, telefonisch zu fragen, ob er Dir SD-Hormone bei denundden Werten
verschreiben wird. Dann weißt Du eher, ob Du Dich jetzt nicht doch noch kurzfristig
bei einem Arzt von Bens Liste vorstellen willst.

Der Frauenarzt kann Dich sowieso nicht richtig begleiten, Deine Cholesterinwerte gehören
überwacht, es sind sicher auch noch andere Werte aus der Norm, vielleicht hast Du auch
Pfeiffersches Drüsenfieber, das kann der Frauenarzt alles nicht für Dich herauskriegen und
behandeln.

Von daher würde ich Dir raten, Dir so bald es geht einen Termin in Düsseldorf zu holen,
Du wirst da eh einige Wochen warten müssen. :-(

Von daher: wäre super, wenn Gyn Dir LT verschreibt und Du schonmal anfangen kannst,
aber langfristig kommst Du eh nicht um einen Termin bei einem Arzt vorbei, der mehr macht
als das. Da kann ich (trotz Wartezeiten) halt Düsseldorf empfehlen, aber es ist inzwischen
wirklich schwer, dort reinzuschlüpfen.

Ruf mal an, sag, dass es Dir ganz schlecht geht und Du notfalls auch ohne Termin kommen
möchtest, ob Du dann an den Wachhunden vorbeikommst.

Peki Mogwai
13.11.12, 14:22
Danke,

ja, Du hast Recht. Ich warte auf den Gyn und dann werde ich spätestens am 18. nach dem Gyn in Düsseldorf anrufen. Wenn ich bissl warten muss, ok. Es geht mir jetzt schon so lange so schlecht, für Hilfe und einen verständnisvollen Arzt nehme ich das in Kauf. Hauptsache es wird mir geholfen.

Die letzten Werte sind von Oktober (die, die ich hier letztens aufgeschrieben habe). Die kann ich ja mitnehmen.

Wobei, einen Termin kann ich ja trotzdem schon mal machen in Düsseldorf. Absagen könnte ich den zur Not ja immer noch.

Parabell
13.11.12, 14:26
Eben, mach einen Termin so bald wie möglich, wird immer noch zu lange hin sein, so oder so. :)

Peki Mogwai
13.11.12, 16:53
So, hab gerade meinen Radiologen angerufen. Termin zur SD Untersuchung ist am 20.11., na der kann was erleben. Ich habe heute von einer Klinik hier in Dortmund gelesen, die der Meinung sind, dass bei heißen und kalten Knoten UNBEDINGT eine Behandlung erfolgen soll.

Wahrscheinlich versuche ich dort in den nächsten Tagen auch noch vorbei zu fahren. Ich habe heute was von einer Hashimoto Enzephalitis gelesen, ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt.

Parabell
13.11.12, 17:09
Halt Dich fest: es gibt sogar eine Hashimoto-Demenz!!!

Wenn man zu lange in der Unterfunktion bleibt, verblödet man, das Hirn schrumpft und baut ab.
Hab ich auf einem Ärztekongress von einem der größten deutschen Hirnforscher gehört (ich durfte
da fotografieren, habe aber auch inhaltlich zugehört), der hat sogar Aufnahmen von so einem
Hashi-Hirn gezeigt, das war extrem gruselig.

Als ich ihm am Ende meine Karte wegen der Fotos überreicht habe, habe ich ihm doch glatt
sagen müssen, dass ich auch Hashimoto habe und mich in seinen Erläuterungen absolut
wiedergefunden habe. :biggrin:

Peki Mogwai
13.11.12, 17:19
Hör auf, ich kriege Panik hier.

Bin ja auch total vergesslich geworden. Will einkaufen, geh los und merke unterwegs, dass ich das Geld vergessen habe. Will mit dem Hund raus und merke unten vor der Tür, dass ich die Leine vergessen habe. Will die Wäsche aus der Waschmaschine holen und sehe, dass ich sie schon aufgehangen habe.

Das bin nicht mehr ich, wirklich nicht. Ist das denn normal?

Parabell
13.11.12, 18:39
Keine Sorge, für die Hashimoto-Demenz sind Deine Werte noch vieeeeel zu gut. :)

Aber dass Unterfunktion die Geistesfähigkeiten einschränkt, ist tatsächlich normal.
Man wird vergesslich, die guten Wortfindungsstörungen gibts auch, ich lasse dann z.B. auch
alles mögliche fallen.. keine Bange, das ist eine der Sachen, die als erstes auf bessere Werte
ansprechen - zumindest bei mir wars so. :)

Peki Mogwai
13.11.12, 21:22
Das lässt mich hoffen, ich habe die Hoffnung ja noch nicht aufgegeben. Wobei ich manchmal denke ich jetzt lege mich jetzt ins Bett und bleibe einfach dort liegen und stehe überhaupt nicht mehr auf. Aber ich will ja gesund werden und arbeiten und Spaß am leben haben, also weiter gehts.

Peki Mogwai
18.11.12, 01:09
So, ich war beim Gynäkologen und er hat sich sehr viel Zeit genommen, mir alles zu erklären.

Nach Bestimmung der Hormonwerte bin ich geradewegs in die Wechseljahre gekommen. Meine Symptome wie Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme usw. usw. könnten auch von den Wechseljahren kommen.

Meine letzten SD Werte hatte ich ja dabei und er meinte, dass meine Werte im "Wohlfühlbereich" liegen und er nicht glaubt, dass es durch die Hashi verursacht wird.

Er hat mir Hormone verschrieben und ist der Meinung, wenn sie gut anschlagen und auch von der Dosierung her reichen (wir haben natürlich mit den schwachen angefangen), dann sollte es mir in 1-2 Wochen schon besser gehen. Heute habe ich schon die zweite (Femoston) genommen und warte nun auf einen "inneren Aufschwung".

Ich hoffe jetzt natürlich, dass er auch Recht hat und das es mir bald besser geht und ich nicht weiter um L-Thyroxin kämpfen muss. Aber: ich habe die Überweisungen hier liegen und nächste Woche einen Termin wegen einer erneuten SD Untersuchung und eine Überweisung zum Endo habe ich auch.

Er hat mich aber auch über die Referenzwerte aufgeklärt, die ja eigentlich geändert wurden und man sagt der TSH soll zwischen 0,5-2,0 liegen und nicht so hoch, wie es in meinem Befund angegeben war.

Was denkt Ihr? Kann es wirklich an den Wechseljahren liegen?

Sabinchen
19.11.12, 00:16
So, hab gerade meinen Radiologen angerufen. Termin zur SD Untersuchung ist am 20.11.,
Na hoffentlich macht der auch Werte! (bei uns machen die nur Ultraschall)

Vielleicht sind sie ja inzwischen noch schlechter geworden...

Sicher spielen die Wechseljahre mit rein, aber mit SD-Werten an der Unterkante fühlt sich kaum einer wohl...

Viel Glück!
Sabinchen

Peki Mogwai
20.11.12, 11:19
Na hoffentlich macht der auch Werte! (bei uns machen die nur Ultraschall)

Vielleicht sind sie ja inzwischen noch schlechter geworden...

Sicher spielen die Wechseljahre mit rein, aber mit SD-Werten an der Unterkante fühlt sich kaum einer wohl...

Viel Glück!
Sabinchen


Naja, die SD Werte von meinem Hausarzt sind ja erst ein paar Tage alt, wobei ich ja zusätzlich nochmal zum Endo gehen soll, meinte mein Hausarzt. Überweisung hab ich schon ;-) Bin dann mal zum Radiologen unterwegs.

Matisse
20.11.12, 11:39
Hallo Peki Mogwai,

mag sein, dass deine Beschwerden auf die Wechseljahre zurückzuführen sind. Aber deine aktuellen Werte



TSH basal 1,798 Referenz 0,550-4,780
FT3 2,88 Referenz 2,30-4,20
FT4 1,00 Referenz 0,89-1,76


.
sind meiner Meinung nach keine "Wohlfühlwerte".
LG
Matisse

Parabell
20.11.12, 15:23
Ich kann mich bei solchen Werten auch nicht wohlfühlen, im Gegenteil.

Hast Du schon nen Termin in Düsseldorf?
Du kannst natürlich auf den Endo hoffen, allerdings habe ich damals auch keine guten Erfahrungen
gemacht - in Düsseldorf würdest Du sofort auch behandelt werden.

Maria2
20.11.12, 15:35
Hallo Peki,
Auch von mir ein herzliches Willkommen,
Habe schnell mich eingelesen. Hoffe das ich alles mitbekommen habe um nicht viel wiederholen zu müssen. Hast ja schon viele gute Ratschläge bekommen.

Will aber noch mal auf das EBV eingehen. Hat man bei Dir gecheckt ob da keine Reaktivierung stattgefunden hat? Hast du in dieser Hinsicht Befunde?

Die weißen Blutkörperchen sind bei Dir erhöht ; ein Teil des menschlichen Immunsystems und immer dann zu hoch oder zu niedrig wenn im Körper etwas nicht in Ordnung ist.
Deine wiederkehrenden Erkältungen und Dergleichen sehe ich nicht gerade als unbedingt normal an.

Eine Erhöhung der Leukozyten braucht natürlich nicht unbedingt was zu heißen aber würde ich im Auge behalten und sowieso deinen HA drauf ansprechen ,denn die Thrombozyten sind ja bei Dir auch erhöht und mit Sicherheit nicht ohne Grund oder hast Du eventuell eine Entzündung im Körper?

Eine Vermehrung der Thrombozyten ist ua bei Infektionen zu beobachten.
Da Deine Blutfette auch nicht gerade erfreudig sind sollte man erhöhte Thrombozytenwerte , die ja für die Blutgerinnung von großer Bedeutung sind ernst nehmen. Vermehrt sich nämlich ihre Zahl können sich Blutpfropfen (Thromben) bilden, die einen Venenverschluss (Thrombose) zur Folge haben können.
Ich bin aber kein Arzt und nur ein Laie, aber mit beiden Komponenten würde ich am Ball bleiben. Cholesterinsenker haben viele Nebenwirkungen . Man sollte immer die Ursache erst ausfindig machen. Meines Erachtens ist das Deine SD. Vitamin B3 (Nicotinsäure) kann dir zur Reduzierung der Blutfette behilflich sein. Sollten Deine Blutfette auf Dauer aber so hoch bleiben (nach einer guten SD Einstellung) dann würde ich darüber nachdenken um dann nicht doch die Statinen ein zu nehmen.

Liebe Grüße, Maria

Peki Mogwai
23.11.12, 04:05
Hallo zusammen

und Danke für Eure Nachrichten. Ich war beim Radiologen.

Es wurde Blut abgenommen, Ultraschall und ein Szinti gemacht. Das autonome Adenom hat sich in der Größe nicht verändert sagte er. Er fragte mich, warum ich denn schon länger nicht da gewesen sei und ich wurde richtig "giftig".

Ich hab ihm gesagt, dass meine SD mir langsam Sch...egal ist, weil mir sowieso keiner hilft, ich keine Medikamente bekomme und es den Ärzten doch nicht im geringsten interessiert, wie es mir geht und dass; bevor ich mal einen der Ärzte am Kragen packe; ich lieber nicht hingehe.

Ich hab ihm erzählt, dass ich meine Stelle gekündigt habe, weil ich einfach keine Kraft habe und es körperlich nicht mehr schaffe zu arbeiten und das wenn ich mit einem Herzinfarkt oder Schlaganfall da liege, ich denen die Schuld daran gebe und das er mir nicht wieder mit diesen uralten Referenzwerten kommen soll, oder das Cholesterin hätte nichts mit der Hashi zu tun.

Er meinte, er schaut sich die Blutwerte an und "will mal sehen" ob er mich dann mit Tabletten einstellen kann. Ich soll aber nicht zu ihm kommen, er schickt den Befund zum HA (kann ich verstehen, so laut wie ich war).

Ich bin froh, dass Ihr sagt, es sind keine Wohlfühlwerte, mittlerweile fange ich ja schon an zu zweifeln, ob das denn wirklich sein kann und warum die Ärzte mir nicht helfen, ich verstehe das nicht.

Es wurde übrigens nicht getestet, ob eine Reaktivierung des EBV war. Ich hab mindestens 6-8 mal Jahr (meist öfter) Sinusitis und dann auch dauernd geschwollene Lymphdrüsen. Kürzlich war auf der rechten Halsseite meine Schlagader total dick angeschwollen, hatte richtig Angst. Jetzt habe ich einen Hörsturz auf dem rechten Ohr. Das kann doch alles nicht mehr normal sein, oder?

Naja, aus Angst nehme ich momentan ASS 100 und Simvabeta. Wegen dem Ohr habe ich Dusodril per Privatrezept kaufen müssen und "kann" falls es nächste Woche nicht besser ist mit Infusionen behandelt werden. Jetzt bin ich gespannt, ob er mich wirklich einstellt oder ob er mich nur loswerden wollte.

Ich mag nicht mehr auf den Endo warten. Wenn der Befund bei meinem HA ist und ich nichts bekomme, fahre ich nach Düsseldorf. Die Hormontabletten für die Wechseljahre tun mir gut, aber wirklich helfen tun die bis jetzt auch nicht. Auch das Selen und/oder Vitamin D hat nichts gebracht. Ich bin so müde und kann keine Arztpraxen mehr sehen :-(

Maria2
23.11.12, 11:10
Hallo Peki,
Aus eigener Erfahrung weiß ich mittlerweile dass die Aufsättigung der uns bekannten Nebenbaustellen Zeit benötigt um etwas zu merken. Geduld ist dann mal wieder leider das Zauberwort.
Ich mag am liebsten auch keine Arztpraxen sehen aber manchmal geht es nicht anders um weiter zu kommen aber verstehen tu ich es sehr wohl.

Ob es so eine gute Idee ist um bei der Erhöhung der Thrombozyten in Kombination mit den Erhöhten Blutfetten selbständig ASS zu nehmen weiß ich nicht trotz des in der ASS enthaltenen thrombozytenaggregationshemmenden Wirkstoffes. Persönlich würde ich es nicht tun ohne zuvor mit dem Arzt gesprochen zu haben oder hast Du das schon gemacht? Erst recht wenn Du schreibst: 'Kürzlich war auf der rechten Halsseite meine Schlagader total dick angeschwollen'.

Mein Ratschag ist doch mit dieser Sache zum HA zu gehen.
Liebe Grüße, Maria

Peki Mogwai
23.11.12, 13:38
Hallo Maria,

der Hausarzt sagt ich soll es nehmen. Selbstständig mache ich sowas nicht, da hab ich viel zu viel Respekt. Ich hoffe, dass am Montag der Befund beim meinem HA ist und ich endlich Medis kriege.

Peki Mogwai
29.11.12, 13:54
So, der Befund ist da und wieder keine Medis.

T3= 3,1 (Norm 1,8-4,8)
T4= 1,1 (Norm 0,8-2,0)
TSH= 1,8 (Norm 0,4-2,5)

Anti-Thyreoidale-Peroxidase= 23,0 (Norm bis 34)
TSH Rezeptor-Antikörper= <1,0 (Norm bis 1)

was haltet Ihr davon?

Sabinchen
29.11.12, 22:49
Tja, der TSH wird vermutlich durch das ASS gedrückt und sieht daher ganz gut aus. fT4 ist schon recht niedrig, das kann schon UF-Symptome machen...
Habe jetzt nicht nochmal alles gelesen, wurde schon Sono gemacht?

Peki Mogwai
18.12.12, 13:08
Ja, Sono wird auch regelmäßig gemacht. Zur Zeit bin ich so kraftlos, dass ich weitere Untersuchungen auf das nächste Jahr schiebe.

Peki Mogwai
26.12.12, 23:48
Nun hatte ich doch ziemliche Angst wegen dem Cholesterin und war beim Neurologen. Die haben den Blutfluss in meinen Adern gemessen (Hals, Augenhöhle und Nacken), dort ist aber alles in Ordnung und das Blut läuft so, wie es sollte.

Jetzt mache ich mich noch einmal auf der Suche nach einem anderen Endo hier, bald habe ich Dortmund ausgeschöpft und bin keinen Schritt weiter. Aber auch meinen HA werde ich im neuen Jahr wechseln, es scheint ihn nicht wirklich zu interessieren, wie es mir geht. Momentan bin ich wieder ganz ganz unten, Muskelschmerzen, kraftlos, Kopf.- und Nackenschmerzen und weiterhin schrecklichen Haarausfall. In den letzten zwei Wochen bis heute habe ich 5 kg abgenommen und bin schon seit fast 5 Wochen gegen eine Erkältung und geschwollene Lymphdrüsen am kämpfen. Selbst ein Antibiotika hat rein gar nichts gebracht.

I-Maa
26.12.12, 23:57
Hallo,
das Drama in DO kenne ich.
Solltest du einen guten Arzt gefunden haben. Lass es mich wissen.

Ich hatte den gleichen Verlauf wie Du.

LG Inge

Sabinchen
26.12.12, 23:58
Dein T4 oder fT4 ist fast an der Unterkante, da darst du UF-Symptome haben!

Wenn du keinen Endo findest, hast du es schon mit einem NUK aus Bens Liste versucht?

Ich denke, wenn du LT nimmst, verschwinden deine Symptome so nach und nach...

Viel Glück bei der Suche!

Peki Mogwai
27.12.12, 13:55
Hallo Ihr Lieben,

also heute, nach dem aufwachen, hatte ich die Nase voll. Gerade aus dem Bett und hundekaputt, keine Kraft um aufzustehen.
Also ran ans Internet und eine gute Klinik suchen. Am 25.03.2013 habe ich in der Uniklinik in Essen einen Termin in der Endokrinologie. Ist zwar noch etwas hin, aber hier in Dortmund komme ich wirklich nicht weiter.

Inge wie geht es Dir denn? Und wo warst Du schon so überall?

2 glatt berandete, echoarme noduläre Strukturen mit max. Durchm. von 1,4 cm (das sind die Knoten?????)
Kleinste regressive Veränderungen auch links (ist das, dass schrumpfen der SD?????)
Uptake mit 3,32 % knapp oberhalb der Norm (ist das o.k.?????)
Die Größe wird mit 25,9 cm² errechnet (ist das o.k.?????)

I-Maa
27.12.12, 14:36
Hallo Peki,

danke der Nachfrage. Mir geht's so ähnlich wie dir.
Ich muss noch 1W warten bis zur BE, dann mal sehen.

Ich habe schon einiges an Ä durch.

2x HA
Endo- Bochum
Endo- Dortmund, Radiologe am WAZ Haus, Kinikum DO
Uni- Essen

Komme aber nicht weiter, ich bin operiert ohne SD-Krebs. Sagen immer alles OK.Hinzu kommt ich benötige viel LT,aber mehr wie im Moment geht nicht.Alle Ä lehnen T3 + Betreuung ab.Ich sag's dir, alles Mist.;)

LG Inge

Sabinchen
27.12.12, 15:17
2 glatt berandete, echoarme noduläre Strukturen mit max. Durchm. von 1,4 cm (das sind die Knoten?????)
Kleinste regressive Veränderungen auch links (ist das, dass schrumpfen der SD?????)
Uptake mit 3,32 % knapp oberhalb der Norm (ist das o.k.?????)
Die Größe wird mit 25,9 cm² errechnet (ist das o.k.?????)
Die fetten Worte beschreiben eigentlich Hashi, meiner Meinung nach.
Jeder NUK beschreibt das, was er sieht, mit eigenen Worten, das sieht dann manchmal so komisch aus ;)

Peki Mogwai
06.02.13, 02:48
Hallo Leute,

jetzt bin ich schon 4 Monate krank geschrieben und letzte Woche wurde das CFS/ME diagnostiziert.

Ich bin immer noch überzeugt, dass mein Zustand an der Hashi liegt und jetzt werde ich endgültig nach Düsseldorf fahren, in der Hoffnung, dass mir dort endlich geholfen wird. Ich kann nicht mehr, ich bin so verdammt schwach.