PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GZSZ NACH der Schwangerschaft



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37

Blümscha
29.10.09, 15:50
Hallo Mädels,

im Krankenhaus hat man ja viel Zeit zum Nachdenken :biggrin: und da habe ich mir überlegt, wir könnten ja ein GZSZ-Thread für die Problemchen danach erstellen ;)
Also Stillen, Einstellung, Windeln usw.

Was haltet ihr davon?

Liebe Grüße von eurem Blümscha mit dem schönsten Geschenk auf der Welt neben sich :biggrin:

jasmin79
29.10.09, 16:25
Hallo Bluemscha!

Da bin ich ja mal gespannt!! :biggrin:
Habe ja auch immer heimlich im GZSZ Thread mitgelesen....hihi :cool:
Werde dann wohl im Januar hier mitschreiben...soweit die Zeit reicht!:)

Lg
JAsmin:)

Floh2
29.10.09, 16:43
Och Blümscha und was ist mit einen Babyfoto?

doreen79
29.10.09, 19:33
super idee blümscha!!

wir sind ja schon einige die schon entbunden haben...
freu mich drauf :)

und was macht das baby-tv?

die ersten tage habe wir fast ununterbrochen die kleine bestaunt,
es ist echt ein wunder, das schönste auf erden :)

willkommen im club :biggrin:

Celina
29.10.09, 20:08
Blümscha, alles Gute für Euch und Euer Baby!
Fühle mich von diesem Thread auch angesprochen, obwohl es bei mir ja schon ewige 6 Monate her ist ;)


LG Celina

Mairi
30.10.09, 01:59
Huhu, also wenn ich Pech hab, dann kann ich ab nächste Woche auch hier einziehen. Soll eingeleitet werden, mag aber nicht. Ist ja noch Zeit und alles in Ordnung.

So und nun bitte noch eine kurze Erklärung warum ihr es so eilig hattet und ihr im Oktober, statt im November entbunden habt. ;)

Celina
30.10.09, 09:00
Soll eingeleitet werden, mag aber nicht.

Ich habe letztens beim Babytreff erzählt, daß ich eingeleitet wurde und das nicht so toll fand. Die Mami neben mir, die ebenfalls eingeleitet wurde, konnte das nicht verstehen. Sie meinte das sei doch egal, ob die Wehen normal oder durch eine Einleitung kommen. Mir wäre es auf normalem Weg lieber gewesen, aber ich konnte das auch nicht vernünftig begründen, sondern nur damit, daß es einfach "schöner" gewesen wäre, wenn alles seinen "natürlichen" Gang geht. Wie siehst du das? Bist du schon weit über dem Termin?

VeeOne
30.10.09, 10:00
Hallo Ihr Lieben,

tolle Idee!

Möchte auch hier einziehen. Mein kleines Wunder ist jetzt 4 Monate alt.

Mir hat man auch mit "Einleitung" gedroht. War 11 Tage drüber und es hat doch noch so geklappt. Mir war der Gedanke einer Einleitung auch komisch: So, heute gehst Du ins Krankenhaus und bekommst Wehen...

Liebe Mairi, vielleicht klappt es ja bei Dir bis nächste Woche.

Liebe Grüße Valérie
(die jetzt los muss zur BE)

jasmin79
30.10.09, 11:15
Mir hat eine 5fach Mami erzaehlt, das einleiten mehr weh tut, bzw. die Wehen dann Konstant da sind anders als bei natuerlichen Wehen.

So, nun werde ich mich hier aber aus persoenlichen Gruenden ausklinken.........

Lg ,:)

Blümscha
31.10.09, 15:38
Hallo Mädels,

schön das ihr Interesse habt.
Ich würde wie bei "GZSZ in der SS" eine Liste erstellen. Dort stehen wir dann mit unserem Alter und den ET unserer Kinder + Namen.

Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Celina () ET
doreen79 () ET
VeeOne () ET

Blümscha
31.10.09, 15:44
@jasmin: Alles klar, bis dann :-)

@Floh: Ist schon online :biggrin:

@doreen: Super schön von Dir zulesen, habe mir ja zwischen drin immer mal wieder sorgen gemacht. Wie geht es euch?
Ohja, kann mich da gar nicht satt sehen. Der Kleine ist so bildhübsch und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass er in meinem Bauch saß.
Er hat soooo ein süßes Grübchen und die Ohren vom Papa :biggrin:

@Celina: Wie läufte es bei euch?

@VeeOne: Ich werde wohl nächste Woche beim HA neue Werte machen lassen. Im KH haben sie das nicht gebacken bekommen. Ich habe extra drum gebeten und mir wurde auch extra nochmal was abgenommen und was kommt dabei raus: Nur der TSH :( Manno......
Anscheinend war auch mein Eisen nach der Entbidung bei 9,6 und zwei Tage später bei 11,2. Wie kann das nach so paar Becherchen Kräuterblut sein? Also ich glaube das ja nicht.


Wir waren heute nochmal im KH wegen Gelbsucht. Der Werte meines Kleinen ist besser geworden und nun müssen wir da nicht mehr hin *freu* Meine Hebi war heute morgen auch so zufrieden mit uns, dass sie erst wieder am Montag kommt.
Wie waren bei euch die Nächte? Schon heftig oder? Bin gespannt wann man das nächste Mal wieder länger wie zwei Stunden am Stück schläft ;)

utine24
31.10.09, 17:22
Hi, ich will auch mitmachen:)
Maja, ET 29.10

Liebe Grüße
Ute

Mairi
31.10.09, 17:37
Ich habe letztens beim Babytreff erzählt, daß ich eingeleitet wurde und das nicht so toll fand. Die Mami neben mir, die ebenfalls eingeleitet wurde, konnte das nicht verstehen. Sie meinte das sei doch egal, ob die Wehen normal oder durch eine Einleitung kommen. Mir wäre es auf normalem Weg lieber gewesen, aber ich konnte das auch nicht vernünftig begründen, sondern nur damit, daß es einfach "schöner" gewesen wäre, wenn alles seinen "natürlichen" Gang geht. Wie siehst du das? Bist du schon weit über dem Termin?

Ich bin auch nicht wild drauf. Die Mehrheit erzählt Horrorgeschichten.
Termin ist erst am 13.11. und bis dahin soll er eigentlich noch drin bleiben, Plazenta ist bei 0, Zwerg wächst in der Norm. Mir gehts ganz gut. Ein KH sagt er muss raus(wegen den vielen Risikofaktoren), anderes KH sagt, bis zum Termin is ok.

Ich bin dann hoffentlich erst Mitte November offiziell hier im Thread.

@Blümscha das mit den Hb kann aber schon sein. Der steigt doch recht schnell wieder, vor allem, da dein Zwerg ja nun ausgepackt ist und dein Körper nicht mehr für Zwei schuften muss was die Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe angeht.
Du hättest dem kleinen Mann sagen sollen, er darf soviel schreien wie er möchte, aber bitte Tagsüber. ;)
Hat bei meinem Sohn geklappt.
Meine Tochter hatte den berühmten 4h Rhythmus. Und nu is man froh, wenn man sie ab und an mal zu Gesicht bekommt :biggrin:
Wenn die mal über 10 sind, sind die ständig unterwegs.

Celina
31.10.09, 18:29
@Celina: Wie läufte es bei euch?

Bisher alles bestens :) Jetzt scheint aber eine etwas "anstrengende" Phase zu beginnen, denn Emily reicht es plötzlich nicht mehr, auf ihrer Spieldecke oder im Laufstall zu liegen. Sie möchte mich immer sehen können und wissen was Mama macht. Manchmal lege ich sie deshalb einfach da ab, wo ich gerade bin, und wenn es der Küchenboden ist. Dann schaut sie mir bei der Arbeit zu und ist zufrieden. Sie möchte momentan auch sehr viel Körperkontakt haben.

Ich habe mir zur Geburt ein ganz tolles Buch über die Entwicklungsschritte eines Kindes in den ersten 14 Monaten gekauft. Da sind die einzelnen "Sprünge" genau erklärt, was das Kind in den einzelnen Phasen neu dazu lernt und wie man damit umgehen kann, wenn es "schwierig" wird. Wirklich sehr hilfreich. Es heißt "Oje ich wachse".


Wie waren bei euch die Nächte? Schon heftig oder? Bin gespannt wann man das nächste Mal wieder länger wie zwei Stunden am Stück schläft ;)

Ganz ehrlich? Ich fand es NUR anstrengend, kräftezehrend und nervenaufreibend. Dieses Gefühl nicht zu wissen, wie lang man denn jetzt schlafen darf. Wir wollten sie eigentlich bei uns im Schlafzimmer schlafen lassen, haben aber schnell gemerkt, daß das nicht geht, weil wir auf jeden Mucks, den sie von sich gegeben hat, reagiert haben, sodaß letztendlich keiner mehr geschlafen hat. Mir hat es leid getan, als ich sie ins Wohnzimmer "abschieben" mußte, aber es ging wirklich nicht anders. Deshalb bewundere ich auch alle Frauen, die ihre Kinder 6 Monate voll stillen, nie ausschlafen können und trotzdem noch gut gelaunt sind.

Wenn die Hebamme mir nicht immerwieder eingetrichtert hätte wie gut das Stillen fürs Kind ist, hätte ich es nach wenigen Tagen aufgegeben. So wurden es 8 Wochen. Auch nicht sehr lang, aber besser als nichts..

lena28
31.10.09, 18:45
:) Hallo Mädels!

@Blümscha: Super Idee - GZSZ nach der SS! :)

Ich habe gleich eine Frage:
Wie warm muss man sein Neugeborenes einpacken wenn man draussen spazieren geht? Wir haben den Teutonia Kiwa mit dem Mini-Nest aber das ist nicht besonders warm.
Deswegen habe ich jetzt einen Daunensack aber wie warm muss man trotzdem das Kind anziehen oder reichen ganz normale Anziehsachen (Langarmbody, Babyleggins, Langarmstrampler und Socken) und der Daunensack?

Wie siehts mit dem Schlafsack aus?
Ich habe einen von Alvi aber meine Kleine will den nicht. :(
Sie strampelt so lange bis ich den dicken Schlafsack ausziehen muss und nur der Dünne bleibt. :rolleyes: (ganz die Mama)
Dann muss ich sie noch mit einer Decke zudecken.
Bei uns im Zimmer ist das Fenster zwar offen aber wir haben trotzdem noch 22 Grad. Die optimale Temperatur soll zwischen 16 - 20 Grad sein. Stimmt das?

Das ist eigentlich alles was mir Sorgen bereitet.

Ansonsten ist alles bestens. Sie ist sehr lieb.
Sie schläft 3 - 4 Stunden und wir freuen uns immer wenn sie auch Wachphasen hat und wir ein wenig kuscheln können.


SD-Einstellung nach Geburt:
Ich habe gleich am Tag der Geburt 25 mcg weniger genommen und 1 Woche später konnte ich freie Werte machen lassen (ft3 bei 113 %, ft4 100 %).
Deswegen gleich Reduktion um ca. 31 mcg.
Die BE`s werde ich jede 2 Wochen machen lassen.
Ich fühle mich nicht soooooooooo schlecht wie ich befürchtet habe ausser dass mir ständig warm ist.

Hb
So war es bei mir auch und ich habe sogar ein Eisenpräparat bekommen.
Zwei Tage lang konnte ich es nehmen und bekam extreme Bauchkrämpfe.
Der Wert ist jetzt viel besser.

@Blümscha:
Wie gehts deiner Kaiserschnittnarbe?

Liebe Grüsse an alle!

Celina
31.10.09, 19:05
Hallo Lena,


:) Wie warm muss man sein Neugeborenes einpacken wenn man draussen spazieren geht?

Am wichtigsten ist erstmal, daß die Ohren geschützt sind. Dafür gibt es die sog. Erstlingsmützen, hast du bestimmt.
Wenn es in einem Daunensack liegt, reichen ganz normale Anziehsachen, wie du sie beschrieben hast. Ein Baby sollte nie übertrieben dick angezogen werden, denn es macht sich nur bemerkbar wenn ihm zu kalt ist, nicht aber wenn es ihm zu warm ist.


Wie siehts mit dem Schlafsack aus?

Wir haben jetzt unseren zweiten Alvi, und genau wie bei dir hat auch meine Tochter zuerst nicht in dem Außensack, sondern nur im Innensack schlafen wollen. Wenn Euer Schlafzimmer 22° hat, reicht es mMn, wenn du deiner Tochter einen Body und darüber den Innensack anziehst.
Wir haben auch eine sehr warme Wohnung trotz geöffneter Fenster, und erreichen hier auch keine 16 Grad. Das macht aber nichts, Hauptsache die Raumluft ist frisch und nicht überheizt.


Ich fühle mich nicht soooooooooo schlecht wie ich befürchtet habe ausser dass mir ständig warm ist.

Das ist völlig normal, hat mit der hormonellen Veränderung zu tun. Ich bin in den ersten 4 Wochen nach der Geburt jeden morgen schweißgebadet wach geworden.

Apple1976
31.10.09, 20:27
huhu ihr liebe darf ich mich mit einreihen:-)
Apple1976(33)
Maximilian et20.07.2009

mein kleiner stinker ist nun 3 monate alt ist übrigens mein 9.
leider spielt meine olle schilddrüse nun völlig doof und dementsprechend geht es mir auch:-(
aber ich hoffe und weiß im endefekt auch das es wieder besser wird

lg an alle

VeeOne
31.10.09, 20:54
VeeOne = Valérie (33...schon...) ET 26.06.2009 - Lionel (übrigens gesprochen wie geschrieben: Li - O - NEL und nicht englisch ausgesprochen :))

Wir hatten uns auch den teuren Alvi gekauft und Lionel hat sich von Anfang an verweigert.

Noch schläft er in der Wiege bei uns am Bett mit einem flachen 80 x 80 Kissen als Decke.
Wenn er tagsüber müde ist, legen wir ihn seit Montag in sein Bett im Kinderzimmer mit einer Kinderdecke.

Er ist ein Bauchschläfer. Nach edlichen Versuchen, die uns unsere Nerven und ihn seinen Schlaf gekostet haben, ihn auf dem Rücken schlafen zu lassen, schläft er halt auf dem Bauch (sogar im Kinderwagen unterwegs). Seitdem schläft er ca. 8 Stunden am Stück nachts. Ein wahrer Segen, denn vorher waren die Nächte ganz schön kurz :biggrin:. Ehrlich gesagt, fand ich es am Anfang wie Celina auch einfach nur anstrengend!!!

Die Hitzewallungen der ersten 4 Wochen kenne ich auch. Bin oft auf dem Sofa eingeschlafen und habe so geschwitzt, dass die Kissen in die Waschmaschine mussten :redface:

Hatte 3 Wochen nach der Entbindung Werte machen lassen und war ganz schön drüber, sodass ich um 12,5 mein LT senken sollte. Mache mir jetzt eigentlich nicht so große Sorgen, da ich mich im Moment soweit ganz gut fühle, obwohl ich Angst vor einem großen Einbruch meines Befindens hatte, da es mir in der Schwangerschaft wirklich sehr gut ging.

@Apple1976
Habe ich richtig verstanden, dass Maximilian Dein 9. Kind ist?!
Respekt!

VeeOne
31.10.09, 21:10
...und ich kann nicht anders!
Muss Euch einfach ein Foto zeigen!

:)

Apple1976
31.10.09, 21:10
jo ist richtig :-)

ich bin auch relativ schnell nach der ss in der üf geknallt und hab um 25 gesenkt
leider kam der große einbruch trotzdem...
jetzt bin ich ganz unten mit den werten ....
fange langsam wieder an mit 25 und muß dann nach und nach steigern ist gerad wieder wie am anfang
zum heulen echt...
aber es kann wie gesagt nur besser werden

VeeOne
31.10.09, 21:12
jo ist richtig :-)

ich bin auch relativ schnell nach der ss in der üf geknallt und hab um 25 gesenkt
leider kam der große einbruch trotzdem...
jetzt bin ich ganz unten mit den werten ....
fange langsam wieder an mit 25 und muß dann nach und nach steigern ist gerad wieder wie am anfang
zum heulen echt...
aber es kann wie gesagt nur besser werden

Ich drück' Dir die Daumen, dass es gaaaanz schnell besser wird!

Apple1976
31.10.09, 21:23
dankeschön:-)
ich versuche immer optimistisch zu denken damit komme ich definitiv weiter
ist eben nur die frage WANN es besser wird die zeit zieht sich ja bekanntlich wie ein kaugummi:biggrin:

Celina
31.10.09, 21:35
@Apple

Du bist so alt wie ich und hast jetzt 9 Kinder? Wow! Eine Großfamilie wollte ich auch immer, werde ich aber in diesem Leben nicht mehr haben ;)
In welchem Alter hast du denn dein erstes Kind bekommen? Und bekommst du das alles gut hin? Ich kann mir nicht annähernd vorstellen, wie man den Alltag mit 9 Kindern bewältigt :cool:


@VeeOne

Daß Euch die Bauchlage verrückt gemacht hat, kann ich mir vorstellen, aber wenn ein Baby sich so konsequent immerwieder auf den Bauch dreht, dann WILL es so schlafen. Ich habe als Baby ausschließlich auf dem Bauch geschlafen und viele andere unseres Jahrgangs bestimmt auch. Und wir leben noch ;) Emily dreht sich neuerdings auch wieder gern auf den Bauch, nachdem sie die letzten 4 Monate auf dem Rücken geschlafen hat. Ich lasse sie einfach machen. Übrigens hast du ein sehr charmantes Kerlchen :)

VeeOne
31.10.09, 21:40
@VeeOne

Daß Euch die Bauchlage verrückt gemacht hat, kann ich mir vorstellen, aber wenn ein Baby sich so konsequent immerwieder auf den Bauch dreht, dann WILL es so schlafen. Ich habe als Baby ausschließlich auf dem Bauch geschlafen und viele andere unseres Jahrgangs bestimmt auch. Und wir leben noch ;) Emily dreht sich neuerdings auch wieder gern auf den Bauch, nachdem sie die letzten 4 Monate auf dem Rücken geschlafen hat. Ich lasse sie einfach machen. Übrigens hast du ein sehr charmantes Kerlchen :)

Ich denke auch, dass man die Kinder machen lassen sollte, aber trotzdem hört man von überall:
"Bauchlage - ist das nicht gefährlich?"
Wir haben dann in diesen Bewegungsmelder investiert. Seitdem kann ich auch gut schlafen :biggrin:

@apple
Ich bin auch genau in Deinem Alter und mein einer schafft mich schon manchmal ganz schön!

Apple1976
31.10.09, 21:49
anstrengend ist es auf jeden fall..
aber das ist es ist immer
zum größten teil ist es schöne anstrenung
naja die großen sind da stressiger^^
der älteste wird 17 und ich denke man kann nachvollziehen wie jungs in dem alter sind
ich liste mal eben alle auf:-)

malte(16)
dennis(14)
talia(13)
darlyn(9)
jason(starb2002 am kindstod 5mon.)
shona (6)
damian(4)
amy(2)
und maximilian(3mon.)

Lokonda
31.10.09, 22:17
nabend,
ich reihe mich auch mal mit ein.
moritz ist jetzt 7 monate alt (27.03.), wo ist die zeit nur geblieben? die ersten wochen zu hause fand ich schon anstrengend, war ja alles neu. aber wir haben echt glück und moritz ist ein sehr ausgeglichenes kerlchen. seit 2 monaten sind die nächte aber anstrengender als vorher, da ich ab 23 uhr alle 2 stunden stillen muß. bin mal gespannt wann das weniger wird. ich muß dazu sagen, dass moritz auch schon von 19 uhr bis morgens geschlafen hat, ich ihn teilweise um 4 geweckt habe, weil meine brüste kurz vorm platzen waren.
ansonsten ist das leben mit baby einfach nur schööööööööööööööööööööön.
sd-mäßig ist es bei mir immer ein auf und ab. ich war eigentlich die ganze zeit in überfunktion und damit ging es mir ganz gut, aber dann habe ich immer wieder reduziert und dann kam ich gar nicht mehr aus dem quark. die nacht ist immer um 6 uhr vorbei und zum mittagsschlaf reicht die zeit nicht.
zur zeit nehme ich 125 und sollte das thybon wegglassen, was ich seit ein paar tagen aber wieder nehme. am dienstag muß ich wieder zur be.

schlafen: bei uns ist es im schlafzimmer nur 16-18 grad. moritz hat nen schlafanzug und den alviausenschlafsack an. wenn´s noch kälter wird, kriegt er nen termoschlafsack an. er hat eigentlich immer auf dem rücken geschlafen, aber jetzt dreht er sich im schlaf auf die seite und manchmal auch auf den bauch.
ihr habt es aber ganz schön warm bei euch ... 22 grad haben wir gerade mal mit heizung im wohnzimmer.

schwitzen: ist ganz normal, geht mir immer noch so. ich kenn das gar nicht, aber da frier ich wenigstens nicht im winter.

süßes bild - muß auch mal nen foto raussuchen, die ich gezeigt habe, sind ja schon uralt.
lg

Tanja 17
31.10.09, 22:17
Hallo zusammen,

tolle Idee mit dem GZSZ Nach der Schwangerschaft! :-)

Ich bin dabie: Tanja 17 (36) mit Samira (*04.09.09)

Ich schreib heute mal nicht so viel, da es höchste Zeit wird, dass ich ins Bett komme. Meine Kleine hat so oft Bauchschmerzen, dass manche Nächte kurz sind. Vorletzte Nacht war schrecklich. Sie hat geschrieen, dass man dachte, das Kind wird misshandelt - das tut einem selbst ganz weh, wenn man doch nichts machen kann. Das ging die ganze Nacht ab abends ca. 20.00h bis morgens 7.00h - dann hat sie nochmal getrunken und um 7.40h haben wir dann endlich geschlafen. Unvorstellbar sag ich euch. Die ganze Zeit hat sie "gepupst", dass man dachte, es muss sie doch fast zerreißen. Das muss ein "Großer" erstmal nachmachen... Ich glaub, das ganze Haus hat gewackelt...

Somit weiß ich nie so genau, wie die Nacht wird - bin schon froh, wenn ich nur 3oder 4 Stunden mit ihr in der Wohnung rumwandern muss. Genial war dafür letzte Nacht. Sie hat nur 1x um 4.30h was trinken wollen und ist danach gleich wieder eingeschlafen.

Haben schon alles mögliche ausprobiert, aber nichts ist die dauerhafte Lösung mit ihren Bauchschmerzen.

Hat jemand ne Idee?

LG
Tanja

Lokonda
31.10.09, 22:23
@tanja: was habt ihr denn alles probiert wegen der blähungen.
moritz hatte auch immer mega bauchschmerzen und blähungen. ich hatte einen enormen verbrauch an kümmelzäpfchen.
windsalbe, kirschkernkissen, bauchmassage kann ich noch empfehlen.
bei uns war es mit 5 monaten noch mal richtig schlimm. ich gebe jetzt diese vitamin d mit flour tabletten nicht mehr. seitdem hat er keine blähungen mehr und hat regelmäßig verdaung, vorher nur einmal die woche und dadurch echt schmerzen.
was ich nie geben ab war sab oder das andere zeugs.

Mairi
31.10.09, 22:30
Hi, meine beiden bekamen von den Flouretten immer Beschwerden und haben geschrien wie am Spieß, hab sie dann weggelassen und es war wieder gut.
Sorum gehts auch. Im Grunde kann man es nur ausprobieren.
@tanja es gibt von Weleda Zäpfchen, weiß jetzt nicht genau wie die heißen (Hashihirn) die sollen auch gut helfen.

Celina
31.10.09, 22:32
Huhu Lokonda :)

Zum Thema Fluorid-Tabletten sagte meine Hebi, daß sie erst sinnvoll sind, wenn das Kind tatsächlich den ersten Zahn hat, und daß sie vorher nur Bauchschmerzen verursachen. Wenn das so stimmt, war es sicher eine gute Idee, das Fluorid weg zu lassen. Ich habe Emily bis heute nur die "Vigantoletten" gegeben.

LG Celina

doreen79
01.11.09, 00:49
Hiho,

dann auch wir:

doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana

Unsere Maus mag den Alvi Innenschlafsack überhaupt nicht, schläft aber in dem Außensack sehr gerne.

@blümscha: uns geht es mittlerweile sehr gut, schreibe dir aber per PM alles ausführlicher ;-)



Wie waren bei euch die Nächte? Schon heftig oder? Bin gespannt wann man das nächste Mal wieder länger wie zwei Stunden am Stück schläft ;)

Alle 2 Stunden stillen nachts ist bei uns immer noch an der Tagesordnung.
An den chronischen Schlafmangel habe ich mich aber inzwischen gewöhnt.
War vorher Langschläfer...
Die ersten 3,5 Monate fand ich am härtesten... Koliken und die allabendliche Schreistunden...



Ich habe mir zur Geburt ein ganz tolles Buch über die Entwicklungsschritte eines Kindes in den ersten 14 Monaten gekauft. Da sind die einzelnen "Sprünge" genau erklärt, was das Kind in den einzelnen Phasen neu dazu lernt und wie man damit umgehen kann, wenn es "schwierig" wird. Wirklich sehr hilfreich. Es heißt "Oje ich wachse".

das^^ haben wir auch, hatte nur noch nicht wirklich viel Zeit es zu lesen :rolleyes:

Deshalb bewundere ich auch alle Frauen, die ihre Kinder 6 Monate voll stillen, nie ausschlafen können und trotzdem noch gut gelaunt sind.

Mittlerweile bin ich trotz Schlafmangel auch immer gut gelaunt.
Meine Freundinnen können es kaum glauben wenn ich erzähl, och letzte Nacht wieder nur 3 Stunden gepennt.
Ich würde so frisch aussehen LOL (obs an der ÜF liegt?)

Wenn die Hebamme mir nicht immerwieder eingetrichtert hätte wie gut das Stillen fürs Kind ist, hätte ich es nach wenigen Tagen aufgegeben. So wurden es 8 Wochen. Auch nicht sehr lang, aber besser als nichts..

Ja man kann vorher kaum glauben wie schmerzhaft stillen sein kann,
eine Bekannte sagte mir vorher: "Wie Rasierklingen, die man in ne offene Wunde haut"
Ganz so schlimm wars zwar dann nicht, aber die ersten 8 Wochen dauerwunde BWs waren schon arg.


...und ich kann nicht anders!
Muss Euch einfach ein Foto zeigen!



Der ist ja super süß, gratz^^ würde gut zu meiner Lilly passen :biggrin:



Haben schon alles mögliche ausprobiert, aber nichts ist die dauerhafte Lösung mit ihren Bauchschmerzen.

Hat jemand ne Idee?

LG
Tanja


Ich kann jedem nur das Buch: " Das glücklichste Baby der Welt" ans Herz legen.
Die 5 Sch... haben bei uns wahre Wunder bewirkt!
So doof es klingt, aber wenn eure Kleinen sich schlecht beruhigen lassen,
dann macht einfach mal nen Fön neben ihnen an. Das war und ist unsere Wunderwaffe Nr. 1 :biggrin:
Wird in dem Buch auch erklärt, das erinnert die Minis an die Geräusche im Mutterleib,
denn das Blutrauschen und die Darmgeräusche sind lauter als ein Staubsauger (der hilft btw genauso wie der Fön).

Pucken (gehört auch zu den 5 Sch..) hat uns am Anfang auch gut geholfen,
googelt mal SwaddleMe. Die sind echt klasse.
Die Kids wehren sich zwar am Anfang dagegen (wird auch im Buch erklärt warum) aber dann genießen sie es und schlafen besser.

Eine Federwiege kann blähungsgeplagten Babys auch helfen, siehe www.lullababy.com
Haben die auch hier hängen (ich glaub wir haben alles angeschafft was irgendwie Besserung versprochen hat).
Wer Interesse daran hat, wir ziehen nächsten Monat um und ich möchte sie dann eh verkaufen...

Joah und dann wären da noch die Globulis ua Colocynthis, Carum Carvi Kinderzäpfchen von der Fa. Wala und siehe hier (http://www.hallo-eltern.de/m_Baby/dreimonatskoliken2.htm)

Von Sab und Lefax (gleicher Wirkstoff) halte ich persönlich nicht viel, die Zusatzstoffe verursachen wieder Blähungen, ganz toll!
So hatte der Sohn meiner Freundin dank Lefax 14 (!) Monate mit Blähungen zu kämpfen, die Arme...

Soo, jetzt müssen wir aber ins Bettchen, wünsche uns allen viel Schlaf
und eine ruhige Nacht *g*

Lg
Doreen

doreen79
01.11.09, 00:56
noch ein schönes Gedicht für alle Mamis (ich finde das soo zutreffend :) )


Bevor ich Mama wurde,
stolperte ich nie über Spielzeug oder vergaß
den Text eines Gute-Nacht-Liedes.
Ich machte mir keine Sorgen darüber, ob
meine
Pflanzen giftig sind oder nicht.
Ich machte mir nie Gedanken übers Impfen.

Bevor ich Mama wurde hat mich nie jemand
vollgekotzt,
vollgeschissen,
angenagt,
vollgepieselt.
Ich war im Vollbesitz meiner geistigen
Kräfte.
Ich schlief jede Nacht durch.

Bevor ich Mama wurde, mußte ich nie ein
schreiendes Kind festhalten, damit Ärzte es
untersuchen können.
Oder ihm eine Spritze geben.
Ich hatte nie in tränenüberströmte Augen
gesehen und dann selbst angefangen zu
weinen.
Ich war nie überglücklich über ein einfaches
Grinsen.
Ich saß nie zu später Stunde wach, nur um
einem Baby beim Schlafen zuzusehen.

Bevor ich Mama wurde, hielt ich nie ein Baby
im Arm und wollte es einfach nicht ins Bett
legen.
Ich kannte nicht das Gefühl, daß mein Herz
in
Tausend Stücke zerbricht, wenn ich den
Schmerz nicht stoppen kann.
Ich wußte nicht, daß etwas so Kleines mein
Leben so stark beeinflussen kann.
Ich wußte nicht, daß ich jemanden so lieben
kann.
Ich wußte nicht, wie sehr ich es lieben
würde, Mama zu sein.

Bevor ich Mama wurde - kannte ich das Gefühl
nicht, wenn mein Herz außerhalb meines
Körpers ist.
Ich wußte nicht, wie toll es sich anfühlt,
ein hungriges Baby zu füttern.
Ich kannte nicht diese Bande zwischen einer
Mutter und ihrem Kind.
Ich wußte nicht, daß ich mich durch so etwas
Kleines so wichtig und glücklich fühlen
kann.

Bevor ich Mama wurde - stand ich nie mitten
in der Nacht alle 10 Minuten auf, um zu
sehen, ob alles ok ist.
Ich kannte nicht die Wärme, die Freude, die
Liebe, den Herzschmerz, das Erstaunen und
die
Befriedigung des Mutterseins.
Ich wußte nicht, daß ich fähig bin, so viel
zu fühlen - bevor ich Mama wurde.



Und denke daran: Hinter jeder erfolgreichen
Mutter steht...





...ein Korb mit dreckiger Wäsche!! :biggrin:

VeeOne
01.11.09, 08:25
noch ein schönes Gedicht für alle Mamis (ich finde das soo zutreffend :) )


Bevor ich Mama wurde,
stolperte ich nie über Spielzeug oder vergaß
den Text eines Gute-Nacht-Liedes.
Ich machte mir keine Sorgen darüber, ob
meine
Pflanzen giftig sind oder nicht.
Ich machte mir nie Gedanken übers Impfen.

Bevor ich Mama wurde hat mich nie jemand
vollgekotzt,
vollgeschissen,
angenagt,
vollgepieselt.
Ich war im Vollbesitz meiner geistigen
Kräfte.
Ich schlief jede Nacht durch.

Bevor ich Mama wurde, mußte ich nie ein
schreiendes Kind festhalten, damit Ärzte es
untersuchen können.
Oder ihm eine Spritze geben.
Ich hatte nie in tränenüberströmte Augen
gesehen und dann selbst angefangen zu
weinen.
Ich war nie überglücklich über ein einfaches
Grinsen.
Ich saß nie zu später Stunde wach, nur um
einem Baby beim Schlafen zuzusehen.

Bevor ich Mama wurde, hielt ich nie ein Baby
im Arm und wollte es einfach nicht ins Bett
legen.
Ich kannte nicht das Gefühl, daß mein Herz
in
Tausend Stücke zerbricht, wenn ich den
Schmerz nicht stoppen kann.
Ich wußte nicht, daß etwas so Kleines mein
Leben so stark beeinflussen kann.
Ich wußte nicht, daß ich jemanden so lieben
kann.
Ich wußte nicht, wie sehr ich es lieben
würde, Mama zu sein.

Bevor ich Mama wurde - kannte ich das Gefühl
nicht, wenn mein Herz außerhalb meines
Körpers ist.
Ich wußte nicht, wie toll es sich anfühlt,
ein hungriges Baby zu füttern.
Ich kannte nicht diese Bande zwischen einer
Mutter und ihrem Kind.
Ich wußte nicht, daß ich mich durch so etwas
Kleines so wichtig und glücklich fühlen
kann.

Bevor ich Mama wurde - stand ich nie mitten
in der Nacht alle 10 Minuten auf, um zu
sehen, ob alles ok ist.
Ich kannte nicht die Wärme, die Freude, die
Liebe, den Herzschmerz, das Erstaunen und
die
Befriedigung des Mutterseins.
Ich wußte nicht, daß ich fähig bin, so viel
zu fühlen - bevor ich Mama wurde.



Und denke daran: Hinter jeder erfolgreichen
Mutter steht...





...ein Korb mit dreckiger Wäsche!! :biggrin:

Ja, das trifft es genau :biggrin:

Apple1976
01.11.09, 10:45
das ist ein schönes gedicht

schade nur das ich nicht mit einem korb wäsche auskomme
:biggrin::biggrin::biggrin:

erstmal guten morgen zusammen:)

lena28
02.11.09, 16:11
Hallo Lena,

Am wichtigsten ist erstmal, daß die Ohren geschützt sind. Dafür gibt es die sog. Erstlingsmützen, hast du bestimmt.
Ja die habe ich.


Wenn es in einem Daunensack liegt, reichen ganz normale Anziehsachen, wie du sie beschrieben hast. Ein Baby sollte nie übertrieben dick angezogen werden, denn es macht sich nur bemerkbar wenn ihm zu kalt ist, nicht aber wenn es ihm zu warm ist.
Ok super. Danke!



Wir haben jetzt unseren zweiten Alvi, und genau wie bei dir hat auch meine Tochter zuerst nicht in dem Außensack, sondern nur im Innensack schlafen wollen. Wenn Euer Schlafzimmer 22° hat, reicht es mMn, wenn du deiner Tochter einen Body und darüber den Innensack anziehst.
:confused: Wirklich? Ich habe das ausprobiert. Sie hat dann ständig kalte Füsse und muss dauernd niesen.
Sogar ich muss mit meiner mom. ÜF eine leichte Daunendecke zum Schlafen nehmen.



Das ist völlig normal, hat mit der hormonellen Veränderung zu tun. Ich bin in den ersten 4 Wochen nach der Geburt jeden morgen schweißgebadet wach geworden.

Bei mir liegt es sicher auch an meinen freien Werten.
Am liebsten würde ich wöchentlich zur BE gehen aber ob das sinnvoll ist... :confused:
Wahrscheinlich macht es mehr Sinn jede 2 Wochen zu gehen und demensprechend zu reduzieren.
Bis jetzt klappt es ganz gut bis auf die Hitzewallungen am Nachmittag.
Die werden aber auch etwas besser bzw. milder.

Mein Engelchen
Meine Kleine schläft gerade. Die Nacht ist ziemlich anstrengend gewesen.
Sie konnte nur bei mir auf dem Bauch einschlafen und sobald ich sie in den Stubenwagen legen wollte waren die Äuglein wieder offen und sie hat angefangen zu weinen.
Sie hatte Bauchweh und erst früh am Morgen konnte sie ruhig einschlafen.
Wenn ich ihr nur die Schmerzen abnehmen könnte... :(

Jetzt muss ich mich ein wenig hinlegen sonst schlafe ich im Sitzen ein. :biggrin:

Liebe Grüsse an alle

Tanja 17
02.11.09, 17:19
Hallo zusammen,

wegen des Bauchwehs und der Blähungen habe ich bisher folgendes ausprobiert: Carum carvi Zäpfchen (wirken manchmal gut, manchmal gar nicht), Windsalbe, Bäuchlein-Massage-Öl, SAB Simplex, Körnerkissen. Ich war bereits bei einer Osteopathin - hier verpsrech ich mir am meisten (die ist allerdings momentan im Urlaub und der 2. Besuch steht noch aus - seit dem ersten ist es etwas besser geworden bis auf eine Nacht vor kurzem). Aktuell geb ich ihr auch noch Bauchwohl-Tee von Milupa (der scheint jetzt auch ganz gut zu wirken). Momentan hoffe ich, dass es langsam besser wird. Lezte Nacht musste ich gar nicht in der Wohnung umherwandern sondern nur alle paar Minuten (oder Sekunden) den Schnuller wieder in Mund stecken. Sie ist dann auch schon so um 2.30h eingeschlafen. ;-)

Momentan bekommt Samira auch nur Vigantoletten. Fluorid möchte ich ihr gar nicht geben - habe da verschiedene Meinungen darüber gehört und meine Hebamme (die ist erst 23 Jahre) meinte, dass sie aus der Fluorid-Generation stammt, bisher noch keinerlei Probleme mit den Zähnen hatte, aber ihre früheren Klassenkameraden, die sicher auch alle mit Fluorid aufgewachsen sind, doch auch Probleme mit Zähnen haben. Ich glaub nicht gerade an die pos. Wirkung...

@Doreen
Wie ist denn die Federwiege zu befestigen? Muss man ein Loch in die Decke bohren, oder? Was hättest du denn gern noch dafür, wenn du sie verkaufen willst?

Samira schläft gerade in der Wiege - das kommt so gut wie nie vor - find ich genial, so hab ich mal Zeit für mich. Das gab's in den letzten 8 Wochen so gut wie gar nicht, nachdem ich unter der Woche auch noch alleine bin.

Wünsche euch noch einen schönen Tag und bis bald!

LG
Tanja mit der schlafenden Samira

Tanja 17
02.11.09, 17:31
Ich will mal die Liste ergänzen:

Lokonda () ET 27.03.2009, Moritz
Celina () ET vor 6 Monaten
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Utine24 () ET 29.10.2009, Maja

Hab jetzt mal nach Alter der Kinder sortiert.
Falls ich jemanden vergessen habe - bitte einfach ergänzen.

Blümscha
02.11.09, 18:59
@Mairi:

@Blümscha das mit den Hb kann aber schon sein. Der steigt doch recht schnell wieder, vor allem, da dein Zwerg ja nun ausgepackt ist und dein Körper nicht mehr für Zwei schuften muss was die Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe angeht.
Du hättest dem kleinen Mann sagen sollen, er darf soviel schreien wie er möchte, aber bitte Tagsüber.
Hat bei meinem Sohn geklappt.
Meine Tochter hatte den berühmten 4h Rhythmus. Und nu is man froh, wenn man sie ab und an mal zu Gesicht bekommt
Wenn die mal über 10 sind, sind die ständig unterwegs.


Achso. Naja habe mir jetzt nochmal Kräuterblut gekauft. Schaden kann es ja nicht, oder?!
Schreien tut er ja eigentlich gar nicht, eher so zaghaft meckern ;)

Blümscha
02.11.09, 19:49
Mein Tag war heute super heftig.
:sad:
Unser Sohn hat eine Augenentzündung. Also war ich nach einer extrem kurzen Nacht um Punkt 8 beim Kinderarzt gestanden.
Das mit dem schweren Maxi Cosi, wo ich doch noch gar nicht heben darf (AUA), auch die Autofahrt war Horror!
Die Hebi meinte vorhin, dass ich mich jetzt wieder extra schonen muss. Hatte echt das Gefühl die Naht reißt auf.
Wir müssen jetzt Augentropfen anwenden. Oh man, das tut einem selbst echt weh.
Man wird als Mutter echt zum Tier, wenn man sein Kind weinen hört oder leiden sieht.

So kleiner Mann hat hunger....

Habe jetzt wegen all dem Streß voll die knotige Brust u tierisch Schmerzen.
Ich lese morgen mal eure Beiträge u höffe ich kann von GZ berichten.

Celina
02.11.09, 21:03
Habe mich vervollständigt :)


Ich will mal die Liste ergänzen:

Lokonda () ET 27.03.2009, Moritz
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Utine24 () ET 29.10.2009, Maja

Hab jetzt mal nach Alter der Kinder sortiert.
Falls ich jemanden vergessen habe - bitte einfach ergänzen.

Mairi
02.11.09, 21:11
@Mairi:


Achso. Naja habe mir jetzt nochmal Kräuterblut gekauft. Schaden kann es ja nicht, oder?!
Schreien tut er ja eigentlich gar nicht, eher so zaghaft meckern ;)
Hihi, das zaghafte meckern passt auch eher zu ihm. Er sieht ja so brav und artig aus.

Und du Arme *tröst* was ein Tag.
probier mal Quarkwickel auf die Brüste. das tut unheimlich gut.

Kräuterblut schadet sicher nicht. ich würd es noch ne Weile nehmen.

Celina
02.11.09, 21:31
@doreen79

Deine Bekannte hat Recht, mit den Rasierklingen und den offenen Wunden. Aber es gibt tatsächlich noch eine Steigerung, und das ist wenn man nicht nur wunde BWs hat, sondern wenn die Brust an sich schmerzt, weil man gerade den Milcheinschuß hatte. Ich hatte eine Woche lang solche Schmerzen, daß ich jeden Tag 4g Paracetamol genommen habe. Auf der Seite konnte ich tagelang nicht schlafen und selbst auf dem Rücken liegend haben mir die "Dinger" weh getan. Ich habe mich gefragt ob es wohl allen Frauen so geht, die mit dem Stillen beginnen.
Besonders schade fand ich, daß ich meine Tochter nie an mich drücken konnte und nie richtig knuddeln konnte, weil mir ja alles weh getan hat.
Abpumpen hatte mir die Hebamme verboten, weil sie meinte daß ich dann noch mehr Milch produziere. Ja ja, es war eine anstrengende Zeit..


@lena28

Sie hat dann ständig kalte Füsse und muss dauernd niesen.

Neugeborene haben ganz oft kalte Händchen und Füße. Das ist normal und bedeutet nicht, daß sie krank werden. Das häufige Niesen ist in den ersten Wochen nach der Geburt auch ganz normal und auch sehr wichtig. Denn meistens sind noch ganz geringe Mengen Fruchtwasser in den Atemwegen, die durch das Niesen "rausgeschleudert" werden. Andererseits ist das Niesen für ein Baby die einzige Möglichkeit seine Atemwege frei zu halten, deshalb löst sein Körper bei der kleinsten Kleinigkeit diesen Reflex aus.

Noch etwas zum Schlafsack: Die andere Alternative zu Body+Innensack wäre, einen langärmligen Schlafanzug mit Füßen und darüber den Außensack anzuziehen. Das machen wir z.Zt. und Emily gefällt es sehr gut.



Am liebsten würde ich wöchentlich zur BE gehen aber ob das sinnvoll ist...

Ganz sicher nicht ;)
Ich kann ja verstehen, daß du nichts dem Zufall überlassen möchtest, aber in einer Woche hat der Körper kaum Zeit etwas zu verändern. Wenn du in 25er Schritten reduzierst, machst du sicher alles richtig. Ich bin jetzt, nach fast 7 Monaten nach ET, bei der Dosis angelangt, die auch vor der SS genommen habe. Es sind nur noch 12,5 dazu gekommen, weil das anscheinend für das persönliche "Wohlgefühl" wichtig war.


LG Celina

Lokonda
02.11.09, 21:54
Ich will mal die Liste ergänzen:

Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Utine24 () ET 29.10.2009, Maja


uns geht´s soweit ganz gut, moritz mag im moment nicht seinen brei essen, nur stillen. nachts allerdings auch alle 2 stunden, etwas anstrengend. und er dreht sich die ganze nacht, schläft jetzt auch auf dem bauch.

kalte füßchen und händchen haben die babys oft. wichtig ist dass der nacken warm ist.
bis morgen mal
lg

utine24
03.11.09, 09:27
Hallo Ihr Lieben,
habe mal mein Alter ergänzt ;)


Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Utine24 (31) ET 29.10.2009, Maja


Uns gehts an sich prima, Maja hat heute Nacht unüblicherweise 4h geschlafen, und was passierte?? Ich bin erstmal total ausgelaufen :biggrin:
Bin imme noch im Milcheinschuß bzw. in der Milchmengenfindungsphase, teilweise tut es weh, teilweise keine Probleme. Darf man nachts den Still-BH weglassen?? Teilweise tut es mir halt nur weh, da er so drückt.....

Leider habe ich auch ein wenig SZ zu berichten. Ich bin unter der Geburt, obwohl sie so kurz war, nicht gerissen oder geschniten worden, hatte nur eine leichte Dammschürfung. Da hat sich allerdings jetzt die Verkrustung gelöst und leicht entzündet. Kann auf der einen Pobacke gar nicht richtig sitzen - AUA- Hoffe, dass zieht sich nicht so lange hin....

Noch eine Frage, im Kindergarten ist grade Windpockenalarm :mad: Muss ich mir jetzt arg Sorgen machen, falls mein Großer damit nach Hause kommt. Eigentlich genießen die Kleinen ja nich ihren Netzschutz oder?? Kennt sich damit jemand aus??

Liebe Grüße
Ute

Blümscha
03.11.09, 11:17
@Tanja:
Hat jemand ne Idee? Also ich trinke täglich Fencheltee und bis jetzt sind wir von dolle Blähungen verschont geblieben.


Ich versuche mich gerade hier durch zuarbeiten, mal sehen wie weit ich komme. Mir geht es echt besch..... Fühle mich mega krank. Habe dolle Brustschmerzen und mein Schäde droht zu explodieren :sad:
Ich bin glaub gestern schon gegen 20 Uhr eingeschlafen und habe auch das Abendessen ausfallen lassen. Ich bin einfach nur müde und mir tut alles weh :sad: Freu mich wenn die Hebi heute Nachmittag kommt.

VeeOne
03.11.09, 11:27
Hallo Ihr Lieben,
habe mal mein Alter ergänzt ;)


Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Utine24 (31) ET 29.10.2009, Maja


Uns gehts an sich prima, Maja hat heute Nacht unüblicherweise 4h geschlafen, und was passierte?? Ich bin erstmal total ausgelaufen :biggrin:
Bin imme noch im Milcheinschuß bzw. in der Milchmengenfindungsphase, teilweise tut es weh, teilweise keine Probleme. Darf man nachts den Still-BH weglassen?? Teilweise tut es mir halt nur weh, da er so drückt.....

Leider habe ich auch ein wenig SZ zu berichten. Ich bin unter der Geburt, obwohl sie so kurz war, nicht gerissen oder geschniten worden, hatte nur eine leichte Dammschürfung. Da hat sich allerdings jetzt die Verkrustung gelöst und leicht entzündet. Kann auf der einen Pobacke gar nicht richtig sitzen - AUA- Hoffe, dass zieht sich nicht so lange hin....

Noch eine Frage, im Kindergarten ist grade Windpockenalarm :mad: Muss ich mir jetzt arg Sorgen machen, falls mein Großer damit nach Hause kommt. Eigentlich genießen die Kleinen ja nich ihren Netzschutz oder?? Kennt sich damit jemand aus??

Liebe Grüße
Ute

Hi Ute,
wenn Dich der Still-BH nachts stört, dann lass ihn doch weg, aber vermutlich wirst Du dann noch mehr auslaufen :biggrin:

Ich trage bevorzugt Still-BHs mit Bügel und hatte auch nachts Probleme damit (AUA), aber jetzt trage ich nachts ein ganz dünnes Baumwoll-Ding (hautfarben, sehr sexy...).

Und sitzten durfte ich mind. 10 Tage nicht - bin gerissen und geschnitten worden, bei Saugglocke wohl nicht ungewöhnlich. Vielleicht kannst Du Dir einen Kinderschwimmring besorgen (ist zwar nicht mehr die Saison, aber vielleicht hast Du sowas noch von Deinem Großen) und Dich darauf setzen?

Gute Besserung!

Blümscha
03.11.09, 11:27
noch ein schönes Gedicht für alle Mamis (ich finde das soo zutreffend :) )


Bevor ich Mama wurde,
stolperte ich nie über Spielzeug oder vergaß
den Text eines Gute-Nacht-Liedes.
Ich machte mir keine Sorgen darüber, ob
meine
Pflanzen giftig sind oder nicht.
Ich machte mir nie Gedanken übers Impfen.

Bevor ich Mama wurde hat mich nie jemand
vollgekotzt,
vollgeschissen,
angenagt,
vollgepieselt.
Ich war im Vollbesitz meiner geistigen
Kräfte.
Ich schlief jede Nacht durch.

Bevor ich Mama wurde, mußte ich nie ein
schreiendes Kind festhalten, damit Ärzte es
untersuchen können.
Oder ihm eine Spritze geben.
Ich hatte nie in tränenüberströmte Augen
gesehen und dann selbst angefangen zu
weinen.
Ich war nie überglücklich über ein einfaches
Grinsen.
Ich saß nie zu später Stunde wach, nur um
einem Baby beim Schlafen zuzusehen.

Bevor ich Mama wurde, hielt ich nie ein Baby
im Arm und wollte es einfach nicht ins Bett
legen.
Ich kannte nicht das Gefühl, daß mein Herz
in
Tausend Stücke zerbricht, wenn ich den
Schmerz nicht stoppen kann.
Ich wußte nicht, daß etwas so Kleines mein
Leben so stark beeinflussen kann.
Ich wußte nicht, daß ich jemanden so lieben
kann.
Ich wußte nicht, wie sehr ich es lieben
würde, Mama zu sein.

Bevor ich Mama wurde - kannte ich das Gefühl
nicht, wenn mein Herz außerhalb meines
Körpers ist.
Ich wußte nicht, wie toll es sich anfühlt,
ein hungriges Baby zu füttern.
Ich kannte nicht diese Bande zwischen einer
Mutter und ihrem Kind.
Ich wußte nicht, daß ich mich durch so etwas
Kleines so wichtig und glücklich fühlen
kann.

Bevor ich Mama wurde - stand ich nie mitten
in der Nacht alle 10 Minuten auf, um zu
sehen, ob alles ok ist.
Ich kannte nicht die Wärme, die Freude, die
Liebe, den Herzschmerz, das Erstaunen und
die
Befriedigung des Mutterseins.
Ich wußte nicht, daß ich fähig bin, so viel
zu fühlen - bevor ich Mama wurde.



Und denke daran: Hinter jeder erfolgreichen
Mutter steht...





...ein Korb mit dreckiger Wäsche!! :biggrin:


Ohje ohje Doreen, was machst Du nur.
Ich habe meinem Mann gerade das Gedicht vorgelesen und Rotz und Wasser geheult.
Kennt ihr das?
Ich habe keine Wochenbettdepression (Gott sei Dank) aber ich bin soooo gefühlsdusselig und kann das Glück kaum fassen.
Es ist genau wie es in dem Gedicht steht. Heute Nacht dachte ich echt, ich muss ausflippen, als der kleine zwei Stunden keine Ruhe gegeben hat und wir sämtliche Stillpositonen ausprobiert haben. Aber jetzt guck ich ihn an und könnte ihn nur knuddeln. Schon wahsinn diese Gefühle!

VeeOne
03.11.09, 11:28
@Tanja: Also ich trinke täglich Fencheltee und bis jetzt sind wir von dolle Blähungen verschont geblieben.


Ich versuche mich gerade hier durch zuarbeiten, mal sehen wie weit ich komme. Mir geht es echt besch..... Fühle mich mega krank. Habe dolle Brustschmerzen und mein Schäde droht zu explodieren :sad:
Ich bin glaub gestern schon gegen 20 Uhr eingeschlafen und habe auch das Abendessen ausfallen lassen. Ich bin einfach nur müde und mir tut alles weh :sad: Freu mich wenn die Hebi heute Nachmittag kommt.

Liebe Blümscha,

nutze jede Gelegenheit, um Dich auszuruhen!
Wenn es ganz schlimm wird, hilft Dir vielleicht Paracetamol bei den Schmerzen? Die darf man doch auch nehmen, wenn man stillt.

Oder vielleicht hat Deine Hebamme noch einen Tipp für Dich.

Gute Besserung!

Blümscha
03.11.09, 11:31
Ich will mal die Liste ergänzen:

Lokonda () ET 27.03.2009, Moritz
Celina () ET vor 6 Monaten
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Utine24 () ET 29.10.2009, Maja

Hab jetzt mal nach Alter der Kinder sortiert.
Falls ich jemanden vergessen habe - bitte einfach ergänzen.


Danke Tanja. Habe schon überlegt, wann ich das mit den pochenden Kopfschmerzen hinbekomme. *Daumenhoch*

Celina
03.11.09, 11:37
@Mir geht es echt besch..... Fühle mich mega krank. Habe dolle Brustschmerzen und mein Schäde droht zu explodieren :sad:
Ich bin glaub gestern schon gegen 20 Uhr eingeschlafen und habe auch das Abendessen ausfallen lassen. Ich bin einfach nur müde und mir tut alles weh :sad: Freu mich wenn die Hebi heute Nachmittag kommt.

Du hast mein vollstes Mitgefühl und ich schicke an dieser Stelle einen dicken virtuellen Knuddler. Ich kenne diese Zustände, ist einfach nur heftig :sad:
Die Gefühlsduseleien hatte ich auch. Im KKH war ich so angespannt und genervt vom Personal, daß ich nach 2 Tagen geflüchtet bin, und erst hier zu Hause konnte ich mich mal fallen lassen und mich über mein Baby freuen. Ich hatte auch keine Depression, mußte aber zwei mal am Tag ein paar Tränen vergießen, weil ich das alles so überwältigend fand.
Meine Hebamme sagte damals: "Die ersten 8 Wochen sind die schlimmsten, und davon die ersten 3." ;)

LG Celina

Silvia2
03.11.09, 11:44
Ihr Lieben!

Ich erlaube mir, obwohl unser Zweiter bereits im August 07 zur Welt kam, euch kurz ein paar Zeilen zu schreiben. Allen frisch gebackenen Müttern wünsche ich weiterhin so viel Freude an ihren süssen Säuglingen und auch eine Extraportion Kraft und Nerven. Bei aller Liebe, kommt man eben auch an seine eigenen Grenzen (vor allem wegen der schlaflosen Nächte), ich habe die Erfahrung gemacht, dass es am besten ist, sich nicht noch extra stressen zu lassen (Besuche besser verschieben, sich Zeit fürs Stillen zu nehmen, sich nicht viel für den einzelnen Tag vornehmen, usw.), und sich bewusst zu werden, dass das alles nur Phasen sind, die auch sehr schnell vorbei gehen können. Das kann trösten.

@Ute: ich würde trotz Nestschutz etwas vorsichtig sein, es kann sein, dass deine Kleine die Windpocken in einer sehr abgeschwächten Form bekommt. Oft werden Infekte abgewehrt, manchmal werden die Babys aber doch angesteckt.

@Lena: ich habe beide Kinder nachts im Winter im Langarmpyjama mit Winterschlafsack (keine Daunen, sondern einfach die dickere Wattierung) bei ca. 20°C Raumtemperatur.

@Blümscha: ich hatte auch starke Kopfschmerzen bis zum Abstillen (nach 7 Monaten). Meine Endo empfahl mir Magnesium, stetiges Drosseln der LT-Dosis (natürlich kontrolliert) und als ich dann meine berühmte Aura mit Migräne wieder bekam, half mir ein Vit.-B-Komplex oder auch Folsäure.

Alles Gute!
Herzlich
Silvia

Blümscha
03.11.09, 11:49
@Mairi:
Und du Arme *tröst* was ein Tag.
probier mal Quarkwickel auf die Brüste. das tut unheimlich gut.


Vielen Dank. Ich habe gestern schon zwei mal einen gemacht. Jetzt habe ich gerade ein heißes Kirschkernkissen drauf, denn kleiner Mann meldet sich gerade. Doof nur, dass er gerade heute Nacht meinte, bei dieser Brust die BW nicht loszulassen :sad: selbst mit dem "kleinen Finger-Trick" bin ich nicht weiter gekommen. Nun tut also die BW auch noch höllisch weh :sad:


@Celina:
Deine Bekannte hat Recht, mit den Rasierklingen und den offenen Wunden. Aber es gibt tatsächlich noch eine Steigerung, und das ist wenn man nicht nur wunde BWs hat, sondern wenn die Brust an sich schmerzt, weil man gerade den Milcheinschuß hatte. Ich hatte eine Woche lang solche Schmerzen, daß ich jeden Tag 4g Paracetamol genommen habe. Auf der Seite konnte ich tagelang nicht schlafen und selbst auf dem Rücken liegend haben mir die "Dinger" weh getan. Ich habe mich gefragt ob es wohl allen Frauen so geht, die mit dem Stillen beginnen.
Besonders schade fand ich, daß ich meine Tochter nie an mich drücken konnte und nie richtig knuddeln konnte, weil mir ja alles weh getan hat.
Abpumpen hatte mir die Hebamme verboten, weil sie meinte daß ich dann noch mehr Milch produziere. Ja ja, es war eine anstrengende Zeit..


Genau so kann ich das unterschreiben :sad: die Hebi im KH meinte sie hat sich echt dolle Sorgen gemacht. Der Milcheinschuß war sowas von extrem :-( Ich hatte so unendliche Kopfschmerzen und musste auch ständig Paracetamol nehmen :-( und beim Abpumpen hat es mir jedesmal den Kreislauf zusammengehauen.
War mega schlimm.
So schlimm ist es heute nicht, aber es macht einen echt fertig. Ich sitze hier auf der Couch und mir tut nur noch alles weh :-(

Blümscha
03.11.09, 11:53
@Ute:
Uns gehts an sich prima, Maja hat heute Nacht unüblicherweise 4h geschlafen, und was passierte?? Ich bin erstmal total ausgelaufen
Bin imme noch im Milcheinschuß bzw. in der Milchmengenfindungsphase, teilweise tut es weh, teilweise keine Probleme. Darf man nachts den Still-BH weglassen?? Teilweise tut es mir halt nur weh, da er so drückt.....

Also ich habe nie nen Still-BH an. Werde den erst anziehen, wenn ich mich mal aus dem Haus bewege. Allerdings muss ich dann beim Stillen die andere Brust mit ne Mullwindel abdecken. Meine Oberteile und Hosen sind schon alle voll. Echt Hammer.

Blümscha
03.11.09, 12:01
Du hast mein vollstes Mitgefühl und ich schicke an dieser Stelle einen dicken virtuellen Knuddler. Ich kenne diese Zustände, ist einfach nur heftig
Die Gefühlsduseleien hatte ich auch. Im KKH war ich so angespannt und genervt vom Personal, daß ich nach 2 Tagen geflüchtet bin, und erst hier zu Hause konnte ich mich mal fallen lassen und mich über mein Baby freuen. Ich hatte auch keine Depression, mußte aber zwei mal am Tag ein paar Tränen vergießen, weil ich das alles so überwältigend fand.
Meine Hebamme sagte damals: "Die ersten 8 Wochen sind die schlimmsten, und davon die ersten 3."


Danke.
Ohja das war nervig. Sechs Tage wurde man schon in der Früh um Sieben gepiekst, Fieber & Blutdruck gemessen. Dann "hatten sie Stuhlgang?" Egal ob Besuch da ist oder nicht. "Wie sieht es mit dem Wochenfluß aus?"
Und dann die Visite. Plötzlich stehen 10 Ärzte im Raum und ich sitze da oben ohne :eek: sowas nerviges.

Die drei Wochen sind die Schlimmsten? Okay, da sind wir ja voll drin. Meine Hebi meinte vor ein paar Tagen eh, dass ich viel zu gut gelaunt sei ;) tja heute wird sie mich wohl vorfinden, wie erwartet ;)

Celina
03.11.09, 12:02
@Celina:

Genau so kann ich das unterschreiben :sad: die Hebi im KH meinte sie hat sich echt dolle Sorgen gemacht. Der Milcheinschuß war sowas von extrem :-( Ich hatte so unendliche Kopfschmerzen und musste auch ständig Paracetamol nehmen :-( und beim Abpumpen hat es mir jedesmal den Kreislauf zusammengehauen.
War mega schlimm.
So schlimm ist es heute nicht, aber es macht einen echt fertig. Ich sitze hier auf der Couch und mir tut nur noch alles weh :-(

Ich hatte auch schlimme Kopfschmerzen, das lag aber an diesem massiven Schlafmangel (konnte im KKH nicht schlafen), und natürlich auch an der ÜF.

Daß dir das Abpumpen auf den Kreislauf schlägt, ist (leider) normal. Denn egal ob dein Baby oder die Pumpe an deiner Brust saugt, es hat denselben Effekt. Dein Körper schüttet Prolaktin aus und das macht müde und schlapp. Ich bin beim Stillen manchmal von der einen auf die andere Sekunde in den Tiefschlaf gefallen, was ich dann aber eher angenehm fand.

Celina
03.11.09, 12:09
Sechs Tage wurde man schon in der Früh um Sieben gepiekst, Fieber & Blutdruck gemessen. Dann "hatten sie Stuhlgang?" Egal ob Besuch da ist oder nicht. "Wie sieht es mit dem Wochenfluß aus?"
Und dann die Visite. Plötzlich stehen 10 Ärzte im Raum und ich sitze da oben ohne :eek: sowas nerviges.



War das pieken denn unbedingt nötig? Ich meine, hat man dir keinen Zugang gelegt? Mir hat man schon bei der Aufnahme einen Zugang gelegt, mit einer Braunüle, die Einstichnarbe sehe ich heute noch ;)
Tja, in Krankenhäusern geht es selten so nett und sensibel zu, wie manche Sendungen es suggerieren.

lena28
03.11.09, 13:20
Hallo Mädels!

Ich fühle mich heute richtig fit. Konnte "fast" ausschlafen :biggrin: .

@Celina und Silvia: Danke für den Tipp mit dem Langarmpyjama und dem Aussenschlafsack. Ich werde es ausprobieren.

Buchempfehlung
Kann mir jemand ein gutes Buch für erste Babyjahre empfehlen?

@Blümscha:
Hoffentlich gehts dir bald besser.
Eventuell kommen die Kopfschmerzen auch von zu hohen freien Werten.
Hast du schon reduziert?

Krankenhauserfahrung
Mich haben zum Glück nicht so oft irgendwelche Ärzte oder Krankenschwestern genervt.
Die Visite gab es morgens überhaupt nicht.
Wir konnten ausschlafen wie lange wir wollten.
Erst konnte ich in Ruhe aufstehen, mein Baby versorgen, frühstücken...
Mittags kam das Mittagessen und irgendwann der Besuch.
Die Krankenschwestern haben sich vorgestellt wenn sie Schichtwechsel hatten, Ärzte kamen nur Nachmittags vorbei um sich zu vergewissern dass wegen dem Kaiserschnitt alles glatt läuft aber auch nur 2 x in den 5 Tagen.
Wahrscheinlich weil alles gut gegangen ist.
Die Hebammen und die Krankenschwestern hatten die unangenehme Aufgabe zu tasten wo die Gebärmutter ist. *autsch*
Das war unangenehm!

Ich hatte ein Familienzimmer und so konnte mein Mann auch da schlafen.
Das war sehr schön und auch gut.

Wir hatten sehr viel Besuch. Das war sehr anstrengend.
Beim nächsten Kind würde ich nur max. 2 Besuchstage zulassen.

Gefühlswelt
Am 3. und am 4. Tag nach der Geburt konnte ich wegen jeder Kleinigkeit anfangen zu heulen... unendliches Glück, Angst was falsch zu machen, grosse Verantwortung,...
Zum Glück bin ich nicht mehr so empfindlich.
Es fängt an alles sich zu normalisieren.

Bauchweh bei den Kleinen
Wieso bekommen die Kleinen Bauchweh??
Muss die Verdauung erst anfangen richtig zu arbeiten?
Wieso kommen die Schmerzen immer in der Nacht?

Ich wünsche euch allen einen schönen und ruhigen Tag mit eueren kleinen Engelchen.

Liebe Grüsse
:)

utine24
03.11.09, 14:16
@blümscha,
du hast geschrieben, dass du täglich Fencheltee trinkst, vielleicht solltest du ihn weglassen, da er ja Milchfördernd ist. ICh habe nichts in der RIchtung getrunken, und laufe trotzdem aus, jetzt soll auch anraten meiner Hebi Pfefferminztee trinken. VIelleicht gehen deine SChmerzen dann ja weg. Bei meinem großem hatte ich das gleich Problem wie du und dann einen schönen Milchstau bekommen - wünsche ich keinem!!!!

Und einen Still-BH brauch ich, jedenfalls tagüber, habe schon im Nicht-Schwangerem oder -Stillzustand einen "Atombusen" - die momentanen Ausmaße kann sich keiner vorstellen :redface:


Liebe Grüße

Mairi
03.11.09, 14:55
@Bauchweh sie schlucken viel Luft beim Trinken, Schreien etc und diese Luft ist oft soviel, dass sie richtig böse Schmerzen macht. Der Darm ist ja noch nicht so lang und die Luft staut sich in dem kurzen Bereich. Kommt man zur Ruhe dann ist es ja oft so, dass Schmerzen erst richtig losgehen. Kennen wir Erwachsenen ja auch.

@Blümscha ich würde den Tee auch weglassen. Lieber Mineralwasser ohne Kohlensäure.
Und Daumen drück, dass die Kopfschmerzen nachlassen.
Und Milchstau, nicht hübsch, das kenn ich, bei mir hat sich daraus eine Brustentzündung entwickelt. Das war fies.

@Ute willkommen im Club, ich werd wohl auch wieder vorne über kippen, wenn die Milch einschießt. :eek:

und @KH das waren meine Bedenken wegen der Uni. In dem wo ich jetz entbinden möchte wird das auch stressfreier gehandhabt. Da hat man morgens und abends Buffet und zwischendrin wird man halt Dinge gefragt und gemessen, dafür werden aber alle rausgeschickt.
Ich würde mich da mal beschweren, das hilft oft.(und falls du dann da nochmal entbinden möchtest)

Blümscha
03.11.09, 15:46
Daß dir das Abpumpen auf den Kreislauf schlägt, ist (leider) normal. Denn egal ob dein Baby oder die Pumpe an deiner Brust saugt, es hat denselben Effekt. Dein Körper schüttet Prolaktin aus und das macht müde und schlapp. Ich bin beim Stillen manchmal von der einen auf die andere Sekunde in den Tiefschlaf gefallen, was ich dann aber eher angenehm fand.

Echt?
Ich bin noch nie beim Stillen eingeschlafen. Naja vielleicht kommt das noch. Finde jetzt wohl noch alles zu aufregend ;)


War das pieken denn unbedingt nötig? Ich meine, hat man dir keinen Zugang gelegt? Mir hat man schon bei der Aufnahme einen Zugang gelegt, mit einer Braunüle, die Einstichnarbe sehe ich heute noch
Tja, in Krankenhäusern geht es selten so nett und sensibel zu, wie manche Sendungen es suggerieren.

Man hat mich ständig gestochen.
Also in der linken Hand hatte ich die Kanüle für die Infusionen, aber Blutabnahme war ständig wo anders dran. Auch wieder mehrfach, da meine Venen so schlecht sind :( Und dann noch die tollen Trombosespritzen.



Hatte von euch jemand auch Kaiserschnitt? Wie lange hattet ihr da Wochenfluß?

Blümscha
03.11.09, 15:48
@lena:
Hoffentlich gehts dir bald besser.
Eventuell kommen die Kopfschmerzen auch von zu hohen freien Werten.
Hast du schon reduziert?


Das habe ich mir auch schon überlegt. Ich habe zwei Tage nach Entbindung um 12µg reduziert. Ich habe ja in der SS auch nicht wirklich viel gesteigert. Werte war ja im KH nicht möglich und nun sollte ich halt zum HA. Das war heute aber echt nicht möglich. War am Ende.
Ich habe jetzt bisschen was gegessen (seit 24 Std. die ersten Bissen) und geduscht und jetzt hoffe ich geht es aufwärts.

Blümscha
03.11.09, 15:50
@lena: Du hattest auch KS? Warum?
Jup die Verdauung muss bei den Kleinen erst anfangen richtig zu funktionieren. Unserer schlägt sich aber tapfer. Manchmal verzieht er dolle das Gesicht und man merkt er hat zu tun ;-)

Blümscha
03.11.09, 15:52
@Ute:
du hast geschrieben, dass du täglich Fencheltee trinkst, vielleicht solltest du ihn weglassen, da er ja Milchfördernd ist
Echt? :eek:
Im KH habe ich Stilltee getrunken, das aber schnell wieder sein lassen. Aber darauf bin ich jetzt noch nicht gekommen.
Naja meine Hebi kommt ja gleich.
Da will man alles richtig machen und dann sowas.....

VeeOne
03.11.09, 16:56
Und einen Still-BH brauch ich, jedenfalls tagüber, habe schon im Nicht-Schwangerem oder -Stillzustand einen "Atombusen" - die momentanen Ausmaße kann sich keiner vorstellen :redface:


Liebe Grüße

Jaaaa, ich auch!!!
Hatte noch nie wenig, aber mir hat man den Beginn der Schwangerschaft am Busen angesehen :redface:

Und jetzt: Still BH in 90 F, die sind auch noch teurer, FRECHHEIT :biggrin:

Blümscha
03.11.09, 18:02
Wow "F"!
Das ist ja krass.
Also ich hatte vor der SS 75B und dann habe ich mir vor ein paar Monaten Spaßes halber nen Still-BH in Größe 75E gekauft um meinen Mann zu schocken ;) was soll ich sagen, er passt :biggrin:

Silvia2
03.11.09, 20:30
@Blümscha:
Mir kam gerade noch in den Sinn, dass dein starkes Kopfweh von der Periduralanästhesie kommen könnte. Das sind verbreitete Nebenwirkungen. Während der ersten drei Tage nach dem Kaiserschnitt am stärksten und danach noch ein paar Tage etwas schwächer.

Alles Gute!
Herzlich
Silvia

Mairi
03.11.09, 23:43
Huhu, was haben eure Frischlinge eigentlich für Größen? ich trau mich nichts einzukaufen. Er wird sicherlich keine Größe 68 brauchen wie seine Schwester und die passte da auch nicht lange rein (war aber 57cm lang bei Geburt) Und die Größen sind alle so unterschiedlich.

@Blümscha hat der Besuch der Hebamme geholfen? und der Wochenfluss ist nach dem Kaiserschnitt schneller weg und ist auch weniger als bei einer spontanen Geburt. Lag ja damals mit einer geschnittenen Frau zusammen und da wurde das nach 6 Tagen schon so wenig, dass fast nix mehr da war. Der Arzt meinte, das wäre normal nach einer Sectio. Wäre bedeutend kürzer als normal.

Celina
04.11.09, 10:15
Hallo Mairi,

mein Mini-Riese war bei der Geburt 54 cm lang. Als erste Kleidergröße haben wir 50/56 gekauft und die passte optimal. Wenn du Sachen in 56 und 62 kaufst, machst du sicher nichts falsch.

Lagen deine Kinder mit ihren Maßen auch immer auf der 97-Perzentilkurve? Emily war bei der U5 70 cm lang, wog 7900g und hatte einen KU von 44 cm.


LG Celina

VeeOne
04.11.09, 10:58
Guten Morgen Ihr Lieben

Lionel wog bei der Geburt 3620 gr und war 52 cm groß (obwohl man mir vorher bei den US immer sagte, wer würde über 4 Kg wiegen!).
Ihm passte am Anfang die 50 perfekt, aber 56 war auch ok.

Zur U4 am 15.10. wog er dann 7780 gr und war 65 cm groß. Der KiA sagte, er sei recht schwer für ein Stillkind :confused: - was mich natürlich gleich verunsichert hat... Kann ihm ja nicht die Brust verweigern.

Bei den Oberteilen müssen wir so langsam die 74 nehmen.

Liebe Grüße
Valérie

VeeOne
04.11.09, 11:02
Ach so,
habe gerade meine Blutwerte erhalten:

FT3 3,40 (2-4,4)
FT4 19,10 (8-18)
TSH 0,01 (0,27-2,5)

werde wohl senken müssen...

Celina
04.11.09, 12:09
Hallo Valérie,


Der KiA sagte, er sei recht schwer für ein Stillkind :confused: - was mich natürlich gleich verunsichert hat...

laß dich davon nicht verunsichern, im Gegenteil! Du kannst dich sogar freuen, daß deine Milch offenbar so reichhaltig ist, daß dein Kind so gut gedeiht. Meine Hebamme sagte immer, daß es ein zuviel an Muttermilch nicht gibt. Ich hätte mir für Emily das gleiche gewünscht, aber ich war in der Stillzeit so gestresst, daß ich darüber das Essen vergessen habe. An manchen Tagen habe ich nur 2 Scheiben Brot gegessen, mehr nicht. Und nach 8 Wochen wurde sie dann nicht mehr satt, weil die Milch keine Nährstoffe mehr hatte. Hätte ich früher gewusst wie wichtig die eigene Ernährung in der Stillzeit ist, hätte ich mehr darauf geachtet :sad:

lena28
04.11.09, 12:30
@lena:

Das habe ich mir auch schon überlegt. Ich habe zwei Tage nach Entbindung um 12µg reduziert. Ich habe ja in der SS auch nicht wirklich viel gesteigert. Werte war ja im KH nicht möglich und nun sollte ich halt zum HA. Das war heute aber echt nicht möglich. War am Ende.
Ich habe jetzt bisschen was gegessen (seit 24 Std. die ersten Bissen) und geduscht und jetzt hoffe ich geht es aufwärts.

Es kommt echt darauf an ob man stark steigern musste und ob du stillen kannst.
Ich kann nicht stillen deswegen sinkt der Bedarf an SD-Hormonen bei mir rasant. Du kannst in meinem Profil nachsehen wie stark ich schon reduziert habe.
Im KH konnte ich die Werte auch nicht machen lassen aber das wollte ich nicht. Die arbeiten mit anderen Normwerten und brauchen für die Auswertung 1 ganze Woche. Das wäre für mich nicht so sinnvoll gewesen.

Blümscha
04.11.09, 15:26
@Silvia:
@Blümscha:
Mir kam gerade noch in den Sinn, dass dein starkes Kopfweh von der Periduralanästhesie kommen könnte. Das sind verbreitete Nebenwirkungen. Während der ersten drei Tage nach dem Kaiserschnitt am stärksten und danach noch ein paar Tage etwas schwächer.



Vielen Dank, aber ich tippe da eher auf einen Zusammenhang mit meiner Brust. Im KH war es sooo schlimm beim Milcheinschuss und gestern hatte ich ja auch die heftigen Brustprobleme.


Heute geht es mir supi :)

Die Hebi war ja gestern da und meinte wir sollen doch in einem Bett schlafen. Mein Mann hatte nämlich Angst, dass er den kleinen Mann verliegt und somit habe ich mit Baby auf der couch geschlafen. Ich hatte ne super Nacht! Unser Kleines hat von 23 Uhr bis 4 Uhr durchgeschlafen.
Dann habe ich gestern noch von meinem Mann ne super Rückenmassage bekommen und heute fühle ich mich echt top :)


@Mairi: Ja der Besuch war supi. Heute morgen hat sie uns dann zu Dritt im Bett gefunden und hat sich gefreut. Heute hat sie nur Kompressen und Kochsalzlösung zur Reinigung des Auges mitgebracht und mehr brauchten wir gar nicht. Am Freitag wird sie zum Wiegen und Baden kommen. Da freu ich mich schon drauf.
Also wir haben ja hauptsächlich 62 und 68 gekauft und jetzt haben wir eigentlich nichts was passt ;-)
Unser kleiner Mann hat trotz 36+3 51cm und 2940g :)

Blümscha
04.11.09, 15:54
Hallo Valérie,



laß dich davon nicht verunsichern, im Gegenteil! Du kannst dich sogar freuen, daß deine Milch offenbar so reichhaltig ist, daß dein Kind so gut gedeiht. Meine Hebamme sagte immer, daß es ein zuviel an Muttermilch nicht gibt. Ich hätte mir für Emily das gleiche gewünscht, aber ich war in der Stillzeit so gestresst, daß ich darüber das Essen vergessen habe. An manchen Tagen habe ich nur 2 Scheiben Brot gegessen, mehr nicht. Und nach 8 Wochen wurde sie dann nicht mehr satt, weil die Milch keine Nährstoffe mehr hatte. Hätte ich früher gewusst wie wichtig die eigene Ernährung in der Stillzeit ist, hätte ich mehr darauf geachtet :sad:

Vielen Dank für den Tip.
Da es mir ja gestern so schlecht ging, habe ich 24 Std. nichts mehr gegessen. Du hast natürlich recht.
Ich habe mir jetzt gerade Erdnüsse geholt und nen Joghurt als ich das gelesen habe ;)

Blümscha
04.11.09, 15:55
Es kommt echt darauf an ob man stark steigern musste und ob du stillen kannst.
Ich kann nicht stillen deswegen sinkt der Bedarf an SD-Hormonen bei mir rasant. Du kannst in meinem Profil nachsehen wie stark ich schon reduziert habe.
Im KH konnte ich die Werte auch nicht machen lassen aber das wollte ich nicht. Die arbeiten mit anderen Normwerten und brauchen für die Auswertung 1 ganze Woche. Das wäre für mich nicht so sinnvoll gewesen.

Wieso kannst Du nicht stillen, wenn ich fragen darf?
Und warum hattest Du auch nen KS?

lena28
04.11.09, 16:19
@Blümscha:

Stillen hat nicht geklappt weil ich fast gar keine Milch hatte.
Meine Kleine hat extrem abgenommen gehabt und es hat mir einfach leid getan sie noch länger warten zu lassen.
Es war auch nicht sicher ob die Milch bei mir überhaupt kommt.

Und Kaiserschnitt sollte wegen der Plazenta (sie lag ungünstig) gemacht werden und ich finde es gar nicht schlimm.

Findest du es schlimm dass du nicht vaginal entbinden konntest?
Wir sind doch genau so gute Mamas und lieben unsere Kleinen genau so stark auch wenn wir die Schmerzen nicht während sondern erst nach der Geburt haben mussten.

Ich finde alles hat seinen Sinn und eventuell hätte man bei uns sowieso Notkaiserschnitt machen müssen.
Dann lieber gepl. Kaiserschnitt und der Papa durfte auch dabei sein, alles lief ruhiger und harmonischer ab.

VeeOne
04.11.09, 17:03
Hallo Valérie,



laß dich davon nicht verunsichern, im Gegenteil! Du kannst dich sogar freuen, daß deine Milch offenbar so reichhaltig ist, daß dein Kind so gut gedeiht. Meine Hebamme sagte immer, daß es ein zuviel an Muttermilch nicht gibt. Ich hätte mir für Emily das gleiche gewünscht, aber ich war in der Stillzeit so gestresst, daß ich darüber das Essen vergessen habe. An manchen Tagen habe ich nur 2 Scheiben Brot gegessen, mehr nicht. Und nach 8 Wochen wurde sie dann nicht mehr satt, weil die Milch keine Nährstoffe mehr hatte. Hätte ich früher gewusst wie wichtig die eigene Ernährung in der Stillzeit ist, hätte ich mehr darauf geachtet :sad:

Danke für Deine lieben Worte!
Bin auch sehr froh, dass das Stillen so super klappt...

Mein Problem ist leider generell, dass ich mich schnell verunsichern lasse... Aber ich arbeite daran!

VeeOne
04.11.09, 17:05
Findest du es schlimm dass du nicht vaginal entbinden konntest?
Wir sind doch genau so gute Mamas und lieben unsere Kleinen genau so stark auch wenn wir die Schmerzen nicht während sondern erst nach der Geburt haben mussten.


Das sehe ich genauso!

Blümscha
04.11.09, 17:17
@Blümscha:

Stillen hat nicht geklappt weil ich fast gar keine Milch hatte.
Meine Kleine hat extrem abgenommen gehabt und es hat mir einfach leid getan sie noch länger warten zu lassen.
Es war auch nicht sicher ob die Milch bei mir überhaupt kommt.

Und Kaiserschnitt sollte wegen der Plazenta (sie lag ungünstig) gemacht werden und ich finde es gar nicht schlimm.

Findest du es schlimm dass du nicht vaginal entbinden konntest?
Wir sind doch genau so gute Mamas und lieben unsere Kleinen genau so stark auch wenn wir die Schmerzen nicht während sondern erst nach der Geburt haben mussten.

Ich finde alles hat seinen Sinn und eventuell hätte man bei uns sowieso Notkaiserschnitt machen müssen.
Dann lieber gepl. Kaiserschnitt und der Papa durfte auch dabei sein, alles lief ruhiger und harmonischer ab.

Ich dachte zuwenig Milch gibt es gar nicht.

Dann hast Du ja vorher gewusst wann Deine Maus kommt? War ganz überrascht über Deine Entbindung. Ist wohl an mir vorüber gegangen.
Ich wollte unbedingt normal entbinden, aber was nicht geht das geht nicht. Ich halte nichts von geplantem KS.
Ich bin mit Wehen ins KH und hatte somit Schmerzen vor der Geburt und Schmerzen nach der Geburt ;) Als sie im KH zu mir gesagt haben, dass mein Mumu offen ist war ich mega stolz, dass ich die Wehen so gut veratmen konnte.
Am nächsten Tag kam die Hebi zu uns und meinte, dass nach mir ein geplanter KS war mit einem Baby, dass einen Tag vor unserem (16.11.) Termin gehabt hätte und dem ginge es richtig schlecht. Mich (meinen Mann und die Hebi) hat das nicht gewundert, denn dieses Kind wollte noch nicht auf die Welt kommen und wusste auch gar nicht wie ihm geschieht.
Mein kleiner Mann hat das selber entschieden, die Wehen durchgemacht und dann kam er auf die Welt als die Zeit reif dafür war.
So sehe ich das einfach.

lena28
04.11.09, 17:51
Es ist auf jeden Fall gut dass du kein Geburtstrauma hast nur weil du nicht vaginal entbinden konntest.

Ich hatte auch Wehen und Fruchtwasserabgang.
Meine Kleine ist früher gekommen (Ende 36. SSW) und da war nichts geplant.
So bald hätte man in meinem Fall kein Baby geholt.
Kaiserschnitte kann man auch so planen in dem man auf Wehen oder Fruchtwasserabgang wartet.

Natürlich ist "natürlich" immer besser.
Man kann sich auch darüber streiten inwiefern eine ICSI "natürlich" oder "unnatürlich" ist und ob ein Kaiserschnitt ein schlechter Start für unsere Kleinen ist.
Ich finde eine vaginale Geburt wenn sie nicht optimal verläuft schlechter als einen geplanten Kaiserschnitt.

Blümscha
04.11.09, 17:52
Danke für Deine lieben Worte!
Bin auch sehr froh, dass das Stillen so super klappt...

Mein Problem ist leider generell, dass ich mich schnell verunsichern lasse... Aber ich arbeite daran!

Ich habe gerade vorhin im GU Ratgeber STILLEN gelesen, dass ein weiterer Vorteil ist, dass gestillte Kinder nie Übergewichtig sein können.
Also von mir auch: Laß Dich nicht verunsichern ;)

lena28
04.11.09, 17:56
Am nächsten Tag kam die Hebi zu uns und meinte, dass nach mir ein geplanter KS war mit einem Baby, dass einen Tag vor unserem (16.11.) Termin gehabt hätte und dem ginge es richtig schlecht.

Hebammen sind immer für eine vaginale Geburt wenn es irgendwie geht. ;)

Ich auch aber in unserem Fall ging es nicht anders und ich kann mir keine Vorwürfe machen.

Eine Freundin von mir hätte gerne vaginal entbunden aber es musste Notkaiserschnitt gemacht werden.
Vorher sah alles gut aus und aufeinmal ging es dem Baby schlecht, keine Herztöne mehr, das Baby musste wiederbelebt werden usw, usw...
Man weiss noch nicht ob das Baby jetzt überhaupt gesund ist. :sad:

Vaginalgeburten oder Kaiserschnitte! In beiden Fällen kann es schiefgehen und das kann man nicht voraussehen.
Gut ist es nur wenn man sich nicht nur auf eine Möglichkeit versteift weil danach die Enttäschung sehr gross sein kann. Das führt nicht selten zu Depressionen.

Silvia2
04.11.09, 18:14
@Blümscha und @Lena:

Obwohl ich euch frisch entbundenen Mütter jetzt endlich in Ruhe lassen wollte (ich habe hier wirklich nichts verloren, das Thema ist einfach so spannend), nur noch kurz dies: unsere beiden Jungs sind per Kaiserschnitt entbunden worden. Der erste, weil er sich bis zur 38. Woche noch nicht gedreht hatte und es mir und ihm aufgrund einer in der 32. Woche zugezogenen Lebensmittelvergiftung nicht mehr optimal ging. Der zweite war definitiv geplant (in der 40. Woche), weil mein Gyn beim ersten KS gesehen hatte, dass mein Becken androgyn sei und unsere «grosskopfeten» Jungs (KU 38cm) da unmöglich durchpassen würden.

Ich konnte beide stillen, den ersten aufgrund eines Rückfalls in die ÜF aber nur 8 Wochen. Beide sind heute (zu) frech und munter.

Es freut mich übrigens, Blümscha, dass du endlich eine gute Nacht hattest.

Geniesst eure zwei Schatzis!
Herzlich
Silvia

Celina
04.11.09, 19:17
@Blümscha

Warum kam es denn bei dir zu einem KS? Oder hast du das schon erzählt?

Es gibt tatsächlich zu wenig Milch, hatte eine Freundin von mir erlebt. Sie hatte pro Seite nur 20 ml, sodaß auch die Hebamme dazu geraten hat, auf Flaschenmilch umzusteigen. Ich weiß aber auch nicht, woran das liegt.

Iß in der Stillzeit ruhig alles worauf du Appetit hast. Es gibt nur ganz wenige Sachen die man meiden sollte, aber ansonsten laß es dir schmecken :)

Celina
04.11.09, 19:20
(ich habe hier wirklich nichts verloren, das Thema ist einfach so spannend)

Wieso nicht? Der Titel des Threads heißt ja nicht "GZSZ kurz nach der Schwangerschaft" ;)

lena28
04.11.09, 19:33
Es gibt tatsächlich zu wenig Milch, hatte eine Freundin von mir erlebt. Sie hatte pro Seite nur 20 ml, sodaß auch die Hebamme dazu geraten hat, auf Flaschenmilch umzusteigen.

Bei mir waren die ml gar nicht messbar (pro Seite 2 - 3 Tropfen trotz abpumpen).

@Silvia: du kannst uns sicher immer wieder brauchbare Tipps geben. :) Wir Neu-Mamas werden bestimmt immer wieder Fragen haben die uns beschäftigen.

Liebe Grüsse
:) (mein kleines Engelchen schläft jetzt endlich)

Blümscha
04.11.09, 23:20
Hallo Mädels,

nachdem nun mein Brustproblem wieder i.O. ist, kommt nun an dieser Brust kaum mehr Milch :(
Mir ist es aufgefallen, da unser kleiner extrem an der Brustwarze kaut und zieht (AAAAUUUAAA). Und auch wenn ich ihn an der anderen anlege, dann tropft sie gar nicht.....
Manno...........

@wenig Milch: Ich dachte durch häufiges Anlegen wird dann die Milchproduktion angeregt und es kommt mehr Milch :confused:
Zuwenig Milch wegen ÜF? Achherrje ich muss morgen unbedingt zur BE.

@lena: Ich bin einfach für maximale Natürlichkeit und ich denke das sind die Hebis auch. Wenn es nicht anders geht, dann ist es eben so. Ich war absolut gegen KS, aber was soll ich machen. Hauptsache dem Kleinen geht es gut. Nur das ganze geplane finde ich nicht okay, der Natur wird einfach kein Platz mehr gelassen. Alles muss so sein wie es der Mensch plant.
Das mit Deiner Freundin tut mir leid. Aber sowas kann auch bei einem geplanten KS passieren :-( Ich hoffe dort wird alles gut.

@silvia: Ach bleib doch bitte hier :) Beim KS hat man gesehen, dass Dein Becken zu schmal ist? Sowas würde mich auch interessieren, denn ich bin auch ein KS-Kind, da das Becken meiner Mom zu schmal war.

@Celina: Meinen Geburtsbericht wollte ich schon lange mal abliefern. Mal sehen, wann ich dazu komme. Gerade hat mein Kleiner Schluckauf und somit dauert es nicht lange, bis er wieder an die Brust will ;)

Haben/Hatten eure auch so oft Schluckauf?

Mairi
04.11.09, 23:35
Blümscha wenn er kaut, ist gar nicht gut. dann sehen deine Brustwarzen bald hübsch blutig aus :(
Zur Not nimm Stillhütchen. Die Dinger sind echt ne Wohltat. Meine Tochter war auch so eine Draufrumbeißerin.

und ich seh es so wie du. Aber, wenn jemand einen Wunschkaiserschnitt möchte, ok, muss ja auch jeder selber für sich entscheiden. Nur ist das nicht besser oder schlechter als eine spontane Geburt.

Und wenn es nicht anders geht, ist ein KS halt eine vernünftige Lösung Mutter und/oder Kind zu retten.

So wie es mir momentan geht,würd ich keine spontane Geburt schaffen. Aber ich hab ja noch eine Woche mich zu erholen.

@Celina bei den beiden Großen hat damals niemand Kurven geführt, nicht vor und nicht nach der Geburt.

Celina
04.11.09, 23:47
Sagt mal (alle die das lesen:))...

wie wäre es, wenn wir einen Thread eröffnen mit dem Titel "Geburtsberichte"? Könnte sowas auch für andere interessant sein? Also ich finde anderer Leuts Geburten total spannend, will aber erst Eure Meinung dazu wissen.

@Blümscha

Im Idealfall ist es so, daß durch häufiges Anlegen die Milchproduktion angeregt wird. Nur leider läuft es nicht immer ideal, siehe Lena. Bzgl. ÜF/UF und Milchproduktion habe ich hier im Forum schon beides gelesen. Die einen schrieben, daß sie in ÜF mehr Milch hatten, die anderen daß erst bei einer Dosisreduktion die Milch wieder anfing zu fließen.

Was genau meinst du mit der tropfenden Brust? Bei mir war es so, daß ich Emily z.B. links angelegt habe und rechts tropften dann ca. 20ml Milch raus. Aber auch nur in den ersten 3 Minuten des Stillens und nicht ständig. Und wenn ich sie 1 Stunde später wieder angelegt habe, tropfte da nichts mehr nach. Meinst du das?

Häufiger Schluckauf ist auch normal. Hat damit zu tun, daß das Zwerchfell noch nicht so "trainiert" ist.

VeeOne
05.11.09, 07:20
Guten Morgen,

Lionel ist gestern um 19h eingeschlafen und wollte erst wieder um 5h trinken!
Er schläft jetzt noch ne Runde, aber mich hat es aus dem Bett getrieben :biggrin:

Wollte mich auch nochmal zur KS-Debatte einmischen.
Ich war ja 11 Tage drüber und musste dann tägl. ins Krankenhaus zum CTG und zum US. Dort sagte man mir immer, mein Kleiner sei ganz schon schwer und hätte einen großen Kopf.
Ich war dann am Ende so verunsichert (hatten wir ja schon mal...), dass ich sofort ja gesagt hätte, wenn man mir gesagt hätte:
"Kommen Sie morgen um 15 Uhr, dann wird ein Kaiserschnitt gemacht."

Natürlich bin ich froh, dass es so geklappt hat (wobei ich auf die Bekanntschaft der Saugglocke gerne verzichtet hätte), aber jeder soll und muss für sich selbst entscheiden.

In meinen Augen sind Frauen, die sich für einen geplanten Kaiserschnitt entscheiden, keine schlechteren Mütter oder so. Meist hat das ja einen Grund (und in den seltesten Fällen einen à la "to posh to push").

Wünsche Euch allen einen schönen Tag :)

kristl
05.11.09, 10:57
hallo ihr lieben,

hier kristl (30) mit greta *25.06.09

jetzt also 19 wochen alt...
die ersten 2 wochen waren aufregend aber sie war sehr entspannt, dann wurde sie immer wacher und hat relativ viel geweint, ich konnte das nich so gut ertragen, fand es auch eine sehr anstrengende zeit, konnte mit ihr fast nirgends hin...
und jetzt seit dem 3. monat wird alles besser, eigentlich wird es jeden tag noch schöner, auch wenn das eigentlich garnicht geht...

hatte in der ss ja von 125 bis auf 275 gesteigert, bin jetzt bei 162,5, ft3 90% und ft4 133%, müsste also nochmal runter...geht mir aber eigentlich gut so, außer manchmal abends atemnot, wallungen...werde wohl die tage auf 150 gehen...hatte schon von 175 auf 150 in einem sitz reduziert, das hat mich dann aber ganz aus den latschen geholt...ätzend, ich hatte schon total vergessen wie schlimm es mir auch teilweise in der ss ging...

mein mausekind hat immer body, schlafanzug, innen und außensack von alvi an, bei uns ist es sehr kühl im schlafzimmer..
wir sind familienbettschläfer, sie schläft so ab 19.00, wird noch 1-2 mal wach bis ca. 21.00, dann rinkt sie manchmal wenn ich ins bett komme (0.00 uhr) und dann wieder gegen frühen morgen, wach wird sie gegen 07.00...

tagsüber schläft sie momentan fast ausschließlich bei mir im tuch, da sie zuletzt eine phase hatte in der sie sich nicht ablegen ließ und im tuch schläft sie sofort ein und ich hab die hände frei...werde aber mal wieder probieren sie hinzulegen...
das ist eigentlich das einzige was ich nun noch anstrengend finde, dass sie recht viel hilfe zum einschlafen braucht (auf arm auf dem pezziball wippen...) und sich dann nicht ablegen lässt...beneide mamas deren kleine einfach so einschlafen...wie herrlich...
wie ist das bei euch?

ansonsten ist sie so quietschfidel und ultrasüß...jeden tag lässt sie uns staunend da stehen.

ich stille noch mindestens bis weihnachten voll...ich liebe es.

grüße von kristl mit gretl im tuch :)

LizyK
05.11.09, 11:13
HuHuuu Mädelz,
ich les hier ja schon heimlich mit :biggrin: hab hier aber noch nix zu suchen, aber es ist ganz schön spannend bei Euch... Wollt mich nru kurz zu Wort melden

@Celina: mit den Geburtsberichten -das fänd ich auch spannend... ich hör mir sowas auch gern an...

Also ich mach mich wieder aus dem Staub zu GZSZ in der SS:biggrin:

Alles Gute Euch und bis bald

LG LizyK

Catcabble
05.11.09, 11:17
Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Catcabble(29) ET 28.10.2009, Marie Magdalena
Utine24 () ET 29.10.2009, Maja

Hallo alle zusammen!

Bin jetzt auch in der Lage, mich mit einzureihen.
Unser Engel ist gelandet.
Nach einem etwas holpriegen Start, sind wir seit zwei Tagen zuhause.
Leider musste ein Notkaiserschnitt gemacht werden, da sie sich falsch ins Becken eingedreht hat und mit dem Kopf festhing.
Es ging weder vor noch zurück. Also sie sie raus gezogen haben, mussten sie wirklich richtig ziehen und die Hebamme hat von unten gezogen, damit sie rausploppen konnte.

Spätr ist sie dann zu gelb geworden, und musste 24 h unter die blaue Lampe.

Hatte echt schon schön Milch, aber durch den Stress und die Sorgen, ist es jetzt viel weniger geworden. Ich pumpe noch mit ab und einen kleinen Rest gibt es zugefüttert.
Leider geht es mir kopfmäßig noch nicht so gut, damit blockier ich mich zusätzlich.
Kann nichts essen, könnte bei jedem Biss würgen.
Obwohl ich gar keinen Grund hab. Es läuft soweit alles gut. Heute Nacht hat sie vin 2.30 bis sieben geschlafen. Und es geht ihr gut.

Der Billirubin-Wert ist zwar immernoch etwas zu hoch, aber es wird.

Kann im Moment also noch nicht sagen, dass alles sooooo schön ist. Aber es wird schon werden. Mein Mann geht nur stundenweise auf Arbeit und nimmt mir alles ab.

Da fällt mir ein, ich sollte ja die Waschmaschiene anmachen.

Bis nachher!

Cat und Marie(die total entspannt im Wägelchen schläft)

LizyK
05.11.09, 11:34
Huiiii,
Cat-herzlichen Glückwunsch zur Geburt Eurer kleinen Maus... ich habs mir ja schon fast gedacht ;-))
Also eine schöne Kennenlernzeit
LG LizyK

VeeOne
05.11.09, 12:12
Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Catcabble(29) ET 28.10.2009, Marie Magdalena
Utine24 () ET 29.10.2009, Maja

Hallo alle zusammen!

Bin jetzt auch in der Lage, mich mit einzureihen.
Unser Engel ist gelandet.
Nach einem etwas holpriegen Start, sind wir seit zwei Tagen zuhause.
Leider musste ein Notkaiserschnitt gemacht werden, da sie sich falsch ins Becken eingedreht hat und mit dem Kopf festhing.
Es ging weder vor noch zurück. Also sie sie raus gezogen haben, mussten sie wirklich richtig ziehen und die Hebamme hat von unten gezogen, damit sie rausploppen konnte.

Spätr ist sie dann zu gelb geworden, und musste 24 h unter die blaue Lampe.

Hatte echt schon schön Milch, aber durch den Stress und die Sorgen, ist es jetzt viel weniger geworden. Ich pumpe noch mit ab und einen kleinen Rest gibt es zugefüttert.
Leider geht es mir kopfmäßig noch nicht so gut, damit blockier ich mich zusätzlich.
Kann nichts essen, könnte bei jedem Biss würgen.
Obwohl ich gar keinen Grund hab. Es läuft soweit alles gut. Heute Nacht hat sie vin 2.30 bis sieben geschlafen. Und es geht ihr gut.

Der Billirubin-Wert ist zwar immernoch etwas zu hoch, aber es wird.

Kann im Moment also noch nicht sagen, dass alles sooooo schön ist. Aber es wird schon werden. Mein Mann geht nur stundenweise auf Arbeit und nimmt mir alles ab.

Da fällt mir ein, ich sollte ja die Waschmaschiene anmachen.

Bis nachher!

Cat und Marie(die total entspannt im Wägelchen schläft)

Von mir auch herzlichen Glückwunsch und welcome!
Und gute Erholung wünsche ich Dir!

Catcabble
05.11.09, 12:17
http://www.babygalerie24.de/babygalerie/index.php?open=browse&khaus=97&year=2009&show=112671

Wer mal schauen möchte.
Sie sieht aus wie meine Oma! Komisch oder?

VeeOne
05.11.09, 12:20
tagsüber schläft sie momentan fast ausschließlich bei mir im tuch, da sie zuletzt eine phase hatte in der sie sich nicht ablegen ließ und im tuch schläft sie sofort ein und ich hab die hände frei...werde aber mal wieder probieren sie hinzulegen...
das ist eigentlich das einzige was ich nun noch anstrengend finde, dass sie recht viel hilfe zum einschlafen braucht (auf arm auf dem pezziball wippen...) und sich dann nicht ablegen lässt...beneide mamas deren kleine einfach so einschlafen...wie herrlich...
wie ist das bei euch?



Oh, unsere Süßen haben ja nur einen Tag unterschied :)

Lionel schläft tagsüber auch nur mit Hilfe (im Arm und schaukeln, schaukeln, schaukeln und singen) ein, leider. Und natürlich möchte er, wenn er wach ist, beschäftigt werden. Da wird schon mal heftig protestiert, wenn ich in die Küche will oder mal die Wäsche aufhänge.

Versuche ihn dann wenn es geht in der Wippe mitzunehmen (ich weiß, er soll nicht stundenlang in der Wippe liegen, tut er auch nicht) und ihn in meine Hausarbeit einzubinden ("So, Mama macht jetzt die Waschmaschine an..."), aber ich habe das Gefühl, er hat mich durchschaut!

Ich probiere auch immer wieder ihn unter den Spielbogen zu legen, damit er ein bißchen alleine spielt. So gute 10 Minuten macht er das auch. Und ansonsten bin ich halt gefordert und immer glücklich, wenn Papa abends nach Hause kommt :biggrin:

So kann ein Tag ganz schön schnell rum gehen!

VeeOne
05.11.09, 12:21
http://www.babygalerie24.de/babygalerie/index.php?open=browse&khaus=97&year=2009&show=112671

Wer mal schauen möchte.
Sie sieht aus wie meine Oma! Komisch oder?

Süüüüüß,

schläft wie ein kleiner Engel!

Liliana
05.11.09, 12:35
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ich darf mich zu euch gesellen. Ich heiße Liliana und habe meinen Sohn am errechneten Termin *g*, also am 14. März diesen Jahres entbunden.
Habe in meiner Schwangerschaft kräftig gesteigert (fing bei 82,5µg an und war am Ende bei 225µg). Voll gestillt habe ich 6,5 Monate und bis auf ein paar Löffelchen hat mein Kleiner auch bis vor 1,5 Wochen nichts gegessen.
Meine aktuelle Dosis ist bei 150µg.
Eigentlich fühle ich mich ganz gut damit, das fT4 ist knapp oberhalb der 100%.

Nur eine Sache macht mir SEHR zu schaffen, und das ist die Müdigkeit (fühle ich schon fast schwanger). Obwohl mein Ferritin vergangene Woche doppelt so hoch war wie kurz nach der Geburt (hatte durch nen ungeplanten Kaiserschnitt viel Blut verloren). Naja, aber müde kann man halt auch mal sein, wenn man jede Nacht im Schnitt 2 mal geweckt wird.

Liebe Grüße,
Liliana

Celina
05.11.09, 12:48
@Liliana, cat @ kristl

Auch von mir herzliche Glückwünsche zu Euren Zwergen:)
Hab unsere Liste mal vervollständigt und hoffe daß sich noch viele Babys dazu gesellen.

Liliana () ET 14.03.2009,
Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana
kristl (30) ET 25.06.2009, Greta
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Catcabble(29) ET 28.10.2009, Marie Magdalena
Utine24 (31) ET 29.10.2009, Maja

Celina
05.11.09, 13:08
Kann im Moment also noch nicht sagen, dass alles sooooo schön ist.

Es würde mich ehrlich gesagt wundern wenn du das könntest ;)
Ich kenne KEINE einzige frischgebackene Mama, die sofort nach der Geburt glücklich strahlend und entspannt den neuen Alltag genießt.
Ich habe mich im Wochenbett andauernd bei meiner Hebamme für die Unordnung in unserer Wohnung entschuldigt. Sie meinte sie erwarte nichts anderes, und wenn sie eine tip top aufgeräumte Wohnung betritt, in die gerade ein Säugling eingezogen ist, dann wisse sie daß da etwas nicht stimmen kann :biggrin:

LizyK
05.11.09, 13:18
Cat: ohhh wie süüüß die Kleine ist....

Silvia2
05.11.09, 14:34
@Cat: so eine süsse Maus! Und lass dir bitte Zeit mit dem neuen Leben, es wird mit jedem Tag besser und wenn es auch mal «Rückfälle» gibt, egal das gehört dazu, wir Mütter tun instinktiv sowieso meistens das Richtige, vertraue darauf. Während der ersten drei Wochen herrscht Ausnahmezustand und wer das nicht begreift, hat es nicht verdient, dass man sich Zeit nimmt (Schwiegermütter, Nachbarinnen, falsche Freundinnen usw.). Ich war da immer sehr ablehnend.

@Blümscha und Celina und die anderen Mütter: danke für das Gastrecht, ich finde das Thema so interessant und ich merke, dass ihr mich richtiggehend in die Zeit von vor zwei Jahren zurückversetzt. Damit meine ich auch, dass ihr mein grösstes Verständnis für die aktuellen Situationen habt, ein Säugling ist kein rasches Abenteuer.

@Blümscha: Mein Gyn konnte ja während der ersten SS das Becken nicht durchleuchten, er hatte aber von Anfang an den Verdacht, dass ich ein recht schmales hätte. Als ich dann auf dem Op-Tisch lag und er unseren Jungen in der 38. SSW mit einem Kopfumfang von 38,5 cm herausholte, machte er da schon die Bemerkung, der Kleine wäre vermutlich eh stecken geblieben.

Ein Jahr nach dem KS liess ich mir anlässlich der jährlichen Gyn-Kontrolle das Becken durchleuchten, die Bilder zeigten, dass mein inneres Becken nicht schön kugelrund, sondern eher die Form einer Ellipse hat. Je nach Kopfgrösse des Kindes eben zu flach. Für mich waren die KS also eine Lebensversicherung (auch wenn ich mit 41 die Familienplanung jetzt abgeschlossen habe).

Einen sonnigen Nachmittag, mit der einen oder anderen Verschnaufpause!

Herzlich
Silvia

Blümscha
05.11.09, 14:39
@Cat: Willkommen hier! Ich dachte eigentlich ich komme jetzt nur zum Lesen, doch Dir muss ich unbedingt schreiben.
Ohje, Du arme..... Naja jetzt hast Du es ja hinter Dir. Kopf hoch, das wird. Versuche zu essen! Ich habe letztens auch keine Bissen runtergebracht, aber denke einfach an Dein Kleines :)
Meine jüngste Nichte heißt auch Marie.
Ich wünsche Dir alles, alles Gute!!!!!

Blümscha
05.11.09, 14:56
Es würde mich ehrlich gesagt wundern wenn du das könntest ;)
Ich kenne KEINE einzige frischgebackene Mama, die sofort nach der Geburt glücklich strahlend und entspannt den neuen Alltag genießt.
Ich habe mich im Wochenbett andauernd bei meiner Hebamme für die Unordnung in unserer Wohnung entschuldigt. Sie meinte sie erwarte nichts anderes, und wenn sie eine tip top aufgeräumte Wohnung betritt, in die gerade ein Säugling eingezogen ist, dann wisse sie daß da etwas nicht stimmen kann :biggrin:

Ohja, vielen Dank! Da tut gut zu lesen :biggrin:
Mein Mann putzt aber gerade das Bad, das finde ich super. Es sieht aber schon bisschen chaotisch aus und ich freue mich drauf, wenn ich mal wieder den Haushalt schmeißen kann.
Wir bekommen am Sonntag ordentlich Besuch (knapp 20 Leute) und ich bin gespannt wie das wird.
Zur Not ziehe ich mich ins Schlafzimmer zurück.

Ich habe gerade mit meiner Oma telefoniert und sie meinte, dass man früher bei ner normalen Geburt 1 Woche im KH war und nach einem Kaiserschnitt 3!!!! Wochen. Krass oder?! Klar sind heute die Methoden besser, aber ich fühle mich auch echt noch nicht so fit.
Wir waren gestern einkaufen (will bisschen den Kreislauf in Schwung bekommen) und mir fährt es voll links in die Naht rein und dann wird mir schwarz vor Augen :sad:

Ich habe es heute morgen natürlich nicht zum Arzt geschafft. Die Nacht war mega kurz und der Kleine wollte sich nicht beruhigen.
Um halb zehn habe ich dann die Hormone geschluckt, denn sonst wäre ich verhungert.

Blümscha
05.11.09, 15:08
@Silvia: Vielen Dank, das ist echt interessant.
Ohja Verschnaufspause habe ich seit drei Stunden :) er holt sich den Schlaf von heute Nacht nach, nur seine Eltern nicht. Aber wir konnten schön frühstücken, dann habe ich geduscht und nun kann ich bisschen surfen, telefonieren und Joghurt löffeln :biggrin:
Wenn er dann wach wird und gestillt ist wollten wir spazieren gehen, mal sehen ob das heute noch was wird.....

Schon der Hammer. Mit so einem Säugling kann nichts geplant werden. Man lässt den Tag einfach auf sich zukommen und wird dann sehen was sich ergibt. Das ist echt eine große Umstellung. Aber ich bin soweit ganz stolz auf mich, denn ich war immer ein Perfektionist mit Terminkalender usw. und das ist mir gerade alles wurscht :biggrin:

Blümscha
05.11.09, 15:10
@Mair: Vielen Dank für den Tip. Ich warte jetzt mal ab, denn ich weiß er macht das ja nur, weil links nichts kommt. Ich muss jetzt mal noch die Hebi anrufen und ihr das sagen. Schon komisch. Er zuviel Milch, jetzt zuwenig.... man, man, man........

Blümscha
05.11.09, 15:11
@Celina: Das ist eine gute Idee. Ich wollte vor meiner Geburt sowas nie wissen. Aber ein Thread das so heißt ist gut. Denn dann kann jeder entscheiden, ob er das lesen möchte oder nicht :)
Ja genau das meine ich. Man legt rechts an und links tropft es dann. Und seit den Schmerzen links tropft es dort eben nicht einmal mehr :-( keine Ahnung warum da jetzt plötzlich die Milch weg bleibt.


So kleiner Mann meldet sich........

Tanja 17
05.11.09, 15:48
Hallo,

hab gerade nicht viel Zeit, wollte euch aber meine neueste Errungenschaft mitteilen: Wenn euer Kind mal einfach nicht aufhören will zu schreien, dann macht einfach mal nen Fön an. Klingt ziemlich doof, funktioniert aber tatsächlich. Meine hat vorhin ständig geschrieen - kein Hunger, kein Bauchweh, denke, sie war einfach nur müde und hat nicht in den Schlaf gefunden. Den Tipp mit dem Fön bekam ich von einer Freundin und hab gar nichts davon gehalten. Aber nachdem ich vorhin einfach nicht wusste, was ich machen soll, hab ich das ausprobiert. Sie war innerhalb einer Minute tatsächlich ruhig und schläft seitdem. :-)

Unvorstellbar, oder? Liegt wohl daran, dass sie im Bauch ein ähnliches Geräusch ständig hatten (das Blut, das durch die Adern fließt).

LG
Tanja

LizyK
05.11.09, 16:44
Hallo Tanja,
ja das mit dem Fön, das hat uns die Hebamme auch erzählt. Das funktioniert aber nur die ersten 3 Monate - Ähnliches Geräusch Staubsauger.
Aber jetzt bin ich wieder weg aus dem Treat der für mich erst so in ca. 2 1/2 Monaten kommt ;-))
LG LIzyK

Mairi
05.11.09, 17:32
Hallo alle zusammen!

Bin jetzt auch in der Lage, mich mit einzureihen.
Unser Engel ist gelandet.
Nach einem etwas holpriegen Start, sind wir seit zwei Tagen zuhause.
Leider musste ein Notkaiserschnitt gemacht werden, da sie sich falsch ins Becken eingedreht hat und mit dem Kopf festhing.
Es ging weder vor noch zurück. Also sie sie raus gezogen haben, mussten sie wirklich richtig ziehen und die Hebamme hat von unten gezogen, damit sie rausploppen konnte.

Spätr ist sie dann zu gelb geworden, und musste 24 h unter die blaue Lampe.

Hatte echt schon schön Milch, aber durch den Stress und die Sorgen, ist es jetzt viel weniger geworden. Ich pumpe noch mit ab und einen kleinen Rest gibt es zugefüttert.
Leider geht es mir kopfmäßig noch nicht so gut, damit blockier ich mich zusätzlich.
Kann nichts essen, könnte bei jedem Biss würgen.
Obwohl ich gar keinen Grund hab. Es läuft soweit alles gut. Heute Nacht hat sie vin 2.30 bis sieben geschlafen. Und es geht ihr gut.

Der Billirubin-Wert ist zwar immernoch etwas zu hoch, aber es wird.

Kann im Moment also noch nicht sagen, dass alles sooooo schön ist. Aber es wird schon werden. Mein Mann geht nur stundenweise auf Arbeit und nimmt mir alles ab.

Da fällt mir ein, ich sollte ja die Waschmaschiene anmachen.

Bis nachher!

Cat und Marie(die total entspannt im Wägelchen schläft)


Huhu, dann erstmal herzlichen Glückwunsch :) sehr süßes Mädchen. :)

Und ist völlig normal, dass man fix und fertig ist, bzw nix so läuft wie man es hätte. Gerade am Anfang klappt ja fast nix (oder nur selten) Hach wenn sie einen das erste Mal anlächeln. haaaach das ist schon was Besonderes.
Mit der Milch war es bei mir bei der ersten ähnlich. Hab dann nach zwei Monaten auf PRE Nahrung umgestellt, sie nahm ab und ich war völlig fertig.
Nun ist sie auch schon 13 und isst von ganz alleine :biggrin:

Ab einem Jahr wirds aber besser, dann sind die Zwerge aus dem Gröbsten raus und man hat sich erholt. Dann geht ein anderer Stress los. :biggrin:
Meine Tochter hat meiner Mutter mal ne Seidenbluse gekocht. Keiner hat gemerkt wie sie die Temperatur der Wama hochdrehte.

Und unbedingt einen kleinen Happen essen.

@Blümscha man wächst ins Chaos rein *hihi*
Ich drück dir mal die Daumen, dass das mit der Milch schnell wieder klappt. Bei mir war die linke Seite auch so zickig, mal kam nix, dann extrem viel. Brustwarzen vom drauf rumkauen blutig. Aber geht alles vorbei. Zum Glück.

Catcabble
06.11.09, 13:24
mir fährt es voll links in die Naht rein und dann wird mir schwarz vor Augen :sad:



Das hatte ich gestern auch. Hat sich angefühlt als ob was einreißt. Auf der linken Seite sind wohl immer die Knoten von der tiefen Narbe. Die Stelle ist bei mir auch knubbelig. Vielleicht ist auch was nachgeblutet.

Marie kam heute gegen sieben. Als ich sie dann um acht fertig hatte, hab ich mich einfach nochmal bis um zehn mit ihr hingelegt. Allerdings wollte sie dann gerade als ich frühstücken wollte auch wieder was.:rolleyes:

Also langsam wirds. Hab heute auch schon eine Banane, Joghurt, und ein halbes Brötchen gegessen. Nachher kommt meine Kollegin und kocht mir was Schönes, da mein Mann heute auf Arbeit musste.

Da kommt sie gerade.

VeeOne
08.11.09, 17:49
Hi Mädels,

mich hat es so ein bißchen erwischt...
Halsschmerzen, Schnupfen und Kopfschmerzen :(

Ich hoffe, ich stecke meinen Kleenen nicht an. Zum Glück hat nächste Woche mein Mann frei. Er hilft mir dann viel.

Ich hoffe, Euch geht's allen gut!

Liebe Grüße
Valérie

Blümscha
09.11.09, 15:43
Hallo Mädels,

na wie geht es euch?

Mir so lala.
Unser Kleines bekommt nun auch die, hier viel beschriebenen Blähungen :( heute Nacht waren wir zwei Stunden auf und ich bin echt total müde. Dann musste ich kurz zum Hausarzt und mein Mann hat versucht den Kleinen zu beruhigen. Nun muss mein Mann wieder arbeiten und ich hoffe ich schaffe das hier alles. Ich bin erst um 13 Uhr zum Frühstücken gekommen......

Ich war beim Hausarzt wegen furchtbarer Verstopfung. Hattet ihr auch solche Probs? Muss jetzt Milchzucker nehmen.
Tja und durch die KS-Schmerzen habe ich voll die Fehlstellung und totale Rücken-/Nackenschmerzen. Ich habe nun Massage verordnet bekommen und werde das am Mi. mal probieren. Hoffentlich macht da der Kleine mit, denn den muss ich ja mitnehmen. Wir haben hier ja niemanden der mal kurz aufpassen könnte :sad:

Aber meine neuen Werte sind (bis auf Eisen, aber ich nehme ja Kräuterblut) echt supi:


TSH basal LIA < 0,05 (0,27 - 4,2 µlU/ml)
fT4 1,98 (0,9 - 2,00 ng/dl) --> 66,7%
fT3 3,6 (2 - 4,4 pg/ml) --> 98%

Ich denke ich werde halt nächste Woche nochmal bisschen reduzieren, dass ich nicht in ne ÜF komme.

So das war es mal von mir........

Mairi
09.11.09, 16:45
Ach mensch. *tröst* die Verstopfungen werden von der OP und der Hormonumstellung kommen. Viel trinken. *Befehl* ;)
Irgendwann spielt sich das auch ein und man schafft es mal an sich zu denken.
Guck dir meine Großen an, die sind schon 11 und 13 :biggrin: :eek:
Och weiß echt nicht wo die Zeit hin ist :confused:

Falls gar nix mehr geht, frag die Krankenkasse nach einer Haushaltshilfe.

lena28
09.11.09, 20:52
Hi Mädels!

Wie gehts euch?
Mir gehts immer besser. Vom Kaiserschnitt ist fast nichts mehr zu spüren, meine Kleine schläft 3 - 5 Stunden, will frische Windel, essen und manchmal in den Wachphasen kuscheln. Darauf freue ich mich immer besonders.

Sie macht auf meinen Mann und mich einen sehr zufriedenen Eindruck.
So lieb und ausgeglichen. :)

Wenn das Wetter mitmacht und es nicht zu stark regnet gehen wir mit dem Kinderwagen raus.
Das tut uns allen richtig gut.
Am Wochenende waren wir shoppen. Eine gewisse Normalität hat uns wieder. :)

Bald steht der erste Kinderarzttermin an.
Ich bin gespannt was alles gemacht wird und hoffe dass alles in Ordnung ist.
Vom Neugeborenenscreening habe ich nichts Negatives gehört.

@Blümscha: Machst du die Übungen mit dem Stillkissen? 10 Minuten täglich mit dem Bauch auf das Stillkissen legen und den Beckenboden immer wieder anspannen. Das hilft vor allem bei KS-Patientinnen!
Deine SD-Werte sehen echt nicht schlecht aus!

@VeeOne: Hoffentlich hast du keine Grippe. Gute Besserung!

Soviel von mir. Jetzt werde ich ein wenig entspannen mit GZSZ auf TV.
Meine Kleine schläft jetzt.

Liebe Grüsse :)

utine24
09.11.09, 21:12
Hallo Lena,
wow 3-5 Stunden schlafen?? Unsere Kleine meldet sich mometan so alle 2 1/2- 3 Stunden, nachts schafft sie vier, wenn ich Glück habe. Aber sie ist heute zwölf Tage alt, vielleicht hat sie ihren ersten Wachstumsschub.
Ansonsten gehts uns gut, mein Mann ist noch bis Mittwoch zu Hause, dann bin ich gespannt, wie ich den Alltag mit zwei Kindern gemanagt bekomme, momentan macht er noch viel, den Großen zum Kiga bringen, kochen......

Eine Frage habe ich: Gibt es einen Zusammenhang zwischen zuviel Milch und den Werten?? Maja trinkt immer nur eine Seite leer, aber ich habe immer noch Mengen an Milch übrig. Trinke schon Pfefferminztee und creme mit was homöopathischen, damit die Milch raus kommt und ich keinen Stau bekomme.

Liebe Grüße
Ute

Blümscha
10.11.09, 15:23
Ach mensch. *tröst* die Verstopfungen werden von der OP und der Hormonumstellung kommen. Viel trinken. *Befehl*
Irgendwann spielt sich das auch ein und man schafft es mal an sich zu denken.
Guck dir meine Großen an, die sind schon 11 und 13
Och weiß echt nicht wo die Zeit hin ist

Falls gar nix mehr geht, frag die Krankenkasse nach einer Haushaltshilfe.

Wo ist denn mein Beitrag hin?? :confused: Ich habe Dir gestern richtig ausführlich geantwortet und nun seh ich hier nix. Komisch.....

Ja das kommt von der OP und weil die Helden im KH mir einfach Abfürmittel gegeben haben :( das hat nix genutzt außer dass ich ein ganzen Tag Bauchkrämpfe hatte....

Oh wann kommt die Zeit? Heute Nacht war es echt wieder schlimm. Gegen 2 Uhr ist mein Mann dann ins Wohnzimmer umgezogen. Der Kleine hat so nen unruhigen Schlaf und wohl gerade nen Wachstumsschub. Ich dachte gestern mir fallen die Brüste ab. Er wollte den ganzen Abend nur trinken und vorhin von 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr das selbe Spiel. Man kommt echt an seine Grenzen. Ich hatte soooo hunger und konnte nichts machen, da der Kleine an meiner Brust hing und das immer für ca. 30 - 40 Minuten :eek:

Haushaltshilfe kommt für mich nicht in Frage, denn ich habe zuviel Pfeffer im Hintern. Letzte Woche habe ich schon den Garten gerecht.
Aber ich werde mich jetzt wieder etwas mehr schonen, da ich schimpfe von der Oma meines Mannes bekommen habe. Ich solle die OP nicht auf die leichte Schulter nehmen. Und sie hat ja Recht.

Blümscha
10.11.09, 15:29
@lena: Wow ich könnte vor Neid erblassen. Also bei mir macht der KS schon noch Probs. Es zieht immer wieder rein und ich kann mich nicht bewegen wie ich will. Ab morgen bekomme ich Massagen, da ich so Rückenschmerzen und Nackenprobs habe.
Wie sieht es bei Dir mit Wochenfluß aus?
Also bei mir scheint der jetzt erst so richtig anzufangen :(
Ach das klingt echt toll bei euch. Genieße es.
Ich war ja schon beim Kinderarzt wegen der Entzündung im Auge. Dort wurde dann auch gleich ne Hüftsono gemacht, der er ja BEL war.
Wir müssen ihn immer noch breit wickeln, das macht die Geschichte auch nicht leichter.
Den nächsten Termin zur U3 haben wir Ende November.
Wir waren schon öfter mal draußen, aber ich konnte immer nur in der Jogginghose rumlaufen. Mir passen meine alten Hosen noch nicht und die Umstandshosen kann ich wegen dem niedrigen Bund (genau die Höhe vom KS-Schnitt) nicht tragen :sad:
Das mit dem Stillkissen hört sich nicht schlecht an. Meine Hebi wollte mir noch ne Rückbildungsübung zeigen. Ich muss sie mal drauf ansprechen. Ich könnte aber jetzt noch nicht auf dem Bauch liegen.
Wann könnte man zur richtigen Rückbildungsgymnastik? Erst dann in sechs Wochen oder? Wie lange soll man sich schonen? Hat man zu Dir auch sechs Wochen gesagt?

@VeeOne: Wie geht es Dir heute? Ich wünsche Dir gute Besserung!


Heute kommt die Hebi und der Kleine wird endlich mal gewogen. Bin gespannt wie viel er zugenommen hat. Und Baden tun wir ihn heute auch *freu*
Herrlich wie Babys duften. Oder?!
Mein Mann und ich knabbern Abends immer an seinen Füßen rum und das gefällt ihm so richtig. Wahnsinn das so ein kleiner Mensch mit soooo süßen Füßen und soooo kleinen Zehen in unserem Bauch saß. Ich finde das unfassbar.

Blümscha
10.11.09, 15:32
Hallo Lena,
wow 3-5 Stunden schlafen?? Unsere Kleine meldet sich mometan so alle 2 1/2- 3 Stunden, nachts schafft sie vier, wenn ich Glück habe. Aber sie ist heute zwölf Tage alt, vielleicht hat sie ihren ersten Wachstumsschub.
Ansonsten gehts uns gut, mein Mann ist noch bis Mittwoch zu Hause, dann bin ich gespannt, wie ich den Alltag mit zwei Kindern gemanagt bekomme, momentan macht er noch viel, den Großen zum Kiga bringen, kochen......

Eine Frage habe ich: Gibt es einen Zusammenhang zwischen zuviel Milch und den Werten?? Maja trinkt immer nur eine Seite leer, aber ich habe immer noch Mengen an Milch übrig. Trinke schon Pfefferminztee und creme mit was homöopathischen, damit die Milch raus kommt und ich keinen Stau bekomme.

Liebe Grüße
Ute

Hi Ute,

gute Frage... keine Ahnung. Also ich hatte auch immer eher zuviel und muss jeden Tag meine Oberteile wechseln.
Jetzt wächst er wohl und trinkt sowohl links als auch rechts leer und ist dann immer noch nicht satt *schlauch*
Also ich denke das reguliert sich. Und ansonsten halt ausstreichen.

doreen79
10.11.09, 17:22
erstmal herzlichen glückwunsch an alle frischgebackenen mamas!
ich wünsche euch alles alles gute, ruhige nächte und wenig beschwerden :)

thema milchmenge:

meine erfahrung ist dass sich kind und körper (brust) sehr gut selbst aufeinander abstimmen bzw einpendeln.
ich würde erstmal nicht regulierend mit tees etc eingreifen.
zur linderung von schmerzen aber auf jeden fall (quarkwickel tun sooo gut und sehen lustig aus :biggrin: )
und hört auf euer gefühl, nicht auf andere!
mir wollten viele einreden ich müsste beide brüste geben zu einer mahlzeit damit das kind genug bekommt,
heute nach 5 monaten trinkt sie noch immer nur aus einer burst/mahlzeit und es klappt super...
(ich liebe es zu stillen, möchte gar nicht mehr aufhören, es ist soo schön seit dem die schmerzen aufhörten)


thema blähungen:

habe bis jetzt noch niemand getroffen der davon verschont blieb!
bei den einen fängt es früher an, bei anderen erst nach ein paar wochen.
es wurden ja schon alle möglichen dinge zur linderung genannt.
welches bei eurem schatz hilft, muss jeder selbst rausfinden, patentrezepte gibt es mE nicht.
meine erfahrung war, dass nur die zeit besserung brachte. (und ich bin sehr froh dass die rum ist!!)


thema verstopfungen:

hatte ich auch sehr ausgeprägt von den eisenprodukten, die ich wegen des starken blutverlustes nehmen musste.
eisen = verstopfung.
da ich ein gebrochenes steißbein hatte, hatte ich durch die verstopfung
fast ununterbrochen schmerzen und hab dann die eisenpräperate abgesetzt.
(übrigens können die bei gestillten kindern auch blähungen verursachen)
wie genannt, viel trinken und weniger schoki :biggrin:


... Während der ersten drei Wochen herrscht Ausnahmezustand und wer das nicht begreift, hat es nicht verdient, dass man sich Zeit nimmt
(Schwiegermütter, Nachbarinnen, falsche Freundinnen usw.). Ich war da immer sehr ablehnend.

das kann ich nur unterschreiben!
diese zeit gehört meiner meinung nach nur der familie und die entscheidet, je nachdem wie es ihr geht, ob und wann sie bereit ist für besuch, telefonate etc
aber da fehlt einigen (vor allem ohne kinder) das verständnis.
da trennt sich schnell die spreu vom weizen und auf solche egoistischen freunde kann ich sehr gut verzichten.
ich finde viele freundschaften ändern sich sobald ein baby da ist.
haben viel unterstützung bekommen von welchen von den ich es weniger erwartet habe
und gar keine von angeblich sehr guten, langjährigen freunden.

zb haben zwei freundinnen letzte nacht hier geschlafen (mein freund ist geschäftlich über nacht noch ab und zu weg)
und haben mir heute morgen schon die kleine abgenommen, so dass ich mal zwei stunden am stück
und in ruhe schlafen konnte und danach ab in die badewanne entspannen, was ein service, luxus pur :biggrin:

also schämt euch nicht mal hilfe anzunehmen, auch tränen sind normal und tun auch gut, wenn die nerven blank liegen.

trotz der anstrengenden phasen gibts es für mich nichts schöneres als mama zu sein!
hätte nie gedacht dass ich es so lieben würde. vieles andere ist nicht mehr wichtig.
unsere kleine familie ist soo glücklich...
und ich freue mich sehr auf unsere zukunft; in unserem neuen, schönen zuhause (ziehen nächsten monat in unser traumhaus *freu*)


VLG
doreen

Blümscha
10.11.09, 18:06
Hallo Doreen,

ach Du schreibst so schön. Das macht echt Hoffnung.

Bis auf
wie genannt, viel trinken und weniger schoki

das gefällt mir gar nicht. Seit der SS stehe ich total auf Schokolade. Ich habe heute schon Kaba getrunken und dazu gab es ein riesen Stück Schokotorte....
Eisenpräperat nehme ich eben keines, nur Kräuterblut.
Bis jetzt hat der Milchzucker nicht geholfen. Muss morgen wohl mehr nehmen.
Dabei würden meine SD-Werte eher für Durchfall sprechen.
Naja, da muss man wohl durch.

So, der kleine Mann will wieder an die Brust.
Er ist wohl gerade in der Wachsstumsphase.

Er ist jetzt 2 1/2 Wochen alt und hatte ja bei der Geburt 2940g. Heute hat die Hebi ihn gewogen: 3200g!!!!!!!!!!!!! Wow, was habe ich für ne Powermilch :biggrin::biggrin::biggrin:

Silvia2
10.11.09, 18:18
@Blümscha: Bitte nicht vor Ablauf der 6 Wochen mit Rückbildungsübungen anfangen. Es kann sein, dass man sich fit genug fühlen würde, doch die OP ist wirklich nicht zu unterschätzen (die Oma deines Mannes ist schlau). Bis der Gyn während der Op bei der Gebärmutter angelangt ist, muss er durch einige Gewebsschichten. Bänder und Muskeln müssen auseinander geschoben werden, das braucht alles Zeit, bis es wieder da ist, wo es hingehört. Und die Gebärmutter an sich ist ein Muskel, der sich auf die Ursprungsgrösse zurückbilden muss. Kontrollierte Übungen von der Hebi sind aber erlaubt.

Würde dir evtl. ein Rückbildungsgürtel helfen, die schmerzhafte Narbe zu schützen, damit du deine SS-Hosen doch noch anziehen kannst? Gibt's in der Apotheke oder Drogerie. Oder kauf dir doch eine weiche, hochgeschlossene (z.B. schwarze) SS-Hose.

@Doreen: Deine Schilderung klingt so ruhig und eingespielt. Es ist eben wirklich so, dass die Zeit für einen arbeitet und man nach ein paar Monaten die beste Phase hat.

Übrigens hat unser kleinerer Junge auch ab dem 3. Stillmonat nur noch aus einer Brust getrunken. Als ich zum ersten Mal nach der Geburt an einem Empfang war und ich mich in ein engeres Kleid presste, musste ich der Optik halber die andere BH-Hälfte ausstopfen :redface:

Gemütlichen Abend und hoffentlich eine ruhige Nacht.

Herzlich
Silvia

lena28
10.11.09, 18:45
@Blümscha: Die Übung mit dem Stillkissen soll helfen die Gebärmutter in die richtige Position zurückzubringen. Bei uns ist das sehr wichtig da wir KS hatten und die Gebärmutter etwas länger braucht.
Ansonsten sagen ältere Frauen aus meiner Familie dass es sehr wichtig ist viel zu liegen. Mind. 6 Wochen nach der Geburt muss sich die Frau schonen.
Ich versuche immer wenn ich Zeit habe zu liegen und zu entspannen.

Mit dem Rückbildungskurs soll ich lt. meiner Hebamme lieber spät als früh beginnen. Sie hat mir lediglich das mit dem Stillkissen empfohlen.
Deswegen werde ich erst im Januar oder Februar in den Rückbildungskurs gehen. Ich muss noch nachschauen wann der angeboten wird und wann meine Mädels vom Geburtsvorbereitungskurs gehen.
Ein paar von uns wollen zusammen in einen Kurs. Hoffentlich klappt das.

Ich kann auch noch keine Hose anziehen aber was solls. So lange ist die Geburt noch nicht her. Wir brauchen einfach etwas Zeit gerade wegen der Narbe.
Vor der SS habe ich Hüfthosen getragen und die KS-Narbe wäre genau an der Stelle wo der Hüfthosenbund ist. Das geht noch überhaupt nicht.
Ich trage Kleidchen oder Leggins mit längeren Oberteilen.
Das sieht auch ganz gut aus.

Wochenfluss:
Bei mir hört es langsam auf. Ich habe gehört dass nach KS Wochenfluss früher vorbei ist. :confused:

@Ute: bis jetzt können wir echt nicht klagen. Unsere kleine Prinzessin ist nur genervt wenn wir viel Besuch hatten und sie viel rumgetragen wurde. Dann kann sie nachts etwas schlechter einschlafen.
Wenn sie dann mal schläft ist alles wieder gut.
Hoffentlich bleibt sie so lieb und ausgeglichen.

Hunger
Ich bin am verhungern und mein Mann ist unterwegs zur Videothek um einen Film auszuleihen. Ich werd jetzt Basilikumpesto machen. Ich liebe Basilikumpesto!!

Unsere Babys
Ich könnte meine Kleine ständig knutschen!
Jetzt lässt sie das noch zu aber wenn sie grösser ist wird sie das bestimmt nerven. Ich sehe das bei den Kindern von meinen Freundinnen. ;)
Das müssen wir geniessen so lange es geht.
Ich könnte auch ständig an ihr riechen.

Pampers Newborn riechen eigenartig
Wenn wir schon beim Thema Duft sind.
Ist euch aufgefallen dass die Pampers Newborn 2 - 5 kg eigenartig riechen??
Ich mag sie nicht mehr nehmen aber welche Marke kann man sonst noch nehmen?
Ich habe noch keine gefunden die wirklich super sind.

So jetzt muss ich endlich kochen! Ich verhungere. :redface:

Liebe Grüsse :)

Blümscha
10.11.09, 19:47
@Silvia: Vielen Dank für den Tip. Ja, ihr habt alle Recht. Es ist ja schon eine krasse OP, aber da man nach 6 Tagen schon wieder heim darf, hat man das Gefühl es ist schon alles i.O.
Rückbildungsgürtel? Habe ich noch nie gehört.
Ist das normal das noch alles um den Schnitt rum weh tut? Außerdem ist noch alles komisch geschwollen.

@lena: Auch Dir vielen Dank für die Tips. Na da haben wir ja noch bisschen Zeit. Ist jetzt eh noch schwer mit dem Kleinen wo hin zugehen, denn einen Rythmus hat er ja noch gar nicht.
Bin gespannt ob das morgen mit der Massage um 13 Uhr klappt, oder ob ich da absagen muss.
Also bei mir fängt der Wochenfluss gerade wieder so richtig an. Ich hatte ja Phasen da war nix mehr los.
Ja das ist richtig. Nach einem KS wird man quasi ausgeschabt und drum fließt das bei uns nicht so lange.
Viel liegen? Weiß nicht wann ich das machen soll, unser Kleiner hält mich viel zu lange auf Trab. Er will immer zu gestillt werden und ich bin gerade froh, dass er schläft. Drum kommt bei uns auch schmusen zu kurz, denn wenn er endlich mal nicht trinken will, bin ich froh, wenn ich kurz was erledigen kann wie essen und duschen. Gerade ist es echt super anstrengend, aber er hat halt auch dolle zugelegt und das ist gut so.
Ich nehme die Newborn vom d&m. Da wäre mir jetzt nichts negatives aufgefallen.

Mairi
10.11.09, 20:05
Wo ist denn mein Beitrag hin?? :confused: Ich habe Dir gestern richtig ausführlich geantwortet und nun seh ich hier nix. Komisch.....

das internet frisst manchmal ganze sätze :eek: ;)


Ja das kommt von der OP und weil die Helden im KH mir einfach Abfürmittel gegeben haben das hat nix genutzt außer dass ich ein ganzen Tag Bauchkrämpfe hatte....
na super. das problem nach solchen großen bauch op's ist halt leider die verdauung, deshalb wohl auch das abführmittel. dazu halt die hormonumstellung und die milch(braucht flüssigkeit) ich würd schon mind.3 liter trinken.
ich drück dir die daumen, dass es bald besser wird.


Oh wann kommt die Zeit? Heute Nacht war es echt wieder schlimm. Gegen 2 Uhr ist mein Mann dann ins Wohnzimmer umgezogen. Der Kleine hat so nen unruhigen Schlaf und wohl gerade nen Wachstumsschub. Ich dachte gestern mir fallen die Brüste ab. Er wollte den ganzen Abend nur trinken und vorhin von 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr das selbe Spiel. Man kommt echt an seine Grenzen. Ich hatte soooo hunger und konnte nichts machen, da der Kleine an meiner Brust hing und das immer für ca. 30 - 40 Minuten
oh man du arme. leider kommen dann meist noch die drei monatskoliken, die zähnchen und so. bei meinem sohn wurde es mit 9monaten deutlich besser.


Haushaltshilfe kommt für mich nicht in Frage, denn ich habe zuviel Pfeffer im Hintern. Letzte Woche habe ich schon den Garten gerecht.
Aber ich werde mich jetzt wieder etwas mehr schonen, da ich schimpfe von der Oma meines Mannes bekommen habe. Ich solle die OP nicht auf die leichte Schulter nehmen. Und sie hat ja Recht.

:biggrin:

und ja genau recht hat sie, jawoll.

@windeln, wir werden uns wieder durch einige sorten durchtesten.

lena28
10.11.09, 20:12
Ist das normal das noch alles um den Schnitt rum weh tut? Außerdem ist noch alles komisch geschwollen.


:confused: Was hat deine Hebamme zur KS-Wunde gesagt?
Es ist nicht einfach einzuschätzen welche Schmerzen nach welchem Zeitraum normal sind. Wir empfinden Schmerzen alle etwas anders.
Ich habe daheim gar keine Schmerztabletten gebraucht.

Das Gewebe um den Schnitt herum ist schon noch etwas geschwollen.
Es dauert einfach sehr lange bis so ein riesen Schnitt verheilt und flexibler wird.

Silvia2
10.11.09, 20:13
@Blümscha: Habe gerade gesehen, dass es u.U. auch Rückbildungshöschen heissen könnte (auf der Seite des grossen Babyartikelanbieters mit «W am Anfang und z am Schluss», mehr darf ja hier nicht genannt werden).

Meine Narbe war nach dem ersten KS sehr lange erhöht, sehr schmerzempfindlich und das ganze Gebiet darum paradoxerweise völlig gefühlstot. Mein Gyn gab mir dann eine Narbensalbe mit, damit mein Kelloid flacher wird. Hat mässig geholfen. Nach dem zweiten KS war alles problemlos, komisch, gell?

Solltest du aber aus der Narbe bluten oder sollte sich Wundwasser bilden, ist das ein schlechtes Zeichen und du müsstest dann ganz schnell zum Arzt, denn dann hätte sich die Wunde entzündet.

@Lena: Du hast Recht, die Newborn riechen wie Autoreifen. Die nächste Grösse ist besser und riecht wie alle weiteren Grössen. Zur Überbrückung gibt es auch recht zuverlässige Windeln beim anderen grossen Händler mit «M» am Anfang. Aber auf die Dauer würde ich wieder zu deiner jetzigen Marke zurück.

Schönen, kuscheligen Abend!
Herzlich
Silvia

Mairi
10.11.09, 20:25
@Blümscha Du hattest eine große Bauch OP. Silvia hat es gut beschrieben. Das dauert ein bisschen. Schmerzempfinden ist auch total unterschiedlich.
Falls das sich nicht bessert, geh auf jeden Fall nochmal zum Arzt und lass drauf schauen. Lieber einmal zu viel, als zu wenig.

Celina
10.11.09, 20:31
Jetzt wächst er wohl und trinkt sowohl links als auch rechts leer und ist dann immer noch nicht satt *schlauch*
Also ich denke das reguliert sich. Und ansonsten halt ausstreichen.

Funktioniert bei dir das ausstreichen? Hat bei mir nie geklappt. Meine Brüste waren steinhart, aber ausstreichen ließ sich da nichts.
Nach ca 3 Wochen war es dann so, daß ich etwa alle 2 Stunden so ein "Ziehen" hinter den BW´s gespürt habe, sodaß ich wußte "gleich gehts los". Ich konnte dann nur noch Richtung Waschbecken rennen, das Oberteil hochziehen und dann zuschauen wie die Milch raustropfte. Wenn ich ganz schnell war, habe ich ein Gläschen drunter gehalten und die Milch aufgefangen :biggrin:
Ist das bei dir auch schon so?

Blümscha
11.11.09, 11:58
Wo ist jetzt schon wieder mein Beitrag hin?
Irgendwas stimmt mit meinem Rechner nicht :mad:

Blümscha
11.11.09, 12:01
Jetzt sehe ich ihn. Naja komisch.

Ich muss euch schnell von meiner Nacht berichten :sad:
Unser Kleiner kam mindestens alle 1 1/2 Stunden :sad: ich bin echt fertig. Das habe ich eigentlich noch ganz gut gemeistert, trotz der Schmerzen (es tut einfach höllisch am Schnitt weh, wenn ich mich im Bett aufsetzen muss, oder auf die Seite drehe usw.). Aber um 5 Uhr wollte der Kleine gar nicht mehr schlafen. Er saugt mich echt komplett aus und dann werden die Brustwarzen belästigt, wenn nix mehr kommt :(
Auf jedenfall habe ich ihn erst gegen 10 Uhr wieder zum Schlafen bekommen *gähn* Und jetzt sollte ich ihn dann wecken, da er sonst um 13 Uhr pünkltich zu meinem Massage-Termin fit ist....
Wie soll ich das nur alles schaffen.
Ich fühle mich jetzt schon wie ne schlechte Mom........

Blümscha
11.11.09, 12:21
:confused: Was hat deine Hebamme zur KS-Wunde gesagt?
Es ist nicht einfach einzuschätzen welche Schmerzen nach welchem Zeitraum normal sind. Wir empfinden Schmerzen alle etwas anders.
Ich habe daheim gar keine Schmerztabletten gebraucht.

Das Gewebe um den Schnitt herum ist schon noch etwas geschwollen.
Es dauert einfach sehr lange bis so ein riesen Schnitt verheilt und flexibler wird.

Hi lena,

also sowohl die Hebamme, als auch die Ärzte im KH fanden die Wunde super.
Ich habe mir nach dem KS nur noch ein Zäpfchen geben lassen und danach habe ich keine Schmerzmittel mehr benötigt.
Bin da wohl sehr hart im Nehmen, ich fande ja auch die Wehen nicht so schlimm. Meine Freundin meinte, das liege daran, dass ich früher fast täglich Bauchkrämpfe hatte ;)
Naja, da muss ich wohl durch.
Es ist halt nur so schwierig, da man gar keine Zeit für sich und die Heilung hat. Ich habe das Gefühl, dass ich nachts immer wieder was aufreiße, wenn ich mich zum Stillen aufsetzte.... naja...

Blümscha
11.11.09, 12:25
Funktioniert bei dir das ausstreichen? Hat bei mir nie geklappt. Meine Brüste waren steinhart, aber ausstreichen ließ sich da nichts.
Nach ca 3 Wochen war es dann so, daß ich etwa alle 2 Stunden so ein "Ziehen" hinter den BW´s gespürt habe, sodaß ich wußte "gleich gehts los". Ich konnte dann nur noch Richtung Waschbecken rennen, das Oberteil hochziehen und dann zuschauen wie die Milch raustropfte. Wenn ich ganz schnell war, habe ich ein Gläschen drunter gehalten und die Milch aufgefangen :biggrin:
Ist das bei dir auch schon so?

Das funktioniert bei mir seit dem Hammer-Milcheinschuß. Die Hebamme war nicht zimperlich. Ich dachte echt nie, dass ich mal so mit meinen Brüsten umgehen würde..... früher waren die so empfindlich und jetzt drückt man da ordentlich zu.
Jup, das ist bei mir auch so. Wenn ich nur ans Anlegen denke fängt es schon zu tropfen an. Und wenn er an der einen gestillt wird, dann muss ich ein Spucktuch unter die andere halten. Wir haben haufenweise Spucktücher im Einsatz und in der Wäsche, aber nicht weil er soviel spuckt ;) Mein Oberteil muss ich täglich wächseln.....

lena28
11.11.09, 12:31
Jetzt sehe ich ihn. Naja komisch.

Ich muss euch schnell von meiner Nacht berichten :sad:
Unser Kleiner kam mindestens alle 1 1/2 Stunden :sad: ich bin echt fertig. Das habe ich eigentlich noch ganz gut gemeistert, trotz der Schmerzen (es tut einfach höllisch am Schnitt weh, wenn ich mich im Bett aufsetzen muss, oder auf die Seite drehe usw.). Aber um 5 Uhr wollte der Kleine gar nicht mehr schlafen. Er saugt mich echt komplett aus und dann werden die Brustwarzen belästigt, wenn nix mehr kommt :(


Ich weiss echt nicht was heue Nacht gewesen ist. Meine Kleine kam jede 3 Stunden und konnte nur schlecht einschlafen.
Bei 1,5 Stunden ist das noch härter durchzustehen sowieso wenn du noch nicht ganz fit bist.

Du musst glaub echt darauf achten genug zu essen damit dein Kleiner auch bei mehr Hunger genug Milch hat.
Vielleicht hat es auch mit den Werten zu tun. Jetzt schwanken sie stark.



Ich fühle mich jetzt schon wie ne schlechte Mom........

Oh nein. Das musst du wirklich nicht denken.
Kannst du mit deiner Hebamme oder mit deiner Mama darüber reden?
Die kennen dich besser und können eher was empfehlen was dir Erleichterung bringen könnte.

lena28
11.11.09, 13:35
@Lena: Du hast Recht, die Newborn riechen wie Autoreifen. Die nächste Grösse ist besser und riecht wie alle weiteren Grössen.

Meinst du die Newborn 3 - 6 kg?



Zur Überbrückung gibt es auch recht zuverlässige Windeln beim anderen grossen Händler mit «M» am Anfang.

Mit M am Anfang? :confused: Ich habe keine Ahnung welche du meinst. *nachdenken.... nachdenken*




Aber auf die Dauer würde ich wieder zu deiner jetzigen Marke zurück.


Ja die sollen echt die Besten sein.

Kennt jemand die Fixies?
Die hatten wir im Krankenhaus und die waren echt nicht schlecht.
Ups! Ich darf hier keine Namen nennen :redface: aber das ist jetzt wichtig für mich.
Gute Windeln sind schwer zu finden.

VeeOne
11.11.09, 16:06
Hallo,

mir geht es zwar erkältungsmäßig besser (keine Schweinegrippe :biggrin:),

aber wir hatten auch eine anstrengede Nacht! War heute irgendwas mit dem Mond oder so???
Lionel kam zwar nur 3 x (sehr ungewöhlich für ihn), ein Witz gegenüber dem was hier andere so durchmachen, aber um 4h45 meinte er, die Nacht sei zu Ende und brabellte laut vor sich hin. Nicht mal, dass wir ihn zu uns genommen haben hat geholfen.

Habe ihn dann in meiner Verzweiflung mit der Wiege auf den Flur geschoben und prompt heute morgen verpennt... Er scheint es mir zwar nicht übel genommen zu haben, aber manchmal denke ich auch, ich bin eine Rabenmutter :redface:

Liebe Grüße
Valérie

Celina
11.11.09, 17:59
Habe ihn dann in meiner Verzweiflung mit der Wiege auf den Flur geschoben und prompt heute morgen verpennt... Er scheint es mir zwar nicht übel genommen zu haben, aber manchmal denke ich auch, ich bin eine Rabenmutter :redface:

Liebe Grüße
Valérie

Dann bin ich auch eine Rabenmutter. Wir haben uns noch vor Emilys Geburt das babybay-Bettchen gekauft, weil wir sie auf jeden Fall nachts bei uns haben wollten. Das Ergebnis war, daß wir sie nach 1 Woche ausquartiert haben. Mir hat das wahnsinnig leid getan, aber es ging nicht anders. Wir haben auf jeden Mucks reagiert, den sie von sich gegeben hat und konnten kaum schlafen.

Ich habe nicht den Eindruck, ihr damit geschadet zu haben. Wenn sie mal geweint hat, bin ich sofort zu ihr. Sie musste nie das Gefühl haben, allein oder verlassen zu sein. Tagsüber kuscheln und schmusen wir ganz viel mit ihr, und wenn ich morgens zu ihrem Bettchen gehe, ist sie meist schon wach und lächelt mich an.

Meine Hebamme sagte "Es ist wichtig daß es ALLEN gut geht, nicht nur dem Kind". Deshalb hab kein schlechtes Gewissen, wenn du ihn mal rausschiebst. Ich denke wir sind sehr gute Rabenmütter :)

Celina
11.11.09, 18:07
Und wenn er an der einen gestillt wird, dann muss ich ein Spucktuch unter die andere halten.

Hast du mal daran gedacht, die herauslaufende Milch aufzufangen und dann z.B. in Eiswürfelbehältern einzufrieren? Es gibt von Medela sog. Milchauffangschalen. Die sind suuuper! Muttermilch ist so wertvoll, daß ich sie nicht in einem Spucktuch versickern lassen würde ;)

lena28
11.11.09, 18:25
Schlafsack
Ich will es wieder probieren. ;)
Nachdem meine kleine Prinzessin im Alvi Aussenschlafsack nicht schlafen möchte und der Innensack nicht warm genug ist habe ich heute einen von Gesslein (Bubou) gekauft.
Der ist dünner als der Alvi Aussenschlafsack und besteht aus Spezialmaterial das die Körpertemperatur regelt (Material aus Weltraumforschung, Microkapseln).
Das hört sich alles super an aber den Sack kann man deswegen nicht in den Wäschetrockner stecken.
Hm... :rolleyes:

Silvia2
11.11.09, 21:33
Hallo, liebe Lena, schicke dir eine PN, wegen Datenschutz und so... ja, meinte die mit 3-6 kg.

Herzlich
Silvia

Blümscha
12.11.09, 09:48
Hallo Mädels,

DANKE! Hat echt gut getan zu lesen, dass wir alle Rabenmütter sind :biggrin:
Gestern war es echt schlimm. Mein Mann wäre am Liebsten mit dem Kleinen ins KH, weil er dachte ihm tut etwas weh. Ich hätte ihm zugestimmt, aber immer wenn er an der Brust war, war ja alles i.O.
Er war gestern tatsächlich von 14.45 Uhr bis 23 Uhr wach und hat entweder geschrien oder getrunken :( Hattet ihr sowas auch schon? Aber ohne ersichtlichen Grund.
Morgen gehen wir zum Osteopathen. Wart ihr da auch mit euren Kleinen? Meine Hebamme hat es mir halt wegen BEL geraten. Er dreht sich immer auf seine linke Seite. So schläft er und so muss man ihn auch wickeln.

Naja, aufjedenfall war dann zumindest heute Nacht eine gute Nacht :) Er ist dann um 3 Uhr und um 7 Uhr gekommen und jetzt schläft er. Mal sehen was der heutige Tag bringt.

Blümscha
12.11.09, 09:49
Hast du mal daran gedacht, die herauslaufende Milch aufzufangen und dann z.B. in Eiswürfelbehältern einzufrieren? Es gibt von Medela sog. Milchauffangschalen. Die sind suuuper! Muttermilch ist so wertvoll, daß ich sie nicht in einem Spucktuch versickern lassen würde ;)


Och, daran gedacht habe ich schonmal, aber ich habe ja genug. Was soll ich dann mit der eingefrorenen machen?
Im KH haben sie die abgepumpte Milch auch aufgehoben, aber wir haben sie nicht gebraucht.

nila
12.11.09, 10:51
Hallo ihr Mamis,

lass euch mal einen Gruß da. Ist echt interessant, was da noch alles bzgl. Stillen etc. auf mich zukommen wird.

Und ich finde, ihr macht das alle super! Das muss mal gesagt sein.
GLG
nila :)
(27+1)

utine24
12.11.09, 11:00
Hi, das Problem mit der herauslaufenden Milch hatte ich auch. Meine Hebi hat mir dann geraten, Pfefferminztee zu Trinken (einen Becker am Tag) um das Problem zu beheben, und siehe da: Keine Probleme mehr, und die Kleine wird trotzdem satt. Hatte heute Nacht zweimal fünf Stunden geschlafen.
Zum Thema Rabenmütter: Bei uns war gestern Nacht der Akku vom Babyfon leergewesen, irgendwann war ich aufgewacht und hörte die Kleine wie wild schreien - keine Ahnung wie lange schon... Jetzt wird abends immer geguckt, ob Akku voll bzw. mein Mann vernutet, er hat seinen Geist aufgegeben, besorgt heute einen neunen.

Wann haben Eure Kleinen angefangen, Euch gebwusst anzugucken?? Maja schaut immer nur in der Gegend rum, reagiert teilweise noch nicht mal auf meine Stimme, wenn ich sie anspreche. Ist das normal?? oder muss ich mir Sorgen machen?? SIe ist grade zwei Wochen alt, wahrscheinlich noch alles zu früh.

So jetzt muss ich ein bißchen Turnen, bevor meine Hebi kommt.

Liebe Grüße
Ute

Cosmoshiva
12.11.09, 15:35
ohh das ist ja eine tolle idee mit diesem tread...*freu*..

also ich möchte mich auch gerne einreihen..
wie gehts denn den ganzen frischgebackenen mamis so??
Blümscha meinen Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!
Hast garkein Bildchen von eurem Sprößling drin??

Meine Süße heißt Emily-Sophie wie ja bereits aus dem anderen GZSZ tread bekannt is und wurde am 10.09.09 geboren.

Mit dem Stillen ist es leider bei uns jetzt seit 1 woche vorbei ca. ich hatte eine ganz starke erkältung und meine Milch reichte auf einmal nicht mehr. habe mit allem mitteln versucht sie wiederzubekommen... gepumpt gepumpt und gepumpt.. doch als ich es grade fast geschafft hatte, wurde meine maus so krank, dass sie nicht mehr richtig getrunken hat und wir ins krankenhaus mussten. Sind seit gestern wieder raus aus dem KKH ... meiner Maus geht es wieder besser... sie hatte einen harnwegsinfekt... aber jetzt ist meine Milch entgültig weg...seufz..

bin darüber sehr traurig.. aber was soll ich machen,.. manchmal kommt es eben anders als man denkt... naja, wir konzentrieren uns jetzt grade erstmal ganz entspannt auf die Babymassage und in 3-4 wochen geht ja auch das babyschwimmen bei uns los...
macht ihr sowas auch oder habt es gemacht? wie haben eure kinder darauf reagiert?? mag ja nicht jedes kind massiert werden oder im wasser zu planschen...

glg an euch und eure schützlinge
Cosmoshiva

p.s. Hallo Utine... also wegen dem anschauen musst du dir glaubig keine sorgen machen.. meine kleine hat das auch erst nach einiger zeit gemacht.. ich glaube so mit ca. 3-4 wochen.. manche brauchen sogar länger um im leben anzukommen. is auch nicht schlimm.. mach dir mal keine sorgen, sie werden es alle irgendwann machen, die einen früher die anderen später..*liebsag*
dachte bei meiner auch ..hmm wann das wohl kommt.. aber es kam und jetzt ist sie mit ihren 8 wochen schon so weit.. sie brabbelt was das zeug hält und hat schon mit 3 wochen das erste mal bewusst gelächelt... es war der wahnsinn und ein absolutes glücksgefühl...
also mach dir keine sorgen oder stress, die zeit wird alles mit sich bringen und glaube mir, später finden wir es schade zuzusehen wie schnell sie größer werden...*liebsag*

Celina
12.11.09, 20:07
Hallo Cosmoshiva,

an dich hab ich auch gedacht, zumal deine Tochter ja so einen besonders schönen Namen hat :biggrin:
Ich trag dich dann mal in die Liste ein :)


Liliana () ET 14.03.2009,
Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana
kristl (30) ET 25.06.2009, Greta
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Cosmoshiva, (28) ET 10.09.2009, Emily-Sophie
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Catcabble(29) ET 28.10.2009, Marie Magdalena
Utine24 (31) ET 29.10.2009, Maja


LG Celina

Mairi
12.11.09, 23:53
Blümscha meinen Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!
Hast garkein Bildchen von eurem Sprößling drin??



--> http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1124457 da ist ein süßes Bild drin.

und @anschauen sie sehen ja noch nicht wirklich scharf am anfang. is nicht wirklich tragisch. falls es dich sehr beunruhigt, frag dienen kinderarzt. aber ich denke das ist harmlos.

@rabenmutter ich hab oft zu hören bekommen, mütter die auch mal an sich denken, sind die besseren mütter, weil sie ausgeglichener sind und nciht so unter druck stehen.
man kann nicht alles richtig machen. geht nicht ;)

blümscha ich würd echt nach einer haushaltshilfe fragen, du solltest dich mehr erholen. die kann dir auch mal was zu essen machen und einkaufen.

so dann bis nächste woche. :)

VeeOne
13.11.09, 08:39
Hallo,
wollte nur mal kurz berichten, dass wir gestern einen super anstrengenden Tag hatten.

Entweder ein Wachstumsschub wie wir ihn noch nie hatten oder Lionel zahnt (kann das sein mit 4 1/2 Monaten?).

Entweder hat er bitterlich und laut mit dicken Krokodilstränen geweint oder leidend vor sich hin gebrabbelt. Viel getrunken hat er auch :confused:
In meiner Verzweiflung habe ich ihm Osaxx-Globuli gegeben und das Zahnfleisch nach dem Stillen mit Dxxx eingeschmiert, obwohl ich gar nicht weiß, ob das überhaupt das Zahnen ist. Kann Euch nicht mal genau sagen, ob es geholfen hat! Schon wieder Rabenmutter :redface: ;)

Heute scheint er stabiler zu sein,
zum Glück ist Papa diese Woche da, ich glaube ich wäre gestern sonst im Carré gesprungen!

Liebe Grüße
Valérie

doreen79
13.11.09, 10:55
hallo mamas ;)

was haltet ihr davon unsere liste zu erweitern um zB.:

hashi oder mb, dosissteigerung während der ss, derzeitige dosis, wohlfühlfaktor SD (damit die mods nicht schimpfen wg off-topic :rolleyes:

zB.:

Liliana () ET 14.03.2009,
Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana; Hashi, SS: 100 --> 200µg, zZ. 175µg, WFF: 95%
kristl (30) ET 25.06.2009, Greta
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Cosmoshiva, (28) ET 10.09.2009, Emily-Sophie
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Catcabble(29) ET 28.10.2009, Marie Magdalena
Utine24 (31) ET 29.10.2009, Maja

@valerie: klar können das die zähne sein. das einschiessen in den kiefer schmerzt wohl auch schon, dh sie müssen noch nicht durchkommen.
sind aber andere schon mit 1-2 zähnen geboren wurden, fände somit 4,5 monate nicht zu früh...
bei uns dauerts auch nicht mehr lange. sie beißt seit 3 wochen auf allem rum, sabbert ohne ende, hat einseitig rote bäckchen...
abwarten :biggrin:

@blümscha: wie gehts dir heute? kopf hoch und durchhalten, du schaffst das :)


wir haben heute großes baby-fotoshooting *freu* mal sehen ob sie brav mitmacht...

vlg
doreen

Celina
13.11.09, 14:57
Kein Problem :)


hallo mamas ;)

was haltet ihr davon unsere liste zu erweitern um zB.:

hashi oder mb, dosissteigerung während der ss, derzeitige dosis, wohlfühlfaktor SD (damit die mods nicht schimpfen wg off-topic :rolleyes:

zB.:

Liliana () ET 14.03.2009,
Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie; Hashi, SS: 125 --> 187,5µg, zZ 137,5µg, WFF: 100%
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana; Hashi, SS: 100 --> 200µg, zZ. 175µg, WFF: 95%
kristl (30) ET 25.06.2009, Greta
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Cosmoshiva, (28) ET 10.09.2009, Emily-Sophie
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Catcabble(29) ET 28.10.2009, Marie Magdalena
Utine24 (31) ET 29.10.2009, Maja

VeeOne
13.11.09, 20:52
Liliana () ET 14.03.2009,
Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie; Hashi, SS: 125 --> 187,5µg, zZ 137,5µg, WFF: 100%
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana; Hashi, SS: 100 --> 200µg, zZ. 175µg, WFF: 95%
kristl (30) ET 25.06.2009, Greta
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel; Hashi, SS: 175 -->200 µg, z Z. 162,5 µg
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Cosmoshiva, (28) ET 10.09.2009, Emily-Sophie
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Catcabble(29) ET 28.10.2009, Marie Magdalena
Utine24 (31) ET 29.10.2009, Maja



Sorry, stehe auf dem Schlauch, aber was meinst Du mit Wohlfühlfaktor??? Wie man sich im Augenblick Schilddrüsen-mäßig fühlt?

@doreen: wie war Euer Shooting? Möchte sowas auch so gerne machen!
Ich glaube, das wünsche ich mir zu Weihnachten von meinem Schatz :biggrin:

Celina
13.11.09, 21:07
Huhu Valérie,

wir hatten auch ein Fotoshooting, als Emily 2 Wochen alt war. Das Ergebnis sind umwerfend schöne Bilder. Ich kann nur jeder Mama raten, diese Fotos in den ersten 3 Wochen nach der Geburt machen zu lassen, denn da haben die Babys noch dieses frisch geschlüpfte, zerbrechliche wenn du weißt was ich meine :)

VeeOne
13.11.09, 21:26
Huhu Valérie,

wir hatten auch ein Fotoshooting, als Emily 2 Wochen alt war. Das Ergebnis sind umwerfend schöne Bilder. Ich kann nur jeder Mama raten, diese Fotos in den ersten 3 Wochen nach der Geburt machen zu lassen, denn da haben die Babys noch dieses frisch geschlüpfte, zerbrechliche wenn du weißt was ich meine :)

Tja, das mit den 3 Wochen schaffen wir leider nicht mehr :biggrin:

Dafür haben wir ganz tolle Fotos mit dem dicken Bauch machen lassen! Die sind auch eine wirklich schöne Erinnerung.

Cosmoshiva
14.11.09, 00:39
ich find die idee auch klasse!
Liliana () ET 14.03.2009,
Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie; Hashi, SS: 125 --> 187,5µg, zZ 137,5µg, WFF: 100%
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana; Hashi, SS: 100 --> 200µg, zZ. 175µg, WFF: 95%
kristl (30) ET 25.06.2009, Greta
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel; Hashi, SS: 175 -->200 µg, z Z. 162,5 µg
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Cosmoshiva, (28) ET 10.09.2009, Emily-Sophie; Hashi, SS 90 --> 200µg, z Z. 200µg, WFF:95%
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Catcabble(29) ET 28.10.2009, Marie Magdalena
Utine24 (31) ET 29.10.2009, Maja


An die lieben Muttis die schon entbunden haben... sagt mal musstet ihr alle mit der Tablettendosis wieder runter gehen? Meine freien Werte (vor allem ft4) waren nach der SS immernoch nicht ausreichend. Der Arzt wollte sogar das ich noch steiger, habe aber gesagt ich möchte erstmal die nächsten 4 wochen nach der geburt abwarten... bin aber nochimmer bei 200 µg... finde aber auch nicht die Zeit neu bestimmen zu lassen...

doreen79
14.11.09, 01:04
Sorry, stehe auf dem Schlauch, aber was meinst Du mit Wohlfühlfaktor??? Wie man sich im Augenblick Schilddrüsen-mäßig fühlt?

@doreen: wie war Euer Shooting? Möchte sowas auch so gerne machen!
Ich glaube, das wünsche ich mir zu Weihnachten von meinem Schatz :biggrin:

ja genau, meine mit wohlfühlfaktor wie du dich gerade sd-mäßig fühlst :)

das shooting war suuuper! die endgültigen fotos/leinwände bekomme ich erst am 27.11.
freue mich rießig darauf! sie war ja sooo lieb&süß, war total überrascht. sie scheint das blitzlichtgewitter zu mögen,
hat die ganze zeit mit der kamera geflirtet. lustig wars als sie immer wieder alles mögliche in ihren mund gesteckt hat und ihr röckchen ständig hoch gehoben hat.
dann hat sie erstmal futter bekommen :biggrin:

ich kanns echt nur jedem empfehlen!! sie werden ja so schnell groß...
weihnachten ist doch ein schöner anlass für so ein geschenk!

hatten schon mal ein shooting im krankenhaus, als sie 3 tage alt war.
war kein spass!! aber die fotografin hat nicht locker gelassen (es wurden alle babys geknipst).

echt der wahnsinn wie schnell sie sich verändern, bin immer wieder erstaunt :eek:

gute und ruhige nacht euch allen,
LG
doreen

Blümscha
14.11.09, 16:36
Wann haben Eure Kleinen angefangen, Euch gebwusst anzugucken?? Maja schaut immer nur in der Gegend rum, reagiert teilweise noch nicht mal auf meine Stimme, wenn ich sie anspreche. Ist das normal?? oder muss ich mir Sorgen machen?? SIe ist grade zwei Wochen alt, wahrscheinlich noch alles zu früh.

Hi Ute,

also unser Kleines ist jetzt drei Wochen und einen Tag alt und guckt mich auch nicht bewusst an.
Ich lese auch immer wieder welche Spiele man nun mit den Babys machen soll :confused: finde das überfrüht. Ich habe auch gelesen, man soll ihnen Grimassen vormachen und er hat tatsächlich zeimal meinem Mann als Folge die Zunge rausgestreckt, aber wir wissen nicht ob das Zufall war.
Es wurde ja in der Klinik ein Hörtest gemacht und nun heißt es abwarten ;)

Dafür liegt er gerade auf meinem Schoß (will nur noch bei uns einschlafen) und schnarcht ganz leise vor sich hin :biggrin: sehr süß.

Heute abend gehen wir auf eine Weihnachtsfeier. Mal sehen wie das läuft. Also bis jetz war es so, je mehr Trubel, desto ruhiger war er ;)

Ich wünsche euch allen ein schönes WE!

Blümscha
14.11.09, 16:43
@Cosmoshiva: Schön von Dir hier zulesen. Vielen Dank :biggrin:
Das mit dem Stillen tut mir leid, aber wie Du schreibst, es kommt immer anders als man denkt.
Also ich möchte schonmal zum Babyschwimmen :) stell mir das toll vor. Mit wie viel Monaten macht man das?


@Mairi: Denke ganz fest an Dich. Ob Du wohl Deinen kleinen Schatz schon auf dem Arm hältst???


@VeeOne: Ohje na sowas wird wohl immer mal wieder kommen. Ich hoffe das es bei euch ganz bald wieder ruhiger wird.


@doreen: Und wie war das Shooting? Da freue ich mich auch schon drauf.....
Vielen Dank, mir geht es heute nicht schlecht. Allerdings habe ich ziemliche Rücken- und Nackenschmerzen. So ganz hilft die Massage noch nicht.....
Heute Nacht haben wir relativ gut geschlafen....
Aber irgendwie ist es der Hammer, wie schnell ein Tag rum ist und wie wenig man geschafft hat.
Also Stillen ist ja nicht wenig sondern das wichtigste überhaupt, aber halt noch andere Dinge....
Aber ich werde da glaub immer relaxter und lasse fünfe auch gerade sein ;)

Blümscha
14.11.09, 16:46
@doreen: Habs gerade erst gelesen. Toll :)
Wir haben den Bauch fotographiert und jetzt bin ich wegen dem KS noch zu angeschlagen. Aber es wird nachgeholt.
Toll ist es gleich Bilder nach der Geburt zu machen, denn da können sie sich noch so zusammenfalten ;)


So Mädels, kleiner Mann will gestillt werden ;)

panna
14.11.09, 18:32
Ich habe auch gelesen, man soll ihnen Grimassen vormachen und er hat tatsächlich zeimal meinem Mann als Folge die Zunge rausgestreckt, aber wir wissen nicht ob das Zufall war.


Man muss es zwar nicht, aber:


"Da gibt es sehr schöne Experimente dazu, dass ein neugeborener Säugling bereits am ersten Tag seines Lebens - relativ kurz nach der Geburt - das Ausdrucksverhalten im Gesicht des Gegenübers nachahmen kann. Es braucht dazu ziemlich lange Zeit (lacht), guckt sehr genau hin, es bemüht sich sehr stark es wirklich zu schaffen, als ob da eine innere Motivation dahinter wäre und es schafft es haargenau! Das ist was ganz Faszinierendes.

Man hat das nie verstehen können, weil es ja seinen eigenen Gesichtsausdruck nie selber gesehen hat. Und da geben natürlich jetzt die Spiegelneurone so etwas, wie ein Erklärungsmodell dafür." Ich finde leider die Bilder im Internet nicht - die gibt es aber und die sind wunderbar.

Es müssen ja nicht Grimassen sein - aber je mehr man sich mit einem Baby beschäftigt, umso emsiger bilden sich die Synapsen. Es muss ja nicht die Relativitätstheorie vermittelt werden ;-) - insofern ist nichts zu früh, Hauptsache, sich widmen, reden (nmicht Babysprache ;-), streicheln.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/studiozeit-ks/588959/

nochwas:
http://www.agsp.de/html/r135.html

utine24
14.11.09, 22:58
Also ich möchte schonmal zum Babyschwimmen :) stell mir das toll vor. Mit wie viel Monaten macht man das?



;)


Ich habe uns grade zu einem Kurs angemeldet, der nach Ostern losgeht, eher ging nicht. Man kann wohl anfangen, wenn die Kinder 4 Monate alt sind. Und sie sollten ihr Köpfchen halten können.

Habe heute Mittag Sauerkraut gegessen, ich glaube, dass hat unserer Maus nicht so wirklich bekommen. RÖdelt viel rum. Vielleicht war es auch der viele Besuch heute Nachmittag, der sie beschäftigt. Mal sehen wie die Nacht wird.

Liebe Grüße

doreen79
14.11.09, 23:49
Ich habe uns grade zu einem Kurs angemeldet, der nach Ostern losgeht, eher ging nicht. Man kann wohl anfangen, wenn die Kinder 4 Monate alt sind. Und sie sollten ihr Köpfchen halten können.

...


ich hab die erfahrung gemacht nicht zu früh mit solchen kursen anzufangen.
haben mit nem babymassagekurs angefangen als sie 3,5 monate alt war.
hätte besser noch nen monat oder zwei gewartet, war auch die meinung der anderen mamas.
wir kamen nur 30% der zeit zum massieren, den rest haben wir gestillt, gequatscht oder die mäuse beruhigt und rumgetragen... :rolleyes:

babyschwimmen würde ich frühestens mit 6 monaten machen,
chlorwasser find ich nicht gerade prickelt um mit zufüttern anzufangen (vom schlucken :biggrin:)

@blümscha: nimm dir nicht zuviel vor (ich weiß, frauen von heute neigen zum multitasking),
aber es heißt nicht umsonst 8 wochen wochenbett...
5 gerade sein lassen ist da ganz wichtig :)


wie schauts bei euch eigentlich gewichtsmäßig aus?
wieviel habt ihr in der ss zugenommen und bis jetzt wieder weg?

LG doreen

VeeOne
15.11.09, 08:37
wie schauts bei euch eigentlich gewichtsmäßig aus?
wieviel habt ihr in der ss zugenommen und bis jetzt wieder weg?

LG doreen

Oh Oh, leider leidige Frage :(

Ich habe im Juni letztes Jahr aufgehört zu Rauchen und dann stetig bis September (bin da schwanger geworden) gute 6/7 Kilo zugenommen.

Vor der Schwangerschaft hatte ich also ein Startgewicht von 70 Kg bei 1,67. Ich war natürlich stolz auf mich, dass es wirklich geklappt hat mit dem Aufhören, dass hat die Gewichtszunahme erträglicher gemacht.

In der Schwangerschaft habe ich dann nochmal 11 Kg draufgelegt.

Jetzt wird mein Kleiner am 26. 5 Monate alt und ich stehe bei 72 Kg trotz Stillen. Irgendwie passt mir auch keine Klamotte mehr :sad:

Ich hätte so gerne wieder eine "6" vorne, aber irgendwie geht das einfach nicht... Wie machen das wohl die ganzen Hollywood-Mütter? Ob die sich wirklich gleich nach dem Kreissaal erstmal die Bauchdecke straffen lassen?

Wenn ich z. B. die von Greys Anatomy sehe, wird mir ganz anders!

Und wie sieht's bei Euch anderen aus?

VeeOne
15.11.09, 08:43
BABYSCHWIMMEN

Ich dachte mir:
Oh man, der Winter steht vor der Tür. Es ist teilweise schon richtig kalt. Mit dem An- und Ausziehen, das ist mir eigentlich nichts.

Deshalb habe ich uns anstatt zum Babyschwimmen zum Pekip angemeldet. Und als wir nun das erste Mal da waren, mussten wir die Kinder natürlich ausziehen und am Ende des Kurses wieder anziehen :eek:

Ich hatte ja keine Ahnung! Da hätten wir ja auch eigentlich zum Babyschwimmen gehen können :biggrin:

Blümscha
15.11.09, 13:10
@panna: Vielen Dank für die Links, sehr interessant.

Gewicht: Also in der ss habe ich knapp 10kg zugenommen. Ich passe jetzt noch nicht wieder in meine Hosen, aber mein Bauch ist schon wieder sehr flach :) eine Waage habe ich nicht, drum muß ich noch bis zum FA-Termin warten. Wird man bei der Abschlußuntersuchung überhaupt gewogen?
Wie sieht es bei Dir aus Doreen?


Wir waren ja gestern auf der Weihnachtsfeier und unser Kleiner war ein Engel. Er hat die ganze Zeit geschlafen und zweimal habe ich ihn gestillt. Tja aber dann war er heute Nacht fit *gähn* Wir waren erst um 2.30 Uhr daheim und sind ja selbst schuld. Nächste Wo ist Schonung angesagt, denn ich habe wieder vermehrt Schmerzen am KS-Schnitt :(

Catcabble
15.11.09, 18:00
Hallo ihr Lieben!

Bin auch mal wieder da. Leider gehts mir im Moment immer noch nicht so gut. Kann immernoch kaum was essen, und das wenige was rein geht, kommt immer mal wieder.

Weiß nicht mehr was ich machen soll! Ist das ne Depression?

Mit Marie läuft alles gut soweit. Sie ist ein Engel! Deswegen weiß ich auch nicht warum ich so spinne!

Könnte das Hashi Schuld sein? Oder die anderen Hormone? Oder hab ich einfach ne Macke?
Mein Mann wird langsam gallig, weil er sich Sorgen macht. Noch fließt die Milch, aber wie lange kann das noch gut gehen?

Cat

Celina
15.11.09, 21:31
Babyschwimmen

Ich hatte es mir oft vorgenommen, bin aber erst letzte Woche mit Emily hingegangen. Sie ist jetzt 7 Monate alt und es hat ihr super gefallen. Das ganze findet unter Anleitung statt und macht wirklich Spaß.

Gewicht

Ich habe in der SS gar nicht zugenommen und nach der Geburt genau das gewogen, was ich vor der SS gewogen habe. Ein kleines Bäuchlein ist aber trotzem geblieben.

Babymassage

Ich weiß gar nicht, ob es dafür ein geeignetes Alter gibt, habe aber im Kurs immerwieder die Erfahrung gemacht, daß jedes Baby sein eigenes Tempo hat und somit ein kollektives Massieren gar nicht so einfach ist, weil immerwieder ein Baby schreit, gestillt werden muß etc.

doreen79
16.11.09, 00:31
... aber wie lange kann das noch gut gehen?

Cat


hab dir in deinem thread geantwortet..

du machst alles richtig, sorge dich nicht!!

und bei den männern muss man manchmal die ohren zu machen,
sie haben die kinder ja nicht bekommen und haben leicht reden.
das ist aber nicht schlimm, sie könnens nicht besser wissen...

muss immer lachen wenn ich mit anderen müttern darüber rede :biggrin:
beispiel "schaatz, lass doch mal die schokolade weg, dann wird das kind ruhiger" :eek::biggrin:

Blümscha
16.11.09, 11:18
Hallo Mädels,

leidet ihr eigentlich auch unter "Still-Demenz"? :) Meine Hebi hat gemeint, dass man das so nennt. Ich kam aus dem KH und wusste meine Pin vom Handy nicht mehr (hatte dann mind. eine Woche keines mehr, bis ich die PUK bekam usw.) und ich weiß auch meine Pin von der Geldkarte nicht mehr und bin seit dem immer Geld los...... bekomme jetzt ne neue Karte.... man, man, man....

Meine Frage ist glaub vor einigen Tagen unter gegangen, frage desshalb nochmal: Wart ihr mal beim Osteopathen mit euren Kleinen?

Mal noch was anderes: Brauchen eure Kleinen auch so extrem viel Aufmerksamkeit? Wir können nichts machen, wenn er nicht schläft. Gestern Abend war es wieder extrem schlimm. Er hat dauernd geschrien und es ist gut, dass mein Mann und ich nervlich abwechseln können. Er will dann ständig an die Brust, aber meine BWs machen das nicht mit. Er trinkt ja auch immer ca. ne halbe Stunde pro Brust.
Naja auf jedenfall ist er jetzt gerade im Stillkissen und ich kann hier schreiben, das ist aber eher die totale Ausnahme.... und schon schreit er wieder. Auch spazieren gehen können wir nur, wenn er schläft, denn sonst schreit er...... Ist das normal?

Blümscha
16.11.09, 11:20
@Cat: Och menno.... :( Ich denke so oft an Dich.
Versuche Dir nicht so einen Kopf zu machen. Du schaffst das.
Wenn es Dich beruhigt, dann gehe halt mal zu einem Arzt.
Hast Du denn das Gefühl Du hast Depressionen?
Hast Du jemanden zum Reden? Mutter? Freundin?

utine24
16.11.09, 11:51
Hallo Blümscha,
wir waren damals mit unsrem Großen beim Osteopathen. Durch die lange Geburt und den großen Kopfumfang bestand bei ihm der Verdacht auf KISS-Syndrom, da er den Kopf immer schief gehalten hat. Der Ostheopath hat aber auch nichts gebracht (außer Verlust von Geld, da KK nicht bezahlt). Schließlich haben wir ein halbes Jahr lang Krankengymnatik gemacht, davon ist alles besser geworden.
Warum willst du zum Osteopathen?? BEsteht ein Grund??
Zum Thema AUfmerksamkeit?? Maja fordert uns/mich schon ganz gut, aber sie hat auch ihre Wachphasen, wo sie einfach nur wach daliegt und die Welt um sich herum aufsaugt. Naja gut, schreien tut sie auch, aber gut, dass es die Erfindung Schnuller gibt, so wird wenigstens das Saugbedürfnis gestillt, und sie muss es nicht an der Brust tun.
EIne halbe Stunde pro Seite stillen?? Du Arme!!! Maja ist nach spätestens 20 Minuten fertig, und will auch nur eine Seite. Dafür alle 2 1/2-3 Stunden. DIe zweite will sie partout nicht, kann ich nichts gegen machen.
Und Still-Demenz kenn ich sehr gut. Es hat mich auch wieder befallen. ICh habe manchmal richtige WOrtfindungsstörungen, oder sage manche Sachen zweimal, einfach weil ich nicht mehr weiß, ob ichs schonmal gesagt habe.

Liebe Grüße
Ute

doreen79
16.11.09, 12:47
Hallo Mädels,

leidet ihr eigentlich auch unter "Still-Demenz"?

JA, erst hashi-hirn, dann schwangerschafts-hirn, aber das still-hirn war bei mir das vergesslichste von allen :biggrin:
wenn ich zu jmd sage "sorry, still-hirn" weiß jeder bescheid :rolleyes:



Meine Frage ist glaub vor einigen Tagen unter geggen, frage desshalb nochmal: Wart ihr mal beim Osteopathen mit euren Kleinen?

JA, zweimal und jedes mal waren die koliken danach schlimmer als vorher.
dann hieß es erstverschlimmerung, aber besser als vorher wurde es erst nach 4 monaten...
bei manchen bringts aber wirklich was, bei uns null!



Mal noch was anderes: Brauchen eure Kleinen auch so extrem viel Aufmerksamkeit? Wir können nichts machen, wenn er nicht schläft....... Ist das normal?


ÄHRM, jaaa is normal. und ich möchte dir keine angst machen, aber das hört so schnell nicht auf :biggrin:
entweder du hast von anfang an den fall "pflegeleicht" oder eben den fall "ich-brauche-aufmerksamkeit-24h-außer-ich-schlafe"

es ist immer wieder zu beobachten, dass babys diese starke unruhe steigern bis sie 6 wochen nach geburt am ausgeprägtesten ist
(jede woche früher + dazu, bei uns zb 10,5 wochen) um dann 6 wochen wieder abzuklingen. auch allabendliche unruhe genannt.
bei uns konnte man die uhr danach stellen aber das muss nicht sein, bei den meisten die ich
kenne waren es "nur" 1-2 stunden jeden abend, aber auch die gehen an die nerven.

aber sobald sie mit dem sozialen lächeln anfangen, so nach 5-7 wochen, ist alles nur noch halb so schlimm :)


lg
doreen

Tanja 17
16.11.09, 13:03
Ich war mit Samira beim Osteopathen wegen der Bauchschmerzen, die sie immer hatte. Es ist einige Tage danach tatsächlich besser geworden. Allerdings haben wir dann auch mit dem Tee angefangen. Warum es nun besser ist, lässt sich somit nicht klar sagen...

Samira wollte die ersten 8 Wochen nur herumgetragen werden. Selbst wenn sie geschlafen hat. Wolte ich sie "heimlich" im Schlaf ablegen, ist sie jedesmal sofort aufgewacht und hat geschrieen. War ziemlich heftig die Zeit, nachdem sie auch ein ziemlich gutes Organ hat und die ganze Nachbarschaft sie glaub ich gehört hat... ;-) Schnuller hat sie zu der Zeit noch nicht genommen.

Sie hat eben einfach den Körperkontakt gebraucht. Man bekam zwar von versch. Seiten immer wieder spitze Bemerkungen, dass man das Kind doch nur verwöhnt und man es dann immer tragen muss, aber das hat sich nicht bestätigt. Nach 8 Wochen hatte sie scheinbar "genug" und seitdem kann ich sie auch mal in die Wiege legen oder unter ihren Spielbogen. Sie hatte auch nicht diese unruhigen Phasen, von denen man oft hört (das Kind schreit und hat doch nichts). Lt. einem schlauen Buch gibt es das wohl mehr in Europa. In den Ländern, in denen die Kinder die ganze Zeit herumgetragen werden (Frage nebenbei: Werden die Kinder in Afrika verwöhnt, weil sie ständig getragen werden??? ;-) ), kommt dieses "unspezifische Schreien" so gut wie gar nicht vor.

@Blümscha
Samira trinkt auch immer eine ganze Stunde - dafür aber nur alle 4 Stunden.
Sie hatte allerdings am Anfang richtige Hamsterattacken und hat alle 1/4 bis 1/2 Stunde wieder trinken wollen. Das vergeht. Für die BW kannst dir einen Eichenrindentee besorgen (gibts in der Apotheke). 1 TL für 1 große Tasse, 20 Min. köcheln lassen und dann 10-15 Min. Umschläge machen. Den Rest einfach im Kühlschrank aufbewahren und jeden Tag (oder nach Bedarf) immer wieder verwenden. Die Umschläge kann man kalt und warm machen. Hat mir super geholfen! Aber vorsicht - den Tee nicht auf Kleidung bringen (geht fasdt nicht mehr raus!)

Blümscha
16.11.09, 13:49
Hallo Blümscha,
wir waren damals mit unsrem Großen beim Osteopathen. Durch die lange Geburt und den großen Kopfumfang bestand bei ihm der Verdacht auf KISS-Syndrom, da er den Kopf immer schief gehalten hat. Der Ostheopath hat aber auch nichts gebracht (außer Verlust von Geld, da KK nicht bezahlt). Schließlich haben wir ein halbes Jahr lang Krankengymnatik gemacht, davon ist alles besser geworden.
Warum willst du zum Osteopathen?? BEsteht ein Grund??
Zum Thema AUfmerksamkeit?? Maja fordert uns/mich schon ganz gut, aber sie hat auch ihre Wachphasen, wo sie einfach nur wach daliegt und die Welt um sich herum aufsaugt. Naja gut, schreien tut sie auch, aber gut, dass es die Erfindung Schnuller gibt, so wird wenigstens das Saugbedürfnis gestillt, und sie muss es nicht an der Brust tun.
EIne halbe Stunde pro Seite stillen?? Du Arme!!! Maja ist nach spätestens 20 Minuten fertig, und will auch nur eine Seite. Dafür alle 2 1/2-3 Stunden. DIe zweite will sie partout nicht, kann ich nichts gegen machen.
Und Still-Demenz kenn ich sehr gut. Es hat mich auch wieder befallen. ICh habe manchmal richtige WOrtfindungsstörungen, oder sage manche Sachen zweimal, einfach weil ich nicht mehr weiß, ob ichs schonmal gesagt habe.

Liebe Grüße
Ute

Hallo Ute,

:biggrin: na das beruhigt mich. Witzig, dass Du manche Sachen zweimal sagst. Als ich das gelesen habe, musste ich echt lachen..... Mein Mann hat mir jetzt seine Geldkarte hingelegt und seinen Pin aufgeschrieben.... man.....

Also wir waren jetzt letzte Woche beim Osteopathen, weil meine Hebi uns das empfohlen hat wegen BEL. Er liegt immer auf seiner rechten Seite und nie auf dem Rücken. Es ist auch schwer in Bäuerchen machen zu lassen, wenn er die Beine so anzieht, dass man keinen Druck auf den Bauch ausüben kanne. Es ist aber jetzt schon besser geworden... mal sehen.

Ich esse auch wahnsinnig langsam und das hat er wohl von mir. Er ist auch ein Genußmensch. Die Hebi im KH hat auch gemeint, dass er wenig aufstößt, da er so extrem langsam trinkt. Vor allem nachts ist es schwierig. Da stille ich oft von 4 Uhr bis 5.15 Uhr. Das schlaucht total.

Tja eigentlich wollten wir keinen Schnuller. Ich gebe ihm manchmal in totaler Verzweiflung meinen kleinen Finger, muss den dann aber irgendwann rausziehen, weil ich das gefühl habe er lutscht ihn bis auf den Knochen runter.....

Naja jetzt schläft er gerade und ich hoffe ich kann mit ihm zur Massage ohne das er aufwacht.
Werde wohl mit dem Auto fahren, aber der Maxi Cosi mit kleinem Mann ist so schwer, eigentlich darf man das mit dem KS ja noch gar nicht :sad: ach das ist echt alles gar nicht so einfach.....

Blümscha
16.11.09, 13:59
Also Mädels,
danke für eure Erfahrung mit dem Osteopathen, ist ja echt interessant.... Fazit: Man kann es mal ausprobieren: Bei manchen hilfts, bei manchen nicht.



ÄHRM, jaaa is normal. und ich möchte dir keine angst machen, aber das hört so schnell nicht auf :biggrin:
entweder du hast von anfang an den fall "pflegeleicht" oder eben den fall "ich-brauche-aufmerksamkeit-24h-außer-ich-schlafe"

es ist immer wieder zu beobachten, dass babys diese starke unruhe steigern bis sie 6 wochen nach geburt am ausgeprägtesten ist
(jede woche früher + dazu, bei uns zb 10,5 wochen) um dann 6 wochen wieder abzuklingen. auch allabendliche unruhe genannt.
bei uns konnte man die uhr danach stellen aber das muss nicht sein, bei den meisten die ich
kenne waren es "nur" 1-2 stunden jeden abend, aber auch die gehen an die nerven.

aber sobald sie mit dem sozialen lächeln anfangen, so nach 5-7 wochen, ist alles nur noch halb so schlimm :)


Okay, das beruhigt aber schonmal. Mein Mann wollte vor ein paar Tagen mit dem Kleinen am liebsten in die Klinik, weil er dacht ihm tut was weh.
Es ist super anstrengend. Gerade wenn man den ganzen Tag allein mit ihm ist. Ich bin jetzt um 12 Uhr zum Frühstücken gekommen und finde die Ruhe gerade herrlich.
Interessant ist, das er das nicht hat, wenn hier Aktion ist. Also auf der Weihnachtsfeier wollte er ja nur zweimal gestillt werden und sonst hat er brav geschlafen (18.30 Uhr bis 2.30 Uhr).
Aber normalerweise ist seine Zeit von spätestens 17 Uhr bis ca. 23 Uhr. Und ich kann ihn dann nicht ablegen.

Ohja auf das Lächeln freue ich mich, das entschädigt bestimmt für viel. Momentan guckt er einen ja noch nicht einmal an und starrt eher ins Leere.

Ohje nach 6 Wochen Höhepunkt? Wir haben jetzt ja erst drei Wochen.... :sad: na mal sehen.


So muss mich jetzt fertig machen, hoffentlich wacht er nicht auf....

VeeOne
16.11.09, 14:07
@Blümscha:

Oh man, wenn ich hier so Deine Berichte lese, dann kommt die ganze Erinnerung wie eine Wucht zurück!

Man man man, manche Deiner Sätze könnten von mir sein...
Man man man, manche Dinge habe ich aber auch schon total vergessen :biggrin: (das soll Dir jetzt Mut machen!)

Du schaffst das!

doreen79
16.11.09, 16:57
erstmal noch was für die tränendrüse :biggrin:

http://www.youtube.com/watch?v=PKA1M4yaDmc (echt schön)



:)

doreen79
16.11.09, 17:00
Sie hat eben einfach den Körperkontakt gebraucht. ... Lt. einem schlauen Buch gibt es das wohl mehr in Europa. In den Ländern, in denen die Kinder die ganze Zeit herumgetragen werden (Frage nebenbei: Werden die Kinder in Afrika verwöhnt, weil sie ständig getragen werden??? ;-) ), kommt dieses "unspezifische Schreien" so gut wie gar nicht vor.



seh ich genauso^^ man kann ein baby nicht verwöhnen, denn man kann nie zuviel liebe geben... nur zu wenig ;)

doreen79
16.11.09, 17:16
@blümscha:

hast du wunde BWs durch das lange stillen?
bei uns hat sich das nach ein paar wochen reguliert.
ihr zug (vakuum) verbessert sich und sie bekommen mehr raus :biggrin:

mit der weihnachtsfeier kommt mir auch bekannt vor, hihi.
immer wenn wir besuch hatten hat sie geschlafen, sobald er zur tür raus war war sie wieder wach und wurde unruhig.
und alle: "was ein braves baby, schläft ja immer nur" *argh*
nach ein paar wochen war auch das vorbei und sie hat auch stress gemacht wenn besuch da war :biggrin:

bei uns war es auch so dass sie die ersten wochen fast nie bäuerchen gemacht hat.
die stillberaterin von der lalech-liga meinte, dass wenn sie langsam trinken (und somit wenig luft schlucken) auch gar keines machen müssten.
aber das hat sich auch nach ein paar wochen geändert, seit dem macht sie das fast so toll wie der papa :biggrin:
sie hatte uns auch geraten die ersten 6 wochen keinen schnuller zu geben wg saugverwirrung.
tja und bis heute nimmt sie keinen, hätte es mir oft gewünscht...




Ohje nach 6 Wochen Höhepunkt? Wir haben jetzt ja erst drei Wochen.... na mal sehen.

ährm, ja nach 6 wochen ist der höhepunkt + die wochen die er zu früh kam! er kam doch auch vorm berechneten ET?!

drücke dir die daumen dass euch das erspart bleibt....

so mopsi ruft, hat jetzt lang genug auf ihrer aktivity-decke gespielt :biggrin:

lg
doreen

Blümscha
16.11.09, 17:51
Samira wollte die ersten 8 Wochen nur herumgetragen werden. Selbst wenn sie geschlafen hat. Wolte ich sie "heimlich" im Schlaf ablegen, ist sie jedesmal sofort aufgewacht und hat geschrieen. War ziemlich heftig die Zeit, nachdem sie auch ein ziemlich gutes Organ hat und die ganze Nachbarschaft sie glaub ich gehört hat... ;-) Schnuller hat sie zu der Zeit noch nicht genommen.

Sie hat eben einfach den Körperkontakt gebraucht. Man bekam zwar von versch. Seiten immer wieder spitze Bemerkungen, dass man das Kind doch nur verwöhnt und man es dann immer tragen muss, aber das hat sich nicht bestätigt. Nach 8 Wochen hatte sie scheinbar "genug" und seitdem kann ich sie auch mal in die Wiege legen oder unter ihren Spielbogen. Sie hatte auch nicht diese unruhigen Phasen, von denen man oft hört (das Kind schreit und hat doch nichts). Lt. einem schlauen Buch gibt es das wohl mehr in Europa. In den Ländern, in denen die Kinder die ganze Zeit herumgetragen werden (Frage nebenbei: Werden die Kinder in Afrika verwöhnt, weil sie ständig getragen werden??? ;-) ), kommt dieses "unspezifische Schreien" so gut wie gar nicht vor.

@Blümscha
Samira trinkt auch immer eine ganze Stunde - dafür aber nur alle 4 Stunden.
Sie hatte allerdings am Anfang richtige Hamsterattacken und hat alle 1/4 bis 1/2 Stunde wieder trinken wollen. Das vergeht. Für die BW kannst dir einen Eichenrindentee besorgen (gibts in der Apotheke). 1 TL für 1 große Tasse, 20 Min. köcheln lassen und dann 10-15 Min. Umschläge machen. Den Rest einfach im Kühlschrank aufbewahren und jeden Tag (oder nach Bedarf) immer wieder verwenden. Die Umschläge kann man kalt und warm machen. Hat mir super geholfen! Aber vorsicht - den Tee nicht auf Kleidung bringen (geht fasdt nicht mehr raus!)

Hi Tanja,

wie geht es Dir so?
Ja genau so ist es. Sobald ich ihn ablege fängt er wieder das Schreien an. Das ist echt heftig, man kann nichts machen.
Gerade war meine Hebi da (zum letzten Mal) und hat gemeint, dass es schlecht ist, dass wir umgezogen sind, denn normalerweise sollte da die Oma kommen und den Kleinen mal nehmen, damit man zumindest zum Essen kommt.
Ich darf gerade wegen dem KS noch nix machen, aber ich würde das zeitlich eh nicht hinbekommen. Gut ich könnte saugen anstelle hier zu schreiben ;) mal sehen wie das in ein paar Wochen ist, wenn ich wieder einsatzfähig bin.

Ich werde heute Abend mal unseren Marsupi ausprobieren! Das wäre ja schon eine riesen Erleichterung, wenn ich mal die Hände frei hätte. Vorallem auch für meine Schultern und meinen Rücken.

Also unser kleiner Mann braucht mindestens alle drei Stunden (wenn ich nachts mal Glück habe), aber sonst eher öfter. Oft wenn er nicht in den Schlaf findet, wie Du schreibst alle 1/2 Stunde.
Da wundert es mcih dann auch nicht, wenn er spuckt, das ist einfach zuviel. ABer irgendwie brauchen sie das auch zur Beruhigung.

Blümscha
16.11.09, 17:53
Jetzt habe ich ihn auf dem Stillkissen auf dem Schoß und das passt auch schon wieder nicht.........

Aber noch kurz etwas. Bei mir besteht seit heute der Wochenfluß wieder aus ganz frischem Blut. Das hat meine Hebi etwas verunsichert. Zu meiner Gyn ist es aber mind. ne 3/4 Std. Autofahrt.
Hattet ihr das auch? Muss ich mir Sorgen machen?

utine24
16.11.09, 19:56
Tja eigentlich wollten wir keinen Schnuller. Ich gebe ihm manchmal in totaler Verzweiflung meinen kleinen Finger, muss den dann aber irgendwann rausziehen, weil ich das gefühl habe er lutscht ihn bis auf den Knochen runter.....

.

Bei unserem Großen hatten wir das auch vorgehabt. Ich war der Meinung, ich kriege mein Kind ohne Schnuller groß. Nach drei Wochen haben wir es aufgegeben, da wir auch unsere Finger wieder für uns haben wollten:) Bei ihm war aber auch das Problem, dass es auch gut zwei/drei Wochen gedauert hat, bis es mit dem Stillen geklappt hat, da wollte ich keine "Saugverwirrung" durch den Schnullter hervorheben.
Da es bei Maja aber alles von vornherein gut geklappt hat, haben wir den Schnuller schon nach einer Wochen eingeführt. Und ich habe kein schlechtes GEwissen dabei. Und wir haben sogar schon einmal MIlch abgepumpt und versucht, es ihr per Flasche zu geben - es hat geklappt :rolleyes: möchte halt auch mal was für mich alleine machen. Ich glaube, beim zweiten Kind wird man einfach lockerer, so kommt es mir jeenfalls so vor, mache mir nicht mehr so viele GEdanken, ob ich estwas falsch mache oder nicht.

Liebe Grüße

Lokonda
16.11.09, 21:08
huhu,
habt ihr viel geschrieben... komme leider oft nur zum lesen und nicht zum schreiben.

@ babykurse:
wir haben mit ca. 1 1/2 monate babymassage gemacht
mit ca. 3 monaten hat pekip angefangen
mit ca. 4 1/2 monaten haben wir mit babyschwimmen angefangen

@stillen:
meiner hat am anfang auch über ne stunde getrunken. er ist immer dabei eingeschlafen. nachts mußten wir ihn dabei immer wecken, damit er trank. seit einger zeit trinkt er zum glück schneller und er bekommt ja auch beikost. da stille ich ja eh weniger.

@schnuller:
ich denke die babys haben ein starkes saugbedürfnis. bei uns gab es zum glück keine saugverwirrung. er bekam auch abgepumpte muttermilch, wenn ich bei der rückbildung war.

@stilldemenz:
oh ja .. ich weiß morgens oft nicht, wie oft ich nachts gestillt habe und frag mich nicht was ich am tag zuvor gemacht habe. pins vergesse ich ständig. auch jetzt weiß ich schon gar nicht mehr genau wie alt mein kleiner zu beginn der ganzen war.

@ostheopath:
ich war da und fand es gut. mein kleiner war rechtslastig und hatte eine überstreckung und ne blockade im becken. ich fand es war das geld wert. wert nächste sjahr noch mal zur kontrolle hin.

@tragen und verwöhnen:
ich bin auch der meinung, dass man babys nicht verwöhnen kann. ich trage viel und er liebt es.

@schübe:
ja die lieben schübe. ich fand den 8 wochen schub bei uns am heftigstens, der hörte gar nicht auf und dann war schon der 12 wochen schub da.

morgen muß ich zur wertebesprechung. ich hab mal wieder eigenmächtig erhöht. ich mußte auf 125 reduzieren und kein thybon mehr, da ging 2 wochen nix. ich kam gar nicht mehr aus dem quark. dann habe ich nachts alle 2 stunden gestillt, ich war fix und fertig. nehme jetzt 137,25 lt und ne halbe thybon. mal sehen was die werte sagen.
schönen abend,
lg

Celina
16.11.09, 21:47
Huhu!


mein kleiner war rechtslastig und hatte eine überstreckung und ne blockade im becken.

Wie genau hat sich die Überstreckung bemerkbar gemacht? Emily hat seit ein paar Wochen folgende Angewohnheit: Wenn sie auf dem Rücken liegt, überstreckt sie oft den Kopf ganz weit nach hinten, sodaß sich auch der Rücken biegt. Es sieht so aus, als wolle sie sehen was hinter ihr passiert. Sie kann sich problemlos auf die Seite drehen, daran kann es also nicht liegen.

Habe mal gelesen, daß Babys mit KISS das auch machen. Allerdings wirkt sie nicht so, als ob bei ihr etwas "klemmen" würde. Hast du eine Idee, was das sein könnte?

Silvia2
16.11.09, 21:54
@Blümscha
Nein, hatte ich nicht. Ich würde zur Sicherheit die Gyn wenigstens anrufen.

Alles Gute! Und eine ruhige Nacht!

Herzlich
Silvia

doreen79
16.11.09, 23:49
... Wenn sie auf dem Rücken liegt, überstreckt sie oft den Kopf ganz weit nach hinten, sodaß sich auch der Rücken biegt. Es sieht so aus, als wolle sie sehen was hinter ihr passiert. Sie kann sich problemlos auf die Seite drehen, daran kann es also nicht liegen.


das hat unsere maus auch die letzten wochen gemacht. ist meiner meinung
nach die vorstufe zum sich drehen. das hat lilly heute abend zum ersten mal vom rücken auf den bauch
von alleine geschafft und hatte soviel spass daran dass sie es gleich ein paar mal wiederholt auch.

da unsere fast gleich alt sind, könnte es ja das auch bei euch sein :)

doreen79
16.11.09, 23:51
J....

Aber noch kurz etwas. Bei mir besteht seit heute der Wochenfluß wieder aus ganz frischem Blut. Das hat meine Hebi etwas verunsichert. Zu meiner Gyn ist es aber mind. ne 3/4 Std. Autofahrt.
Hattet ihr das auch? Muss ich mir Sorgen machen?

sorgen würde ich mir noch keine machen, aber zum arzt würde ich auf jeden fall fahren!!
hast du nicht nen gyn der in deiner nähe ist? würde das möglichst zeitnah machen...

hast du andere beschwerden dazu? unterleibsschmerzen oä?

LG

doreen79
16.11.09, 23:55
... Ich glaube, beim zweiten Kind wird man einfach lockerer, so kommt es mir jedenfalls so vor, mache mir nicht mehr so viele Gedanken, ob ich etwas falsch mache oder nicht...

das habe ich von jeder mutter mit mehr als einem kind gehört^^
beim ersten ist halt ALLES neu, beim 2. hat man erfahrung wie man mit welcher situation umgeht und ist nicht mehr so "panisch" :biggrin:

Celina
17.11.09, 00:34
ist meiner meinung
nach die vorstufe zum sich drehen.

Hm, also Emily dreht sich schon seit einigen Wochen auf den Bauch. Mein Gedanke geht eher in Richtung KISS. Werde das mal bei einem Osteopathen abklären. Ich habe einfach ein ungutes Gefühl wenn sie sich so durchbiegt.

doreen79
17.11.09, 01:05
Hm, also Emily dreht sich schon seit einigen Wochen auf den Bauch. Mein Gedanke geht eher in Richtung KISS. Werde das mal bei einem Osteopathen abklären. Ich habe einfach ein ungutes Gefühl wenn sie sich so durchbiegt.

oh, okay^^ ja dann lass das mal abklären.
bei uns war bei beiden terminen bei der osteopathin alles ok, keine blockaden, kein KISS, nichts.
aber jedes kind ist anders... berichte dann bitte mal.
ich hab kein ungutes gefühl wenn sich unsere maus so durchbiegt.

VeeOne
17.11.09, 08:08
Liliana () ET 14.03.2009,
Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie; Hashi, SS: 125 --> 187,5µg, zZ 137,5µg, WFF: 100%
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana; Hashi, SS: 100 --> 200µg, zZ. 175µg, WFF: 95%
kristl (30) ET 25.06.2009, Greta
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel; Hashi, SS: 175 -->200 µg, z Z. 150 µg, WWF 95 %
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Cosmoshiva, (28) ET 10.09.2009, Emily-Sophie; Hashi, SS 90 --> 200µg, z Z. 200µg, WFF:95%
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Catcabble(29) ET 28.10.2009, Marie Magdalena
Utine24 (31) ET 29.10.2009, Maja




Habe nochmal korrigiert, denn ich war gestern beim Arzt und soll jetzt um 12,5 auf 150 µg senken.
Sehe es ja selbst bei meinen Werten, aber mir geht es im Moment echt gut und da habe ich schon ein wenig Angst, dass die Senkung doch was ausmacht...
Aber das wird schon!

Liebe Grüße an Euch alle und einen möglichst stressfreien Tag :)

Lokonda
17.11.09, 08:52
Hm, also Emily dreht sich schon seit einigen Wochen auf den Bauch. Mein Gedanke geht eher in Richtung KISS. Werde das mal bei einem Osteopathen abklären. Ich habe einfach ein ungutes Gefühl wenn sie sich so durchbiegt.

huhu,
ja laß das besser abklären. moritz hat sich beim drehen nicht gestreckt. lg

Blümscha
17.11.09, 18:30
Hallo ihr Lieben,

:sad: oh man mir geht es nicht so gut.....
Bin gestern unter Tränen eingeschlafen und gerade habe ich auch schon geheult. Bin echt fertig.
Gestern war Julian von 15 Uhr bis 23 Uhr wach und heute schon seit ca. 9 Uhr. Jetzt liegt er zwar gerade im Stubenwagen, aber mal sehen wie lange sein Schlaf anhält. Er hat heute Nachmittag nur ne halbe Stunde geschlafen, ich konnte schnell duschen und das wars....
Essen tu ich max. noch Dinge, die man mit einer Hand essen kann.....
Hammer....

Morgen gehen wir zum Kinderarzt wegen seinem Auge, vielleicht weiß der noch was.....
Hätte heute schon hin sollen, aber mein Kaiserschnitt schmerzt wieder nach dem ich gestern mit dem Maxi Cosi wegen der Massage unterwegs war.....

Ganz liebe Grüße und danke für euer lieben Meldungen!

Chrissi69
17.11.09, 18:45
Hallo,
sorry wenn ich mich hier so einfach was schreibe. Wir sind ja schon lange aus dem Babyalter raus.
Aber unser Matteo war ein Schreikind und nur bei mir ruhig. Wehe ich lege ihn, wenn er denn endlich mal eingeschlafen war, in seinen Stubenwagen. Schwupps wurde er spätestens nach 5 min. wieder wach. Ich habe ihn nur noch getragen, ob im Brustbeutel oder so auf dem Arm. Irgendwann konnte auch ich nicht mehr, vor allen Dingen waren da noch 2 weitere Kinder, die auch was von mir haben wollten.
Meine Hebamme gab mir damals mehrere Tips. Ich habe nun nicht jede Seite gelesen, vielleicht stand es hier schon.
In seine Wiege kam ein von mir getragenes Nachthemd, das er wegen meinem Gruch gut annahm. Wenn auch nicht lange, so war es schon ein Anfang.
Dann gab es diese Pucksäckchen. Kennt die jemand?? Sind echt gut und hat ihm viel gebracht.
Aber ich mußte öfter die Hände frei haben und da habe ich die elektische Babyschaukel entdeckt. Tolles Teil, auf leichte Schaukelstufe gestellt, leise Musik an und er hat endlich geschlafen.
Vielleicht findet das nicht jedermann gut, aber uns hat es so viel gebracht.

LG Christiane

Blümscha
17.11.09, 18:54
Vielen Dank für die Tips.
Pucksäckchen haben wir, da stelle ich aber keine Veränderung fest.
Das mit dem Nachthemd in meinem Fall T-Shirt werde ich GLEICH mal ausprobieren.
DANKE!

lena28
17.11.09, 19:09
Hallo ihr Lieben,

:sad: oh man mir geht es nicht so gut.....


Oh man... das klingt alles echt nicht gut.
Hat er vielleicht nicht genug von der Milch?
Vielleicht hast du genug Milch aber sie reicht ihm nicht aus.
So wie du schreibst hast du viel Stress und das kann sich alles auf die Milchqualität auswirken... dann die SD-Werte... das darf man auch nicht vergessen.

Ich weiss das Muttermilch das Beste fürs Baby ist aber vielleicht wäre zusätzliche Flaschennahrung nicht schlecht.

VeeOne
18.11.09, 09:02
Hallo ihr Lieben,

:sad: oh man mir geht es nicht so gut.....
Bin gestern unter Tränen eingeschlafen und gerade habe ich auch schon geheult. Bin echt fertig.
Gestern war Julian von 15 Uhr bis 23 Uhr wach und heute schon seit ca. 9 Uhr. Jetzt liegt er zwar gerade im Stubenwagen, aber mal sehen wie lange sein Schlaf anhält. Er hat heute Nachmittag nur ne halbe Stunde geschlafen, ich konnte schnell duschen und das wars....
Essen tu ich max. noch Dinge, die man mit einer Hand essen kann.....
Hammer....

Morgen gehen wir zum Kinderarzt wegen seinem Auge, vielleicht weiß der noch was.....
Hätte heute schon hin sollen, aber mein Kaiserschnitt schmerzt wieder nach dem ich gestern mit dem Maxi Cosi wegen der Massage unterwegs war.....

Ganz liebe Grüße und danke für euer lieben Meldungen!

Liebe Blümscha,

ich hoffe, diese Nacht war ruhiger!

Hast Du eigentlich ein Tragetuch? Vielleicht beruhigt er sich darin und Du hättest mal die Hände frei, um Dir wenigstens ein Brot zu schmieren. Oder darfst Du das gar nicht nehmen wg. der Narbe vom KS?

Das mit dem Essen kenne ich. Tagsüber habe ich mir auch nur Dinge in den Mund geschoben, die man mit einer Hand nehmen kann (meistens so ungesunde Sachen wie Schokoriegel oder in der Not auch einen Apfel - obwohl ich die gar nicht mag). Abends haben wir dann meist den Lieferservice bemüht.

Klingt jetzt ein bißchen doof, aber kann Dir Dein man vielleicht bevor er zur Arbeit geht ein paar Brote schmieren, damit Du was über den Tag hast?

Liebe Grüße
Valérie

kristl
18.11.09, 12:00
hey,

bei mir SS 112,5 auf 275, zzt. 162,5, 80%...

Catcabble
18.11.09, 13:38
Gestern war Julian von 15 Uhr bis 23 Uhr wach und heute schon seit ca. 9 Uhr. Jetzt liegt er zwar gerade im Stubenwagen, aber mal sehen wie lange sein Schlaf anhält. Er hat heute Nachmittag nur ne halbe Stunde geschlafen, ich konnte schnell duschen und das wars....Essen tu ich max. noch Dinge, die man mit einer Hand essen kann.....
Hammer....




Hallo Blümscha!

Das hatten wir heute Nacht von zwei bis halb sechs.Und die Nacht davor auch. Marie machte Theater wegen Hunger, ist aber an der Brust eingeschlafen und nach ner Stunde hab ich sie wieder in den Wagen gelgt. 5 min später wurde sie wach und dachte sich: hey ich hab aber noch Hunger, und müde bin ich auch nicht. Also nochmal von vorne. Und natürlich wieder an der Brust eingeschlafen.
Zurück ins Bett, 5 min, Hunger!

Hab ihr dann etwas Fencheltee gegeben und gehofft, sie hält etwas länger durch.
Hab sie bei mir im Bett gelassen und wollte sie halb sechs(schlafend) wieder in den Wagen legen. Und wieder Hunger. Diesmal hat sie dann etwas mehr getrunken und bis halb neun durchgehalten.

Bin dann einfach erst um elf aufgestanden. Im Moment schläft sie gerad.
Mal sehn wie lange!

hat jemand noch einen Tip wie ich sie beim trinken wach halten kann? Kitzeln und kuscheln hilft nicht viel.
Vielleicht länger Theater machen lassen, damit sie dann wirklich Hunger hat?

Cat

doreen79
18.11.09, 13:49
...
hat jemand noch einen Tip wie ich sie beim trinken wach halten kann? Kitzeln und kuscheln hilft nicht viel.
Vielleicht länger Theater machen lassen, damit sie dann wirklich Hunger hat?

Cat

unsere hebi hat uns was gezeigt: wenn sie trinkt und einschläft, dann etwas
fester am oberarm reiben/kratzen... das hat bei uns immer super geholfen!

ich würde sie nicht länger theater machen lassen! schreien zb ist das allerletze hungerzeichen
das ein säugling signalisieren kann. da ist es bereits in panik versetzt...


wenn euch das etwas beruhigt, bei uns war es am anfang ganz genauso.
es gab keinen tag- oder nachtrhythmus. das reguliert sich aber wirklich über die zeit.
sie müssen sich ja erstmal an die welt hier draußen gewöhnen..

ein buch fand ich ganz toll, besorgt euch das mal, da wird alles super
erklärt und es gibt tipps die wirklich helfen!!

Das glücklichste Baby der Welt: So beruhigt sich Ihr schreiendes Kind - so schläft es besser (http://www.amazon.de/Das-gl%C3%BCcklichste-Baby-Welt-schreiendes/dp/3442165628/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1258544851&sr=8-1)

die rezensionen sprechen für sich...

alles gute,
doreen

Cosmoshiva
18.11.09, 16:39
Hallo ihr lieben...

@ Babyschwimmen: ich wollte mit meiner kleinen Anfangen wenn sie ca. 3-4 monate alt ist, aber wenn ich eure Meinungen so lese, werde ich das wohl nochmal überdenken... das mit dem chlor gibt mir zu denken... hab ja noch ein wenig zeit... meine maus ist ja erst 10 wochen...

@ Gewicht: Also Anfang Dezember letzten Jahres hatte ich noch 61 Kilo bei einer Größe von 1,65 m. so um weinachten rum muss ich dann wohl schwanger geworden sein und Anfang Januar hatte ich mir ohne zu wissen das wir in anderen umständen sind über weihnachten schöne 6 Kilo angefuttert, die ich natürlich ab da an auch nicht mehr runter bekam. (und ich dachte vor weihnachten noch och ja.. du hälst dein gewicht seit jahren ganz gut dann kannst dieses weihnachten mal richtig zulangen, bekommste hinterher eh wieder runter..) war wohl nix...:biggrin::rolleyes:
Im anschluss daran brachte mir der rest der schwangerschaft nochmal 17 kilo zusätzlich, wonach ich am tage der geburt bei 84 kilo landete.. eine insgesamte gewichtszunahme von stattlichen23 kilo in 10 monaten...:biggrin:
jetzt 10 wochen nach der geburt liege ich bei 67 kilo... also habe ich schon 17 kilo wieder runter...
aber glaubt mir, irgendwie sehe ich noch aus, als hätte ich noch 17 drauf und nur 6 runter... passe nur in 3 meiner alten hosen und meine Röhrenjeans werde ich wohl als traurige erinnerung an die wand nageln können...;)

@ Babymassage: Mit der Babymassage haben wir auch schon vor nem monat angefangen.. ( also als meine maus ca 6 wochen alt war)... sie liebt es...

@ stillen: tja leider musste ich mit dem stillen ja bereits aufhören...*seufz*... aber mal eine frage an die muttis die auch bereits abgestillt haben, sagt mal, wie lange hat es gedauert bis ihr danach eure erste periode hattet? Irgendwie dauert das bei mir nun schon 3 wochen und ich habe sie immer noch nicht!

@ Schnuller: Hmm...Also ich benutze nur schnuller und flaschen von avent und meine maus nimmt mittlerweile keine anderen sauger mehr weder auf der flasche noch als schnuller... haben vllt einige von euch diese erfahrung auch gemacht? ist das ok so? oder hätte ich vielleicht doch mal die von nuk oder so nehmen sollen.. zuhause hab ich sie ja gehabt, aber nach dem stillen bzw beim ersten zufüttern wollte ichs eben doch der BW am ähnlichsten halten und die anti-kolik flaschen sind wirklich toll..

@ stilldemenz: oh ja das kenne ich nur zu gut... ich bin das eine mal ins taxi eingestiegen und mir fiel echt nicht ein wie die straße hieß in die ich wollte, dabei wohnen dort meine eltern seit 20 jahren...lachenmuss... musste den taxifahrer hinlotzen indem ich ihm sage wo er langfahren mus...
das war peinlich sag ich euch...*lautlach*

@tragen und verwöhnen: Als ich mit meiner maus im KKH war hat mir die schwester gesagt das meine tochter ja auch verwöhnt wäre, denn wenn ich sie hochnehmen würde, würde sie aufhören zu schreien und wenn ich sie wieder hinlege, würde sie wieder damit beginnen... halloooo... is das so ungewöhnlich? ich meine, wenn eure babys mamas nähe spüren sind sie doch auch ruhiger oder nciht.. is das denn so unnormal? was meint ihr? wenn euer baby weint und ihr nehmt es hoch und legt es 3-4 minuten später wieder in die wiege oder sowas, würde es dann ruhig bleiben?
Ich meine das war bei uns ne ausnahmesituation, meine tochter war krank... trage mein kind nicht ständig durch die wohnung, liegt aber daran das sie super pflegeleicht is... sie is zwar ganz viel wach, aber schreit nicht sondern schaut neugierig in die umgebung... aber selbst wenn ich sie den ganzen tag tragen würde, würde ich das auch nicht schlimm finden... sie ist doch mein baby und nicht nur sie sondern auch ich genießen diese nähe!

übrigens ihr lieben fällt mir auf, das auch meine frage unter den tisch gefallen ist... ich frage daher noch einmal:

seit ihr nach der ss bzw geburt eures kindes sofort wieder mit der tablettendosis runter gegangen? ich bin immernoch bei 200µg und da mein freies ft4 immernoch nicht ok is, soll ich eigentlich sogar noch steigern...

lg Cosmoshiva

@ Blümscha: Mach dir nicht so viel stress... wenn du unruhig wirst und die ruhe verlierst, wird es dein kind nur noch mehr...nimm dir zeit für euch zwei...ganz viel nähe und kuscheln.. vllt mal einen tag mit deinem engel im bett oder so...kenne mich mit sowas garnciht recht aus... mein großer war ein sehr ruhiger vertreter seiner art und meine tochter ist es auch...
bin auf jedenfall in gedanken bei dir und schicke dir ganz viel kraft...

utine24
18.11.09, 20:04
also, ich habe längstens noch nicht mein Gewicht runter, Geburst ist ja auch erst 3 Wochen her, es sind immer noch 10 Kilo zuviel, hatte insgemsamt 24kg zugenommen

@Cosmoshiva: bei meiner 1. SS hatte ich auch irgendwann das alte Gewicht wieder, passte aber auch noch nicht in meine alten Hosen. Iirgendwie hatten sich die ganzen Fettpölsterchen verlagert, wahrscheinlich ist das normal. Deswegen bin ich gespannt, wie es diesmal läuft.

lg
ute

Celina
18.11.09, 22:08
@ stillen: tja leider musste ich mit dem stillen ja bereits aufhören...*seufz*... aber mal eine frage an die muttis die auch bereits abgestillt haben, sagt mal, wie lange hat es gedauert bis ihr danach eure erste periode hattet? Irgendwie dauert das bei mir nun schon 3 wochen und ich habe sie immer noch nicht!

Warum kannst du nicht mehr stillen? *neugierigbin*

Also bei mir hat es laaange gedauert, bis ich die erste Periode bekam. Ich habe 8 Wochen voll gestillt, weitere 8 Wochen abgepumpt und dann erst kam sie. Aber gleich wieder schön regelmäßig.


[ Schnuller:[/B] Hmm...Also ich benutze nur schnuller und flaschen von avent und meine maus nimmt mittlerweile keine anderen sauger mehr weder auf der flasche noch als schnuller... haben vllt einige von euch diese erfahrung auch gemacht? ist das ok so? oder hätte ich vielleicht doch mal die von nuk oder so nehmen sollen.. zuhause hab ich sie ja gehabt, aber nach dem stillen bzw beim ersten zufüttern wollte ichs eben doch der BW am ähnlichsten halten und die anti-kolik flaschen sind wirklich toll..

Du machst es genau wie ich, mit der Ausnahme, daß meine Tochter mit Schnullern nicht viel anfangen kann. Im Geburtsvorbereitungskurs wurden uns die Avent-Flaschen empfohlen. Also habe ich sie gekauft und bin schwer begeistert! Emily hatte wirklich noch nie Blähungen. Warum sollst du Nuk oder andere Sachen benutzen wenn du mit Avent gut klar kommst? Manche haben ja auch total viele Milchflaschen. Ich habe seit der Geburt nur 2 Stück, die ich immernoch benutze. Lediglich den Sauger habe ich vor 2 Monaten ausgetauscht, habe jetzt einen 3-Loch-Sauger.



[@tragen und verwöhnen: Als ich mit meiner maus im KKH war hat mir die schwester gesagt das meine tochter ja auch verwöhnt wäre, denn wenn ich sie hochnehmen würde, würde sie aufhören zu schreien und wenn ich sie wieder hinlege, würde sie wieder damit beginnen... halloooo... is das so ungewöhnlich? ich meine, wenn eure babys mamas nähe spüren sind sie doch auch ruhiger oder nciht.. is das denn so unnormal? was meint ihr? wenn euer baby weint und ihr nehmt es hoch und legt es 3-4 minuten später wieder in die wiege oder sowas, würde es dann ruhig bleiben?
Ich meine das war bei uns ne ausnahmesituation, meine tochter war krank... trage mein kind nicht ständig durch die wohnung, liegt aber daran das sie super pflegeleicht is... sie is zwar ganz viel wach, aber schreit nicht sondern schaut neugierig in die umgebung... aber selbst wenn ich sie den ganzen tag tragen würde, würde ich das auch nicht schlimm finden... sie ist doch mein baby und nicht nur sie sondern auch ich genießen diese nähe!

Ich staune immerwieder, welch unqualifizierter Schrott vom KKH-Personal geäußert wird :eek:
Es ist mittlerweile hinreichend bekannt, daß man Säuglinge nicht verwöhnen kann, und daß es superwichtig ist, auf ihre Bedürfnisse zu reagieren. Mit "Erziehung" oder dergleichen kann man noch früh genug beginnen, aber doch bitte nicht bei einem kleinen hilflosen Würmchen!
Ich habe meine Tochter nie weinen lassen und auf jeden Mucks reagiert. Das Ergebnis nach 7 Monaten ist ein ausgeglichenes zufriedenes Baby, das alleine einschläft und sich lange selbst beschäftigen kann. Ich bilde mir ein, daß ich ihr auf diesem Weg gezeigt habe, daß sie Mama und Papa vertrauen kann. Und was das Tragen angeht: Der Zeitpunkt, an dem du dein Baby nicht mehr tragen kannst, weil es einfach zu schwer ist, kommt früh genug. Deshalb würde ich die kurze Zeit genießen und es so oft wie möglich tragen - natürlich nur, wenn es dir auch Spaß macht.

Cosmoshiva
19.11.09, 11:27
Hallo Celina!

@ stillen: ich habe ungefähr 4 wochen voll gestillst, dann allerdings bin ich sehr krank geworden und meine milch wurde weniger bzw sehr wenig und reicte nicht mehr aus... hab so oft angelegt und meine maus hat nurnoch geschrieen und wollte alle 10-20 min ran.. glaube mir, das machst du 2-3 tage und dann ist die brust komplett leer und sie hat auch nicht die möglichkeit sih wieder zu regenerieren bis zur nächsten Mahlzeit von meiner Maus. Bin die ganze sache mit meiner hebamme dann natürlich ruhig angegangen und habe gepumpt wie ein weltmeister,doch zu dieser zeit musste ich bereits anfangen zuzufüttern, sonst hätte meine Tochter (die übrigens auch Emily heißt) nicht mehr genug nahrung zu sich genommen. nach ungefähr einer woche harter arbeit mit der pumpe und wundermitteln wie "Hundemilchkügelchen" und "Iso-Drink außem Aldi" <-- Geheimtipps meiner Hebamme, hatte ich wieder milch und begann wieder mit dem vollen stillen.. doch dann wurde meine tochter krank und trank nicht mehr richtig. (ein paar tage später ging es ja ins KKH) ich habe versucht mit pumpen dem Milchrückgang entgegenzuwirken, doch nach ca. 4-5 tagen mit der pumpe machte meine brust schlapp. Muss dazusagen sagen das ich grade von einer "Meldela"-Pumpe auf eine so olle aus der Apotheke umgestiegen war... vielleicht machte es der saugunterschied der Pumpen oder so, oder der ganze stress wegen meiner kranken maus oder so.. aber die milch wollte dann leider wirklich nicht mehr.
Meinen Sohn (jetzt 9 Jahre) habe ich damals 5 monate voll stillen können und musste dann erst mit dem zufüttern anfangen... aber wie ich schon gesagt habe... habe gehofft aber manchmal kommt es anders als man denkt!

Hmm aber ich habe nun vor ca. 3 wochen ganz aufgehört zu stillen und habe meine Periode immer noch nicht.. das macht mir angst! glaube ich gehe damit mal zum arzt, oder?

@ schnuller: ich bin ebenfalls wirklich begeistert von den Avent flaschen etc. Sie sind klasse. Blähungen kennen wir auch nicht! wir allerdings sind noch beim 2 loch sauger bzw für tee nehmen wir den 1 loch sauger. aber ok meine maus ist ja aichger auch noch jünger als deine. wie alt ist eure emily?

@ tragen und verwöhnen: Ja ich trage mein kind eigentlich gern durch die gegend. aber eben auch nicht ständig.. habe ein tragetuch und schleppe sie daher immer beim aufräumen mit durch die gegend. ihr gefällts und mir auch... nur bei manchen sachen wie essen machen oder abwaschen oder sowas muss das ja auch net sein, und dann kann ich manchmal das schreien nicht vberhindern, denn mein großer sohn möchte auch versorgt werden wenn er aus der schule kommt etc.

Aber mir hat schon wieder keiner auf meine frage geantwortet bezüglich der senkung der tablettendosis nach der schwagerschaft... müsst ihr alle mit de tabletten runter ???

lg Cosmoshiva

Blümscha
19.11.09, 11:34
Hallo ihr Lieben,

bevor ich jetzt noch eure Beiträge lese muss ich euch mitteilen, dass es mir gerade richtig gut geht :) Es war zwar gestern echt anstrengend aber supi :-)

Unser Kleiner hat gestern tagsüber einmal vier Stunden geschlafen und dann nochmal drei Stunden, in dieser Zeit war meine Mom mit ihm spazieren und ich konnte ausruhen. Mittags hat sie auch noch für mich gekocht und abends hat sie den Kleinen herumgetragen, dass mein Mann und ich in Ruhe essen konnten. Nachts ist er nur alle 3-4 Stunden gekommen, dass meine Brüste schon geleckt haben ;) also echt supi.

Anstrengend war es, da wir gestern morgen nochmal beim Kinderarzt waren, wegen dem eitrigen Auge. Wir haben jetzt andere Tropfen bekommen und nächsten Mo. muss ich wieder hin.... wenn es doof läuft müssen wir zum Augenarzt :-( naja aber der Arzt hat mir den Tip gegeben ihm wirklich Schlafen beizubringen und das klappt echt prima.
Er will allerdings auch, dass ich mir ne Waage ausleihe und Stillkontrollen mache. Finde ich aber unnötig, da der Kleine nun schon 800g zugenommen hat und morgen wird er vier Wochen. Das ist doch gut oder?!
Na auf jedenfall war ich dann gestern noch im KH :sad: Ich hatte nachts solche Schmerzen am linken Ende der KS-Naht :sad: konnte fast nicht auf die Toilette, war eher ein Griechen wie laufen.
Und da mein Wochenfluß wieder so frisch war bin ich dann in die Klinik. Es ist alles i.O. Der Schmerz könnte von Endometriose kommen oder sie haben einen Hautnerv eingenäht :-( dann müsste man alles nochmal öffnen :-( ich hoffe ich komme drum rum, werde jetzt versuchen mich noch bisschen mehr zu schonen.

So, jetzt habe ich euch aber lange genug zugetextet ;-)

Blümscha
19.11.09, 11:36
Oh man... das klingt alles echt nicht gut.
Hat er vielleicht nicht genug von der Milch?
Vielleicht hast du genug Milch aber sie reicht ihm nicht aus.
So wie du schreibst hast du viel Stress und das kann sich alles auf die Milchqualität auswirken... dann die SD-Werte... das darf man auch nicht vergessen.

Ich weiss das Muttermilch das Beste fürs Baby ist aber vielleicht wäre zusätzliche Flaschennahrung nicht schlecht.


Hi lena,

das hatte der Kinderarzt gestern auch vermutet, aber er war dann über das Gewicht ganz überrascht.
Er trinkt sehr lange und das ist für den Kinderarzt zulange. Ein gesundes Baby sollte eine Brust in fünf Minuten geleert haben. Ich trietze ihn jetzt immer bisschen beim Trinken, das klappt ganz gut ;-)
Das er nicht immer wieder zwischen drin einschläft und das kostet ihn dann wohl zuviel Kraft und wenn er dann schlafen soll ist er übermüdet und findet nicht in den Schlaf.

Blümscha
19.11.09, 11:40
Liebe Blümscha,

ich hoffe, diese Nacht war ruhiger!

Hast Du eigentlich ein Tragetuch? Vielleicht beruhigt er sich darin und Du hättest mal die Hände frei, um Dir wenigstens ein Brot zu schmieren. Oder darfst Du das gar nicht nehmen wg. der Narbe vom KS?

Das mit dem Essen kenne ich. Tagsüber habe ich mir auch nur Dinge in den Mund geschoben, die man mit einer Hand nehmen kann (meistens so ungesunde Sachen wie Schokoriegel oder in der Not auch einen Apfel - obwohl ich die gar nicht mag). Abends haben wir dann meist den Lieferservice bemüht.

Klingt jetzt ein bißchen doof, aber kann Dir Dein man vielleicht bevor er zur Arbeit geht ein paar Brote schmieren, damit Du was über den Tag hast?

Liebe Grüße
Valérie


Hallo :)
ganz lieben Dank für Deine Tips.
Also wir haben den Marsupi und ich habe das vorgestern mal ausprobiert, es würde trotz KS-Narbe schon gehen. Ich habe den gestern aber meinem Kinderarzt gezeigt und er meinte ich solle noch paar Wochen warten, bis sich beim Kleinen mehr Muskeln aufgebaut haben, er ist immer noch super zierlich.

Gestern wurde ich ja essenstechnisch verwöhnt und so wie es aussieht schläft er nun und ich kann frühstücken ;-)

Ich esse sonst noch Joghurt super gern, das geht auch mit einer Hand ;)
Bin gespannt wann mir die Plätzchen zum Halse raushängen.

Nochmal ganz lieben Dank.
Mir geht es heute echt super. Konnte sooooviel Kraft tanken!

Blümscha
19.11.09, 11:43
Hallo Blümscha!

Das hatten wir heute Nacht von zwei bis halb sechs.Und die Nacht davor auch. Marie machte Theater wegen Hunger, ist aber an der Brust eingeschlafen und nach ner Stunde hab ich sie wieder in den Wagen gelgt. 5 min später wurde sie wach und dachte sich: hey ich hab aber noch Hunger, und müde bin ich auch nicht. Also nochmal von vorne. Und natürlich wieder an der Brust eingeschlafen.
Zurück ins Bett, 5 min, Hunger!

Hab ihr dann etwas Fencheltee gegeben und gehofft, sie hält etwas länger durch.
Hab sie bei mir im Bett gelassen und wollte sie halb sechs(schlafend) wieder in den Wagen legen. Und wieder Hunger. Diesmal hat sie dann etwas mehr getrunken und bis halb neun durchgehalten.

Bin dann einfach erst um elf aufgestanden. Im Moment schläft sie gerad.
Mal sehn wie lange!

hat jemand noch einen Tip wie ich sie beim trinken wach halten kann? Kitzeln und kuscheln hilft nicht viel.
Vielleicht länger Theater machen lassen, damit sie dann wirklich Hunger hat?

Cat

Im KH hat man mir den Tip gegeben die Füße zumassieren, das mögen sie wohl nicht, aber mein Kleiner liebt es ;)
Ich massiere immer bisschen seine Bäckchen und meine Mom hat gestern immer bisschen seinen Arm bewegt und das hat toll geholfen. Auch wenn ich ihn langsam von der BW wegziehe fängt er gleich wieder zu trinken an. Vielleicht hilft das bei Dir?
Was ich auch öfter mache: ihn vor dem Trinken wickeln, dann ist er nämlich wacher und trinkt dann auch!

Blümscha
19.11.09, 11:49
@doreen:Danke für den Tip, werde mir das mal nachher ansehen.

Gewicht: Sollte man denn nicht wenn man stillt NICHT abnehmen?! Habe gelesen, dass ja sonst die Schadstoffe die im Fettgewebe eingespeichert sind in die Muttermilch gehen.
Aber man verliert doch automatisch an Gewicht nach der Geburt :confused:

@Cosmos: Also ich bin nur um 12,5µg nach der Geburt runter, denn um das hatte ich kurz vorher aber gesteigert. Ich denke ich muss bald wieder etwas reduzieren, fühle mich aber gerade mit der Dosis wohl.
Ob Du steigern oder reduzieren musst kannst nur Du anhand Deines Befindens und Deiner Werte sagen. Frau Dr. B. meinte halt, dass man nach der Entbindung gleich mal um 25µg reduzieren sollte. Aber ich denke es kommt ja auch bisschen drauf an um wie viel man in der SS gesteigert hat und das war bei mir nicht viel.

Blümscha
19.11.09, 12:56
@Celina:
Ich staune immerwieder, welch unqualifizierter Schrott vom KKH-Personal geäußert wird
Es ist mittlerweile hinreichend bekannt, daß man Säuglinge nicht verwöhnen kann, und daß es superwichtig ist, auf ihre Bedürfnisse zu reagieren. Mit "Erziehung" oder dergleichen kann man noch früh genug beginnen, aber doch bitte nicht bei einem kleinen hilflosen Würmchen!
Ich habe meine Tochter nie weinen lassen und auf jeden Mucks reagiert. Das Ergebnis nach 7 Monaten ist ein ausgeglichenes zufriedenes Baby, das alleine einschläft und sich lange selbst beschäftigen kann. Ich bilde mir ein, daß ich ihr auf diesem Weg gezeigt habe, daß sie Mama und Papa vertrauen kann. Und was das Tragen angeht: Der Zeitpunkt, an dem du dein Baby nicht mehr tragen kannst, weil es einfach zu schwer ist, kommt früh genug. Deshalb würde ich die kurze Zeit genießen und es so oft wie möglich tragen - natürlich nur, wenn es dir auch Spaß macht.

Besser kann man es nicht schreiben :)
Dem stimme ich absolut so zu *nick*

Blümscha
19.11.09, 13:01
@Cosmo:
Hmm aber ich habe nun vor ca. 3 wochen ganz aufgehört zu stillen und habe meine Periode immer noch nicht.. das macht mir angst! glaube ich gehe damit mal zum arzt, oder?


:confused: Muss die denn so schnell wieder kommen? Freu Dich doch erstmal, dass noch bisschen Ruhe hast. Das spielt sich doch bestimmt wieder ein.
Oder muss die Periode dann sofort wieder kommen?

Emily: Wenn ich jetzt keinen Sohn hätte, dann hätten wir noch so ne Emily-Maus hier ;)



So, jetzt mal noch ne Stillfrage:
Wie lange dauert es, bis mein gegessenes in die Muttermilch über geht? Wir haben uns das gestern gefragt, weil ich Schmelzzwiebel gegessen habe. Und heute morgen hatte unser Kleiner schon dolle Blähungen.
Frage mich, wie ich Sachen vom Speiseplan streichen soll, die ihm nicht gut tun, wenn ich nicht weiß wann sie bei ihm ankommen.

Celina
19.11.09, 17:53
Aber mir hat schon wieder keiner auf meine frage geantwortet bezüglich der senkung der tablettendosis nach der schwagerschaft... müsst ihr alle mit de tabletten runter ???

lg Cosmoshiva

Natürlich mußte ich das, schließlich habe ich ja in der SS erhöht. Seit September habe ich meine neue Wohlfühldosis gefunden. Sie ist um 12,5 höher als die Dosis vor der SS.

Celina
19.11.09, 17:58
[BSo, jetzt mal noch ne Stillfrage:
Wie lange dauert es, bis mein gegessenes in die Muttermilch über geht? Wir haben uns das gestern gefragt, weil ich Schmelzzwiebel gegessen habe. Und heute morgen hatte unser Kleiner schon dolle Blähungen.
Frage mich, wie ich Sachen vom Speiseplan streichen soll, die ihm nicht gut tun, wenn ich nicht weiß wann sie bei ihm ankommen.

Magst du mir erklären, was eine Schmelzzwiebel ist? Ich habe den Ausdruck noch nie gehört, klingt aber sehr lecker :biggrin:

Hm, der Speiseplan. Ich weiß gar nicht genau wann welches Lebensmittel im Babykörper durch die Milch ankommt. Aber Hebammen wissen sowas meistens!

Blümscha
19.11.09, 18:19
@Celina: Weiß gar nicht ob das so heißt. Kennst Du Kässpatzen? Das kommt da drüber. Also Zwiebeln die man ewig in Butter gebraten hat.
Ach meine Hebamme..... da bin ich froh, dass sie nicht mehr kommt. Sie ist nicht sehr hilfreich gewesen :(

Celina
19.11.09, 18:34
Von Kässpatzen habe ich auch noch nie gehört. Verrätst du mir, in welchem Bundesland du lebst? ;)
Mensch, wir lieben Zwiebeln, aber ich bin noch nie auf die Idee gekommen sie in Butter zu braten und irgendwo drüber zu tun. Aber jetzt hast du mich für morgen inspiriert. Ich werde Kartoffelpüree machen, die besagten Zwiebeln drüber tun, und dazu gibt es dann noch Rotkohl und Bratwürste :biggrin:

Das mit der Hebamme tut mir sehr leid. Warum war sie dir keine Hilfe? Gab es Dinge die sie einfach nicht wußte, oder stimmte die Chemie zwischen Euch nicht?

Blümscha
19.11.09, 18:41
:) Ich wohne in BW. Kässpatzen kommen aber aus dem Allgäu.
Spätzle kennst Du aber als Beilage oder?!

Oh das hört sich ja lecker an bei Dir *mmhhhh* Könnte zur Zeit eh immer essen....

Die Zwiebeln ganz fein hobeln (so in Ringe z.B.) und dann in Butter schön braun werden lassen. Das dauert schon eine Weile und die Zwiebeln gehen mega ein, aber das schmeckt sooooo lecker.
Dann musst Kässpatzen echt auch mal probieren ;-)

utine24
19.11.09, 20:07
Hallo Ihr Lieben,
war heute beim Werte- CHeck. ICh soll um 100µg reduzieren!!!!! Kann man das vertragen?? Ich hatte gleich nach der Geburt um 50 reduziert, und es gut vertragen, aber 100???? Dabei sind die freien Werte nur knapp über der Norm.
Was meint ihr??? Bin etwas verunsichert.

Liebe Grüße

Celina
19.11.09, 22:08
Hallo Ihr Lieben,
war heute beim Werte- CHeck. ICh soll um 100µg reduzieren!!!!! Kann man das vertragen?? Ich hatte gleich nach der Geburt um 50 reduziert, und es gut vertragen, aber 100???? Dabei sind die freien Werte nur knapp über der Norm.
Was meint ihr??? Bin etwas verunsichert.

Liebe Grüße

Ich kann nur für mich sprechen und sagen, daß ich schnelle Steigerungen vertrage, nicht aber Reduktionen. 100 ist wahnsinnig viel und ich würde nicht in solch Riesenschritten reduzieren. Und wenn deine fts nur knapp über der Norm sind, schon mal gar nicht!

Celina
19.11.09, 22:14
@Blümscha

Ja, Spätzle kenne ich. Die machen so schnell satt ;)

Weißt du was in der Stillzeit unheimlich nahrhaft ist? Hühnersuppe! Den Tip hat mir meine Hebamme gegeben. Am besten wäre es, wenn du jemanden hast, der sie für dich kocht, damit du damit nicht auch noch Arbeit hast.
Wenn ich jetzt an ein zweites Kind denke, dann weiß ich eines ganz genau: Ich würde vorkochen. Gulaschsuppe, Hühnersuppe, Erbsensuppe...;)

Lokonda
19.11.09, 23:59
huhu,
melde mich auch ganz kurz.
@blümscha: mach dich bloß nicht verrückt mit der gewichtszunahme, es ist wichtig, dass dein sohn zunimmt und das tut er. mach dir bloß nicht den stress mit dem wiegen vor und nach dem stillen. da machst du dich nur verrückt. ich kann dir ein gutes buch empfehlen:
http://cgi.ebay.de/HANDBUCH-fuer-die-stillende-MUTTER-Stillen-BABY-Eltern_W0QQitemZ260500928246QQcmdZViewItemQQptZSac h_Fachb%C3%BCcher?hash=item3ca710b6f6
moritz hat auch immer super lange getrunken, über ne stunde ist immer bei eingeschlafen. hab ihm beim stillen die hosen ausgezogen, denn wenn sie ein bißchen frieren, dann schlafen sie nicht ein. etwas gekitzelt.
eine diät soll man nicht machen, wenn man stillt. aber beim stillen purzeln irgendwann die pfunde, bzw. man nimmt nicht zu, obwohl man den ganzen tag nur süßes futtert.

@reduzieren: um 100 würde ich nicht reduzieren. ich habe allerdings 3 tage gar nicht genommen und dann reduziert.

ich nehme jetzt wieder die dosis die ich vor der ss genommen habe, nur das ich jetzt auch noch thybon nehme.
lg

Cosmoshiva
20.11.09, 00:39
hmmm... also ich habe vor der ss 90µg genommen, war aber noch lange nicht richtig eingestellt und monatlich um 25 bzw 12,5µg am steigern. In der ss musste ich dann bis kurz vor der geburt auf 200 µg hoch. die nehme ich jetzt nochimmer da meine freien werte nach der geburt nochimmer nicht anständig waren.
habe mir jetzt zum 26.11 einen termin zur BE geben lassen. Kurz danach weiß ich ja mehr und dann mal sehen was mir der arzt rät...

einen schönen abend euch noch!

lg Cosmo

--> Ein gesundes Baby sollte eine Brust in fünf Minuten geleert haben ...
Ist das nicht ein bischen zu viel verlangt vom Arzt? ich meine man will doch keinen rekord brechen oder sowas und es soll ja auch für beide angenehm sein.. wenn ich überlege, dass meine tochter in 10 min ihre 100-150 ml muttermilch getrunken hätte, wird mir ganz schlecht... das wäre ja quasi in sich hineinschlingen, oder kommt mir das nur so kurz vor grade?!?

übrigens hat meine süße heute ihre ersten impfungen bekommen.. ich weiß nicht recht ob es ihr oder mir mehr weh tat... eigentlich wollte papa mit ihr hingehen, aber der musste leider arbeiten... das tut einem doch in der seele weh wenn die mäuse so gequält werden... lasst ihr eure süßen eigentlich auch impfen?
Haben heute auch die erste Schluckimpfung gegen Rotaviren bekommen.. man ist das teuer.. sind glaubig insgesammt drei und allein für die erste müssen wir schon etwas über 70 euro bezahlen.. na das wird ein teurer spaß.. gesundheit kostet mittlerweile richtig geld, sogar schon bei den babys!!!

VeeOne
20.11.09, 08:02
übrigens ihr lieben fällt mir auf, das auch meine frage unter den tisch gefallen ist... ich frage daher noch einmal:

seit ihr nach der ss bzw geburt eures kindes sofort wieder mit der tablettendosis runter gegangen? ich bin immernoch bei 200µg und da mein freies ft4 immernoch nicht ok is, soll ich eigentlich sogar noch steigern...

lg Cosmoshiva



Ich musste inzwischen um 50 µg auf 150 µg senken, habe ich aber bisher gut vertragen. Ich habe ganz langsam in 12,5er Schritten gesenkt.

Gleich um 100 µg zu senken wie bei Ute finde ich ganz schön krass!!!

VeeOne
20.11.09, 08:05
übrigens hat meine süße heute ihre ersten impfungen bekommen.. ich weiß nicht recht ob es ihr oder mir mehr weh tat... eigentlich wollte papa mit ihr hingehen, aber der musste leider arbeiten... das tut einem doch in der seele weh wenn die mäuse so gequält werden... lasst ihr eure süßen eigentlich auch impfen?
Haben heute auch die erste Schluckimpfung gegen Rotaviren bekommen.. man ist das teuer.. sind glaubig insgesammt drei und allein für die erste müssen wir schon etwas über 70 euro bezahlen.. na das wird ein teurer spaß.. gesundheit kostet mittlerweile richtig geld, sogar schon bei den babys!!!

Ich habe bei Lionels erster Impfung tatsächlich mitgeheuelt!
Man war mir das peinlich vor dem Kinderarzt :redface:

Gegen Rotaviren lassen wir ihn auch impfen, aber ich habe das Glück, dass sich meine Kasse mit 70 % beteiligt.
Hast Du mal bei Deiner Kasse gefragt?

lena28
20.11.09, 12:41
Hallo Ihr Lieben,
war heute beim Werte- CHeck. ICh soll um 100µg reduzieren!!!!! Kann man das vertragen?? Ich hatte gleich nach der Geburt um 50 reduziert, und es gut vertragen, aber 100???? Dabei sind die freien Werte nur knapp über der Norm.
Was meint ihr??? Bin etwas verunsichert.

Liebe Grüße

Hallo Ute,

wie sind denn die Werte??
Ich habe auch sehr schnell reduziert weil die Geburt wird auch nicht eingeschlichen ;) deswegen reduziert sich der Bedarf an SD-Hormonen auch nicht schleichend.
Es kommt aber darauf an wie deine Werte sind und man darf nicht vergessen dass mit der Geburt der Abfall der SS-Hormone nicht sofort abrutschen.

Wie gesagt... es kommt darauf an wie deine Werte aussehen.
Eventuell kommt die Empfehlung innerhalb der nächsten Wochen bis zur nächsten BE um 100 mcg zu reduzieren.

Du kannst in meinem Profil schauen wie ich reduziert habe und ich habe es ganz gut vertragen.

Achtung: eventuell kam bei mir die Milch wegen der schnellen Reduktion nicht. Dafür laufe ich jetzt fast aus und muss Salbaitee trinken. *bääääh*

lena28
20.11.09, 12:54
@tragen und verwöhnen: Als ich mit meiner maus im KKH war hat mir die schwester gesagt das meine tochter ja auch verwöhnt wäre, denn wenn ich sie hochnehmen würde, würde sie aufhören zu schreien und wenn ich sie wieder hinlege, würde sie wieder damit beginnen... halloooo... is das so ungewöhnlich?


Hm es gibt immer wieder Menschen die andere Erziehungsmethoden bevorzugen. :rolleyes:
Ich nehme meine Kleine zu mir wenn sie weint oder sich unwohl fühlt.
Ich habe auch das Gefühl dass sie nur weint wenn sie wirklich was hat.

Lass dir nichts einreden. Früher hat man Einiges anders gemacht und Babys schreien lassen.
Schliesslich sind sie eingeschlafen aber nicht weil sie was daraus gelernt haben sondern weil jeder Mensch irgendwann müde wird.



ich meine, wenn eure babys mamas nähe spüren sind sie doch auch ruhiger oder nciht.. is das denn so unnormal? was meint ihr? wenn euer baby weint und ihr nehmt es hoch und legt es 3-4 minuten später wieder in die wiege oder sowas, würde es dann ruhig bleiben?

Unser Baby ist ca. 40 Wochen ständig bei uns gewesen.
Ich denke es ist verständlich dass es unsere Nähe braucht.
Sie müssen sich nach und nach an ein eigenes Bettchen gewöhnen.
Ich habe ein sehr gutes Buch von GU gekauft "Jedes Kind kann schlafen lernen".
Man muss das Baby unbedingt noch wach ins Bettchen legen damit es beim Aufwachen nicht erschreckt und anfängt zu weinen.
Ich kann das Buch echt empfehlen.
Tagsüber soll man nach 2 Stunden Wachphase das Baby frisch gewickelt und satt ins Bettchen zum Schlafen legen.
Es hilft auch beruhigend mit dem Baby zu reden wieso es ins Bettchen gelegt wird.
So lernt das Baby selbst ohne Brust, Fläschchen, Schnuller... einzuschlafen.

Momentan funktioniert es bei meiner Prinzessin noch ausser wir hatten tagsüber viel Stress. Dann kann sie nur bei mir auf dem Bauch einschlafen.
Wir geniessen es ehrlich gesagt beide. :)

Blümscha
20.11.09, 13:42
Das mit der Hebamme tut mir sehr leid. Warum war sie dir keine Hilfe? Gab es Dinge die sie einfach nicht wußte, oder stimmte die Chemie zwischen Euch nicht?

Ich habe sie mir nur ausgesucht, weil sie hier halt wohnt. Und ich kenne hier ja niemanden.
Ach ihr ist irgendwie alles egal und alles passt schon und alles was man liest ist eh quatsch.
Als ich wegen dem eitrigen Auge meines Sohnes angerufen hat, hat sie gemeint ich solle ruhig mal spazieren gehen, das wird schon. In der Nacht ist dann der Eiter nur noch so runter gelaufen und ich bin am nächsten Morgen zum Kinderarzt.

Blümscha
20.11.09, 13:45
@Blümscha

Ja, Spätzle kenne ich. Die machen so schnell satt ;)

Weißt du was in der Stillzeit unheimlich nahrhaft ist? Hühnersuppe! Den Tip hat mir meine Hebamme gegeben. Am besten wäre es, wenn du jemanden hast, der sie für dich kocht, damit du damit nicht auch noch Arbeit hast.
Wenn ich jetzt an ein zweites Kind denke, dann weiß ich eines ganz genau: Ich würde vorkochen. Gulaschsuppe, Hühnersuppe, Erbsensuppe...;)

Gut, dann mach die Spätzle mal selber, das schmeckt um Welten besser und dann muss man die mit Käse schichten. Und dann zieht das mega Fäden *mmmhhh* und da kommen die Zwiebel drauf.

Das mit der Hühnersuppe habe ich gelesen. Vielleicht macht das mein Mann mal für mich.
Ich habe vorgekocht (ist alles in der Gefriere) aber zur Zeit esse ich lieber kalt.
Heute Abend bekomme ich ne tolle Lauchcremesuppe mit Garnelen, dann Graupen mit Fisch und danach mein Mousse au chocolat. Probiere ich gerade und es ist mir gut gelungen :) durften wir ja in der SS nicht.

Blümscha
20.11.09, 13:48
huhu,
melde mich auch ganz kurz.
@blümscha: mach dich bloß nicht verrückt mit der gewichtszunahme, es ist wichtig, dass dein sohn zunimmt und das tut er. mach dir bloß nicht den stress mit dem wiegen vor und nach dem stillen. da machst du dich nur verrückt. ich kann dir ein gutes buch empfehlen:
http://cgi.ebay.de/HANDBUCH-fuer-die-stillende-MUTTER-Stillen-BABY-Eltern_W0QQitemZ260500928246QQcmdZViewItemQQptZSac h_Fachb%C3%BCcher?hash=item3ca710b6f6
moritz hat auch immer super lange getrunken, über ne stunde ist immer bei eingeschlafen. hab ihm beim stillen die hosen ausgezogen, denn wenn sie ein bißchen frieren, dann schlafen sie nicht ein. etwas gekitzelt.
eine diät soll man nicht machen, wenn man stillt. aber beim stillen purzeln irgendwann die pfunde, bzw. man nimmt nicht zu, obwohl man den ganzen tag nur süßes futtert.

@reduzieren: um 100 würde ich nicht reduzieren. ich habe allerdings 3 tage gar nicht genommen und dann reduziert.

ich nehme jetzt wieder die dosis die ich vor der ss genommen habe, nur das ich jetzt auch noch thybon nehme.
lg

Hallo,

vielen Dank für die Tips.
Also ich mache es gerade so, dass ich ihn nach einigen Minuten, wenn die Brust sich leer anfühlt wegziehe, dann Bäuerchen machen lasse und dann geht es an die nächste Brust.
Ich will das auch nicht machen. Das hat nur der Kinderarzt empfohlen und ich finde es daneben. Solange er dringt und immer ordentlich die Hose voll hat ist für mich alles i.O. und er hat ja bis jetzt 800g zugenommen und das in vier Wochen.

Blümscha
20.11.09, 13:52
--> Ein gesundes Baby sollte eine Brust in fünf Minuten geleert haben ...
Ist das nicht ein bischen zu viel verlangt vom Arzt? ich meine man will doch keinen rekord brechen oder sowas und es soll ja auch für beide angenehm sein.. wenn ich überlege, dass meine tochter in 10 min ihre 100-150 ml muttermilch getrunken hätte, wird mir ganz schlecht... das wäre ja quasi in sich hineinschlingen, oder kommt mir das nur so kurz vor grade?!?

übrigens hat meine süße heute ihre ersten impfungen bekommen.. ich weiß nicht recht ob es ihr oder mir mehr weh tat... eigentlich wollte papa mit ihr hingehen, aber der musste leider arbeiten... das tut einem doch in der seele weh wenn die mäuse so gequält werden... lasst ihr eure süßen eigentlich auch impfen?
Haben heute auch die erste Schluckimpfung gegen Rotaviren bekommen.. man ist das teuer.. sind glaubig insgesammt drei und allein für die erste müssen wir schon etwas über 70 euro bezahlen.. na das wird ein teurer spaß.. gesundheit kostet mittlerweile richtig geld, sogar schon bei den babys!!!

ICh finde das auch bisschen schnell. Ich guck nicht auf die Ohr. Ich schaue einfach wann er nicht mehr so kraftvoll saugt und ob die Brust sich leer anfühlt. Ich bin auch ein gemütlicher Esser und will ihn da nicht hetzen.

Impfung. Gutes Thema. Also ich denke ich will ihn impfen lassen, wie wir auch geimpft worden sind. Ich habe da auch was von Windpocken gelesen. Also ich weiß das ich das hatte. Da hat man also früher nicht geimpft.
Man muss Impfungen selber zahlen? Welche? Das ist ja der Hammer.

Also ich habe mich ja vor der SS gegen FSME impfen lassen und es war die Hölle, seit dem bin ich nicht mehr nur positiv auf Impfungen zu sprechen. Aber manche finde ich schon sinnvoll.

Mairi
20.11.09, 14:06
Hi, die FSME Impfungen sind auch schwer verträglich.

Aber normale Kinderkrankheiten, die Impfungen werden gut vertragen.
Mein Großer ist aber nicht durchgeimpft, der war dauernd krank.

Windpocken werden wir nich impfen lassen, auch wenn mein Großer fast dran starb, aber das ist auch relativ selten. Normalerweise verläuft die Krankheit recht unkompliziert.

und ich hatte stark reduziert, 1 Grain, aber ich bekam ein Myxödem, hatte Sehstörungen und mir war total schwummrig. Das sind bei mir starke UF Symptome.
Nun nehm ich die Dosis wie zum Schluss und es geht mir wieder gut. Das stillen ist mega anstrengend, er braucht mit seinen 4,5kg ja deutlich mehr.

Ich lass jetzt mal irgendwann, wenn ich zum Arzt komme neue Werte machen.
Hatte ja auch nicht mehr erhöht zum Ende.

Und wir wissen immer noch keinen Namen für ihn :redface::redface::redface:
Jonathan hat seine Schwester vorgeschlagen. Das gefällt uns ganz gut. Aber, falls ihr Ideen habt dann her damit.

@verwöhnen, ich seh das auch als Quatsch an. Ich stille meinen Sohn gleich, wenn er schmatzt, nicht erst wenn er anfängt zu schreien. Und er schreit recht wenig.

Blümscha
20.11.09, 14:23
Hi Mairi,

jetzt schleich Dich mal nicht so von hinten an ;)

Her mit den Daten und ab in die Liste!
Willkommen hier!
Bin schon so auf Deinen Bericht gespannt.
Wie geht es euch?

4,5kg???? Wahnsinn... unser kleiner Mann ist heute vier Wochen und wiegt 3,6kg!

Also mir gefällt Aaron und Jonas voll gut. So heißen aber schon die Söhne von ner Bekannten von mir und somit ging das nicht ;)
Jonathan gefällt mir aber auch.

Mairi
20.11.09, 16:17
ich bin noch bisschen arg unsortiert :redface:
das war alles bisschen heftig. aber ich gelobe besserung. weiß nur noch nicht wann ;)

achso unreif deshalb, weil er noch voller käseschmiere war, also komplett von oben bis unten. er wollte noch nicht raus und ich wollte ihn auch noch nicht rauslassen. irgendwie hat die natur das so eingerichtet, dass man erst bereit ist, wenn das kind bereit ist. plazenta war auch noch nicht wirklich verkalkt. aber wir mussten ja. bin im endeffekt auch froh drüber, die risiken waren ja doch enorm und wurden jeden tag mehr, den wir über termin kamen.

panna
20.11.09, 17:05
Mairi, ich möchte auch gratulieren ...reife Leistung (was das Gewicht angeht). Ich hatte vor 21 Jahren auch eingeleitet gehabt und Sturmwehen und PDA und Saugglocke und üblen Dammriss.

Jonathan heißt mein Sohn auch. Damals war das ein ein äußerst seltener bis gar nicht verwendeter Name.

Mairi
20.11.09, 17:25
hallo panna, danke :) die wehen waren nicht mal wirklich stark. das ctg schlug max bis 80 (zum schluss kurz vor den presswehen)und das war bei mir schon viel.
hatte auch nur das gel, keinen tropf. und als ich dann losließ gings auch voran. ich wollte ihn nicht rauslassen :redface:
vor der glocke/zange hatte ich auch horror, geburtsverletzungen waren keine. hat mich sehr überrascht. aber er blieb ja mit der hüfte stecken und da hat sich wohl alles gedehnt. durfte da nicht mehr pressen und sie haben ihn rausgezerrt.


und @jonathan kam auch von meiner tochter, deshalb glaube ich dir gerne, dass er sehr modern wird, sie ist ja 13 und da muss es modern sein
ihr name war vor 13 jahren auch selten und nun ist er schon ein paar jahre top ten.
wir grübeln noch ein bisschen. ich würd ihn ja auch jens nennen, tristan stand zur debatte, aber wir können uns nicht einigen :redface:
momentan heißt er süßmops oder quietschie :cool:

panna
20.11.09, 20:05
Tristan fängt mit Trist - an :rolleyes:

Celina
20.11.09, 20:33
Tristan fängt mit Trist - an :rolleyes:

Ich finde den Namen wunderschön, aber die Bedeutung (Tristan der Traurige) wäre für mich ein Grund meinen Sohn nicht so zu nennen.

@Mairi

Im Falle eines Sohnes wären dies unsere Favoriten gewesen:

- Julian
- David
- Kianu
- Darius

Ich würde bei der Wahl darauf achten, daß der Vorname zum Nachnamen passt.

VeeOne
20.11.09, 21:01
Hallo Mairi,

ich möchte Dir auch zu Süßmops/Quitschi gratulieren!

Ich hoffe, Du hast alles gut überstanden!

Jonathan ist ein schöner Name, auch Jonas oder vielleicht Joshua? Wäre toll, wenn Du uns bescheid geben würdest, auf welchen Namen Eure Wahl gefallen ist.

Liebe Grüße
Valérie

Celina
20.11.09, 21:24
@Mairi, vervollständige bei Gelegenheit doch mal deine Daten. Ich hoffe ich hab dein Alter noch richtig in Erinnerung ;)

Liliana () ET 14.03.2009,
Lokonda (36) ET 27.03.2009, Moritz Jendrik
Celina (33) ET 06.04.2009, Emily Marie
doreen79 (30) ET 14.06.2009, Liana
kristl (30) ET 25.06.2009, Greta
VeeOne (33) ET 26.06.2009, Lionel
Apple1976 (33) ET 20.07.2009, Maximilian
Tanja17 (36) ET 04.09.2009, Samira
Cosmoshiva, (28) ET 10.09.2009, Emily-Sophie
Blümscha (27) ET 23.10.2009, Julian Elias
Catcabble(29) ET 28.10.2009, Marie Magdalena
Utine24 (31) ET 29.10.2009, Maja
Mairi (39) ET 15.11.2009, Süßmops :)

Cosmoshiva
20.11.09, 22:23
Hallihallo ihr lieben..
@ Blümscha: Nein man muss nicht alle Impfungen bezahlen, aber manche sind eben wahlleistungen so wie eben die Rotavieren. Das sind drei Schluckimpfungen und kosten insgesammt knapp 200 euro. Habe auch lange mit mir gerungen ob ich sie machen lasse.. ist schon nen haufen geld für etwas von dem man nicht weiß ob meine tochter es jemals bekommen würde... aber ganz ehrlich, versicherungen schließt man auch für den fall der fälle ab und zahlt dafür monatlich.. und hier geht es ja nicht um irgendeinen blöden gegenstand, sondern um meine süße Tochter...

@ mairi: Herzlichen Glückwünsch zu süßmops! :):biggrin:
Ich finde Ole oder Emil gut. Auch Justus oder Torben finde ich ganz schön... aber ganz ehrlich, ich bin froh das meine maus ein mädchen geworden ist, denn einen Mädchennamen hatten wir schon bevor wir wussten das sie eines wird und dieser hat sich bis zum ende hin auch nicht geändert... Einen Jungennamen hingegen haben wir wochenlang verzweifelt gesucht und keinen gefunden der uns zu hundert prozent zugesagt hat... da haben wir irgendwann einfach aufeggeben einen zu suchen und sind einfach davon ausgegangen das es ein Mädchen werden muss!!!*lach*

so euch noch einen schönen abend ihr lieben!

lg Cosmo

Celina
20.11.09, 22:36
Hier auch noch mein Senf zu den Rota-Viren:

Meine Hebamme meinte, daß diese Impfung überflüssig sei, weil die eigentlichen Rota-Viren aus Afrika kommen. Der Impfstoff, der hier gespritzt wird, ist aber nicht wirksam gegen diesen Virenstamm. Einzig der Arzt hat etwas von dieser Impfung, weil sie sehr teuer ist. Sie besteht aus 3 Schluckimpfungen, von denen eine allein schon ca. 75 Euro kostet. Meine KK hätte diese Kosten komplett übernommen, aber ich habe darauf verzichtet.

Emily hat beginnend mit der U4 die "normalen" Impfungen bekommen. Sie hat zwei mal mit Fieber darauf reagiert, aber das ist eine normale Reaktion des Körpers. Im März, wenn die U6 ansteht, geht die "Impfperiode" wieder los.

Ich kenne auch eine Mutter, die ihr Kind aus Überzeugung gar nicht impfen lässt. Manchmal denke ich, daß auch das Impfen eine Glaubenssache ist, bei der jeder seinen eigenen Weg gehen muß.

Sugarhashi
20.11.09, 23:27
Huhu Ihr,

Mairi ist nebenan wohl nun rausgeschmissen worden... :biggrin: Okay, dann komme ich halt mit meinem virtuellen Blumenstrauß hierher auf die Wöchnerinnenstation. :-)

Hihi, Süßmops ist ja ein feiner Name. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass die Banausen in der Behörde da Schwierigkeiten machen und wenigstens einen eindeutigen Zweitnamen dazu verlangen. Mein Vorschlag in diesem Fall: Süßmops Fidel! *g*

Na okay, dann wohl doch besser Jonathan, der klingt schön. Ich glaub, es gibt ein Kinderbuch mit einer Möwe namens Jonathan. :) Ansonsten finde ich z. B. Julius auch gut.

Aber Dein Geburtserlebnis liest sich gar nicht so toll, da hast Du ja dann ordentlich was mitgemacht. Ich würd mal meinen, unser Daumendrücken hat sich gelohnt! Schön zu lesen, dass Du das ganze mit soviel Humor siehst... :)

LG,

sugarhashi - die jetzt die Station aber wieder verlässt, denn die Besuchszeit ist zu Ende :-)

Mairi
21.11.09, 03:26
hihi jau, die in frankfurt sind eh sehr penibel. naja wir werden was hübsches finden.
und ja das daumen drücken ist doch immer nützlich. meinen humor hab ich dann bei den presswehen wieder gefunden. da wars wieder ok. und genau davor hatte ich angst, die war aber unbegründet.
ich hab ja zum glück nicht so viel mitbekommen. mein freund hat alles gesehen, also wie die nabelschnur um ihn drum war, wie er stecken blieb und die hebammen und die ärztin ihn rauszerrten.

@cosmo genauso geht es uns, nur dass er eben einen zipfel hat und wir nun grübeln. mädchen wäre eine mila geworden.

@Blümscha ich hab auch so einen brustfetischisten. ich könnte beim stillen immer an die decke springen, ist noch alles wund, weil er so oft dran hing. musste er auch, wegen der unterzuckerungsgefahr.
mittlerweile nimmt er auch mal nen schnuller.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/00/768600/400_6465306233343639.jpg

VeeOne
21.11.09, 15:08
Mairi,

wie süß!!!
Er sieht aus wie ein kleiner, entspannter Buddha :)

panna
21.11.09, 16:24
wie ein kleiner, entspannter Buddha
wenn das mal kein guter Namensvorschlag ist!
Er ist zum Knuddeln...

Blümscha
21.11.09, 18:52
Hallo Mädels,

was haltet ihr davon die Links zu den Fotos in die Liste aufzunehmen?
Eins von kurz nach der Geburt und ein aktuelles?

@Mairi:Wie groß war Dein Quitschi?

Mairi
21.11.09, 19:20
55cm wie seine schwester. er kann auch etwas größer gewesen sein, ließ sich schwer messen, er war sehr komprimiert als er raus kam.

und ich wäre dagegen. ich stelle ungerne bilder ins internet, gibt genug deppen und so aufgelistet findet man die bilder sehr leicht. im thread gehen sie verloren, das ist ok.

Blümscha
21.11.09, 19:26
Hi Mairi,

holla die Waldfee, Respekt.
Man frägt sich echt wie die Babys da im Bauch drin waren. Vor ein paar Tagen hatte ich unseren kleinen Mann so auf dem Bauch und konnte mir nicht vorstellen, dass er da mal drin war.

Okay, na dann.......
Ich habe mir da noch keine Gedanken gemacht. Gehe halt immer von mir braver Seele aus ;)

Wie läuft es sonst so bei euch?

lena28
21.11.09, 20:58
@Mairi: Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!! :)
Ich hoffe dir und deinem Sohn gehts gut.

Habt ihr euch inzwischen für einen Namen entschieden?
Ich mag irgendwie ältere Namen lieber aber für welchen ich mich jetzt entscheiden würde kann ich gar nicht sagen.
Die Entscheidung ist echt nicht einfach.
Mein Mann und ich haben auch sehr lange und genau überlegt.

55 cm ist er gross? Wow! :)
Meine Kleine ist jetzt nach 6 Wochen 5 cm gewachsen (55 cm) und hat seit der Geburt genau 1 kg zugenommen.
Das spricht wohl eher gegen eine ÜF durch meine TRAK`s oder was meinst du?

Liebe Grüsse und geniesse die Zeit.
Ich kann immer noch nicht glauben dass meine Kleine schon 6 Wochen alt sein soll. Irgendwie schade wie schnell die Zeit vergeht. :(

Mairi
21.11.09, 21:24
Huhu Lena, Danke :)
deine kleine Prinzessin ist doch sehr ausgeglichen. Ich würd mir keine Sorgen machen, aber ich bin ja genauso. Bei jedem kleinen roten Fleck denk ich, nun hat er doch meine Anti DNS AK. :(
Der Kinderarzt hat mich bisschen beruhigt und gemeint, die Antikörper sind selten ernst fürs Kind, solange es unauffällig ist, bräuchte man sich keine Sorgen machen. Leicht gesagt....
Die Unterzuckerung war schlimm, aber das legt sich so langsam. Ich hab immer ein ganz schlechtes Gewissen, wenn er länger als 3h schläft, aber er wird nicht wach und so wecken wir ihn meist nach 4h.
Und er hat immer noch böse blaue Flecken von den versuchen mit den Braunülen auf seinen Handrücken :sad:

Und schon 6 Wochen :eek: wo ist die Zeit hin?
Aber ich seh es an meinen Großen.

@Blümscha ich war mal auf so einer Seite, da dreht sich mir heute noch der Magen um. Die haben sich Tipps gegeben wo man im Internet was findet und wie man sich Vertrauen einschleicht. Vor allem in Familienforen, da wird dann gelogen dass sich die Balken biegen und sich Vertrauen erworben.
Sind natürlich Einzelfälle, aber ich bin da über vorsichtig geworden.

Ich bin im Internet wirklich sehr misstrauisch geworden. Ist schade, aber angebracht.

und ich fage mich auch, wie er in mich rein gepasst hat. Und vor allem, ich hab ihn ja auch rumgeschleppt.
Ich bin mal gespannt was die Ärzte sagen, sie haben sich ja um über 1kg vermessen.

Strecken sich eure Zwerge auch so oft? meiner räkelt sich immer sehr geräuschvoll und genüsslich.
Er schreckt aber oft im Schlaf noch zusammen. Im KH hat er ja leider paar schlechte Erlebnisse gehabt.
So Quietschie wacht auf.

VeeOne
21.11.09, 21:37
@Blümscha ich war mal auf so einer Seite, da dreht sich mir heute noch der Magen um. Die haben sich Tipps gegeben wo man im Internet was findet und wie man sich Vertrauen einschleicht. Vor allem in Familienforen, da wird dann gelogen dass sich die Balken biegen und sich Vertrauen erworben.
Sind natürlich Einzelfälle, aber ich bin da über vorsichtig geworden.

Ich bin im Internet wirklich sehr misstrauisch geworden. Ist schade, aber angebracht.


Oh Gott,
da habe ich mir hier noch nie Gedanken drüber gemacht und auch schon das eine oder andere Mal Bilder eingestellt :eek: