PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nerv gezogen im Zahn nun Probleme mit Wunde



triebi
13.03.09, 12:48
Hallo,

ich brauche mal eure Hilfe. Da der Nerv keine Ruhe gegeben hat musste ich ihn am Montag ziehen lassen. Die ZÄ hat ihn gleich gezogen und brauchte das abtötende Medi nicht rein machen. Nun ist der Zahn offen und es ist nur Watte drin. An der Watte unten dran ist es grün und ich bin mir sicher, daß es Eiter ist.

Habe am Montag einen Termin. Da soll der Zahn eigentlich schon gefüllt werden. Ist es normal, daß die Wunde eitert? Was kann man da machen? Spülungen? Welches homöopathische Mittel hilft?

Oder soll ich es einfach so lassen. Habe das Gefühl, daß es mir heute so schlecht geht wegen dieser Entzündung im Körper. Bin ziemlich zittrig und wackelig.

LG Sandra

Niane
13.03.09, 13:00
Hallo Triebi,

ich habe ja in letzter Zeit zwei langwierige Wurzelbahndlungen hinter mir.

Solange es noch Eiter oder Bakterien gibt, wird der Zahn höchstens provisorisch verschlossen. Bei mir war bei einem Zahn der Nerv nicht "totzukriegen" und machte dann nach der Füllung höllische Schmerzen. Er wurde dann wieder geöffnet und solange in Wochenabständen gespült, bis sich nichts mehr gerührt hat (hat ca. 5 Monate gedauert).

Wenn der Nerv gezogen wurde, wirst du wohl nichts mehr spüren. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass der Zahn dann schon geschlossen wird.

Kannst du nicht am Wochenende in eine Zahnambulanz gehen, zum Spülen und kontrollieren?


Alles Gute!
Niane

triebi
13.03.09, 13:55
Ich mag nicht zu einem anderen ZA gehen ich gucke mal vielleicht hat meine ja sogar WE Dienst. Denke auch, daß sie den Zahn nicht füllt wenn Die Wunde nicht o.k. ist.

Bei der ZÄ in Thüringen kam so ein komisches Gerät zum Einsatz das musste ich selbst zahlen damit hat sie die Wurzel irgendwie speziell sauber gemacht. ein wenig ärgere ich mich schon, daß ich nicht wieder da hin bin. Aber sie hat auch während der Behandlung 15 min. telefoniert und mich kopfüber da hängen lassen das fand ich auch total daneben. So was geht ja gar nicht. Da ist die neue schon professioneller.

Naja ich warte es mal ab.

Hab noch Wasserstoffperoxid da damit könnte ich doch selbst spüel, oder? Muss ich das verdünnen oder kann ich das pur spülen?

Mela
13.03.09, 17:19
Hallo,
eigentlich müsste das gleich nochmal gespült werden. Das kann doch auch ein anderer Zahnarzt machen, da wird ja außer der Spülung nichts gemacht.

Lg, MEla

Doris
13.03.09, 18:44
Ich war 8 Wochen lang zum Spülen.2x wurde er zu gemacht und wieder auf, weil ich dann die Wände an ging. Nach 8 Wochen flehte ich ihn dann an, mir diesen blöden Zahn doch zu ziehen, weil ich die Schmerzen nicht mehr aushielt.Selbst die Betäubungsspritzen wirkten nicht mehr, er musste nachspritzen und ich war froh, den blöden Zahn endlich los zu sein.Bedauert hab ich nur, dass wir das nicht gleich gemacht haben, es hätte mir einen Haufen Schmerzen erspart ( und das über Weihnachten und Neujahr).
LG Doris

stuppsi
13.03.09, 18:51
Ich kenne auch so unendlich Zahnrettungversuche nach Wuzelbehandlungen mit Spüeln jede Woche über viele Monate hinweg und vielen schmerzhaften Wochenenden und Nächten nachdem es provisorisch geschlossen worden ist.
Ich denke auch das es weiter offen bleibt. Ich denke du kannst auch unverdünnt spülen. Hat mir mal eine Zahnärztin mitgegeben. Hast du ein Medikament bekommen? Antibiothicum , Peniciliin oder ähnliches?

triebi
13.03.09, 19:43
Hallo,

nein ich habe nichts mitbekommen. Ich habe die Watte auch schon mal rausgemacht damit Luft dran kommt oder kommen dann Bakterien rein? Die sind doch schon drin sonst würde es doch nicht eitern oder?

Ich habe noch Kanülen da dann werde ich mal spülen. Was anderes macht der ZA warscheinlich auch nicht.

Och Mann dauernd hat man irgend einen Sch... an sich. Ich möchte nicht noch einen Zahn opfern.

LG Sandra

triebi
16.03.09, 16:05
So Freitag abend habe ich mit Wasserstoffperoxid (verdünnt) gespült und hatte Samstag und Sonntag keine Schmerzen mehr.

Heute hatte ich einen Termin. Nachdem es noch weh getan hat als sie mit irgendwas spülen wollte hat sie noch mal betäubt. Dann die Nadeln reingesteckt zwecks Röntgenaufnahme. Einen Kanal noch mal gefeilt und drin rum gestochert. Sauber gemacht und was rein getan ich weiss noch nicht mal richtig was. Habe dann Watte gesehen und oben drauf ist das gummiartiges.

Wenn der Zahn nun ruhig bliebe, würde er nächsten Montag gefüllt sie hätte noch mal ein Medikament rein gemacht.

Jetzt sitze ich hier wieder mit Schmerzen seit dem die Betäubung raus ist. Es ist zum K.... Sorry. Beim letzten Mal hat es ja auch fast 5 Tage gedauert bis ich schmerzfrei war. Es klopft aber nun und ich habe schon ziemlich die Nase voll.

Dann denke ich wieder du bist doch doof warum biste nicht wieder nach Thüringen gefahren (fast in Bad Liebenstein). Wenn der Nerv doch gezogen wurde darf nichts mehr weh tun, oder?

Doris ich will nicht noch einen opfern sieht so schon doof aus mit dem Loch unten ich habe noch keine Brücke.

LG Sandra

Niane
16.03.09, 17:47
Hallo Sandra,

du Arme!!!

Das was die Ärztin hineingegeben hat, ist ein toxisches Antibiotikum, es soll die letzten Nervenreste abtöten.

Ist aber offensichtlich nicht gelungen, sonst hättest du keine Schmerzen mehr.

Das Gummiartige ist der provisorische Verschluß (hatte den immer wieder über Monate, nachdem der Nerv nicht "umzubringen" war).

Den kannst du vorsichtig mit einem Zahnstocher o.ä. aufkratzen, sobald der Zahn wieder offen ist, lassen sowohl Schmerz als auch Druck nach (die Weisung hatte ich damals von meiner Ärztin bekommen).

Der Schmerz bedeutet, dass sich Gase gebildet haben, also noch eine Entzündung abläuft.

Ich drück dir die Daumen, dass du den Zahn retten kannst.

LG
Niane

andrea.67
16.03.09, 18:07
Wenn der Nerv doch gezogen wurde darf nichts mehr weh tun, oder?

LG Sandra


Hallo Sandra,
doch das ist möglich. Meist ist noch ein winzig kleines Stück Nerv im Kanal vorhanden. Dieses winzig kleine Stück macht dann Probleme. Deshalb wird doch auch im Normalfall eben noch so ne abtötende Medizin in den Kanal geschoben und der Zahn erst ne Woche später richtig zu gemacht.
Diese kleine Reste können Gase bilden, die dann so weh tun. Mein ZA füllt mit dem Medi immer nur mit Watte zu, damit die Gase entweichen können.
Mit nervenden Nerven kenn ich mich mittlerweile aus.....:biggrin:
Gruss Andrea

stuppsi
16.03.09, 19:19
Ich hab am Schluß darum gefleht ihn zu ziehen...
Zähne sind schrecklich..

triebi
16.03.09, 22:13
Ihr Lieben,

danke für Eure Antworten dann fühle ich mich nicht so allein.

Ich bin noch mal die 30 km zur ZÄ gefahren ich hielt es nicht mehr aus. Sie hat zwar herumgemeckert ob es denn wirklich so arg sei und daß der Zahn auch irgendwann mal geschlossen werden müsste. Es sei nicht gut, wenn da immer wieder Bakterien rein kommen. Naja sie hat ihn dann aufgebohrt und noch mal drin rumgestochert in dem Kanal und in dem, der auf dem Röntgenbild krumm war scheint noch ein Stück Nerv zu sein was die Probleme macht.

Jetzt ist er wieder offen und Watte drin. Ich muss höchstwarscheinlich zu dem Endodontologen nach Göttingen fahren. Soll es nun beobachten. Toll. Ich lag heulend im Bett als ich wieder zu Hause war mit einer Ibuprofen intus. Die hat Gott sei Dank gewirkt dann weiss ich wenigstens wie ich mir helfen kann. Werde morgen schon einen Termin in Göttingen ausmachen wer weiss wann ich da sonst dran komme.

Manchmal denke ich, daß ich nicht alles getan habe um den Nerv zu beruhigen. Vielleicht hätte es noch homöopathische Mittel gegeben gegen die Entzündung. Eben habe ich geweint und dann hat Anna auch gemeint ich soll ihn doch ziehen lassen.

Hoffentlich bekomme ich die Nacht gut rum. Danke noch mal. Muss aufhören mit PC habe wieder Entzündung in den Augen glaube ich. Es hapert im Moment überall.

LG Sandra

triebi
17.03.09, 02:37
Sch... Ich sitze hier mit Tränen in den Augen vor Schmerzen. Habe eben noch eine Tablette genommen weil ich nach 1 Std. wieder wach geworden bin. Mir ist ganz komisch. Habe noch 10 HC nachgelegt gehabt gestern abend, aber jetzt habe ich Schüttelfrost und kann mich kaum mehr auf den Beinen halten.

Ich will den Zahn nicht mehr! Verstehe das nicht. Am Samstag und Sonntag hatte ich gar keine Beschwerden und gestern morgen nachdem die ZÄ mir die Nadeln da rein gesteckt hat und in dem Kanal herumgefeilt hat habe ich Horror-Schmerzen. Hoffentlich wirkt die Tablette gleich.

Zahnschmerzen sind was ganz schlimmes. Das wünsche ich echt keinem.

Versuche noch etwas zu schlafen.

LG Sandra

Mela
17.03.09, 07:39
Hallo Sandra,
eigentlich müssten die Kanäle regelmäßig gespült werden. Und das kannst Du selbst nicht so, da der ZA ja in jeden Kanal reingeht und spült. Bei mir blieb die Wurzelbehandlung bis auf ein bisschen Watte ganz offen, weil ich noch nicht mal den Druck von dieser Gummimasse drauf vertragen konnte.
Das Problem ist, dass die KK nur 3x spülen bezahlt. Danach ist der Erfolg der Wurzelbehandlung wohl nicht mehr gegeben und sie bezahlen angeblich die ganze Behandlung nicht mehr.
Vielleicht kannst Du den Arzt dazu bekommen, die weiteren Spülungen selbst zu bezahlen.

Wenn Du ihn ziehen lässt, was willst Du dann mit dem Loch in der Zahnreihe machen?

Lg und gute Besserung, Mela

triebi
17.03.09, 08:30
Ach Mela, ich weiss auch nicht was ich machen soll. Mit was wird denn da gespült? Gestern hat sie ein Medi rein gemacht und ich weiss noch nicht mal was für eins.

Könnte schon wieder an die Decke gehen. Die Tablette hilft nicht mehr. Ich werde mich noch mal hinschleppen. Es tut ja erst seit der Stocherei weh mit den Nadeln vorher war ich komplatt schmerzfrei am Sa und So. Ich weiss nicht was die gemacht hat.

Der Endodontologe kostet 400 Euro pro Zahn. Das beste wäre ich würde gleich dahin fahren, aber das traue ich mir nicht allein. Habe ja keinen der mit mir fahren könnte. Meine Nachbarin zwei Häuser weiter könnte ich fragen die putzt von 6-9 dann ist sie wieder da. Mein Mann ist ja arbeiten.

LG Sandra

Kristiane
17.03.09, 09:13
Oh, du arme Sandra!

Ich habe mich damals in ähnlicher Situation entschieden, den Zahn ziehen zu lassen - war auch keine wirklich gute Entscheidung.

Und meine Tochter rennt für jeden Zahn mindestens zehn Mal zur Spülung - wenn nicht öfter. Sie hatte immer Zahnärzte, die die Notwendigkeit auch sahen und ihr geholfen haben, wenn sie es nicht mehr aushielt. Irgendwann gibt der Zahn dann Ruhe. Vielleicht haben junge Mädchen eher einen Mitleidsfaktor ;).

Also: Gib nicht auf, lass spülen und den Zahn öffnen, wenn du Schmerzen hast!! Es gibt eben solche und solche Zähne!

Mir hat übrigens damals das Spülen mit Xylitol geholfen, die Entzündung einzudämmen - allerdings erst "danach" :biggrin:.

Liebe Grüße und gute Besserung,

Kristiane

triebi
17.03.09, 09:31
Danke liebe Kristiane,

im Moment ist es auszuhalten. Darüber bin ich schon erfreut. Ich lege mich noch mal ins Bett und rufe den Endodontologen an wegen einem Termin. Es ist der letzte Backenzahn rechts oben. Da kann man ja noch nicht mal eine Brücke festmachen. Habe ja unten seit einigen Jahre auch schon eine Lücke.

Muss man jeden Tag zum Spülen? Ich nehme an, daß sie gestern gespült hat und auch was beruhigendes reingetan hat. Durch die Stocherei mit den Nadeln habe ich wieder Schmerzen bekommen.

LG Sandra

andrea.67
17.03.09, 09:38
Sandra,
ist der Zahn zu??? oder hat sie ihn offen gelassen?
Gruss Andrea

Kristiane
17.03.09, 09:57
Meine Tochter hat die Empfehlung bekommen, am Zahnfleisch oberhalb des behandelten Zahnes mit kreisenden Bewegungen leicht zu massieren (ruhig von Außen). Dadurch werden die Bakterien, die am Knochen sitzen, nach Außen befördert, hoffentlich.

Es stimmt übrigens, dass du ab der vierten Behandlung selbst zahlen musst, leider.

Aber es geht ja um deinen Zahn! Und wenn du ihn zu früh füllen lässt, dann bleibt die Wurzelspitzenresektion oder das Ziehen. Also lieber immer wieder spülen und salben lassen... Allerdings kannst du dir ruhig zwei bis drei Tage Zeit und den Nerven in jeder Hinsicht Ruhe gönnen lassen.

Viel Glück,
Kristiane

triebi
17.03.09, 13:46
Ich zahle alles. Da kommt es nun auch nicht mehr darauf an. Hat mir aber niemand gesagt, daß ich zahlen muss. Vielleicht war sie deshalb gestern so schnippisch von wegen irgendwann müsste der Zahn auch mal geschlossen werden damit keine Bakterien mehr rein könne.

Danke für den Tip ich versuche es mal mit dem Massieren allerdings tut mir die ganze rechte Seite weh. Essen geht so gut wie gar nicht. Musste den Mund gestern so lange offen halten dass mir alles weh tut.

Der Zahn ist wieder offen vorher war so ein Gummizeug drauf. Jetzt hat er wenigstens aufgehört zu klopfen. Dafür ist mir schwindelig und bäh heute ich werde wohl die Kinder zu Freunden schicken zum Spielen und mich aufs Sofa legen heute. Habe mich eben um zwölf erst geduscht und angezogen.

Bekommt man eigentlich vom ZA auch eine Krankmeldung?

LG Sandra

Mela
17.03.09, 16:46
Hi Sandra,
ja, der ZA kann Dir auch eine Krankmeldung geben. Allerdings wird das nicht lange sein. Für ne Wurzelbehandlung bestimmt nur 1-2 Tage.

Ich würde nach dem nächsten Spülen auf jeden Fall nur Watte nehmen und kein Gummi. Das war zu sehr geschlossen, so dass sich die Gase nicht abbauen konnten und drückten.

Anfangs war das Spülen bei mir in kürzeren Abständen, dann 1x in der Woche, wenn ich mich richtig erinnere.

Lg, Mela

triebi
17.03.09, 17:20
Huhu Mela,

ich habe eben angerufen und den Termin heute für Finjas Prophylaxe abgesagt und gefragt wie ich weiter verfahren soll. Ich soll erst mal gar nichts machen meinte die Helferin und nächsten Montag wieder kommen (habe da sowieso einen Termin). Im Moment ist er ja ruhig. Ich spüle mit einer Kanüle (immer ne neue) und halte die in den Zahn rein Kopf nach hinten so kann ich wenigstens etwas gegen die Bakterien tun. Verdünne das Wasserstoffperoxid 3 % vorsichtshalber noch. Wieviel Wochen hast Du denn spülen lassen?? Hast Du den Zahn noch?

Ich glaube es ist wirklich noch ein Rest Nerv da in dem krummen Kanal und habe nun einen Termin bei dem Arzt in Göttingen ergattern können für nächsten Donnerstag. Da hat jemand abgesagt. www.versuemer.com sieht ganz nett aus. Ich soll sämtliche Röntgenaufnahmen mitbringen und eine Überweisung. Nun hoffe ich, daß alles gut wird. Kann den Kiefer kaum bewegen sicher von den Strapazen gestern.

LG Sandra