PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : niedrige GPT, Bedeutung?



fati
18.07.07, 22:52
Hallo, Ihr alle.
Letztens habe ich mal wieder ein BB machen lassen.
Eigentlich ist alles i. O- nur die GPT war zu niedrig,
bei 27 (31-35)
Was heißt denn das? Dr. Google konnte mir auch nicht helfen.
Danke und Grüße, fati

Vivienne Westwood
18.07.07, 23:00
Hallo Fati,

guckst du hier:

http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef2/lbef_ast_alt.htm

LG Birgit

fati
19.07.07, 15:46
Hallo, Birgit.
Danke für den Link, leider steht da nur was von Erhöhung, ncht von niedriger GPT.
lg, fati

Vivienne Westwood
19.07.07, 17:07
Hallo Fati,


Danke für den Link, leider steht da nur was von Erhöhung, nicht von niedriger GPT.

Sorry ist mir nicht aufgefallen ;)


nur die GPT war zu niedrig,
bei 27 (31-35)

Denke aber nicht, das es sehr schlimm ist ,was sagt dein Doc dazu?

Was man bei Erhöhung liest,ist schon mal alles nicht der Fall!!

LG Birgit

Sabinemoto
19.07.07, 17:48
Hallo Fati,

eine leichte Erniedrigung des GPT hat keine pathologische (krankhafte) Bedeutung.
Die Normwerte werden manchmal angepasst, (weil Norm bedeutet, die Mehrzahl der Untersuchten), befindet sich in diesen Normbereichen.
Also keine Beunruhigung notwendig.

L.G. Sabine

fati
20.07.07, 10:56
Danke, Sabinemoto.
Ich hab mir auch keine Sorgen gemacht, aber interessant ist es doch, zumal der mch- Wert auch ganz leicht erhöht ist.
lg, fati

fati
24.07.07, 00:30
Hallo, Birgit,
sorry, ich habe meinen eigenen Thread nicht aufmerksam genug gelesen und Dein zweites Posting erst jetzt gelesen - schäm....
Nun der Doc hat nichts dazu gesagt außer alles in Ordnung
Dachte nur, dass man da doch nachfragen sollte, weil ich das nicht verstanden habe. Im Rahmen dieser BE war auch ein Ultraschall aller innerer Organe gemacht worden, orgenisch ist alles gut.
Danke noch mal, fati

Mic
24.07.07, 21:02
Letztens habe ich mal wieder ein BB machen lassen.
Eigentlich ist alles i. O- nur die GPT war zu niedrig,
bei 27 (31-35)
Was heißt denn das? Dr. Google konnte mir auch nicht helfen.

Hallo fati,

GPT unter Norm bedeutet meist B6-Mangel, denn die GPT (=ALT) ist wie GOT (AST) ein B6-abhängiges Enzym. In neueren Testkits wird deshalb auch immer B6 (Pyridoxalphosphat) zugegeben (Methode IFCC mit Pyridoxalphosphataktivierung), um auch bei unerkanntem B6-Mangel die GPT richtig zu messen. Siehe dazu die Laborseiten der Charité: http://www.charite.de/zlp/routine/referenzdb/3813527.htm, dort unter Störfaktoren: Pyridoxalphosphat-Mangel - erniedrigte Werte.

Wird im Labor kein Pyridoxalphosphat (PLP, P5P) zugegeben, dann sind die Messwerte bei B6-Mangel zu niedrig.

Normalerweise ist der Normbereich für GPT/ALT allerdings 10-35 und nicht 31-35! :confused: Das wäre ja ein ungewöhnlich enger Normbereich. Bist du sicher, dass da kein Fehler vorliegt? Insofern ist fraglich, ob dein Wert überhaupt ein erniedrigter Wert ist. Falls dein Wert wirklich erniedrigt ist, lohnt es sich evtl. im Labor genauer nachzufragen, ob sie Pyridoxalphosphataktivierung einsetzen oder nicht. Im letzten Fall könntest du das Ergebnis als Hinweis auf B6-Mangel werten.

Liebe Grüße

Mic

fati
24.07.07, 23:30
Hallo Mic,
danke für Dein Posting.
Ich weiß zwar nicht, wie das Labor heißt, wo das BB gemacht wurde, aber ich hatte auch schon die Vermutung, dass was mit den B- Vitaminen nicht stimmt, denn ich fühle mich schon recht ausgelaugt und kann trotz Steigerung am 11. Mai (Tsh war am 2. Mai bei 6,56) keine große Äandeung feststellen. Dazu kommt, dass der MCH- Wert wenn auch sehr leicht, erhöht ist. Das kommt, wenn ich alles mit meinem Laienwissen richtig verstanden habe auch bei Vitamin B12- Mangel vor, oder? Bei Med4you habe ich auch den von Dir angegebenen Referenzwert gefunden. Also habe ich wiederum die Vermutung, dass da ein Flüchtigkeitsfehler passiert ist, was ja mal passieren kann:). Aber ich habe auf dem Blatt, was beim Befund dabei war, mehrmals geschaut, ob ich mich verlesen habe. Das ist aber nicht der Fall. Naja, beim nächsten Endo- oder HA- Termin frag ich mal nach, weil als Zusatz noch ein p- (p steht für pathologischer Wert und das- logischerweise für erniedrigt)laut Legende des Labors. Lebertechnisch soll alles gut sein, GGT, AP und GOT sind in der Norm.
Danke noch mal und Größe, fati

Mic
24.07.07, 23:55
Dazu kommt, dass der MCH- Wert wenn auch sehr leicht, erhöht ist. Das kommt, wenn ich alles mit meinem Laienwissen richtig verstanden habe auch bei Vitamin B12- Mangel vor, oder?

Ja! Allerdings ist dann normalerweise auch das MCV erhöht oder zumindest im oberen Normbereich. B6-Mangel kann allerdings auch unabhängig von B12-Mangel auftreten.

LG Mic

fati
25.07.07, 00:54
Danke nochmal, lieber Mic.
Dann habe ich schon mal einen Ansatz, denn das MCV ist am oberen Rand (93,7 bei 83- 97), werde also was unternehmen, wegen der B- Vitamine. Auch wenn die Charité- Refrenzwerte aussagen, dass der GPT- Wert in der Norm ist. Ich habe mir auch schon gedacht, dass die beiden Mängel auch unabhängig voneinander auftreteten können, aber ich denke, dass ich mal beides in Angriff nehme.
Sicher ist sicher....;)
lg, fati

Raj34
28.07.09, 22:42
Hallo,

der Thread ist schon gute zwei Jahre alt und bitte schon mal um Entschuldigung, wenn er jetzt aus den tiefsten Tiefen herausgekramt wird. Aber gerade heute bekam ich ebenfalls einen niedrigen GPT (=11). Als Referenzbereich wurde 10...50 angegeben. Weil darüber geschrieben wurde, auch bei mir liegt MCV und MCH im oberen Bereich:

MCV=94 (80...96)
MCH=32 (27...34)

Kann man eigentlich einen Vitamin B6-Mangel auch direkt nachweisen?

Gruss
Raj

eliza
29.07.09, 09:53
Hi,
mit Deinem GPT bist Du im Normbereich. Und je niedriger, desto besser, das zeigt, dass Deine Leber wunderbar arbeitet. Falls Du aber kein Obst, Gemüse oder Kartoffeln ist oder Dich generell ungesund ernährst

KÖNNTE (ist aber unwahrscheinlich) Dein B6 niedriger sein als normal. Es gibt aber einen Labortest dafür, wenns Dich interessiert.

Dein MCV und MCH sind auch völlig in Ordnung (sind Marker für die roten Blutkörperechen).