PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Panik!! Verschwommenes Sehen auf dem rechten Auge...



Leonesse
01.02.06, 16:24
Boah ich bin momentan total panisch, baut mich bitte mal wieder ein bißchen auf ja?

Ich habe am montag eine eitrige Seitenstrangangina entwickelt mit fast 41° Fieber, Schüttelfrost, Schmerzen ohne Ende und nehme seit gestern Penicillin V 1,5 Mega 3xtgl. Ist das erste mal seit 2000 dass ich ein AB bekomme.

Die letzte Nacht war abscheulich, hatte sehr starke Schmerzen beim Schlucken und der Hals ist auch schmerzhaft geschwollen.

Heute morgen beim aufwachen war mein rechtes Auge etwas gerötet so als wenn ich eine Bindehautentzündung bekommen würde, das war aber nach kurzer Zeit wieder weg. Dafür sehe ich seit ca. 8:00 auf dem rechten auge verschwommen.

Ich habe ja schon häufiger verschwommen gesehen, aber irgendwie kommt mir das jetzt anders oder stärker (??) vor - kanns schlecht beschreiben, auf jeden Fall ist es sehr störend.

Und da in letzter Zeit wieder häufiger hier Diskussionen über MS im Forum waren kam meine alte Angst wieder hoch...

Ich war dann heute noch beim Augenarzt, der hat aber erstmal bis auf eine leichte Weitsichtigkeit (was ich gar nicht glauben kann, denn gerade die Sachen die weit entfernt sind sehe ich verschwommen, je näher ich rangehe desto deutlicher wirds)

Naja, der Augenarzt meinte zwar ich bräuchte mir keine Sorgen wegen Sehnervenentzündung machen, aber ich muß morgen früh noch mal hin um den Augenhintergrund spiegeln zu lassen und irgendwas mit 3D Messung und Gesichtsfeldmessung hat er gesagt - um auf Nummer sicher zu gehen.

Ich hab vorhin nochmal meine Untersuchungsergebnisse von vor 2,5 Jahren rausgekramt als ich beim Neurologen war, da war das MRT völlig unauffällig und die VEP rechts bestens und links grenzwertig unauffällig.

Ich hab momentan auch noch keine aktuellen SD-Werte - nicht schimpfen, ich werde morgen früh direkt einen Termin vereinbaren.

Im Momemt bin ich echt total am Ende, ich kämpfe hier seit 3 Jahren um ein kleines bißchen Gesundheit und immer wenn ihc denke jetzt gehts bergauf kommt aus einer anderen richtung wieder was womit ich gar nicht gerechnet habe - wie jetzt eben mit der Tonsillitis, morgens noch kerngesund und abends hoch fiebernd...

Ach mensch, ich mach mich selbst total fertig :( :( :(

UteSch.
01.02.06, 16:45
Hallo Sonny,
ich kann mir so gut vorstellen, wie es dir jetzt geht, weil ich auch immer wieder phasenweise diese Sch...angst vor MS habe, weil unsere Hashi-Symptome doch wohl ähnlich sein können. Hab genau wie du auch vor 2,5 Jahren alles vom Neurologen checken lassen und alles war o.k. Aber immer wieder ist man total schnell verunsichert, wenn ein Symptom auftaucht, dass man auch nur im Entferntesten mit MS in Verbindung bringen könnte. Ich kenne diese alten Ängste, von denen man sich in guten Zeiten verabschiedet hat und die einen dann doch wieder einholen. Aber ich denke, dass, wenn du, wie du schreibst, eine starke Infektion im Körper stecken hast, davon auch mal die Augen in Mitleidenschaft gezogen werden können. Ich weiß, mir fällt es in solchen Panikzeiten auch schwer, für solche Gedanken offen zu sein, aber warte doch erstmal ab, wie sich dein Auge entwickelt, wenn die Infektion abgeklungen ist. Wenn beides so direkt zusammen auftritt, ist es doch wahrscheinlich, dass es da auch einen Zusammenhang in der Ursache gibt.
Ich wünsche dir viel Ruhe, damit du bald wieder auf den Beinen bist!
LG von Ute

Anne B
01.02.06, 16:56
Hallo Sonny,

ich kann Dich wirklich gut verstehen und sende Dir auf diesem Weg einen grossen "Trostdrücker".
Es ist ja schon mal gut, das Dein Arzt eine Sehnerventzündung bis jetzt nicht diagnostiziert hat und wohl auch nicht für so wahrscheinlich hält.
Für die Untersuchungen morgen halte ich Dir die Daumen!!
Herzlichst, An :) e

Coccinelle
01.02.06, 17:01
Mensch Sonny,

erstmal einen dicken Drücker und Kopf hoch. Wenn man nicht mehr richtig gucken kann wird man richtig panisch, ich kenne das auch. Ich hatte auch ein 3/4 Jahr immer wieder Sehfeldausfälle, die mehrmals täglich auftraten und mich für die Zeit fast völlig blind machten. Nun ist es seit Jahren weg und auch nie wieder gekommen. Ich denke mal, dass es in irgendeinem Zusammenhang mit deiner schweren Infektion stehen wird. Versuch dich nicht zu sorgig zu machen, was glaubst du was bei einer Infektion für Hormone durch den Körper sausen- es liegt bestimmt daran.

Ich wünsche dir gute Besserung
Britta

brieftaube24
01.02.06, 17:20
Hallo Sonny,
kann Dich jetzt vielleicht nicht wirklich beruhigen.
Aber ich hatte neulich einen Infekt. NNH-Entzündung, leichte Bronchitis. Kurz darauf hatte ich eine Woche starke Beschwerden mit den Augen!
Ich hab andauernd wie durch einen Schleier geguckt und meine Augen waren müde und ich hab sie am liebsten geschlossen gehalten.
Ich weiß nicht genau was es war, ich hab es jetzt noch manchmal, aber entweder denke ich hing es mit dem Infekt zusammen (evtl. Stirnhöhlen entzündet) oder eben eine leichte Bindehautentzündung gleichzeitig?
ODer mein Sicca ist bei dem Infekt voll durchgebrochen.
Ich weiß nicht woher es kam, aber ich hatte in jedemfall Augenprobleme, wie immer mehr Rechts als Links.
LG Brieftaube

triebi
01.02.06, 17:35
liebe Sonja,

mensch was machste denn für Sachen??? Also verschwommen sehen tu ich auch seit ner Weile aber nicht so schlimm. Du hast ja morgen noch mal einen Termin. Dann weisst Du sicher mehr.

Was tust Du noch gegen die Angina? Was homöopathisches? Was hälst Du von Halswickeln? Ich habe das bei Anna gemacht als sie Scharlach hatte. Was man genau bei Angina wickelt müsste ich in meinem Buch nachgucken.

LG und gute Besserung!!!!!!!!!!!!!!!!
Sandra

Leonesse
01.02.06, 18:45
liebe Sonja,

mensch was machste denn für Sachen??? Also verschwommen sehen tu ich auch seit ner Weile aber nicht so schlimm. Du hast ja morgen noch mal einen Termin. Dann weisst Du sicher mehr.

Was tust Du noch gegen die Angina? Was homöopathisches? Was hälst Du von Halswickeln? Ich habe das bei Anna gemacht als sie Scharlach hatte. Was man genau bei Angina wickelt müsste ich in meinem Buch nachgucken.

LG und gute Besserung!!!!!!!!!!!!!!!!
Sandra

Hi Sandra

Ich habe schon alles an Hausmitteln durch was man sich denken kann. Das ist das erste Mal in meinem leben, dass ich eine eitrige Angina habe - und dann auch noch gleich eine Seitenstrangina, das sind Schmerzen *jaul*

Halswickel kann ich nur schlecht tolerieren weil der ganze Hals schmerzhaft geschwollen ist, fühlt sich an wie ganz schlimmer muskelkater von außen.

Dann gurgeln mit Salzwasser *grusel* und jetzt hab ich mir von Kamillosan dieses Mundspray besorgt, weil ich auch noch überall im Mund kleine Pickelchen bekomme... mich hats echt erwischt

Komischerweise kann ich seit gut 1 Stunde wieder etwas besser sehen, wohl nicht richtig gut, aber auf jeden Fall deutlich besser...

Dann kanns ja eigentlich nix schlimmes sein oder??

Ich hab in den leztten Tagen auch einiges an Schmerzmitteln durcheinander genommen - Paracetamol, Aspirin und Ibuprofen - mach ich sonst auch nie, aber mir ging es so hundeelend und es tat mir echt ALLES weh. Vielleicht könnte das auch damit zusammenhängen :confused:

triebi
01.02.06, 19:10
du sollst dich ja nicht strangulieren mit dem wickel...
bei anna habe ich mit magerquark gewickelt. sie fand das gar nicht gut. man kann aber auch zitronenwickel machen. obs bei angina richtig ist, weiß ich nicht.

habe mir gerade voll mit dem fleischklopfer auf den finger gehauen. da vergisst du alles andere... klopft wie toll und sogar der nagel ist hin...da kühlt man oder? ich leg mal kurz ein akku drauf.

na wir können uns ja gegenseitig bemitleiden-hilft ungemein ;)
ich wünsche dir gute besserung und keine schmerzen mehr. nimm nicht so viel medis durcheinander. belastet die leber.

lg sandra

Antje B
02.02.06, 08:55
Hi Sonny,

das Problem mit dem rechten Auge habe ich schon seit einigen Monaten. Es ist häufig etwas gerötet und brennt sehr schnell. Immer wieder dann auch dieses verschwommene Sehen. Aber wirklich immer nur rechts. Würde mich interessen warum es nur auf einer Seite ist.

Gruß Antje

Jennifer
02.02.06, 08:59
Hallo,

ich habe das auch hin und wieder, aber nicht verschwommen sehen, sondern das Gefühl da ist ein Schatten vor dem Auge. Hatte es lange nicht, jetzt kommt es wieder. Die letzte Untersuchung beim Augenarzt hat nichts ergeben. Übrigens komischerweise auch nur rechts!!! Da muss es doch einen Zusammenhang gebn.

Ich habe in 2 Wochen einen Termin bei der Frau von Prof.Heufelder. Werde dann berichten.

LG Jennifer

Leonesse
02.02.06, 10:40
Mist :( Ich mußte den Termin heute morgen absagen da ich durch die Seitenstrangangina ganz furchtbare Kopfschmerzen habe und ich auch gar nicht lange auf sein kann. Und dann Tropfen in die Augen und ne Stunde Untersuchungen.... habs auf Anfang nächster Woche verschoben.

Irrwitzigerweise sehe ich aber seit gestern abend wieder relativ normal auf demm rechten Auge, dafür isses heute auf dem linken auge etwas unscharf.

Hört sich doch eigentlich eher nach einer Hashi-Macke an oder?

Boah aber am liebsten würde ich mich gleich nochmal ins MRT legen und VEP machen lassen nur um diese Angst vor MS nicht weiter zu haben.

Mag zwar sein, dass viele Symptome bei Hashi ähnlich sind - aber Hashi empfinde ich persönlich doch als harmloser als MS, denn welcher MS-Kranke weiß schon ob er einen harmlosen oder schlimmen Verlauf haben wird?

Mein Mann fragte mich gestern abend warum ich immer gleich an solche Extreme denke. Er hätte auch öfter mal dieses oder jenes und das gehe i.d.R. nach 1-3 Tagen wieder weg.... Ja so hab ich ja auch immer gedacht.... bis ich in dieses Hashiloch geschubst wurde und bitter erkennen mußte, dass nichts mehr so wird wie es mal war. Seitdem ist die Angst halt da, dass so was nochmal passieren kann...

Als nächstes werde ich aber jetzt mal einen Termin zur BE machen denn ich bin jetzt seit 5,5 Wochen bei 162,5µg und hab noch keine neuen Werte. Vielleicht bin ich ja auch übers Ziel hinausgeschossen... wer weiß, wer weiß...

Elke
02.02.06, 11:30
Hallo Sonny!
Auch ich hatte mal eine Seitenstrangangina und weiß wie unangenehm das ist. Mich hatte es damals im Urlaub damit erwischt und ich lag damit auch völlig flach.
Ich denke, dass deine Sehstörungen damit zusammen hängen. Ich habe auch hin und wieder Probleme mit meinen Augen (Sicca-Syndrom) und manchmal ein komisches Druckgefühl im Auge mit verschwommenen sehen, aber laut meinem Augenarzt ist das nicht besorgniserregend und ist auch immer wieder schnell weggegangen, bzw. ich nehme jetzt harmlose Augentropfen (sozusagen künstliche Tränen).
Auf jeden Fall würde ich aber die anderen Untersuchungen an deiner Stelle unbedingt machen lassen wie du es ja auch vorhast, damit alles andere ausgeschlossen wird. Auch bei mir bestand damals Verdacht auf MS und ich hatte mich halb verrückt gemacht vor den Ergebnissen, aber es hat sich zum Glück nicht bestätigt. Ich versuche inzwischen alles immer gelassener zu sehen was mir jedoch sehr schwer fällt und auch nicht immer gelingt, da immer ständig neue Wehwehchen seit meiner Hashi-Diagnose dazu kommen. Momentan z.B. brummt mein linkes Ohr wieder ständig und macht mich nachts verrückt, aber laut HNO hängt das auch mit der Schilddrüse zusammen und ich soll versuchen das zu ignorieren. Leichter gesagt als getan, aber versuche auch du jetzt einfach nicht an MS zu denken. Wie gesagt, ich hatte auch schon dieses verschwommene sehen was ziemlich unangenehm ist.

Ich wünsche dir auf jeden Fall gute und vor allem schnelle Besserung und viel Glück bei deinen weiteren Untersuchungen!!!!
Liebe Grüße, Elke

Leonesse
02.02.06, 14:18
Hi Elke

Verdacht auf MS bestand ja 2003 als ich grad 1,5 monate Thyroxin nahm - da hatte ich ja die ganze Palette an Symptomen. Da bin ich vom Chefarzt meiner ehemaligen Station 4 Stunden durchuntersucht worden mit allen neurologischen Untersuchunngen außer Lumbal Punktion. Und es war alles ohne Ausnahme völlig unauffällig.

Sehstörungen kenne ich ja seit 3 jahren zur Genüge, aber irgendwie war das gestern so intensiv, dass ich Panik gekriegt habe.

Aber dass es gestern abend wieder weg war und heute latent auf dem linken auge ist beruhigt mich eigentlich sehr. Denn so bescheuerte Symptome macht eigentlich nur Hashi.

eine Sehnerventzündung z.B. ist ja nicht für 10 Stunden da um dann wieder geheilt zu sein und dann die Seite zu wechseln :confused:

Naja, am Dienstag geh ich dann hoffentlich gesund zum Augenarzt und lasse meinen Augenhintergrund messen und nach meinem Gesichtsfeld gucken...dann bin ich schlauer.

Ich hab gestern übrigens nicht das richtige Wort gefunden, deshalb hab ich verschwommen sehen geschrieben - tatsächlich ist es aber eher unscharf....